Körperanalyse-Waagen im Test

Auf die Goldwaage gelegt

30. März 2017

Mit einer Körperanalyse-Waage kann man nicht nur das Gewicht, sondern auch die Anteile an Körperfett, Körperwasser und schließlich Muskelmasse kontrollieren. Besonders bei einer Diät kommt es nämlich auf weitaus mehr an, als bloß das Gewicht zu reduzieren. Im Test haben wir 10 aktuelle Körperanalyse-Waagen miteinander verglichen.

Wozu eine Körperanalyse-Waage?

Bei einer dauerhaften Gewichtsreduktion kommt es auf weitaus mehr an, als nur das Körpergewicht zu reduzieren. Denn besonders bei (problematischen) Crash-Diäten geht die Gewichtsreduktion oft mit einem Verlust von Muskelmasse und Körperwasser einher. Die tatsächliche Fettmasse reduziert sich dabei kaum. Wer also ausschließlich seinen Fettanteil reduzieren möchte, sollte sich gesund und proteinreich ernähren und dazu Sport treiben. Mit einer Körperanalyse-Waage kann man leicht einsehen, wie sich die einzelnen Werte verändern.

bildschirm

Bedienung mit App

Alle Waagen können mit einer App gekoppelt werden. Diese zeigen die Messwerte übersichtlich an und lassen sich somit auf dem Smartphone oder Tablet Computer auswerten. Dazu stellen die Modelle den Verlauf der einzelnen Messdaten als Graphen an,. Einige der Apps bieten auch weitere Funktionen; manche motivieren den Anwender mit Push-Up-Benachrichtigungen, andere können zusätzlich mit Fitness-Trackern verbunden werden und wieder andere bieten über die App weitere Funktionen wie z. B. eine Baby-Wiegefunktion. Manche der Modelle zeigen auf dem Bildschirm der Waage jedoch nur das Gewicht an, sodass zur Kontrolle der übrigen Körperzusammensetzung (Muskel-, Fett-, Wasserantei) zwangsläufig die App verwendet werden muss. Auch lassen sich bei manchen Modellen die Nutzerprofile oder auch die Wiegeeinheit nur über die App einstellen.

app

Die Messmethodik

Alle Waagen bedienen sich der Bioimpedanz-Analyse, um die Körperzusammensetzung zu ermitteln. Bei den getesteten Waagen wird ein leichter, nicht spürbarer Stromimpuls durch den Körper geleitet. Durch die unterschiedlichen Leitfähigkeiten von Fett, Muskelmasse und Wasser kann die Waage die jeweilige Körperzusammensetzung ermitteln. Damit der Strom jedoch ungehindert fließen kann, sind diese Waagen mit baren Füßen zu betreten. Auch gibt es bei der Messung einiges zu beachten: So sollte für möglichst genaue Messergebnisse die Waage immer zur selben Tageszeit (etwa morgens, nach dem ersten Toilettengang) betreten werden. Die Füße sollten dabei trocken und nicht eingecremt sein. Auch muss die Waage gerade betreten werden, ein Stand zu sehr an einer Seite kann die Messgenauigkeit beeinflussen.

adapterIm Zubehör enthalten sind 4 Adapter, mit denen sich die Stand-Füße beschicken lassen, um selbst über weichen Böden korrekte Messwerte zu erzielen.

Getestete Produkte

  • ADE BA 1600 FITvigo
  • Beurer BF 700
  • FitBit Aria
  • iHealth Core (HS6)
  • Leicke Sharon LH67301
  • newgen medicals 6in1 – Körperanalysewaage mit Bluetooth
  • Medisana BS 430 connect
  • Smartlab fit W
  • Soehnle PWD Web Connect
  • Whitings Body

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb