Heft 02/2019 – Nr. 162

24. Januar 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

jeder, der asiatische Köstlichkeiten nicht nur außer Haus genießen, sondern sich auch in der heimischen Küche an entsprechenden Rezepten versuchen möchte, kommt an einem Wok nicht vorbei. Denn nur in dieser hohen gewölbten Pfanne lassen sich asiatische Speisen in authentischer Art und Weise zubereiten. Manche berichten von einem besonderen Aroma (Wok-Hei), welches nur bei der Zubereitung in einem Wok entsteht. In unserem Test haben wir dazu acht klassische Woks und fünf Wokpfannen mit und ohne Beschichtung geprüft. Ab Seite sechs lesen Sie, welche Eigenarten die verschiedenen Wokmaterialien haben, welche Art sich bei welchen Speisen am ehesten empfiehlt und welcher Wok unsere Testerinnen und Tester überzeugen konnte.

Für den Erhalt der Mundhygiene ist die regelmäßige Zahn- und Zahnfleischpflege unentbehrlich. Doch das Putzen alleine kann nicht sicherstellen, dass es nie zu Zahnproblemen kommen wird. Daher bietet die Philips ProtectiveClean 5100 HX6851/53 smarte Funktionen – mit dem Timer lässt sich die von Zahnärzten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten leicht einhalten. Bei einem zu hohen Anpressdruck warnt das Handstück. Für eine gründliche Reinigung sorgt das Modell derweil mit bis zu 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Ab Seite 34 erfahren Sie, was die Schallzahnbürste aus dem Hause Philips in puncto Technik alles zu bieten hat und wie gründlich die Zähne und das Zahnfleisch gepflegt wurden.

Zugegeben, Nudeln sind mittlerweile in jedem Supermarkt erhältlich – in den verschiedensten Farben und Formen. Wer jedoch spezielle Nudelvariationen sucht oder wer nur mit bestimmten Zutaten vorliebnehmen möchte, wird es vielleicht auch im Supermarkt schwer haben. Außerdem liegt Selbstgemachtes im Trend – und aus Grieß, Wasser und ggf. Eiern lässt sich der Nudelteig schnell selbst herstellen. Mit Kräutern und weiteren Zutaten werden die Rezepte anschließend weiter nuanciert und dem persönlichen Geschmack angepasst. Mit einer Nudelmaschine wird die Herstellung noch leichter: Elektrische Modelle kneten den Teig und pressen ihn anschließend in die gewünschte Form; klassische manuelle Varianten erfordern etwas mehr Handarbeit. Lesen Sie ab Seite 46, welche Modelle in welchem Testfeld hervorstechen konnten.

Eine Küchenwaage zählt zur Grundausstattung einer gut organisierten Küche. Analoge Waagen sehen dabei im Retro-Design nicht nur chic aus, sondern bieten auch den Vorteil, dass sie keine Stromquelle brauchen. Wer regelmäßig backt, braucht vor allem grammgenaue Messungen. Mit einer digitalen Küchenwaage lassen sich sehr kleine Gewichte problemlos abmessen. Je nach maximaler Belastung lassen sich mit einer Küchenwaage auch andere Gegenstände, wie bspw. Pakete abwiegen. Spezielle Nährwertwaagen empfehlen sich bei einer Diät, um die (durchschnittlich) in verschiedenen Lebensmittelarten enthaltenen Kalorien, Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate zu ermitteln. In unserem Test ab Seite 66 lesen Sie alles zu den verschiedenen Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre
ETM TESTMAGAZIN Redaktion

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

3,95  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de