Tefal My Cooking Guide 28 cm Wokpfanne (E55119) im Test

Immer richtig temperiert

24. August 2016

Beim Kochen ist die Wahl der optimalen Temperatur wesentlich; nur mit einer den jeweiligen Zutaten (und der Kochmethode) angepassten Temperatur lassen sich wirklich schmackhafte Speisen zubereiten. Ist die Temperatur zu hoch, brennen die Zutaten von außen an, während sie innen noch weithin roh sind; ist die Temperatur zu niedrig, verlieren die Zutaten mehr und mehr an Wasser und werden so dörr. Mit der My Cooking Guide Wokpfanne (E55119) aus dem Hause Tefal soll die optimale Temperierung zum Kinderspiel werden.

TEFAL wok produkt2Tefal My Cooking Guide 28 cm Wokpfanne (E55119)

Die Wokpfanne verspricht exzellente Resultate beim (An-)Braten und Schmoren, sodass alle Zutaten in gleichmäßiger Art und Weise gegart werden. Dies soll ein innovatives Modul sicherstellen, welches die Temperatur am Wokboden misst und außerdem darstellt, ob diese (in Abhängigkeit von der jeweils gewählten Temperaturstufe) zu hoch, zu niedrig oder optimal ist. Damit sollen die Zeiten nicht ordentlich gegarter Speisen endlich passé sein. Wir haben das Modell bereits vor der Markteinführung geprüft und dabei vor allem beurteilt, wie viel Nutzen das Modul in der Praxis bietet – sowohl als Hobby-Koch wie auch als Koch-Profi. Weiterhin haben wir auch ermittelt, wie einheitlich die Temperatur verteilt wird, wie sie gespeichert wird und wie schnell die jeweilige Temperatur erreicht wird.

Die wichtigsten Merkmale

  • Pfannenmaterial: Aluminium
  • Beschichtung: Titanium-Excellence-Antihaft-Versiegelung
  • Ausstattung: Griff aus Thermokunststoff mit Edelstahlspplikation
  • Kompatible Herdtypen: Elektro- (mit Kochplatten), Gas-, Glaskeramik-, Halogen- und Induktionsherde

Das Wichtigste

Für wen geeignet:  Für alle, welche die im Wok vorherrschende Temperatur kontrollieren und so stets mit idealer Temperatur (an-)braten oder schmoren möchten.

Interessant: Tonsequenzen setzen über das Erreichen bestimmter Temperaturstufen in Kenntnis.


Ausstattung

 Die Tefal My Cooking Guide Wokpfanne (E55119) ist hochwertig verarbeitet.

tefal cooking guide E55119 Wok 7

Der Boden ist mit einer edelstählernen Platte versehen. So verteilt sich nicht nur die Temperatur in einheitlicher Art und Weise; vielmehr verhindert sie auch, dass sich der Boden nach außen oder innen wölbt.

Der Wok ist mit Elektro-, Gas-, Glaskeramik-, Halogen- und Induktionsherden kompatibel.

tefal cooking guide E55119 Wok 1

Das Innere ist mit einer speziellen „Titanium Excellence“-Schicht versehen, die sich durch eine Titanium-Basis und einen Titan-Topcoat auszeichnet. Diese Schicht schützt den Boden weithin vor Schäden; so lassen sich mit entsprechender Sorgfalt auch metallische Utensilien wie bspw. Pfannenheber verwenden.

tefal cooking guide E55119 Wok 4

Der 1.243 Gramm (einschließlich des Moduls) schwere Wok ist exzellent ausbalanciert und lässt sich an seinem 20 cm messenden Handteil sicher handhaben.

tefal cooking guide E55119 Wok 6

Das Handteil besteht aus (Thermo-)Kunststoff und ist über eine Schraube mit dem Wokrand verbunden.

tefal cooking guide E55119 Wok 2

Das Handteil ist mit einem Flammschutz versehen und stellt sicher, dass keine Temperaturen über 36,4 °C erreicht werden. Auch der Flammschutz selbst ist isoliert und erhitzt sich nicht über 40,5 °C. Das Handteil ist an der Oberseite mit planem Edelstahl veredelt.

Das Handteil lässt sich indes nicht abnehmen; der Wok kann nicht im Ofen verwendet werden. 

tefal cooking guide E55119 Wok 3

Der Innenrand des Woks misst 7 cm in der Höhe; er kann so auch verwendet werden, um beispielsweise asiatische Speisen zuzubereiten, die reich an Nudeln oder Reis sind.

tefal cooking guide E55119 Wok 12

Der Wok lässt sich dank seines nicht allzu hohen Gewichts leicht schwenken; hierbei rutschen auch keine Zutaten aus dem Wok heraus.

Der plane Boden misst 17,4 cm (Ø), der äußere Rand 30,0 cm (Ø); zur Energieersparnis empfiehlt es sich stets, ein dem jeweiligen Durchmesser entsprechendes Koch-Feld zu verwenden.

tefal cooking guide E55119 Wok 8

In einen Einlass am Ende des Handteils lässt sich das der Temperaturkontrolle dienende „Touch&Cook“-Modul einsetzen.

tefal cooking guide E55119 Wok 5

Ein Temperatursensor im Boden des Woks ermittelt die Temperatur und sendet die Daten sodann an das Modul.

tefal cooking guide E55119 Wok 27

Das Modul selbst ist mit nur einer Taste versehen; über diese lässt es sich einschalten und eine der drei verschiedenen Temperaturstufen auswählen.

Man kann zwischen drei verschiedenen Garstufen wählen, die sich jeweils durch andere Temperaturzonen auszeichnen.

tefal cooking guide E55119 Wok 32

Mit der ersten Temperaturstufe (90 bis 120 °C) lassen sich vor allem Gemüse schmoren, Saucen und Suppen einkochen und (schon zubereitete) Speisen erwärmen.

tefal cooking guide E55119 Wok 33

Die zweite Temperaturstufe (120 bis 180 °C) empfiehlt sich zum Braten von Gemüse sowie empfindlichem Fisch und Fleisch (vor allem Hähnchen und Pute).

tefal cooking guide E55119 Wok 34

Die dritte Temperaturstufe (180 bis 230 °C) schließlich bietet sich an, um Fleisch (scharf) anzubraten.

tefal cooking guide E55119 Wok 29

Das 2,0 x 2,5 cm (B x H) messende Display visualisiert die jeweilige Temperaturstufe mit entsprechenden Symbolen.

tefal cooking guide E55119 Wok 30

Ein Symbol (Pfeil) stellt dar, ob die im Wok herrschende Temperatur der jeweiligen Temperaturstufe entspricht: Weist die Spitze ins Grüne, ist die Temperatur optimal, weist sie ins Blaue, ist die Temperatur (noch) zu niedrig und weist sie ins Rote, ist die Temperatur (schon) zu hoch. Jedes Mal, wenn die Spitze eine andere Farbe anvisiert, stößt das Modul einen kurzen Signalton aus.

tefal cooking guide E55119 Wok 28

Erreicht die Temperatur im Wok 250 °C (+), ertönt ein konstantes Piepen; ein Flammensymbol warnt davor, dass Speisen anbrennen können.

tefal cooking guide E55119 Wok 9

Das Modul lässt sich mit einem Mindestmaß an Druck einstecken und auch wieder abnehmen. 


Funktion

Das Modell wurde mit einem Induktionsherd geprüft. Nach nur 48 Sekunden erreichte es eine Temperatur von 150 °C. Eine Minute nach dem Ausschalten des Induktionsherdes maßen wir noch 95,4 °C; nach 5 Minuten waren es nurmehr 69,9 °C. Der Wokboden nimmt die Temperatur also nicht nur (sehr) schnell an, sondern verliert sie auch rasch wieder; so lässt sich die Temperatur binnen kürzester Zeit anpassen. Der Rand erreicht hier nur 130 °C und kann verwendet werden, um schon (größtenteils) gegarte Speisen weiter warmzuhalten.

tefal cooking guide E55119 Wok 14

Durch einen Tastendruck lässt sich das Modul aktivieren und die erste Temperaturstufe (90 bis 120 °C) auswählen. Diese empfiehlt sich vor allem zum schonenden Garen von Gemüse und anderen (sehr) empfindlichen Speisen.

tefal cooking guide E55119 Wok 16

Die zweite Temperaturstufe (120 bis 180 °C) wird nach dem zweiten Tastendruck und 57 Sekunden erreicht. Gemüse lässt sich so anbraten, ohne an Konsistenz einzubüßen.

tefal cooking guide E55119 Wok 25

Reis (hier: Naturreis) und Nudeln (hier: südostasiatische Weizennudeln) ließen sich sehr schonend braten; wer die Zutaten noch um ein Ei anreichern möchte, kann auch mit dieser Temperaturstufe vorliebnehmen. Ei ließ sich ohne weiteres wieder vom Boden lösen und durch maßvolles Schwenken des Woks unter die Nudeln bzw. den Reis ziehen.

tefal cooking guide E55119 Wok 31

Zum scharfen Anbraten bspw. von Fleisch oder Fisch empfiehlt sich die dritte Temperaturstufe (180 bis 230 °C): Diese wird durch einen dritten Tastendruck nach 1:35 Minuten erreicht. Hähnchenbrust-Filet ließ sich ohne weiteres anbraten, erreichte aber nur eine sehr milde Bräune; hier ist es erforderlich ggfls. etwas länger zu braten. 

tefal cooking guide E55119 Wok 24

Garnelen konnten gleichmäßig gegart werden; auch sie wurden indes nur leicht braun. Mit einem Mindestmaß an Öl brannten die Garnelen nicht am Wokboden an.

tefal cooking guide E55119 Wok 21

Gemüse ließ sich in einem Tempurateig in Öl ausbacken und wurde gleichmäßig gebräunt.

tefal cooking guide E55119 Wok 10

Die Antihaftbeschichtung stellt sicher, dass die meisten Speisen nicht am Wokboden anbrennen und sich evtl. Rückstände leicht lösen lassen; meistens reicht schon ein Tuch aus, um den Wok nur auszuwischen. Ansonsten empfiehlt es sich, das Modell in warmem Wasser (ggf. mit mildem Spülmittel) einzuweichen und anschließend mit einem weichen Schwamm oder Tuch zu reinigen. Um lange Freude an dem Kochgeschirr zu haben, empfiehlt sich immer eine Reinigung per Hand.


Kurzbewertung

Handhabung:
4,5 von 5,0
Braten:
4,5 von 5,0
Ausstattung :
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • „Touch&Cook-Modul“ zur Temperaturüberwachung
  • Antihaftbeschichtung
  • leichte Reinigung  
  • kurze Aufheizzeit (Induktionskochfeld)
  • Schüttrand
  • nicht zur Verwendung im Backofen geeignet
  • geringere Bräune beim scharfen Anbraten

Technische Daten

Hersteller/Modell Tefal
My Cooking
Guide (E55119)
Wokpfanne
Pfannenmaterial Aluminium
Griffmaterial Thermokunststoff mit Edelstahl-Griffeinlage
Beschichtet Titanium-Excellence-Antihaft-
Versiegelung
Gesamtgewicht in g (mit/ohne Modul) 1.243 / 1.213
Pfannenranddurchmesser in cm 30,0
Pfannenbodendurchmesser in cm 17,4
Pfannenrandhöhe (innen) in cm 7
Stiellänge in cm 20
Kompatibel mit Elektro, Gas, Glaskeramik, Halogen, Induktion
Spülmaschinengeeignet nein
Besonderheiten Tefal-Hitzesensor-Technologie,
PFOA-frei
Wärmespeicherung nach
1/3/5 Minuten (ausgehend von 150 °C)
101,1 / 78,3 / 66,7
Wärmebild – Darstellung in °C tefal cooking guide E55119 Wok wb

Bewertung

Hersteller/Modell % Tefal
My Cooking
Guide (E55119)
Wokpfanne
Handhabung 10 94,04
Reinigung 50 94,00
Gewicht 40 94,36
Dokumentation 10  93,00
Braten 60 92,72
Anbratverhalten 45 92,00
Aufheizdauer 20 95,50
Hitzeverteilung 25 92,90
Wärmespeicherung 10 89,90
Ausstattung 30 94,50
Verarbeitung 60 95,00
Griff 30 93,00
Ausgießverhalten 10 96,00
Bonus/Malus  
Bonus + 0,25 Hitzesensor
Malus  
UVP in Euro 104,99 
Marktpreis in Euro noch nicht am Markt erhältlich 
Preis-/Leistungsindex – 
Gesamtbewertung 93,63 % („sehr gut“)

So haben wir getestet

Handhabung (10 %)

Der Aufwand der Reinigung wurde nach dem Zubereiten einer Vielzahl verschiedener Speisen, die zum Teil mehr und zum Teil minder schwere Rückstände hinterließen, geprüft und bewertet. Ferner wurde das Gewicht des Modells (mit Modul) benotet und damit verbunden auch, wie sich das Modell in der Praxis handhaben lässt. Schließlich wurde die Dokumentation erschöpfend geprüft und nach ihrer äußeren und inneren Gestaltung sowie ihrem jeweiligen Inhalt benotet.

Braten (60 %)

tefal cooking guide E55119 Wok 23

Die Wokpfanne wurde ausschließlich mit Induktionsherden eines renommierten Markenherstellers geprüft. Dabei wurde die Zeitdauer bis zum Erreichen von 150 °C (von 20 °C aus) ermittelt und bewertet; die Temperaturgleichmäßigkeit wurde geprüft, indem der Boden 1 Minute mit einer Temperatur von 150 °C beschickt und sodann die Temperatur des Bodens an verschiedenen, standardisierten Messpunkten ermittelt wurde. Der Abstand zwischen der Soll-Temperatur (150 °C) und den jeweiligen Ist-Temperaturen wurde ermittelt und beurteilt. Die Wärmespeicherung wurde benotet, indem die Temperatur des Bodens, nachdem dieser 150 °C erreicht hatte, nach 1, 3 und 5 Minuten nach dem Ausschalten des Herdes ermittelt wurde. Das Anbratverhalten schließlich wurde geprüft, indem verschiedenste Speisen zubereitet wurden (u. a. allerlei Gemüsevarianten, Saucen verschiedener Konsistenz sowie Fleisch- und Fischwaren). Die erzielten Ergebisse wurden von der Gesamtheit unserer Testerinnen und Tester geprüft und benotet.

Ausstattung (30 %)

Hier wurde geprüft, wie die jeweiligen Materialien verarbeitet sind. Es wurden auch vollmetallisches Kochgeschirr verwendet, um Speisen zu bearbeiten – anschließend wurde ermittelt, ob dadurch Schäden herbeigeführt wurden und ggf. wie erheblich deren Ausmaß war. Beim Handteil wurde geprüft, ob und ggf. inwieweit dieser isoliert ist und wie er sich in der Praxis handhaben lässt. Schließlich wurde beim Ausschütten bewertet, ob ein spezieller Schüttrand vorhanden ist und wie präzise sich Saucen usw. über diesen ausgießen lassen.  


Fazit

Die Tefal My Cooking Guide Wokpfanne (E55119) konnte sich in den meisten Disziplinen unseres Tests hervorheben; das Modell ist hochwertig verarbeitet und mit einer so soliden Schicht versehen, dass man selbst mit Pfannenwendern aus Metall arbeiten kann, ohne dadurch Schäden herbeizuführen. Das ordentlich isolierte Handteil lässt sich sicher handhaben und erlaubt ein bequemes Arbeiten am Herd; durch das nicht allzu hohe Gewicht kann man den Wok auch mühelos schwenken – dank des hohen Randes pflegt man dabei auch keine Zutaten zu verlieren. Der Schüttrand erlaubt es, Saucen, Suppen usw. präzise auszugießen.

tefal cooking guide E55119 Wok 11

Das Novum dieses Modells ist das spezielle Modul, das sich ohne weiteres in das Handteil einsetzen lässt; dies erleichtert das Finden der optimalen Temperatur zum (An-)Braten bzw. Schmoren. So können selbst Hobby-Köche stets exzellente Resultate erzielen; Gemüse büßt nicht an Konsistenz ein und Fisch- sowie Fleischwaren werden nicht dörr. Da ein konstantes Piepen vor zu hohen Temperaturen (250 °C +) warnt, brennt auch nichts an. Nur beim Anbraten von Fleisch ist etwas mehr Zeit vonnöten, um charakteristische (Röst-)Aromen entstehen zu lassen; dabei wird das Fleisch nicht vollends kross. Der Wok lässt sich leicht von Hand säubern – es ist nur immer zu beachten, dass das Modul vorher dem Handteil entnommen wird.

tefal cooking guide E55119 Wok 17

Alles in allem konnten mit der Tefal My Cooking Guide (E55119) Wokpfanne sehr gute Ergebnisse erzielt werden, sodass sie mit 93,63 % das Testurteil „sehr gut“ erhielt.

Getestete Produkte

  • Tefal My Cooking Guide (E55119) Wokpfanne (28 cm)
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de