Heft 06/2021 – Nr. 190

20. Mai 2021

Liebe Leserin, lieber Leser

8 Mähroboter (Amax: 500–800 m²) | S. 6–33

Wer einen Garten mit üppigem Flächenmaß besitzt, der weiß, dass ein solcher wunderschön anzusehen sein kann, aber doch auch mit so manchen Mühen verbunden ist: Der Garten, genauer das Grün desselben, muss schließlich in regelmäßigen Abständen gepflegt werden. Dazu zählt natürlich auch das Mähen des einen Großteil des Gartens vereinnahmenden Rasens, was aber insbesondere dann beschwerlich werden kann, wenn man ihn immer ansprechend-kurz halten will: Dann muss man sich seiner nämlich mehrmals pro Woche annehmen – und das kann, abhängig von der Größe des Gartens, ausgesprochen viel Zeit kosten. Daher kann in solchen Situationen ein Mähroboter außerordentlich wertvoll sein: Ein solcher rollt sich von allein über den Rasen und kappt die einzelnen Halme präzis bis zur wunschgemäßen Höhe ab. Nach dem Abschluss der ursprünglichen Installation soll man sich als Verbraucher:in – dies versprechen immerhin die Hersteller – keinerlei Gedanken mehr um das Wohl des Rasens machen müssen. Wir hatten dieses Mal 8 verschiedene Mähroboter renommierter Hersteller im Test und verraten ab S. 6, wie souverän sie sich wirklich durch den Garten manövrieren, wie einheitlich das Gras nach dem Mähen aussieht et cetera.

2 Dampfbügelstationen | S. 34–53

Dampfbügelstationen werden bei der regelmäßigen Wäschepflege im Haushalt immer beliebter: Sie erreichen schließlich einen viel höheren Dampfdruck als normale Dampfbügeleisen und wissen, da der Tank und andere Teile der Mechanik innerhalb der Station verbaut sind, durch ein leichtes, ohne Mühe hin und her zu schiebendes Handteil zu verlocken. Ein Nachteil indes ist darin zu sehen, dass sie angesichts ihrer ausladenderen Maße meistens äußerst viel Platz einnehmen: Mittlerweile aber sind auch kleine, kompakte Modelle erhältlich. Genau zwei solcher Stationen hatten wir nun im Test: Die neue CareStyle Compact IS 2143BL von Braun und die PerfectCare Compact GC7844/20 von Philips. Mit welchem der beiden Modelle Falten aus leichterem und aus schwererem Material schneller verschwinden, lesen Sie ab S. 34.

Saugroboter Neato D8 | S. 54–67

Ein immer weiter wachsender Teil der Verbraucher:innen lässt sich die Fußbodenreinigung innerhalb ihres Haushalts schon von einem Roboter abnehmen: Schließlich ist mit einem solchen eine erhebliche Arbeits- und Zeitersparnis verbunden – Zeit, die man dann verwenden kann, um sich den schöneren Sphären des Lebens zu widmen. Darüber hinaus können moderne Roboter mittlerweile auch eine ausgesprochen ausgeprägte Saugleistung vorweisen, sodass man selbst wirklich nur noch stellenweise nachbessern muss. Ein vollkommen neuer Roboter, der laut seinem Hersteller hochwirksam arbeiten soll, ist der D8 von Neato. Dieses Modell hat nicht nur das LaserSmart-System in petto, um sich souverän durch alle Winkel des Haushalts manövrieren zu können, sondern auch die neu entwickelte MyNeato-App. Wir sind den Stärken und Schwächen dieses Modells nun mehrere Wochen nachgegangen: Wie ausdauernd der Akkumulator ist, wie reinlich Fußböden aus Holz, Stein und Co. wirklich werden und noch vieles mehr verraten wir im Testbericht ab S. 54.

14 mobile Klimageräte | S. 68–97

Die Sommer der letzten Jahre waren vor allem eines – viel zu heiß. Wer seinen heimischen vier Wänden nicht damals schon ein Monoblock- oder Split-Klimasystem spendiert hat, konnte der draußen schwelenden, alles vereinnahmenden Hitze auch in seinem Haushalt nicht entkommen. Daher ist es sinnvoll, sich immerhin dieses Mal zu wappnen und sich ein geeignetes Klimagerät ins Haus zu holen. Für all diejenigen, die ein solches nicht an einer Wand installieren wollen – oder bspw. weil das Mietverhältnis dies nicht erlaubt – können, empfehlen sich mobile Klimageräte: Diese lassen sich innerhalb von nur ein paar Minuten an- und auch wieder abschließen, wann immer ihr Einsatz vonnöten ist; des Weiteren können manche von ihnen durchaus viel leisten. Wie wirksam die 14 im Test vertretenen Modelle die Wohnräume kühlen, wie es sich mit dem Schallausstoß, dem Stromverbrauch und noch mancherlei mehr verhält, können Sie im Testbericht ab S. 70 nachlesen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre
ETM TESTMAGAZIN-Redaktion

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

3,95  In den Warenkorb