9 Gebäckeisen im Vergleichstest

Naschwerk aus dem Gebäckeisen

22. Februar 2018

Süßes Gebäck ist allerorts beliebt, denn Naschkatzen leben in jedem Land des Erdballs. Der Experimentierfreude sind dabei keine Grenzen gesetzt. Jede Kultur und Nation hat ihre eigenen Kreationen in der Backstube hervorgebracht. Was ursprünglich zum traditionellen Brauchtum gehörte und zu festlichen – oftmals religiös geprägten – Anlässen gereicht wurde, hat mittlerweile in unserer Alltagsküche Einzug gehalten und versüßt uns das Leben. Ob beim Kaffeekränzchen, zur britischen Tea Time oder zum American Breakfast  – den köstlichen Verführungen kann kaum jemand widerstehen. Wir haben uns daher auf eine kulinarische Reise begeben und eine Auswahl spezieller Gebäckautomaten für Sie getestet, die abseits der weitverbreiteten Eisen für Herz- oder belgische Waffeln den Markt erobern. Auf unserem gedeckten Tisch finden sich britisch-amerikanische Cake Pops und die weltweit beliebten Hörnchenwaffeln.

Die Entwicklung des elektrischen Waffeleisens erleichterte das Backen ungemein. Musste man die schweren Zangeneisen in den alten Zeiten vorsichtig über dem Feuer wenden, so entwickelten sich im Zuge der Elektrifizierung und Industrialisierung erste seriell hergestellte, handliche Waffeleisen. Das Modell zur Herstellung von Eishörnchen ließ sich der US-Amerikaner und Eisverkäufer Italo Marchiony im Jahre 1903 patentieren. Er gilt damit als Erfinder dieses Geräts. Die einfache Konstruktion und das Konzept des Waffeleisens wurde fortan immer wieder erfolgreich aufgegriffen, erweitert und spezialisiert.

Unser Test unterscheidet zwei Gruppen von Gebäckeisen. Die erste Gruppe umfasst drei Waffeleisen, mit denen die traditionellen Hörnchenwaffeln gebacken werden. In der zweiten Gruppe finden sich sechs Cake-PopMaker. Cake Pops sind, kleine zu Kugeln geformte Gebäckstücke, die wie Lollies auf Stiele gesteckt und dann mit Glasur überzogen werden. Vier dieser Modelle sind multifunktional und verfügen über ein Sortiment diverser Backplatten und -formen. So können sie auch zur Zubereitung von Muffins, Cupkakes oder Donuts genutzt werden. Die beiden anderen Modelle sind reine Cake-Pop-Spezialisten.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für alle, die schnelle Backergebnisse erzielen möchten – ohne lange Vorheizzeiten des Backofens.

Interessant: …, wie flexibel das ursprüngliche Grundkonzept eines elektrischen Waffeleisens verändert werden kann.

Aufgefallen: Kein Gerät verfügt über einen Ein- und Ausschalter. Alle müssen über das Netzkabel ein- und ausgeschaltet werden.


Aufbau & Funktion

Aufbau

Das elektrische Waffeleisen ist in gewissem Sinne die Mutter aller Gebäckeisen. Alle Modelle bestehen aus zwei Gehäuseteilen A, die über ein Scharnier verbunden sind. In den Gehäuseteilen befinden sich Heizstäbe B. Darüber werden Backplatten C befestigt, welche die unterschiedlichsten Formen und Muster haben können. Kontrollleuchten D signalisieren, wann das Gerät die notwendige Temperatur erreicht hat und je nach Modell auch, wann der Backvorgang abgeschlossen ist. Ein integrierter Temperaturregler sorgt dafür, dass die Geräte sich nicht überhitzen. Die Heizelemente schalten sich an und aus. Auf diese Weise wird eine konstante Temperatur garantiert. Durch den gleichmäßigen Druck der aufeinanderliegenden Platten wird der Teig geformt und verteilt. Eine Überlaufrille E sorgt dafür, dass der Teig nicht so schnell aus dem Gerät herausgedrückt wird und Fettrückstände hier aufgefangen werden können. Einige Waffeleisen verfügen zudem über gesonderte Temperaturregler F, mit denen man den Grad der Bräunung vorab beeinflussen kann. Dies ist zum einen sinnvoll, da der Backvorgang nicht durch Kontrollen unterbrochen werden muss; zum anderen variieren die Anforderungen an das Backeisen in Abhängigkeit von der Teigbeschaffenheit. Vollkornmehl verhält sich bspw. anders als Weißmehl, so dass eine Temperaturauswahl das Backergebnis positiv beeinflussen kann.


Anwendung

Vorsicht heiß!

Waffeleisen müssen heiß werden, um gute Backergebnisse zu erzielen. Zwischen 180 °C und 230 °C sollte die Temperatur der Heizplatte betragen. Bei einem dauerhaften Betrieb erhitzt sich auch das Gehäuse unweigerlich. Dabei spielt das verarbeitete Material eine wesentliche Rolle. Edelstahl nimmt die Hitze besonders gut an und erhitzt sich dementsprechend stark. Dies ist problemlos, wenn der Griffbereich gut gesichert und wärmeisoliert ist. Backen Sie jedoch viel mit kleineren Kindern, sollten Sie vielleicht darauf achten, dass das Gerät nicht allzu heiß wird.


Hörnchenwaffel, Krüllkuchen, Eiserkuchen & Co.

Gleichmäßige Hörnchen gelingen am besten, wenn alle Zutaten die gleiche Temperatur haben und der Teig gründlich gerührt wird. Verwenden Sie hochwertige Zutaten und lauwarme, zerlassene Butter. Verzichten Sie auf die Zugabe von Milch im Teig. Milch macht die Hörnchen (zu) weich. Zu viele Nüsse, Früchte oder Fruchtsäuren können die Antihaftbeschichtung angreifen. Solche Zutaten sollten daher nur in geringer Menge beigefügt werden. Hörnchen lassen sich problemlos für einige Wochen aufbewahren, wenn Sie diese in einer Dose gut verschließen. Waffeln können nicht nur zu Tüten geformt werden. Man kann sie in Zigarrenform aufrollen oder sie über Tassen oder kleine Schüsseln stülpen und auf diese Weise Waffelbecher gestalten. Waffelhörnchen können mit Eiscreme, Schlagsahne, Buttercreme oder Früchten gefüllt werden und empfehlen sich auch als herzhafte Variante mit Ragout fin, Käsecreme oder Salaten.

vergleich

Schritt für Schritt – so gelingt Ihre Waffel

Perfekte Waffel Schritt 1
Die richtige Portionierung des Teigs erfordert ein wenig Erfahrung und ist von der Teigbeschaffenheit abhängig. 

Perfekte Waffel Schritt 2
Die Hörnchen müssen sofort nach dem Backen aufgerollt werden. Die Waffel wird binnen kurzer Zeit kross und kann danach nicht mehr geformt werden.

Perfekte Waffel Schritt 3
Kegel sind ein gute Unterstützung beim Aufrollen der Hörnchen. Zur Not tut es aber auch mal ein Sektglas.

Getestete Produkte

  • Cloer Hörnchenautomat 285
  • Severin Hörnchenautomat HA 2082
  • Trebs Comfort-bakery Ice cone maker Model 99263
  • Steba Cake-Maker „3 in 1“ CM 3
  • Syntrox Germany Chef Maker CPM-1200W Cake Pop Maker für 12 Cake Pops
  • Rosenstein & Söhne 3in1 Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker CM-330, schwarz
  • Clatronic Donut, Muffin & Cake Pop Maker DMC 3533
  • Melissa 3IN1 Popcake-DonutsMuffin Maker 16250072
  • Melissa Pop Cake Maker 16250073

,

  • Cloer Hörnchenautomat 285
  • SEVERIN Hörnchenautomat HA 2082
  • Trebs Comfort-bakery Ice cone maker Model 99263
  • Steba Cake-Maker „3 in 1“ CM 3
  • Syntrox Germany Chef Maker CPM-1200W Cake Pop Maker für 12  Cake Pops
  • Rosenstein & Söhne 3in1 Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker CM-330, schwarz
  • Clatronic Donut, Muffin & Cake Pop Maker DMC 3533
  • Melissa 3IN1 Popcake-DonutsMuffin Maker 16250072
  • Melissa Pop Cake Maker 16250073

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb