Siebträgermaschinen im Test

Espresso wie vom Barista

28. Mai 2015

Wer Espresso liebt, für den ist eine Siebträgermaschine genau das richtige. Denn nur mit geeignetem Equipment kann Espresso in Baristaqualität zubereitet werden. In unserm Vergleichstest haben wir 13 Siebträger, darunter fünf mit Thermo- bzw. Manometer für Sie getestet.

Unterschiedliche Modelle

Wer sich für eine Siebträgermaschine entscheidet, der hat die Wahl zwischen Modellen mit oder ohne Thermo- bzw. Manometer. Letztere zeigen dem Anwender an, wann der Druck im Boiler aufgebaut und folglich ein perfekter Espresso bezogen werden kann. Die Modelle ohne Thermo- bzw. Manometer sind meist kompakter und finden daher auch in kleineren Küchen Platz. Zudem sind sie für Anfänger leichter zu bedienen, da sie kleinere Anwendungsfehler verzeihen.

Der richtige Umgang

Bei dem Umgang mit einer Siebträgermaschine hängt der Erfolg beim Bezug von einigen Faktoren ab. Der Mahlgrad sollte möglichst fein sein und pro Tasse sollten etwa 7 Gramm Kaffeepulver verwendet werden. Dieses wird mit dem Tamper und einem Druck von etwa 15 kg verdichtet. Ist das Kaffeepulver zu grob gemahlen oder wurde es zu fest oder zu wenig angedrückt, so läuft der Espresso entweder zu schnell oder nur tröpfchenweise aus.

Die Funktionen

Die getesteten Modelle unterscheiden sich in ihren Funktionen teilweise gravierend. Ein Modell im Test verfügt über ein integriertes Mahlwerk, mit dem sich die jeweils benötigte Menge an Kaffeepulver unmittelbar vor dem Brühen mahlen lässt. Bei manchen Modellen wird die Kaffeeausgabe manuell bestimmt, bei anderen ist sie wiederum vorgegeben. Zum Teil können die Kaffeeausgabe sowie die Temperatur des Kaffees umprogrammiert und somit den individuellen Wünschen angepasst werden. Eine Milchdüse zum Aufschäumen von Milch ist bei fast allen Modellen vorhanden. Lediglich eines der Modelle verfügt über einen Milchtank, sodass mit diesem Modell auf Knopfdruck Milchgetränke zubereitet werden können.

Unterschiedliche Systeme

Die verschiedenen Geräte nutzen unterschiedliche Systeme zum Aufheizen des Boilers. Wer neben Espresso auch häufig Milchschaum oder heißes Wasser beziehen möchte, für den sind Modelle mit einem Dualboiler von Interesse, denn hier ist je ein Boiler zum Aufheizen von Espresso und einer zum Aufheizen der Milchdüse vorhanden. Folglich kann mit einem solchen Modell gleichzeitig Espresso und Milchschaum bezogen werden.

Getestete Produkte

Siebträgermaschinen

  • Gastroback Design Espresso Advanced Plus
  • Gastroback Design Espresso Advanced – Barista Edition
  • Illy X1 Ground
  • Kitchen Aid ARTISANESPRESSOMASCHINE 5KES2102
  • Klarstein Cascada Rossa

Kompakt-Siebträgermaschinen

  • Beem Espressomaschine D2000.550 I-JOY CAFE
  • Cucina di Modena Edelstahl Siebträger- Espressomaschine ES-1050
  • De’Longhi Espressomaschine Dedica EC 680.BK
  • De’Longhi Espressomaschine Scultura ECZ 351.BG
  • Gaggia RI8327/08 Gran Gaccia Prestige
  • Kenwood kMix ES020
  • Krups Espresso-Automat XP 3440
  • Rancilio Silvia V4

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de