Heft 06/2016 – Nr. 130

26. Mai 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

sobald die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr hinter den Wolken hervor blitzen, wird auch schon die Grillsaison eingeläutet. Ab sofort wird wieder regelmäßig zu Grillabenden mit Freunden und Familie eingeladen. Während einige auf Holzkohlegrills schwören, kommt die Verwendung eines solchen für viele Menschen aus Überzeugung oder aber aus rechtlichen Gründen nicht in Frage. Wer dennoch in den Genuss von leckerem Grillgut kommen möchte, kann auf einen Gasgrill zurückgreifen. Die praktischen Geräte sind nicht nur besonders geruchsneutral, sondern dank integrierter Zündung und Seitenkocher auch ausgesprochen komfortabel. So wird der Grill zu einer komplett ausgestatteten, (bedingt) portablen Outdoorküche. Damit Sie für die aktuelle Grillsaison bestens ausgestattet sind, haben wir ab Seite 6 acht Gasgrills geprüft.

Während der Temperaturanstieg im Sommer von vielen begrüßt und genossen wird, geht er in vielen Wohnungen und Häusern auch mit horrend-hohen Temperaturen innerhalb der eigenen vier Wände einher. Um den Sommer genießen zu können und eine dringend notwendige Verschnaufspause von den heißen Temperaturen zu erlangen, ist eine Klimaanlage unerlässlich. Damit jedoch nicht gleich Wände mühsam aufgerissen und die komplette Inneneinrichtung überdacht werden muss, bieten sich mobile Klimageräte an. Sie sind besonders flexibel und können nach dem Sommer einfach wieder verstaut werden. Damit auch Sie den Sommer in einem erquicklich kühlen Zuhause verbringen können, haben wir ab Seite 28 das WHIRLPOOL PACW9HP Mobile Klimagerät getestet.

Wer möchte, dass sein Rasen in einem satten Grün erstrahlt, muss ihn regelmäßig pflegen. Dazu gehört selbstredend, ihn immer wieder zu schneiden. Doch wer möchte bei einer kleinen Rasenfläche schon ein jedes Mal einen schweren und sperrigen Benzin-Rasenmäher hervorkramen? Viel praktischer sind da Akku-Rasenmäher. Sie sind nicht an eine Steckdose gebunden und zudem noch besonders klein und wendig, sodass sie auch perfekt zum Mähen von verwinkelten Stellen geeignet sind. Auch die Wartung gestaltet sich mit ihnen wesentlich anspruchsloser als bei den großen Benzinern. Lediglich die Messer der Geräte müssen von Zeit zu Zeit nachgeschärft werden. Welcher der 7 Akku-Rasenmäher in unserem Test am besten abschnitt, erfahren Sie ab Seite 40.

Ein kabelgebundener Bodenstaubsauger lässt sich in nahezu jedem Haushalt finden. Wer jedoch lediglich an einer Stelle etwas verschüttet oder gekrümelt hat, möchte natürlich nicht gleich den massiven Staubsauger aus der Abstellkammer hervorholen. Hierfür bieten sich ein Stiel- bzw. ein Handstaubsauger geradezu an. Während Stielstaubsauger dank ihrer hohen Wendigkeit im Nu jeglichen, sich auf dem Boden befindlichen Dreck beseitigen, verfahren die Handstaubsauger in gleicher Manier auf Tischen, Tastaturen oder in Schubladen. Noch praktischer wird es nur mit einem 2in1-Akku-Staubsauger, der beide Elemente miteinander vereint. In unserem großen Vergleichstest ab Seite 62 haben wir 10 2in1-Akku-Staubsauger, 6 Akku-Handstaubsauger und 5 Akku-Stielstaubsauger auf die Probe gestellt.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre ETM TESTMAGAZIN Redaktion

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

3,95  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de