Skip to main content

Der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4TB/WD von Samsung im Test 2024

Ein wahrer Alleskönner

26. April 2024

Um die regelmäßige Fußbodenreinigung im Haus kommt niemand herum: Schließlich sammeln sich auf den Fußböden Verunreinigungen aller Art – von Erde und Gras im Flur über Krümel (von Chips, Flips & Co.) im Wohnzimmer bis hin zu Menschen- und Tierhaaren, die durchs Haus wirbeln. Um all diese Verschmutzungen zu beseitigen, nimmt man meist einen Staubsauger zur Hand, der in vielen Fällen noch immer ein klassisches Modell ist, welches per Kabel mit dem Stromnetzwerk des Hauses verbunden werden muss. Dagegen überlassen Liebhaberinnen & Liebhaber moderner Technik diese Arbeit am liebsten Saugrobotern, die einen Großteil des Fußbodens von allein reinigen können, bei denen man aber oft noch von Hand nacharbeiten muss und die in manchen Fällen auch anspruchsvoll zu bedienen sind. Dies sind nur ein paar Gründe, weshalb eine andere Gruppe von Staubsaugern immer beliebter wird: Wir sprechen von Akku-Staubsaugern, mit denen sich Fußböden, Möbel und Co. wirksam säubern lassen und die besonders schnell und einfach zu verwenden sind, da man während des Saugens kein störendes Stromkabel hinter sich her ziehen muss.

Ein Beispiel für einen solchen modernen Akku-Staubsauger ist der neue Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD von Samsung, den wir in den vergangenen Wochen in unserem Testlabor geprüft haben. Schon die Versprechen des Herstellers erscheinen beeindruckend: Etwa soll der Akku so viel Strom speichern können, dass man ihn volle ≈ 42 min am Stück verwenden kann; dadurch sollen sich auch große Bodenflächen in einem Durchgang säubern lassen, ohne dass man währenddessen auch nur einmal pausieren muss, um den Akku zu laden. Bemerkenswert ist auch die große Auswahl an Düsen: So ist hier bspw. eine Tierhaardüse enthalten, durch die das Modell auch für Tierhalterinnen & -halter interessant ist. Überdies umfasst der Lieferumfang eine spezielle Hartbodendüse: Dank ihrer weichen Walzenrolle lassen sich auch empfindliche Fußböden schonend absaugen, ohne dass man dabei Schrammen verursachen würde. Gerade dann, wenn Fußböden aus edlem Holz im Haus vorhanden sind, ist dies sehr praktisch (bspw. also bei Parkett). Wie die Reinigungsleistung des Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD tatsächlich ist, wie leicht man ihn durchs Haus schieben kann und was er noch so alles zu bieten hat, stellen wir im Weiteren dar. Obendrein weisen wir kurz darauf hin, an welchen Stellen sich dieses Modell deutlich von dem sehr ähnlichen Akku-Staubsauger Jet 85 Wet&Clean VS20C85G7 TB/WD von Samsung unterscheidet, den wir ebenfalls ausgiebig getestet haben.

Für wen?
Für alle Verbraucherinnen & Verbraucher, die nach einem modernen Akku-Staubsauger mit großartigem Design suchen, der in allen Situationen eine exzellente Reinigungsleistung bietet und dabei kaum wirkliche Schwächen erkennen lässt.

Was ist hervorzuheben?
Die hochwertige, frei stehende Ladestation bietet nicht bloß dem Modell an sich, sondern vielmehr auch seinem Zubehör Platz, welches man daher immer in unmittelbarer Nähe des Modells verwahren kann.

Was ist interessant?
Apropos Zubehör: Hier ist bspw. eine Hartbodendüse vorhanden, mit welcher sich auch Fußböden aus empfindlichem Material schonend säubern lassen, ohne dass man sich Gedanken um Schäden machen muss; dass eine solche Spezialdüse im Lieferumfang enthalten ist, kommt noch immer nur sehr selten vor.

Akku-Staubsauger – Technik im Detail

Am Handteil des Akku-Staubsaugers befindet sich sein Akku (Lithium-Ionen, Umax d. Akkus & Qmax d. Akkus: 25,2 V & 2.200 mAh) A. Mit diesem Akku können auch größere Flächen in einem Sauggang gereinigt werden; schließlich ist der Akku-Staubsaugers währenddessen nicht von einem Stromanschluss abhängig. Der Staubbehälter (Vmax: 800 ml) A ist problemlos am Handteil erreichbar. Sein Volumen ist so groß, dass man ihn in der Regel nur gelegentlich leeren muss. Erwähnenswert ist außerdem das mehrstufige Filtersystem: Die hier vorhandenen Membranen verhindern, dass die eingesogenen Kleinstpartikel (Milben, Pollen usw.) während der Fußbodenreinigung wieder in die Raumluft gelangen: Für Verbraucherinnen & Verbraucher, die unter Allergien leiden, ist das sehr dankbar. Verwenden kann man das Modell anhand von drei Tasten und einem Display C, das sehr hochwertig ist – auch bei starkem Lichteinfall kann man es noch gut ablesen, egal aus welchem Winkel. Die verbleibende Dauer, bis der Akku leer sein wird, stellt das Display präzise in min:s bzw. h:min dar. Das Ende des Handteils wird mit dem Saugrohr D verbunden. Will man mit dem Handteil allein arbeiten, so kann man das Saugrohr abnehmen. Dass sich der Akku-Staubsauger auch zur Möbelreinigung verwenden lässt, kann man auch anhand seines Zubehörs erkennen: So ist hier ein weicher Möbelpinsel E vorhanden, mit dem sich auch Möbel aus empfindlichem Material wie bspw. Holz abpinseln lassen, ohne dabei beschädigt zu werden. Für die Fußbodenreinigung verwendet man in der Regel die Fußbodendüse F: Sie verfügt über eine Walzenrolle, die ununterbrochen rotiert; dadurch kann sie bspw. auch Schmutzpartikel aus dem Flor von Teppichen lösen. Eine Fugenreinigungsdüse G, eine Tierhaardüse H sowie ein Winkelelement I sind ebenfalls vorhanden. Als Letztes verfügt der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD auch noch über eine spezielle Hartbodendüse J, welche empfindliche Fußböden schont; die außerdem vorhandene Ladestation K kann von allein stehen und bietet Platz für das Zubehör.

Der Test im Überblick

Der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD ist hochwertig verarbeitet worden und verfügt über umfangreiches Zubehör. Darin enthalten sind bspw. eine Fugen-, eine Polster- und eine Tierhaardüse. Außerdem findet sich eine spezielle Hartbodendüse, mit welcher sich empfindliche Fußböden säubern lassen, ohne dass diese verkratzt würden; eine solche Düse wurde beim anderen Modell Jet 85 Wet&Clean VS20C85G7TB/WD zugunsten eines Drehtellermopps mit Sprühfunktion weggelassen. Bemerkenswert ist auch die frei stehende und sehr stabile Ladestation, welche nicht bloß dem Akku-Staubsauger, sondern auch seinem Zubehör Platz bietet; diese Station ist daher in mancher Hinsicht praktischer als die des anderen Modells.

Die Bedienelemente am Handteil sind einfach erreichbar, sodass man das Modell während der Fußbodenreinigung mühelos bedienen kann. Hierüber lässt sich bspw. eine der 4 Saugleistungseinstellungen wählen und die Saugleistung des Modells so anpassen, dass Mobiliar und Fußboden am Ende immer sauber werden. Beeindruckend ist aber auch das hier zu sehende Display: Es ist unmittelbar ablesbar und stellt alles Wesentliche deutlich dar. Hier sind nicht nur Fehlercodes einsehbar, sondern bspw. auch, wie viele Minuten und Sekunden man noch mit dem Akku-Staubsauger arbeiten kann, ehe der Akku leer ist. Dass das Modell dies so präzise darstellt, ist sehr praktisch. Doch auch sonst ist der Umgang mit dem Modell einfach: Die Düse bspw. kann man ohne viel Widerstand vor sich her schieben; und auch die Reinigung von Flächen unter- und oberhalb von Mobiliar ist ohne große Mühe machbar.

Dank der Größe des Staubbehälters, dessen Volumen ≈ 0,8 l beträgt, muss man diesen nur gelegentlich ausleeren; und auch das bedeutet keine Mühe. Genauso einfach lassen sich alle anderen Teile des Modells säubern, wie bspw. sein Filter. Die mit dem Modell gelieferte kurze Version der Bedienungsanleitung ist schon vollkommen ausreichend, um das Modell zu verwenden; die vollständige Version, welche ausschließlich über die Homepage des Herstellers erhältlich ist, bietet weitere Details.

Gerade bei minimaler Saugleistungseinstellung kann man das Modell für lange Zeit verwenden: Wir maßen im Modus Min bspw. 45:58 min, bis der Akku schließlich leer war. Stellt man dagegen die maximale Saugleistung ein, so sind es nur 9 : 27 min. Viele Verbraucherinnen & Verbraucher werden alle Fußböden im Haus mit nur einem vollen Akku säubern können; nur bei wirklich großen Fußbodenflächen muss man zwischenzeitlich pausieren, um den Akku zu laden. Der Ladevorgang ist in kurzer Zeit vorüber: Er braucht im Durchschnitt nur ≈ 140 min; bei den meisten anderen Modellen braucht der Ladevorgang sehr viel länger. Schön ist zudem, dass auch die Betriebslautstärke des Modells relativ gering ausfällt: Bei minimaler Saugleistungseinstellung haben wir bis zu 69,1 dB messen können.

Das Modell ist bei der Reinigungsleistung einem Großteil aller anderen aktuell erhältlichen Akku-Staubsauger weit voraus: Bei Hartboden reicht schon die minimale Saugleistung, um ≈ 99 % aller Verschmutzungen mit einem Hub aufzusaugen; dabei macht es keinen Unterschied, welche Düse verwendet wird. Genauso beeindruckende ≈ 99 % sind es über Teppichen, nur dass man hier schon den Modus Max einstellen muss. Auch beim Säubern von Mobiliar ließ sich nichts an dem Modell kritisieren; abschließend hervorzuheben ist noch die Leistung der Tierhaardüse, mit der wirklich alle Tierhaaren aufgesaugt werden.

Der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD von Samsung ist also ein universell verwendbarer und in allen Bereichen überzeugender Akku-Staubsauger, welcher keine wahren Schwächen erkennen ließ: Er reinigt alle Fußböden mit nur ein paar Saugbewegungen, ist leicht zu verwenden und kann seine Stärken auch bei der Möbelreinigung ausspielen. Daher verleihen wir dem Modell mit 95,0 % das Testurteil „sehr gut“.

Logo des Produkts

Die wesentlichen Merkmale

  • Gewicht d. Modells (mmax, m. Akku): 2,7 kg
  • Größe d. Modells (Hmax × Bmax × Tmax): 114,0 × 25,0 × 20,2 cm
  • Volumen d. Staubbehälters (Vmax): ≈ 0,8 l
  • Modusspektrum: 4 (scil. Jet, Max, Mid, & Min)
  • Ausdauer d. Akkus (T d. Modells – Modus Min, m. Fußbodendüse): 45:58 min

Pro

  • einfache Bedienung
  • großer Staubbehälter
  • schneller Ladevorgang (scil. ≈ 140 min)
  • starke Saugleistung in allen Situationen

Contra

Größe, Gewicht & Co.

Äußerlich unterscheidet sich der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD von vielen anderen Akku-Staubsaugern: Schließlich betragen seine Maße nur 93,0 × 25,0 × 20,2 cm (Hmax × Bmax × ​Tmax d. Modells). Hierfür gibt es einen einfachen Grund: Man kann das Saugrohr nach Belieben auseinander- und ineinanderschieben und es so an die Größe verschiedener Personen anpassen. Einen solchen Mechanismus findet man nur bei wenigen Modellen; dank ihm ist es sehr bequem, den Akku-Staubsauger zu verwenden. Ist das Saugrohr vollständig auseinandergeschoben, beträgt die Höhe des Modells ≈ 1,14 m. Ein solches verstellbares Saugrohr ist bei dem anderen getesteten Modell nicht vorhanden; wer daher besonderen Wert auf bequemes und ergonomisches Arbeiten mit seinem Staubsauger legt, sollte daher den Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD vorziehen. Auch das sehr niedrige Gewicht von bloß ≈ 2,7 kg (mmax d. Modells, leer) erleichtert die Fußbodenreinigung. Verwendet man das Handteil allein, so ist dies noch einfacher, da es nur ≈ 1,4 kg (mmax d. Handteils, leer) schwer ist; daher kann man auch höher gelegene Flächen mit ihm ohne viel Mühe erreichen. Verarbeitet ist alles tadellos, was nicht nur für das Modell selbst, sondern auch für sein Zubehör gilt. Alle hier verbauten Materialien zeichnen sich durch ihre hohe Stabilität aus; es sind auch keine Makel wie bspw. scharfe Kanten vorhanden. Dass sich alle Zubehörteile mühelos miteinander verbinden lassen, ist ebenfalls Ausdruck dieser exzellenten Verarbeitungsqualität, da all dies ohne Anstrengung machbar ist und sich dabei nichts verhaken kann.

Der Akku-Staubsauger verfügt über umfangreiches Zubehör, welches auch viele verschiedene Düsen umfasst. Die Fußbodendüse wird vor allem bei der Fußbodenreinigung verwendet. Die in ihr verbaute Walzenrolle rotiert im Betrieb und kann Verschmutzungen so auch aus den Fasern eines Teppichs lösen. Für Fußböden aus empfindlichen Materialien ist aber eine Spezialdüse vorhanden: Die in ihr zu findende Walzenrolle besteht aus einem sehr weichen Material, sodass Parkett & Co. nicht verkratzt werden. Eine weitere Besonderheit stellen die LEDs an der Vorderseite der Düse dar, welche ≈ 1,6 m des Fußbodens vor dem Modell ausleuchten: Gerade abends wird die Fußbodenreinigung dadurch deutlich leichter. Diese Hartbodendüse ist bei dem anderen Modell, dem Jet 85 Wet&Clean VS20C85G7 TB/WD, nicht vorhanden; stattdessen findet sich hier Zubehör, um Hartböden feucht zu wischen. Welches dieser beiden Zubehörteile das nützlichere ist, lässt sich pauschal nicht beantworten; dies kommt schließlich ganz darauf an, wo der Akku-Staubsauger verwendet wird: In einem Haushalt mit vielen empfindlichen Böden, die womöglich nicht feucht gewischt werden sollten, ist das Modell mit der Hartbodendüse geeigneter; sind dagegen andere Hartböden (etwa Laminat) vorhanden, bietet das Wischzubehör natürlich einige Vorteile, da die entsprechenden Böden mit ihm feucht gereinigt werden können. Welchem der beiden Modelle man hier den Vorzug geben sollte, ist daher immer eine individuelle Entscheidung.

Die Fugenreinigungsdüse kommt hauptsächlich an solchen Stellen zum Einsatz, an die man mit den anderen Düsen nur schwer herankommt. Sie ist mit ≈ 3,4 cm nämlich so schmal, dass sich mit ihr bspw. auch die Bereiche hinter Heizkörpern erreichen lassen. Nützlich ist, dass man die Länge der Fugenreinigungsdüse anpassen kann: Sie lässt sich in einer Spanne von 30,4–46,7 cm verstellen, so wie es in der jeweiligen Situation sinnvoll ist. Außerdem ist eine Kombidüse vorhanden, deren Besonderheit darin besteht, dass sie eine Polsterdüse ist, welche nach Belieben auch noch mit einem Möbelpinsel versehen werden kann; dank der weichen Borsten des Möbelpinsels stellt es kein Problem dar, ihn auch bei der Möbelreinigung zu verwenden, selbst wenn das Material des Mobiliars empfindlich sein sollte. Dass sich der Akku-Staubsauger auch für Tierhalterinnen & -halter eignet, ist seiner Tierhaardüse zu verdanken: Ihre rotierende Walzenrolle saugt Tierhaare auch von Mobiliar auf, die im Inneren der Düse dann von einem Messer zerschnitten werden. Dies stellt sicher, dass die Haare wirklich in den Staubbehälter gesogen werden und sich nicht in der Düse verfangen.

Nützlich ist auch das Winkelelement: Wird es zwischen Düse und dem Saugrohr bzw. Handteil eingesetzt, so lässt sich die Düse in einem Winkel von bis zu ≈ 150° abknicken. Diese Flexibilität ist in verschiedenen Situationen sehr praktisch, bspw. beim Säubern von Möbeloberseiten.

Selbstverständlich ist auch eine Ladestation Teil des Lieferumfangs. Diese Station lässt sich überall abstellen, ohne dass man sie an einer Wand festschrauben muss; bei der Wahl des Standorts muss man bloß bedenken, dass einem das Stromkabel mit seinen ≈ 1,5 m nicht allzu viel Spielraum lässt. Die Station misst 94,2 × 20,9 × 25,0 cm (Hmax × Bmax × ​Tmax d. Station), nimmt also kaum Platz ein und sollte daher auch in kleineren Haushalten kein Hindernis darstellen. Für ihren Zusammenbau braucht es nur eine Schraube, welche natürlich von Werk aus dabei ist; die Station steht dann sehr stabil. Schön ist, dass dank der hier vorhandenen Zubehörhalter sämtliche Teile des Zubehörs neben dem Modell in der Ladestation aufbewahrt werden können; so hat man alles stets zur Hand und nichts muss anderswo gelagert werden. Dies ist bei der Ladestation des anderen von uns getesteten Akku-Staubsaugers nicht der Fall.

Die Bedienung

Am Handteil des Akku-Staubsaugers sind 3 Tasten vorhanden, über welche man das Modell an- & ausschalten und den Modus wechseln kann. Dies gestaltet sich vollkommen mühelos: So lässt sich an diese Tasten problemlos mit der Hand heran gelangen, die das Modell während der Fußbodenreinigung hält. Auch eindrücken kann man sie, ohne dass sich viel Widerstand spüren ließe. Überdies lassen sie sich mit Größen von 1,9 × 0,5 bzw. 0,6 × 0,6 cm (Hmax × Bmax d. Tasten) gut erreichen. Auf allen Tasten sind verständliche Symbole zu sehen, die veranschaulichen, über welche Funktion sie verfügen. Die mittlere Taste dient dazu, das Modell an- & auszuschalten; über die beiden anderen Tasten stellt man die Saugleistung ein.

Es sind 4 verschiedene Saugleistungseinstellungen wählbar (scil. Min, Mid, Max und Jet). Mit ihnen lässt sich die Saugleistung des Modells an das Material des Fußbodens und an das Ausmaß der Verschmutzungen anpassen. Dies ist sehr nützlich, weil Verbraucherinnen & Verbraucher die Saugleistung problemlos regulieren können und nicht mit zu hoher Saugkraft arbeiten; dadurch wird nicht mehr Strom verbraucht, als nötig ist.

Das Display ist oberhalb der Bedienelemente zu sehen. Es überzeugt durch seine hohe Qualität, welche es erlaubt, den Inhalt auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu erkennen. Zudem ist das Display sehr groß (2,8 × 2,4 cm, Hmax × Bmax d. Displays) und stellt alles so hell dar, dass man es mühelos ablesen kann. Hier ist einmal der aktuelle Modus, also die Saugleistungseinstellung erkennbar; obendrein wird angezeigt, wie viele Minuten und Sekunden der Akku in diesem Modus noch hält, ehe er leer ist. Gerade hierbei ist das Modell sehr viel genauer als viele andere Akku-Staubsauger, von denen viele den verbleibenden Stand des Akkus nur in % einblenden. Schön ist auch, dass das Modell die im Display ablesbaren Minuten und Sekunden andauernd neu berechnet, auch bei einem Wechsel des Modus. Meist fällt die in Wirklichkeit verbleibende Dauer sogar ein bisschen höher aus, sodass man noch etwas länger arbeiten kann, als es angezeigt wird. Falls es während des Betriebs zu einem Problem kommen sollte, leuchtet im Display ein passender Hinweis auf, sodass man über alle wesentlichen Vorkommnisse informiert wird und entsprechende Maßnahmen ergreifen kann (bspw. bei einem verstopften Saugrohr).

Schiebt man das Modell vor sich über den Fußboden, so ist dies in beinahe allen Fällen mühelos machbar. Die verschiedenen Düsen verhaken sich nie, sodass man bei der Verwendung kaum einmal Kraft aufwenden muss. Anders ist dies bloß beim Säubern von Teppichen im Modus Jet, wo man etwas mehr Mühe hat. Dies lässt sich aber kaum vermeiden und zeugt obendrein von der hohen Saugkraft in diesem Modus. Obwohl kein Gelenk im Saugrohr vorhanden ist, durch das sich Flächen unterhalb von Mobiliar einfacher erreichen ließen, kann man auch sie ohne wirkliche Probleme säubern; dass man sich dabei herab bücken muss, um das Rohr parallel zum Fußboden zu halten, sollte niemanden zu sehr stören. Zu beachten ist allein, dass zwischen dem Fußboden und dem Mobiliar ein Freiraum von mehr als ≈ 9 cm vorhanden sein muss, wenn man nicht mit der Fußbodendüse oder dem Saugrohr vor das Möbelstück stoßen will. Dank des sehr geringen Gewichts des Handteils (scil. ≈ 1,4 kg) kann man es ohne Anstrengung anheben, um höhere Flächen mit ihm zu erreichen; daher stört es kaum, dass kein Schlauch vorhanden ist, mit dem diese Arbeit noch leichter von der Hand ginge.

Reinigung & Wartung

Der Staubbehälter des Modells verfügt über ein Volumen von ≈ 0,8 l. Er ist also größer als die Staubbehälter der meisten anderen Modelle, die man aktuell erwerben kann. Daher muss man ihn während der Fußbodenreinigung normalerweise nie ausleeren. Den maximalen Füllstand stellt eine problemlos erkennbare, weiße Markierung an der Wand des Behälters dar; durch sie wird unmittelbar ersichtlich, wann es Zeit ist, den Behälter zu leeren. Damit hat man keine Mühe: Der Behälter lässt sich schnell und einfach entnehmen. Beim Gehäuse des Filters fällt dies dagegen ein bisschen schwerer. Will man den Filter säubern, so kann man ihn mit Wasser abspülen. Das anschließende Trocknen kann dann aber durchaus ≈ 24 h dauern. Währenddessen sind der Filter und daher auch das Modell nicht verwendbar.

Da sich die Walzenrolle der Fußbodendüse in kurzer Zeit ausbauen lässt, kann man schnell Haare und andere Dinge, die sich hier verhakt haben, von ihr entfernen. Auch die Walzenrolle der Hartbodendüse ist herausnehmbar; da sich sowohl hier als auch in der Düse selbst aber nur ab und an mal Schmutzteile verfangen, ist eine Reinigung bloß sehr selten nötig. Die Walzenrolle der Tierhaardüse wiederum ist fest verbaut, doch auch das stellt keinen Nachteil dar: Tierhaare können sich schließlich kaum um diese Rolle winden, da die hier vorhandenen Messer sie vorher auseinander schneiden.

Die Bedienungsanleitung

Viele Modelle verfügen mittlerweile über gar keine gedruckte Bedienungsanleitung mehr oder höchstens noch über eine Kurzanleitung, während die vollständige Dokumentation ausschließlich online über die Homepage des Herstellers erreichbar ist. Dieser Akku-Staubsauger stellt da keine Ausnahme dar: Die knappe Bedienungsanleitung, die im Lieferumfang enthalten ist, bietet wirklich nur das Nötigste und ist dadurch übersichtlich und leicht zugänglich. Die Texte der vollständigen Dokumentation sind sehr viel detaillierter, aber noch immer vollkommen verständlich. Großartig sind auch die vielen Graphiken in schwarz-weiß, die einen Großteil des Gebrauchs veranschaulichen. Hier wird allen Fragestellungen rund um den Umgang mit dem Modell nachgegangen.

Strom & Schall

Der am Handteil des Modells zu findende Akku (Umax & Qmax: 25,2 V & 2.200 mAh) lässt sich schnell aus seiner Halterung herausnehmen. Das hat mehrere Vorteile: Zum einen muss man bei einem Schaden des Akkus nur diesen, aber nicht das ganze Modell ersetzen; zum anderen lässt sich bspw. online ein weiterer Akku erwerben und verwenden, während der andere Akku lädt, sodass sich die Ausdauer des Modells verdoppeln lässt. Apropos Ausdauer: Diese hängt nicht nur von der Saugleistungseinstellung, sondern auch von der verwendeten Düse ab: So lässt sich im Modus Min mit dem Handteil allein für 63 : 01 min saugen, während es mit der Fußbodendüse noch 45 : 58 min sind. Je höher die Saugleistungseinstellung, desto schneller wird der Akku leer: Bspw. kann man im Modus Jet ohne Düse nur 4 : 07 min arbeiten, wobei es mit der Fußbodendüse bloß ein paar Minuten mehr sind (scil. 9 : 27 min). All dies stellen wirklich ordentliche Werte dar, die in den meisten Situationen mehr als ausreichen werden.

Beeindruckt hat uns, dass es im Durchschnitt nur ≈ 140 min braucht, um den leeren Akku wieder vollzuladen. Hier brauchen die meisten Modelle sehr viel mehr Zeit, sodass sich der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD auch in dieser Hinsicht positiv hervorheben kann.

Eine echte Annehmlichkeit stellt die geringe Betriebslautstärke des Modells dar: Mit der Fußbodendüse über Hartboden haben wir bei minimaler Saugleistung im Modus Min Lautstärken von bis zu 69,1 dB messen können, während es bei maximaler Saugleistung im Modus Jet 75,6 dB waren; hervorzuheben ist, dass man in der Praxis nur sehr selten die maximale Saugleistung einstellen muss, weil in der Regel schon eine niedrigere vollkommen ausreicht. Wichtig ist außerdem, dass das Geräusch des Gebläses längst nicht so unangenehm ist wie das Geräusch, das viele andere Modelle mit ähnlichen Lautstärken ausstoßen. Schließlich bestimmt nicht ausschließlich der Schallausstoß, sondern bspw. auch die Frequenz eines Geräusches, wie man dieses wahrnimmt. Hier ist das Geräusch längst nicht so störend wie bei vielen anderen Akku-Staubsaugern, die wir in der Vergangenheit im Test hatten.

Die Reinigungsleistung

Während der Fußbodenreinigung hinterließ der Jet 95 CompleteClean VS20C95E4 TB/WD einen hervorragenden Eindruck: Es ist egal, über welche Art von Fußboden man ihn verwendet; er kann in allen Fällen einen Großteil aller Verschmutzungen unabhängig von ihrer Größe aufsaugen. So verschwinden von Hartböden ≈ 99 % aller Verschmutzungen mit nur einer einzigen Saugbewegung – und das schon im Modus Min. Daher kann man viele Fußböden im Haus problemlos mit minimaler Saugleistungseinstellung säubern und anschließend sind sie vollkommen sauber. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man die Fußboden- oder die spezielle Hartbodendüse verwendet. Doch auch bei der Teppichreinigung erwies sich das Modell als sehr wirksam: So werden auch hier ≈ 99 % aller Verschmutzungen mit nur einer Saugbewegung aufgesaugt; dabei muss man aber den Modus Max einstellen. Dann lässt sich die Düse noch ohne Mühe über den Teppich schieben, was im Modus Jet schon sehr viel schwerer sein kann; daher ist es sehr praktisch, dass die Teppichreinigung auch ohne die maximale Saugleistungseinstellung problemlos machbar ist. Grobe Partikel werden dabei ein wenig zuverlässiger aufgesaugt als feine; dieser Unterschied macht sich allerdings kaum bemerkbar.

Genauso sehr überzeugt das Modell bei der Möbelreinigung: Es braucht nie mehr als 3 Saugbewegungen, bis alles wieder sauber ist. Dies gilt auch für Tierhaare: Die Tierhaardüse leistet schließlich vorbildliche Arbeit und kann Haare von Hunden, Katzen usw. zuverlässig beseitigen. Doch auch die Fußbodendüse ist clever konstruiert, was sich bspw. dann erkennen lässt, wenn man mit ihr unmittelbar vor Hindernissen arbeitet: Dabei wird der Fußboden wirklich bis an das Hindernis heran sauber; es bleibt kein Schmutzstreifen zurück, den man noch von Hand beseitigen müsste.

Das kann das Modell! Die Saugleistung

Hier veranschaulichen wir, wie effektiv das Modell Hart- und Teppichböden reinigen kann. Die Graphiken stellen dar, wie viele Schmutzpartikel sich mit einer Saugbewegung beseitigen ließen. Wir haben hier eine Mischung aus Teilchen verschiedener Größen (scil. Erde, Gras, Sand, Reis usw.) verwendet. Bei Hartboden stellten wir den Modus Min ein, bei Teppichen wiederum den Modus Max.

Technische Daten

Hersteller
Modell
Samsung
Jet 95 CompleteClean VS20C95E4TB/WD
Größe, Gewicht & Co.
Größe des Modells
(Hmax × Bmax × Tmax)
114,0 × 25,0 × 20,2 cm
Gewicht des Modells
(mmax, mit Akku)
2,7 kg
Maß des Stromkabels
(Lmax)
151,0 cm
Volumen des Staubbehälters
(Vmax)
0,8 l
Zubehör Fugendüse; Fußbodendüse; Hartbodendüse; Ladekabel; Ladestation; Mini-Turbodüse; Möbelpinsel; Montagematerialien bzgl. der Ladestation; Polsterdüse, Winkelelement
Funktionalität
Funktionsspektrum Jet, Max, Mid & Min
Filter vorhanden? ja
Typ des Filters System mit mehreren Membranen
Filter waschbar? ja
Akkumulator
Typ des Akkus Lithium-Ionen
Technik des Akkus
(Umax & Qmax)
25,2 V & 2.200 mAh
Ladestation ja
(allein stehend)
Arbeitszeit
(Tmax, lt. Hersteller mit der schwächsten Saugleistung und mit der normalen Fußbodendüse über Hartboden)
42 min
Arbeitszeit
(Tmax, ermittelt mit der schwächsten Saugleistung und mit der normalen Fußbodendüse über Hartboden)
45:58 min
Ladezeit
(Tmax, lt. Hersteller)
210 min
Ladezeit
(TØ, ermittelt)
140 min
Strom & Schall
Stromverbrauch während des Ladevorgangs
(PØ bzw. Pmax, ermittelt)
34,7 bzw. 39,6 W
Schallausstoß
(LP max, lt. Hersteller)
86 dB
Schallausstoß
(LP max aus d: 1,0 m, ermittelt mit der schwächsten bzw. stärksten Saugleistung)
69,1 resp. 75,6 dB

Bewertung

Hersteller
Modell
% Samsung
Jet 95 CompleteClean VS20C95E4TB/WD
Leistung 50 96,9
Hartböden 60 97,3
Teppichböden 20 96,9
Volumen 15 95,5
Mobiliar
Couches, Sessel usw.
5 96,0
Betrieb 20 88,8
Arbeitszeit 50 83,7
Ladezeit 30 94,9
Schallausstoß 20 92,5
Ausstattung 15 97,6
Funktionsspektrum 80 98,0
Material & Materialverarbeitung 20 96,0
Handhabung 15 94,7
Flexibilität 45 96,0
Bedienung 35 94,0
Reinigung 15 94,0
Bedienungsanleitung 5 90,0
Bonus
Malus
UVP des Herstellers 899,00 €
Durchschnittlicher Marktpreis
Stand v. 25.03.2024
591,86 €
Preis-Leistungsindex 6,23
Gesamtbewertung 95,0 %
(„sehr gut“)

Logo des Produkts

Wie haben wir geprüft?

Leistung | 50 %
Während des Tests wurden verschiedene Fußbodenareale mit immer einheitlichen Mengen von Grob- und Feinpartikeln (scil. Erde, Gras, Reis, Sand usw.) vorbereitet und anschließend mit der normalen Fußbodendüse des Modells bearbeitet. Das Gewicht des Staubbehälters wurde vor und nach den einzelnen Tests ermittelt, um so zu erheben, wie viele der Grob- und Feinpartikel das Modell wirklich aufgesaugt hat. Die Testerinnen & Tester inspizierten außerdem die Fußbodenareale und kontrollierten, ob hauptsächlich Grob- oder Feinpartikel ins Modell wanderten. Des Weiteren wurde geprüft, wie sich verschiedene Typen von Mobiliar mit dem Modell säubern lassen. Schließlich haben die Testerinnen & Tester auch ermittelt, wie man Grob- und Feinpartikel an Fußbodenabschlüssen, bspw. also neben Fußleisten, mit dem Modell aufsaugen kann, ob die Fußbodendüse sie also nicht nur von vorne, sondern auch seitlich anziehen kann.

Betrieb | 20 %
Die Testerinnen & Tester haben auch erhoben, wie es sich mit den Schallemissionen des Modells verhält: Hierzu haben sie das Modell mit verbundener Fußbodendüse in einer von innen mit schallabsorbierendem Melaminharzschaum versehenen Schallmesskammer positioniert, das eine Mal den saugschwächsten und das andere Mal den saugstärksten Modus aktiviert und aus einem Abstand von einem Meter den Schallausstoß ermittelt (LP ∅ und LP max). Die Fußbodendüse des Modells stand währenddessen über einem ebenen Fußboden aus Polyvinylchlorid. Des Weiteren maßen die Testerinnen & Tester auch die Ausdauer des Akkus, wieder einmal mit verbundener Fußbodendüse im saugschwächsten und im saugstärksten Modus (Tmax). Schließlich haben sie auch noch erhoben, wie viel Zeit der Akku danach braucht, um sich bei normalem Anschluss ans Stromnetzwerk wieder vollzuladen (Tmax).

Ausstattung | 15 %
Hier sahen sich die Testerinnen & Tester das von Werk aus enthaltene Zubehör (Düsen usw.) an: Das Zubehör wurde zunächst rein quantitativ und anschließend, nachdem es in der Testpraxis verschiedentlich verwendet worden ist, auch qualitativ beurteilt. Währenddessen wurde ermittelt, ob und in welchem Maße sich das Funktionsspektrum des Modells durch die verschiedenen Zubehörelemente erweitern lässt. Die Testerinnen & Tester haben auch alle im Test vertretenen Exemplare des Modells von außen und von innen inspiziert und erhoben, welche Materialien seitens des Herstellers verwendet worden sind, in welcher Art und Weise diese Materialien verarbeitet worden sind und wie sie den im Haushalt zu erwartenden Strapazen (Stößen usw.) standzuhalten wissen.

Handhabung | 15 %
Wie sich das Modell handhaben lässt, wurde von 10 verschiedenen Testerinnen & Testern aus mehreren Alters- (scil. 24–60+), Größen- (scil. Hmin – Hmax: ≈ 1,6–2,0 m) und Gewichtsgruppen (scil. mmin – mmax: ≈ 60–110 kg) ermittelt: Sie haben das Modell während des Tests über mehr als 1.000 m² Fläche pro Testerin & Tester geschoben und währenddessen erhoben, wie es sich über Fußböden aus verschiedenen Materialien lenken lässt, wie leicht oder schwer man den aktuellen Winkel der Fußbodendüse verändern kann und wie sich Fußbodenareale an schwer erreichbaren Stellen, bspw. inmitten von Mobiliar, abdecken lassen. Ferner spielten hier auch noch die Art, die Maße und die Position der Tasten ein, mit denen man das Modell an- und wieder ausschaltet, einzelne Modi wählt usw. Wie man das Staubbehältnis herausnehmen, ausleeren und wieder hineinsetzen kann, wurde außerdem bewertet. Des Weiteren nahmen die Testerinnen & Tester der von Werk aus enthaltenen Dokumentation des Modells unter die Lupe: Sie benoteten, ob die Dokumentation wirklich alle wesentlichen Themen rund ums Modell in leicht verständlicher Art und Weise abhandelt und ob sie vornehmlich mit Texten und/oder mit Graphiken arbeitet. Schließlich wurde auch noch beurteilt, wie man das Modell selbst säubern kann, ob bspw. sein Filter mit Wasser waschbar ist.

Getestete Geräte

  • Samsung Jet 95 CompleteClean VS20C95E4TB/WD

No products found.

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 19.05.2024 um 06:29 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm