Standmixer im Test

Gemixt, gerührt und püriert

26. Juni 2014

Mixen, Pürieren, Eis crushen, Zerkleinern – Standmixer eignen sich für einen vielseitigen Einsatz in der Küche. Es lassen sich so zahlreiche Rezepte verwirklichen von dem leckeren fruchtigen Smoothie bis zur heißen Suppe. In unserem Vergleichstest stellten 18 Standmixer ihr Können unter Beweis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gut ausgestattet

Bei einem Standmixer ist vor allem der Mixbehälter und der Messerblock mit den Klingen wichtig. Mit einem Mixbehälter aus Thermoglas eignen sich die Standmixer auch zum Zubereiten von heißen Speisen wie Suppen, Saucen oder Babybreis. Je qualitativer die Klingen ausfallen und je besser sie den Boden des Mixbehälters abdecken können, desto gleichmäßiger gelingt auch das pürieren von harten Lebensmitteln wie beispielsweise Karotten. Zudem ist der Deckel des Mixbehälter sehr wichtig. Dieser sollte stets den Behälter vollständig verschließen, damit während des Mixens keine Speisen herausspritzen. Eine praktische Einfüllöffnung im Deckel rundet diesen ab, sodass auch im Betrieb stets weitere Zutaten eingefüllt werden können.

Vielseitig einsetzbar

Mit einem Standmixer lassen sich zahlreiche Speisen und Getränke zubereiten. Aus frischen Früchten und Gemüse können leckere Smoothies püriert werden. Mit Milch und Obst kann Fruchtmilch und mit Speiseeis auch Milchshakes gemixt werden. Auf Joghurt- oder Quarkbasis lassen sich leckere Dips zaubern. Aber auch Babybrei, Saucen und Suppen sind zügig in einem Standmixer zubereitet. Sogar Eiswürfel lassen sich mit den meisten Standmixern zu feinem Crushed Ice zerstoßen. Crushed Ice kann für verschiedene Getränke und Cocktails verwendet werden.

Sicher mixen

Auch der Aspekt der Sicherheit sollte bei einem Standmixer nicht zu kurz kommen. Wichtig ist es, dass der Standmixer während des Betriebs nicht wackelt oder verrutscht. Daher sind viele Standmixer mit Saugnapffüßen ausgestattet, die sich an der Arbeitsplatte festsaugen und so jede Bewegung verhindern. Andere Standmixer sind mit rutschfesten Gummifüßen versehen, die ein verrutschen erheblich erschweren. Alle Standmixer in unserem Test konnten erst betrieben werden, wenn der Mixbehälter richtig aufgesetzt wird und die Kontakte überbrückt. Zur eigenen Sicherheit ist bei dem Umgang mit den Messerklingen Vorsicht geboten, da diese sehr scharf sind. Für eine bessere und sicherer Reinigung lassen sich bei fast allen Standmixer, bis auf einem Modell im Test, die Messer mühelos und sicher entfernen.

Getestete Produkte

  • AEG SB 175
  • AEG SB 7300S
  • Braun Tribute-Collection Standmixer JB 3060
  • Carrera Edelstahl Mixer
  • DS Produkte GOURMETMAXX Standmixer XL 6781
  • Grundig Black Sense SM 7280
  • Kenwood BL770
  • Kenwood Lafer Edition BL716
  • KitchenAid 5KSB45
  • Krups Perfect Mix 9000 KB 5031
  • Petra electric MX 26.35
  • Philips Avance Collection Standmixer HR 2096/00
  • Philips Jamie Oliver Standmixer HR 2172/00
  • Rosenstein & Söhne Küchenmixer 1,3 NC3311-905
  • Russell Hobbs Illumina Standmixer 20230-56
  • Severin SM 3718
  • WMF KULT Pro Power

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb