Grundig FM 8720 im Test

Wellness für die Füße

03. Dezember 2012

Gerade in der kalten Jahreszeit stecken die Füße mitunter den größten Teil des Tages in eng anliegenden Schuhen und oft genug gibt es neben dem alltäglichen Pensum, welches sie ohnehin schon zu absolvieren haben, noch eine ganze Menge Extraarbeit in Form von Besorgungen und dergleichen zu bewerkstelligen. Diese Strapazen gehen natürlich nicht spurlos an den Füßen vorbei, sodass sie am Ende eines solch anstrengenden Tages oft schmerzen und gut eine kleine Auszeit vertragen könnten.

Bei geplagten Füßen gelten schon seit alters Fußbäder als adäquates Mittel zur Entspannung und Steigerung des Wohlbefindens. Das Grundig FM 8720 Fußmassage Center ist jedoch weit mehr als nur ein einfaches Fußbad, denn es bietet ein vielfältiges Wellness- und Erholungsprogramm – und zwar bequem von zu Hause aus.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für alle, die ihren strapazierten Füßen nach einem harten Tag eine wohltuende Erholung zukommen lassen möchten.

Anwendungsgebiete: Wellness

Nicht geeignet für: Medizinische Behandlung, Zusätze

Die wichtigsten Merkmale

  • Vibrations- und Sprudel- und Fußreflexzonenmassage
  • Magnet-Therapie
  • Blue-Light Lichtstimulation
  • 5 Temperaturstufen
  • Timer 10–60 Minuten
  • Fassungsvermögen: 4,5 Liter

Kurzbewertung

Ausstattung:
4,5 von 5
Handhabung:
4,0 von 5
Wärmetherapie:
4,5 von 5
Sprudelbad:
4,5 von 5
Vibration:
4,0 von 5
Massagefunktion:
4,0 von 5

Ausstattung

Bild: Alle Bedienelemente

Das Grundig FM 8720 Fußmassage Center verfügt als Gerät für den Hausgebrauch über eine reichhaltige Ausstattung und bietet dem Anwender von einer Warmwassertherapie mit Sprudelbad, Vibrations- und Fußreflexzonenmassage über eine Bluelight-Stimulation und Magnettherapie bis hin zu verschiedenen Pediküreaufsätzen ein umfangreiches Wellness-Programm.

Bild: Fußaufnahmebecken

Das Fußaufnahmebecken ist so bemessen, dass sowohl kleine als auch große Füße ausreichend Platz haben, ohne anzustoßen.

Bild: Maximale Füllhöhe

Es fasst maximal 4,5 Liter Wassser und am Boden befinden sich neben zahlreichen stimulierenden Noppen jeweils drei Achsen mit Massagerollen aus Kunststoff auf der linken und rechten Seite.

Bild: Bedienelemente am Display

An weiteren Funktionen hält das Gerät eine Vibrations- und Sprudelmassage bereit, welche wahlweise separat oder auch gleichzeitig angewendet werden können.

Bild: Wärmetherapie über Timer einstellen

Zur Wärmetherapie lässt sich das Wasser entweder manuell in fünf Stufen von 35 bis 48 °C oder automatisch mit Hilfe eines Timers erwärmen. Dieser erhitzt das Wasser je nach Wunsch in bis zu sechs Intervallen (10 bis 60 Minuten) auf eine bestimmte Temperatur. So wird das Wasser bei der niedrigsten Stufe innerhalb von 10 Minuten von ca. 22 auf etwa 27 °C erwärmt.

Bild: Temperatur-Anzeige

Die jeweilige Wassertemperatur bzw. das gewählte Zeitintervall wird im Display des Bedienfeldes, über welches alle Einstellungen vorgenommen werden können, angezeigt. Auch die Temperatur des eingefüllten Wassers kann von der Anzeige abgelesen werden.

Bild: Fußpflegeaufsätze

Auf der Mittelkonsole außerhalb des Beckens kann je nach Wunsch ein Bürsten-, Bimsstein- oder Massageaufsatz aufgesetzt werden. Von einer Verwendung jeglicher Pflegezusätze wie Salze, Kristalle oder Fußbutter wird vom Hersteller ausdrücklich abgeraten. Somit eignet sich das Fußmassage Center ausschließlich für den Betrieb mit klarem Wasser.

Handhabung

Bild: Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung des Grundig FM 8720 Fußmassage Centers ist einfach geschrieben und erläutert, obwohl sie relativ knapp gehalten ist, dennoch ausführlich alle Schritte zur Bedienung des Geräts. Wünschenswert wäre darüber hinaus allerdings noch die Beantwortung einiger häufig gestellter Fragen (FAQs) sowie generelle Fußpflegetipps gewesen.

Bild: Befüllung

Im praktischen Gebrauch ist das Gerät von der Befüllung über die Benutzung bis hin zur Entleerung durchweg komfortabel zu bedienen. Ein Zusammenbau ist nicht erforderlich – warmes Wasser einfüllen und direkt genießen.

Bild: Bequeme Bedienung im Betrieb

Während des Betriebs lässt sich das vorn am Gerät angebrachte Bedienfeld gut erreichen und alle Einstellungen lassen sich somit bequem im Sitzen ohne Unterbrechung der Anwendung vornehmen. Die Beschriftung des Bedienfeldes ist zwar nur in englischer Sprache vorhanden, jedoch durch die abgebildeten Symbole trotzdem ohne weiteres zu verstehen.

Bild: Fußpflegeaufsätze anbringen

Auch die Fußpflegeaufsätze lassen sich bequem und schnell einsetzen sowie wechseln. Nicht so bequem hingegen ist die Benutzung der Aufsätze, da der Fuß hierfür häufig die Position wechseln muss, um die gesamte Fußsohle zu bedienen.

Bild: Fußpflegeaufsätze benutzen

Wird der Fuß hier einfach aus dem Wasser gehoben und aufgesetzt, stoßen auch kleinere Füße vorne an – eine unkomfortable Drehung des Fußes um mindestens 45 ° ist unerlässlich.

Das Entleeren des Geräts ist im Grunde ebenfalls recht gut zu bewerkstelligen, da es einfach nur ausgeschüttet werden kann – hierbei erwies sich die große Griffmulde als sehr hilfreich. Dennoch wäre ein separater Ausguss an der Unterseite des Beckens wünschenswert, was vor allem älteren und schwächeren Personen die Arbeit erleichtern würde.

Bild: Standfüße des Fußbads

Auf festen Böden wie Fliesen, Laminat oder PVC besitzt das Gerät durch seine vier rutschfesten Füße sowie aufgrund des Gewichts im gefüllten Zustand eine hohe Standfestigkeit. Die Aufstellung auf weichen Untergründen wie Teppichen ist hingegen nicht ratsam.

Betrieb

Wärmetherapie

Bild: Temperaturregelung

Die vom Hersteller gewählte Temperaturspanne von 35 bis 48 °C wird nach eigenen Angaben von den meisten Menschen als angenehm empfunden, was unsere Tester bestätigen konnten. Zwar war die persönliche Wohlfühltemperatur je nach Person unterschiedlich, doch bewegte sie sich stets in dieser Spanne.

Die Dauer, bis kaltes Wasser aus der Leitung mit einer Temperatur von 19 bis 22 °C auf die Mindesttemperatur von 35 °C erwärmt wird, ist mit teilweise über 20 Minuten sehr lang. Um die Aufheizzeit zu verkürzen kann bei der Verwendung im manuellen Betrieb ohne Timer schon warmes Wasser zwischen 30 und 35 °C eingefüllt werden, sodass das Wasser nur noch um wenige Grad Celsius erwärmt werden muss.

Die Erwärmung des Wassers innerhalb der gesetzten Spanne geht im manuellen Betrieb hingegen recht zügig vonstatten. So erwärmte sich das Wasser innerhalb von nur drei Minuten von 35 auf 38 °C und die höchste Stufe von 48 °C wurde nach gut einer Viertelstunde erreicht. Beim Messen der Wassertemperatur stellte sich allerdings heraus, dass der im hinteren Bereich des Fußbeckens befindliche Temperaturfühler nicht präzise arbeitet, da die Wassertemperatur bei angezeigten 48 °C in Wirklichkeit bereits 52,5 °C betrug. Für genaue Messergebnisse wurde nach einer gründlichen Durchmischung des Wassers die Temperatur an mehreren Stellen des Beckens gemessen.

Bild: Timer einstellen

Beim Einsatz des Timers erwärmt sich das Wasser langsamer und das Gerät schaltet sich nach Ablauf der eingegebenen Zeit automatisch aus.

Sprudelbad

Bild: Sprudelbad

Die Sprudelmassage ist ausreichend stark, sodass ein belebender Effekt durch die aufsteigenden Luftbläschen deutlich wahrgenommen werden kann. Die Geräusche der Pumpe sind mit rund 50 dB(A) nicht wirklich laut, wurden aber mit fortschreitender Zeit von allen Testern als durchdringend wahrgenommen. Dennoch liegen sie im Rahmen des Erträglichen und TV schauen oder lesen sind während der Anwendung durchaus möglich. Zur Dämpfung der Betriebsgeräusche kann ein Handtuch unter das Gerät gelegt werden, was allerdings die Rutsch- bzw. Standfestigkeit des Geräts negativ beeinflussen kann.

Massagefunktion

Bild: Aktivierung der Massagefunktion

Die Vibrationsmassage fällt im Vergleich zur Sprudelfunktion eher verhalten aus und ist von ihrer Intensität eher als gering zu bezeichnen.

Bild: Blue-Light Lichtstimulation

Die Auswirkungen von Magnettherapie sowie Blue-Light Lichtstimulation sind mit Ausnahme des Lichtscheins überhaupt nicht wahrnehmbar.

Bild: Massagerollen

Die Massagerollen am Boden des Gerätes sind leichtgängig und über Vor- und Rückwärtsbewegungen der Füße anzuwenden. Durch ihre Anordnung sind sie dazu in der Lage, alle Zonen der Fußsohlen zu massieren.

Bild: Bürstenaufsatz

Die drei Pflegeaufsätze zur Pediküre sind eine ganz nette Abrundung des Pflegepakets, aber nicht unbedingt vonnöten.

Fazit

Das Grundig Fußmassage Center FM 8720 ist mit seiner Funktionsvielfalt und einer Aufnahmeleistung von 400 W leistungsstark und reichhaltig ausgestattet. Auch wenn die Vibrationsmassage etwas schwach ausfällt und von der Licht- sowie der Magnettherapie im Test effektiv nichts zu spüren war, konnte das Gerät in seiner Kernfunktion – dem Bereiten eines Fußbades mit warmem Wasser – überzeugen. Die Temperaturspanne ist seitens des Herstellers gut gewählt worden und die Belebung des Wassers durch die Sprudelfunktion ist angenehm und wohltuend. Die dabei durch die Pumpe erzeugten Betriebsgeräusche sind dabei deutlich vernehmbar.

Aufgrund der Tatsache, dass das Fußmassage Center ausschließlich mit klarem Wasser betrieben werden darf, ist es bei Fußleiden, welche Zusätze wie Salze und ähnliches erfordern, nicht anwendbar. Wer jedoch seinen Füßen hin und wieder eine Entspannung bieten möchte, dürfte an diesem Gerät seine Freude haben.

Mit einem Marktpreis zwischen 65,00 und knapp 90,00 Euro ist das Grundig FM 8720 Fußmassage Center im gehobenen Preissegment anzusiedeln. Von den vielfältigen Funktionen her ist der Preis durchaus gerechtfertigt und auch die Verarbeitung des Geräts ist wertig. 

Pro + Contra

Pro:
  • Ausstattung
  • Temperierung
  • Sprudelfunktion
  • 6 Timerstufen
  • gut lesbares Display
  • Zubehör/Aufsätze
  • Standfestigkeit auf Hartböden
Contra:
  • nur mit klarem Wasser verwendbar
  • lange Vorheizzeit auf Mindesttemperatur
  • kein Ausguss
  • englische Beschriftung des Bedienfeldes

So haben wir getestet

Dokumentation/Inbetriebnahme 5%

Hier bewertete unser Testteam neben Umfang und Qualität der Bedienungsanleitung auch, welcher Aufwand zur ersten Inbetriebnahme des Geräts betrieben werden muss.

Ausstattung 15%

In Bezug auf die Ausstattung prüften unsere Tester neben den generellen Ausstattungsmerkmalen die Funktionsvielfalt des Geräts sowie die zugehörigen Bedienelemente. Auch Materialqualität und Verarbeitung wurden in der Bewertung berücksichtigt.

Handhabung 30%

In der Kategorie Handhabung wurde der Umgang mit dem Gerät im Allgemeinen bewertet. Hierzu gehören neben dem Füllen und Leeren des Fußaufnahmebeckens auch die Erreichbarkeit der Bedienelemente während der Anwendung sowie auch Lagerung und Transport.

Betrieb 40%

Bei der Bewertung des Massagebetriebs wurden die verschiedenen Funktionen des Geräts auf den Prüfstand gestellt. Bei der Temperierung des Wassers wurden die Zeiten bis zum Erreichen einer bestimmten Temperatur und die vom Display abgelesene mit der tatsächlichen Wassertemperatur verglichen. Da die Bewertung der Vibrations-, Massage- und Sprudelmassage genau wie die richtige Wassertemperatur vorwiegend auf subjektiven Eindrücken beruht und nicht wie Temperatur und Zeit objektiv messbar sind, wurde an möglichst viele Personen in der Redaktion ein Testbogen ausgegeben, welcher nach den immer gleichen Kriterien ausgefüllt und ausgewertet wurde.

Standsicherheit 10%

Die Standsicherheit des Geräts wurde ermittelt, indem während der Anwendung versucht wurde, es mit den Füßen zu verrücken.

Technische Daten

Anbieter/Modell Grundig
FM 8720
Gesamtmaße (B ×H × T)
gemessen in cm
40 × 27 × 47
Gewicht (leer) in kg 3,8
Maximale Füllmenge in l 4,5
Anschlußart Netzbetrieb 230 V
Kabellänge in m 2,2
Maximale Leistung in W
laut Hersteller
400
Max. Stromverbrauch
gemessen in W während
der Aufheizphase des
Wassers bei aktivierter
Sprudel- und Vibrations-
funktion
grundig-fm-8720-strommessung
689
Ø Lautstärke in dB(A)
gemessen aus 1 m Ent-
fernung
grundig-fm-8720-lautstaerkemessung
Display Ja (LCD)
Timer in Min. 10–60
Wassererwärmung in °C
gemessen während der
Erwärmung des Wassers
grundig-fm-8720-waermebild
35–48 in 5 Stufen
Massagefunktionen Magnet-Therapie,
Massagerollen,
Massagenoppen,
Vibrationsmassage,
Sprudelmassage,
Blue-Light Lichtstimulation
Zubehör Aufsätze zur Pediküre
(Bimsstein, Bürste,
Massagerollen)

Bewertung

Anbieter/Modell % Grundig
FM 8720
Dokumentation / Inbetriebnahme 5 90,5
Dokumentation 30 87,0
Inbetriebnahme 70 92,0
Ausstattung 15 89,2
Funktionen 50 90,0
Bedienelemente 30 90,0
Materialqualität / Verarbeitung 20 86,0
Handhabung 30 87,8
Befüllen / Entleeren 30 86,0
Bedienung / Anwendung 50 89,0
Lagerung / Transport 20 85,0
Betrieb 40 76,4
Temperierung 25 90,0
Vibrationsmassage 25 82,0
Sprudelmassage 25 90,0
Fußreflexzonenmassage 25 87,0
Standsicherheit 10 90,0
Bonus / Malus   
Bonus   
Malus   
UVP in €  89,99
Durchschnittlicher
Marktpreis in € 
77,50
Preis/Leistungsverhältnis  0,88
Testurteil  88,0 („gut“)

Testlogo

Herstellernachweis

Grundig Intermedia GmbH
Beuthener Straße 41
D-90471, Nürnberg
Telefon +49 (0)911 7030
Telefax +49 (0)911 7039657207
E-Mail: info@grundig.com
Web: www.grundig.de

Getestete Produkte

  • Grundig FM 8720
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de