Heft 11/2016 – Nr. 135

27. Oktober 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

Herbst und Frühjahr sind die Jahreszeiten, in denen typischerweise viele Baum- und Straucharbeiten im Garten anfallen; hier sind nicht nur Hölzer aller Art zu schneiden, sondern auch Sträucher in ordentliche Formen zu scheren. Gerade Arbeiten dieser Art pflegen aber sehr zu erschöpfen; um zumindest (Muskel-)Kraft zu sparen, empfiehlt sich die Arbeit mit einer modernen Kettensäge. Eine solche bietet sich aber nicht nur Gärtnern, sondern auch (Hobby-)Handwerkern an, die dann und wann mit Holz arbeiten. Wir haben 7 Modelle geprüft und in zwei Gruppen unterteilt: Solche mit 40- und 36-Volt-Akkumulatoren und solche mit 18-Volt-Akkumulatoren. Die Akkumulatoren erlauben ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Arbeit; außerdem stoßen die von uns geprüften Modelle keine erheblichen Emissionen aus. Ab Seite 6 lesen Sie, wie sich die einzelnen Modelle handhaben lassen, wie sie Hölzer verschiedenen Durchmessers schneiden und wie sicher sie während der Arbeit sind.

Gerade junge Eltern möchten ihren Sprössling am liebsten zu jeder Tages- und Nachtzeit im Blick haben; eine solchermaßen erschöpfende Kontrolle lässt sich aber verständlicherweise nicht verwirklichen. Damit die Eltern nicht stets im Kinderzimmer verweilen müssen, empfiehlt sich der Erwerb eines modernen Babyphons. Ein solches kann Bild- und Tonmaterial aus dem Kinderzimmer an ein (mobiles) Empfangsteil schicken und erlaubt es den Eltern so, von allen Zimmern aus den Zustand des Kindes zu prüfen. Wir haben 22 Babyphone verschiedener Gruppen geprüft: Babyphone mit Applikation (App), Babyphone mit Audio- und Video-Funktion sowie Babyphone ausschließlich mit Audio-Funktion. Während die meisten Modelle mit Kamera auch einen Temperatursensor bieten, bestechen die Modelle mit App vor allem durch eine enorme Reichweite, die über ein Smartphone bzw. einen Tablet Computer realisiert wird. Auch lassen sich mit ihnen verschiedene (Schlaf-)Lieder und Melodien abspielen. Nachtlichtsensoren erleichtern die Kontrolle zur späten Abend- und Nachtzeit. Ab Seite 34 lesen Sie, welches Babyphon sich am leichtesten handhaben lässt und mit welchem sich der Nachwuchs am sichersten kontrollieren lässt.

Gemüse, Obst und Kräuter lassen sich in vielen verschiedenen Arten und Weisen haltbar machen; eine der ältesten davon ist das Trocknen. Durch schonendes Erwärmen verlieren die Lebensmittel das in ihnen gespeicherte Wasser und können so nicht mehr ohne weiteres verderben. Heute muss man nicht mehr hohe (Außen-)Temperaturen und hellen Sonnenschein abwarten, sondern kann zu jeder Jahreszeit mit einem modernen Dörrapparat vorliebnehmen. Wir haben 10 verschiedene Modelle geprüft, die sich in zwei Gruppen einordnen lassen: Solche mit Schubladen und solche mit stapelbaren Ebenen. Die Dörrapparate erleichtern das Trocknen mit variabler Temperatur und einstellbarem Timer erheblich. Wer seine Lebensmittel selbst haltbar macht, kann auch über deren Qualität bestimmen. Gerade in schonend zubereitetem Dörr-Gemüse und -Obst bleiben reichlich Mineralien, Spurenelemente und Vitamine erhalten, die der Gesundheit zupasskommen. Ab Seite 62 lesen Sie alle Details zum (Praxis-)Test.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre ETM TESTMAGAZIN Redaktion

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

3,95  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de