Akku-Staubsauger im Test

Grenzenloses Staubsaugen

26. Mai 2016

Soll es schnell und unkompliziert gehen, sind Akku-Staubsauger die richtige Wahl: direkt einsatzbereit und flexibel, da kein Kabel Grenzen setzt. Dem Praxistest stellten sich in dieser Ausgabe zehn 2in1-Akku-Staubsauger, fünf Akku-Stielstaubsauger und sechs Akku-Handstaubsauger.

Akku-Handstaubsauger

Wer einen kabelgebundenen Bodenstaubsauger besitzt und gerne nutzt, wird im Akku-Handstaubsauger dennoch einen handlichen Helfer finden. Dieser nämlich erleichtert das Reinigen von Möbeln und Gegenständen außerhalb des Bodenbereiches. Sollen schlecht erreichbare Stellen wie Schubladen(-winkel) vom Schmutz befreit werden, kann der Akku-Handstaubsauger vor allem in Verbindung mit einer Fugendüse problemlos auch an die hinterste Ecke herangebracht werden. Auch Bereiche außerhalb des Hauses und fern von Steckdosen wie beispielsweise Innenräume von PKW lassen sich mit den kleinen Staubsaugern bequem saugen. Zudem gibt es Situationen, in denen man sich zwar die Reinigungsleistung eines Staubsaugers wünscht, in denen zugleich aber das Herausholen des kabelgebundenen Bodenstaubsaugers unverhältnismäßig viel Aufwand bedeuten würde. So etwa wenn einige Krümel vom Sessel entfernt oder das auf dem Küchentisch verschüttete Kaffeepulver aufgesaugt werden müssen.

Im Praxistest wurde unter anderem geprüft, wie sich die Handstaubsauger generell bedienen lassen, wie gut sie auch bei längerem Saugen in der Hand liegen und wie sie mit ihrer Saugleistung auf verschiedenen Oberflächen abschneiden. Großes Augenmerk wurde auch darauf gelegt, wie leicht und hygienisch sich die Reinigung von Staubbehältern und Filtern gestaltet. Während einige Modelle das direkte Ausschütten des Schmutzes erlauben, gilt es bei anderen zunächst den Staubbehälter zu lösen und die Filter zu entnehmen, bevor der Schmutz in den Müllbeutel entsorgt werden kann. Zur Optimierung für jeweilige Anwendungsbereiche besitzt eines der getesteten Modelle kleine und weiche Rollen, die eine risikofreie Anwendung auch auf empfindlichen Möbeln erlauben; ein anderes Modell bietet sich aufgrund eines mitgelieferten KFZ-Kabels für die Nutzung im Auto an.

Überzeugende Leistung auch mit der oberflächen-schonenden Möbelbürste.

Akku-Stielstaubsauger

Mit flinken Akku-Stielstaubsaugern wird das Staubsaugen auf Hartböden und Teppichen zum Kinderspiel. Sie passen zum Beispiel gut hinter Türen und zwischen Möbel, haben zumeist ein ansprechendes Design, müssen also nicht zwingend in die Abstellkammer verbannt werden und können so an ihren Ladepunkten griffbereit und freistehend verweilen, bis sie endlich gefordert werden. Mit einem Handgriff sind sie dann entnommen und lassen sich dank des fehlenden Kabels schnell und frei über den Boden und um Möbel herum führen. Damit sind sie ideal, wenn das regelmäßige Staubsaugen des Bodens schnell gelingen soll oder wenn es darum geht, im Handumdrehen etwas Verschüttetes oder ins Haus getragenen Schmutz aufzusaugen.
Im Test wurden im Vergleich zu den beiden anderen Akku-Staubsaugertypen bei den Stielstaubsaugern die längsten Laufzeiten ermittelt, die im besten Fall sogar über eine Stunde reichen; somit ist auch ein Reinigen mehrerer und größerer Räumlichkeiten problemlos möglich. Neben Messungen zu Reinigungsleistungen, Lautstärke und Stromverbrauch achteten unsere Tester vor allem auch auf die Wendigkeit und Bedienung der Staubsauger. Auch hier wurde die Art und Weise der Reinigung von Staubbehältern und Filtern erschöpfend geprüft.

Auf Hartböden reichte es noch für gute Reinigungsergebnisse. Zur gänzlichen  Schmutzaufnahme musste eine Bahn mehrmals abgefahren werden.

2in1-Akku-Staubsauger

Die Vorteile beider Akku-Staubsaugerarten – Handstaubsauger und Stielstaubsauger – in einem Gerät finden sich in den 2in1-Akku-Staubsaugern in nur einem Gerät vereint; diese Modelle stehen mit ihren Bodendüsen zur schnellen Reinigung von Böden bereit und bieten einen in ihren Korpus versenkten Handstaubsauger, der jederzeit entnommen werden kann – bei zwei Modellen könnte man von einem umgekehrten Fall sprechen, da hier der Handstaubsaugerkorpus durch die Möglichkeit ein Saugrohr mit Bodendüse anzuschließen zu einem 2in1-Staubsauger wird.

Auch in diesem Testfeld wurden unter anderem Handhabung und Leistung bewertet. Die Spanne der Gesamtergebnisse reicht von „sehr gut“ bis „befriedigend“, da einige Staubsauger beinahe uneingeschränkt überzeugen konnten, während wiederum andere Schwächen nicht nur bei der Saugleistung aufwiesen.

Mit dem gut erreichbaren Netzschalter werden auch die Leistungsstufen angewählt, die mittels drei beschrifteter Lämpchen angezeigt werden.


Getestete Produkte

2in1-Akku-Staubsauger

  • AEG AG35POWER
  • Black & Decker SVFV3250
  • CLEANmaxx Akku-Zyklonstaubsauger 2in1
  • Dirt Devil Joker 14.4 M696
  • Dyson v6 Total Clean
  • Grundig VCH 9132
  • Koenic KVR 296
  • Privileg Beutelloser Akku-Kombisauger 126062
  • Tristar SZ-1917
  • Vax H-85-AC21-B-E Air Cordless Switch

Akku-Stiel-Staubsauger

  • AEG AG5022
  • De’Longhi XLR 32 LMD.BK
  • Grundig VCH 9530
  • Rowenta AIR FORCE EXTREME 25,2V RH 8872
  • Vax U85-ACLG-B-E Air Cordless Lift

Akku-Hand-Staubsauger

  • AEG AG6120T
  • Black + Decker DV1815EL
  • Dyson v6 Trigger+
  • Fakir AS Premium WH Racing Edition
  • Grundig VCH 7430
  • Rosenstein & Söhne NC-4776 Nass- und Trocken-Handstaubsauger

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb