Für schöne Kübelpflanzen

08. April 2013

Es ist endlich ein Ende in Sicht, der Winter in Deutschland ist bald vorbei. Umso mehr zieht es die Menschen ins Freie. Hobbygärtner reiben sich die Hände, denn bald kann bei angenehmen Temperaturen der Garten wieder gehegt und gepflegt werden, schließlich bietet eine schöne Ansicht noch mehr Freude.

Auch Kübelpflanzen, die den Winter in der Wohnung zubringen mussten, können nun wieder ins Freie. Allerdings sollten ein paar Dinge beachtet werden, damit sie draußen weiterhin in voller Blüte stehen.

3 Tipps für Kübelpflanzen

  • Auch Pflanzen mögen es sauber, so sollten zuerst die Blumentöpfe gereinigt werden.
  • Die Pflanzen sollten von toten Zweigen befreit werden und ausreichend Pflanzennahrung bekommen. Hierfür ist die alte Blumenerde teilweise durch lehmhaltige Erde zu ersetzen, die das Wasser besser hält.
  • Zwar sollten die die Kübelpflanzen besser zuerst an einem bewölkten, vielleicht sogar regnerischen Tag nach draußen gestellt werden, damit die Blätter durch die plötzliche Sonnenaussetzung nicht verbrennen, aber es darf auch nicht zu kühl sein. Bei Kälte oder späten Frost sind die Pflanzen besser wieder ins Haus zu holen.

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de