Kärcher WV 50 plus im Test

Einfache Handhabung für ein streifenfreies Ergebnis

02. April 2013

Mikrofasertücher, einfacher Glasreiniger oder doch lieber Zeitungspapier? Es kursieren jede Menge Tipps, die streifenfreie Fenster versprechen, viel Zeit kosten, und letztendlich nicht immer zu einem befriedigenden Ergebnis führen. Spätestens wenn sich die Sonne ihren Weg durch das Glas bahnt, könnte der Eindruck entstehen, dass die ganze Mühe vergebens war. Oftmals präsentieren sich im Licht auf den nun sauberen Scheiben Schlieren und Streifen, die da nicht sein sollten. Die Firma KÄRCHER verspricht nun mit ihrem Fensterreiniger schnelles Arbeiten mit optimalen Ergebnissen.

Produktbild: Akku-Fensterreiniger Kärcher WV 50 plus

Der Akku-Fensterreiniger ist nicht nur für Glas, sondern allgemein für glatte Flächen und auch für Fliesen geeignet. Dabei erleichtert das zum Zubehör zählende Reinigungsmittel die Säuberung immens. Dieses enthält keinen Alkohol und greift somit nicht die Materialien des Gerätes an. Zudem soll es die Wiederanschmutzung verzögern.

Der KÄRCHER WV 50 plus bietet eine simple Bedienung, um glatte Flächen aller Art streifen- und tropffrei zu reinigen. Das Leichtgewicht verfügt über einen schnell zu entleerenden Wasserbehälter und dank seines kräftigen Saugsystems soll das Putzwasser erst gar nicht die Fensterrahmen erreichen. Zudem lassen sich die Einzelteile des KÄRCHER WV 50 einfach montieren und demontieren. Das ETM TESTMAGAZIN hat den KÄRCHER WV 50 plus getestet. Das „plus“ steht für das Zubehör, das „WV 50“ kennzeichnet das Modell.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für alle, die innerhalb kürzester Zeit glatte Flächen streifenfrei reinigen möchten.

Aufgefallen: Der KÄRCHER WV 50 plus zeichnet sich vor allem durch eine hochwertige Materialgüte und -verarbeitung aus. Die Flächen müssen allerdings ausreichend nass sein, um streifenfrei zu reinigen.

Interessant: Während des Ladeprozesses ist eine Sperre im KÄRCHER WV 50 vorhanden, so dass das Gerät währenddessen nicht angestellt werden kann.

Die wichtigsten Merkmale

  • einfach zu entleerender Wasserbehälter
  • schnelles Montieren und Demontieren der Einzelteile zum Reinigen
  • niedriges Leergewicht von ca. 700 Gramm
  • verständliche Akku-Anzeige

Kurzbewertung

Reinigungsergebnis:
4,5 von 5
Handhabung:
4 von 5
Ausstattung:
4,5 von 5
Betrieb:
4 von 5
Dokumentation:
4,5 von 5

Ausstattung

Bild: Aufbau des WV 50

Der KÄRCHER WV 50 zeichnet sich durch sein niedriges Gewicht und seinen stabilen Stand aus. Durch seine recht kompakten Ausmaße lässt er sich nach getaner Arbeit wieder ohne Schwierigkeiten verstauen. Ferner macht er durch die gute Verarbeitung der Materialien einen soliden Gesamteindruck.

Bild: 28 cm breite Abzugslippe

Die Abziehlippe ist mit 280 Millimetern in der Breite üppig bemessen und erleichtert so die Reinigung größerer Flächen erheblich.

Bild: Schmutzwassertanköffnung zum Entleeren des Behälters

Der Schmutzwassertank lässt sich durch das Entfernen des Verschlusses schnell entleeren und fasst maximal 100 Milliliter.

Durch die intuitiv verständliche Stecktechnik können die einzelnen Teile des KÄRCHER WV 50 gründlich mit Wasser gereinigt werden.

Bild: An-/Aus-Schalter des WV 50 plus

Es ist ein einziger Schalter vorhanden – dies gestaltet die Bedienung des KÄRCHER WV 50 plus äußerst leicht.

Bild: Akku-Anzeige leuchtet rot

Die Akku-Anzeige zeigt verständlich an, wann der Akku aufgeladen ist. Während des Ladens blinkt die Anzeige; ist der Akku voll geladen, leuchtet sie durchgehend.

Bild: Zerstäuber mit Mikrofaser-Aufsatz

Die zugehörige Sprühflasche samt Mikrofaser-Aufsatz sorgt dafür, dass sich der Schmutz leicht vom WV 50 aufsaugen lässt.

Der KÄRCHER WV 50 ist mit einem Li-Ion-Akku ausgestattet, der sich nicht nur durch eine relativ kurze Ladezeit (gemessen: 1,5 h), sondern auch durch eine ansehnliche Laufzeit (gemessen: 18 min) auszeichnet.

Handhabung

Bild: Druckknopf an Innenseite des Griffs

Mit dem auf der Innenseite des Griffes gelegenen Schalter lässt sich das Gerät mit sanftem Druck ein- und ausschalten.

Bild: Aufsprühen und Verteilen des Reinigungsmittels

Nach dem Aufsprühen und Verteilen des Reinigers wird der eingeschaltete KÄRCHER WV 50 mit der Abziehlippe leicht an die glatte Fläche gesetzt und je nach Bedarf diagonal oder vertikal nach unten oder zur Seite gezogen.

Infobox

Bild: die zu reinigende Fläche stark befeuchten

Um ein streifenfreies Ergebnis zu erzielen, sollte die zu behandelnde Fläche stark benässt werden. Zudem ist die Abziehlippe zwischendurch mit einem trockenen Tuch abzuwischen.

Bild: Abzugslippe durch Tastendruck lösen

Durch den Druck einer an der unteren Seite der Abziehlippe angebrachten Taste lässt sich die Abzugslippe binnen Sekunden abnehmen und auswechseln.

Bild: Oberteil des WV 50 abnehmen

Durch zwei schwarze Elemente über dem Griff des KÄRCHER 50 WV lässt sich der gesamte obere Teil abnehmen, so dass der Wasserdurchlauf gereinigt und der Schmutzwasserbehälter herausgenommen werden kann.

Funktionalität

Bild: Reinigung von Fenstern

Der KÄRCHER WV 50 Fensterreiniger ist primär für den Einsatz auf gläsernen Flächen und (glasierten) Fliesen gedacht.

Bild: Anwendung auf Küchenfliesen

Allerdings lässt er sich auch auf anderen glatten Flächen verwenden – größtenteils mit prächtigem Ergebnis. Hierbei sollte indes vorher geprüft werden, ob das Reinigungsmittel nicht die Oberfläche angreift.

Bild: Reinigung weiterer Flächen

Er ist sowohl bei Dachfenstern als auch bei Tischen mit glatten Oberflächen einsetzbar.

Infobox

Erhältlich ist das zugehörige Reinigungskonzentrat auch im Handel als Konzentrat mit neuer Rezeptur und dem Effekt der verzögerten Wiederverschmutzung und stärkerem Duft (4 x 20 Milliliter) für 6,45 Euro und als Glasreiniger-Konzentrat RM (500 ml) für 6,99 Euro.

Unsere Meinung

Der WV 50 Fensterreiniger von KÄRCHER weiß nicht nur mit einer guten Materialgüte und -verarbeitung zu punkten, sondern auch mit einer simplen Bedienung und hervorragenden Reinigungsergebnissen. Durch sein niedriges Gewicht ermüdet die Armmuskulatur auch bei ausgedehnten Reinigungsarbeiten nicht.

Fazit

Der KÄRCHER WV 50 Fensterreiniger erzielt ansehnliche Ergebnisse. Der durchschnittliche Marktpreis beträgt 48,99 Euro und ist somit im mittleren Preissegment angesiedelt. Das die Produkte der Fa. KÄRCHER charakterisierende Design in Gelb und Schwarz wirkt äußerst solide, die Materialien hochwertig und gut verarbeitet.

Dem Modell WV 50 plus ist eine Sprühflasche sowie ein Aufsatz für die Reinigung von Mikrofaser-Textilien zugehörig. Mit dem mitgelieferten Reinigungsmittel lassen sich die zu behandelnden Flächen leicht bewässern und in Zusammenarbeit mit dem Mikrofaser-Aufsatz löst sich auch hartnäckigerer Schmutz. Das dabei notwendig entstehende Schmutzwasser lässt sich vom KÄRCHER WV 50 dann einfach absaugen.

Das Gerät bestach durch seine einfache Handhabung und das niedrige Gewicht. Das Reinigungsergebnis war überwiegend streifenfrei, jedoch mussten hierfür von den Testern und Testerinnen ein paar Tricks angewendet werden: Die verschmutzen, glatten Flächen bedurften einer hohen Flüssigkeitszufuhr, damit wirklich keine Streifen produziert wurden. Wie jede herkömmliche Abziehlippe ist auch die des WV 50 während des Einsatzes immer wieder mit einem trockenen Lappen zu trocknen. Wird das Gerät bis zur eigenen Körpermitte herunter gezogen, ist die Handhabung etwas problematisch, da die Düse statisch am Körper befestigt ist. Ab dieser Höhe ist es empfehlenswert, nicht mehr senkrecht, sondern waagerecht zu saugen. Als Zugabe wäre eine schmalere Düse für schmalere Flächen wünschenswert gewesen.

Der KÄRCHER WV 50 punktete vor allem durch die hochwertigen Materialien und die gute Verarbeitung sowie die intuitive Handhabung und die durchweg guten Ergebnisse, die das Gerät erzielte. Mit 92,1% erreicht er somit die Note „sehr gut“.

Pro + Contra

Pro:
  • Materialqualität
  • Verarbeitung
  • Gewicht
  • Leistung
Contra:
  • Statik

So haben wir getestet

Ausstattung 20%

Für die Bewertung der Ausstattung waren das beiliegende Zubehör und vor allem die Materialgüte sowie -verarbeitung ausschlaggebend.

Handhabung 25%

In die Bewertung der Handhabung flossen Aspekte des Bedienkomforts und der Wendigkeit des Gerätes mit ein. Zudem wurde beurteilt, wie das Gerät in der Hand liegt und inwieweit es sich reinigen lässt.

Leistung 50%

Unter Leistung wurde bewertet, ob das Gerät auch hält, was es verspricht: Zu diesem Zweck wurde es an verschiedensten Flächen getestet und auch geprüft, ob während des Betriebs die Saugkraft abnimmt oder konstant bleibt.

Betrieb 5%

Unter diesen Punkt fällt vor allem die Bewertung der Akku-Laufzeit und auch der Akku-Ladezeit. Aber auch die Lautstärke des Gerätes nimmt Einfluss.

Technische Daten

Anbieter/Modell Kärcher WV 50 plus
Abmessungen (H × B × T)
gemessen in cm
35,5 × 9 × 13
Gewicht inkl. Aufsatz in kg 0,7
Betriebszeit bei voller Akku-
Ladung in Minuten
(laut Hersteller)
00:20:00
Betriebszeit bei voller Akku-
Ladung in Minuten
(im Test)
00:18:00
Durchschnittliche Lautstärke
im Betrieb, gemessen in dB(A)
aus 1m Entfernung
59,6

Lautstärkemessung in dB(A)

Grafik: Lautstärkemessung Kärcher WV 50
Nennleistung in W
(laut Hersteller)
12
Lieferumfang Grundgerät,
Düse mit Abziehlippe (280mm),
Sprühflasche,
Mikrofaser-Aufsatz für Sprühflasche,
Mikrofaser-Bezug,
Akku-Ladegerät,
20ml Reinigungskonzentrat

Bewertung

Anbieter/Modell % Kärcher WV 50 plus
Ausstattung 20 93,5
Zubehör 35 85,0
Material / Verarbeitung 65 98,0
Handhabung 25 82,0
Dokumentation 5 93,0
Bedienung 35 92,0
Wendigkeit / Flexibilität 30 70,0
Reinigung des Geräts 30 91,0
Leistung 50 93,1
Glasflächen 40 91,0
Fliesen 30 91,0
Saugkraftkonstante 30 98,0
Betrieb 5 86,6
Lautstärke 20 81,0
Akku-Ladezeit 40 95,0
Akku-Laufzeit 40 85,0
Bonus/Malus   
Bonus  +1,0
einfache Knopfbedienung
+0,5
Betriebssperre während
Ladevorgang
+0,5
leicht verständliche Akkuanzeige
Malus 
UVP in €  69,99
Durchschnittlicher
Marktpreis in € 
48,99
Preis/Leistungsverhältnis  0,53
Testurteil  92,1 („sehr gut“)

Testlogo

2013-04-ETM-TESTMAGAZIN-Testurteil-Kaercher WV 50 plus

 

Kärcher WV 75 plus

Bild: Kärcher WV 75 plus mit 170mm Abzugslippe in Aktion

Neben dem Modell des KÄRCHER Fensterreiniger WV 50 plus gibt es noch die Modelle WV 60 plus und WV 75 plus. Die Grundgeräte sind gleich, der WV 60 wird aber zusätzlich mit einer Hüfttasche ausgeliefert, so dass sich das Gerät am Körper tragen lässt.

Bild: Kärcher-Set WV 75 mit zusätzlicher 170mm Abzugslippe

Der WV 75 bietet stattdessen zusätzlich eine schmalere Düse (170 mm).

Bild: Kärcher WV 75 plus neben dem Modell WV 50 plus

Das Gerät WV 75 unterscheidet sich von den anderen Geräten lediglich in seiner Farbe. Es ist in Weiß und Grau gehalten und kennzeichnet so den differenzierten Vertriebsweg, denn das Modell WV 75 plus ist ausschließlich über den Elektrofachhandel zu beziehen.

Technische Daten

Anbieter/Modell Kärcher WV 75 plus
Abmessungen (H × B × T)
gemessen in cm
35,5 × 9 × 13
Gewicht inkl. Aufsatz in kg 0,7
Betriebszeit bei voller Akku-
Ladung in Minuten
(laut Hersteller)
00:20:00
Betriebszeit bei voller Akku-
Ladung in Minuten
(im Test)
00:18:00
Durchschnittliche Lautstärke
im Betrieb, gemessen in dB(A)
aus 1m Entfernung
59,6

Lautstärkemessung in dB(A)

Grafik: Lautstärkemessung Kärcher WV 75
Nennleistung in W
(laut Hersteller)
12
Lieferumfang Grundgerät,
Düse mit Abziehlippe breit (280mm),
Düse mit Abziehlippe schmal (170mm),
Sprühflasche,
Mikrofaser-Aufsatz für Sprühflasche,
Mikrofaser-Bezug,
Akku-Ladegerät,
20ml Reinigungskonzentrat

Bewertung

Anbieter/Modell % Kärcher WV 75 plus
Ausstattung 20 95,9
Zubehör 35 92,0
Material / Verarbeitung 65 98,0
Handhabung 25 82,0
Dokumentation 5 93,0
Bedienung 35 92,0
Wendigkeit / Flexibilität 30 70,0
Reinigung des Geräts 30 91,0
Leistung 50 93,1
Glasflächen 40 91,0
Fliesen 30 91,0
Saugkraftkonstante 30 98,0
Betrieb 5 86,6
Lautstärke 20 81,0
Akku-Ladezeit 40 95,0
Akku-Laufzeit 40 85,0
Bonus/Malus   
Bonus  +1,0
einfache Knopfbedienung
+0,5
Betriebssperre während
Ladevorgang
+0,5
leicht verständliche Akkuanzeige
Malus 
UVP in €  89,99
Durchschnittlicher
Marktpreis in € 
64,95
Preis/Leistungsverhältnis  0,7
Testurteil  92,6 („sehr gut“)

Testlogo

Grafik: Testlogo Kärcher WV 75 plus

 

Optionales Verlängerungsset

Bild: Kärcher WV 50 im Betrieb an Teleskopstange

Optional ist auch ein Verlängerungsset (UVP 29,99 €) erhältlich, welches die Teleskopstange mit einer Länge von 1 Meter bis 1,85 Meter enthält sowie eine Abzugslippe, mit der das Grundgerät an der Stange befestigt werden kann.

Bild: Befeuchtung und Anwendung vom Wischaufsatz für die Telekopstange

Auch ein Aufsatz, um die Fenster ausgiebig in der Höhe befeuchten zu können, ist Teil des Sets. Wenn mit dem Verlängerungsset gearbeitet wird, ist, hingegen der sonstigen Gewohnheit das Reinigungs-Konzentrat direkt auf die Scheibe aufzutragen, das Mikrofasertuch des Wischaufsatzes stark zu befeuchten. Mit der Teleskopstange können dann glatte Flächen, die in einer Höhe von bis zu rund 2 Metern über der eigenen Person liegen, einfach erreicht werden.

Bild: Kärcher WV 50 Betrieb mit optional erhältlichem Verlängerungsset

Nachdem ausreichend Feuchtigkeit aufgetragen wurde, ist der Wischaufsatz gegen die spezielle Düse auszutauschen, an die der Fensterreiniger befestigt wird. Nun kann das Schmutzwasser wie üblich abgesaugt werden. Ein zusätzlich wichtiger Punkt ist, dass sich der Winkel, in dem das Gerät in der Höhe auf die glatte Fläche trifft, an der Teleskopstange nach Bedarf verändern lässt.

Technische Daten · optionales Verlängerungsset

Anbieter/Modell Kärcher Verlängerungsset
WV 50, WV 60, WV 75
Gewicht
gemessen in g
450
Farbe/Design Schwarz-grau
Lieferumfang Teleskopsstange (1m – 1,85m),
spezieller Teleskopstangen-Wischaufsatz,
Mikrofasertuch für Wischaufsatz,
spezielle Teleskopstangen-Abziehlippe
breit (280mm)

 

Herstellernachweis

Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH
Friedrich-List-Str. 4
D-71364, Winnenden
Telefon +49 (0)7195-9030
Telefax +49 (0)7195-9032980
Web: www.kaercher.de

 

Getestete Produkte

  • Kärcher WV 50 plus
  • Kärcher WV 75 plus
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de