9 Kühl-/Gefrierkombinationen im Test 2019

Kühl-/Gefrierkombinationen … sparen Platz und Strom

25. Juli 2019

Der Statistik nach ist die Kühl-/Gefrierkombination des Deutschen liebster Typ von Standkühlschrank; und das aus vollkommen plausiblen Gründen: Sie ist niedrigerpreisiger, als es zwei einzelne Systeme wären, in puncto Stromverbrauch sparsamer und räumlich nicht auch nur annähernd so vereinnahmend. Wir hatten in den vorangegangenen Wochen neun veschiedene Modelle in unserem Testlabor; jedes von ihnen weiß sich durch einen maßvollen Stromverbrauch auszuzeichnen (Klassen: A++ und A+++). In diesem Test lesen Sie aber nicht nur ein paar Worte zum Stromverbrauch und zum Schalldruckpegel; nein, Sie lesen vor allem, wie sich die einzelnen Modelle mit ihren Funktion handhaben lassen und wie wirksam die verschiedenen Kühlsysteme wirklich sind.

Die modernen Systeme sind ausgesprochen sparsam; manche von ihnen verbrauchen nur circa 40 % desjenigen Stroms, den ältere Modelle (Klassen: A, B, C oder D) noch aus dem Stromnetz ziehen. Und weil Kühlschränke nun mal von andauernder Stromeinspeisung abhängig sind, kann man mit einem neuen Modell auch seine Nebenkosten unmittelbar senken. Es ist aber nicht nur der maßvolle Stromverbrauch, durch den sich die im Test vertretenen Modelle auszuzeichnen wissen: Sie bieten mittlerweile auch außerordentlich viele, mal aktive, also an- und abwählbare und mal passive Funktionen, dank derer sich Lebensmittel aller Art ideal verstauen lassen. So sind alle Modelle in diesem Test von ihren Herstellern mit einem speziellen Kälte-Fach versehen worden: Frischwaren, wie bspw. Fisch oder Fleisch, lassen sich hier bei Temperaturen von 0 bis 3 °C (Ø) einstellen. Auch die Obst- und Gemüse-Fächer lassen sich bei den meisten Modellen an die Ansprüche der jeweiligen Lebensmittel anpassen. Eines der Modelle im Test bescheint das Obst und Gemüse außerdem noch mit einem besonderen Licht, das der (weiteren) Photosynthese dienen und die ursprüngliche Frische erhalten soll. Ein paar Modelle in diesem Test bieten außerdem noch eine variable Zone, deren Temperatur isoliert angepasst werden kann (von –1 bis 1 °C, Ø): Sie lassen sich daher, abhängig von der jeweiligen Situation, zu vollkommen verschiedenen Zwecken verwenden.

Aufbau und Funktion

Fleisch-, Fisch- und Milchwaren sind die Musterbeispiele leicht verderblicher Lebensmittel. Werden sie aber bei idealen Temperaturen verstaut, lässt sich ihre ursprüngliche Frische längstmöglich erhalten. Wer eine Temperatur von 5 °C (im Kühlteil) einstellt, wird sich vielleicht wundern, dass auch dann noch Temperaturen von 0 bis 7 °C (Ø) zu messen sind; die jeweils gegebenen Temperaturen sind nämlich von der (Höhen-)Position der einzelnen Ebenen abhängig. Welche Lebensmittel am sinnvollsten wo gelagert werden, haben wir anschließend – kurz und knapp – zusammengetragen1:

Aufbau und Funktion

A Das oberste Fach

Hier herrschen mit ~7 °C (Ø) die höchsten Temperaturen im Kühlraum vor. Haltbare Lebensmittel, wie bspw. Butter, Eier und Co., sind idealerweise in diesem Fach zu verstauen.

B Das mittlere Fach

Mit einer Temperatur von ~5 °C (Ø) lassen sich hier Milchprodukte aller Art, wie bspw. Joghurt, Quark und Sahne, einstellen.

C Das untere Fach

Hier sind Temperaturen von ~4 °C (Ø) zu messen. Leichter verderbliche Lebensmittel, wie bspw. Käse- und verarbeitete Fleischwaren (Wurst usw.), kann man in dieses Fach einräumen.

D Das Gemüse-Fach

Dieses Fach empfiehlt sich mit maßvollen Temperaturen von nur ~4 bis 6 °C (Ø) zur Lagerung von Obst und Gemüse. Bei vielen Modellen lässt sich die im Fach herrschende relative Feuchte (Humidität) verändern, sodass die Klimabedingungen optimal an das eingelagerte Obst und Gemüse angepasst werden können.

E Die 0-°C-Zone

Mit einer Temperatur ~0 bis 3 °C (Ø) sind hier die niedrigsten Temperaturen im Kühlraum gegeben. Daher ist diese Zone großartig, um Frischwaren aller Art, vor allem Fleisch und Fisch, in ihr zu verstauen.

F Der Türbereich

In den einzelnen Fächen herrschen, abhängig von ihrer jeweiligen Position, Temperaturen von ~5 bis 7 °C (Ø) vor. Die höher gelegenen Fächer sind normalerweise klein und können bspw. mit Saucen bestellt werden. Manche Modelle bieten hier auch noch spezielle Eihalter aus (Hart-)Plastik, die ideal in die einzelnen Fächer passen.

G Der Gefrierbereich

Handelt es sich hier um ein mit vier Sternen (****) versehenes Fach, sind in ihm Temperaturen von ~ –18 °C (Ø) gegeben. Lebensmittel aller Art können hier bis zu ein Jahr verstaut werden.

Getestete Produkte

  • Amica KGC 15494 E
  • Bauknecht KGN 2120 A2+ IN
  • Beko RCNE720E3VZP
  • Gorenje NK 7990 DX
  • Haier C3FE837CGJ
  • LG GBB61PZFFN
  • Samsung RL36R8739B1/EG
  • Severin KGK 8938
  • Sharp SJ-BA20IHXI3-EU

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb