Skip to main content

Der JetClean Pet von Vileda im Test 2023

Saugen und Wischen in einem Durchgang – zur Hart- und Teppichbodenreinigung

08.03.2023

Hartbodenreiniger sind ausgesprochen wertvolle Helfer im Haushalt und erfreuen sich daher stetig wachsender Beliebtheit. Das ist auch durchweg verständlich: Schließlich kann man mit ihnen die wesentlichen Schritte der regelmäßigen Fußbodenreinigung – das Saugen und das Wischen – gleichzeitig, also in einem einzelnen Durchgang verwirklichen und dadurch sowohl Arbeit als auch Zeit sparen. Danach sollen die Fußböden so makellos-sauber sein wie nach dem klassischen Doppelschritt aus Trocken- und Nassreinigung. So lesen sich immerhin die – gelegentlich durchaus großspurig wirkenden – Versprechen vieler Hersteller: Dabei will eine so wirksame Fußbodenreinigung leider nicht mit allen Modellen gelingen – die Qualitäten, die hier in Sachen Reinigungsleistung bewiesen werden, weichen zwischen den verschiedenen Modellen in erheblichem Maße voneinander ab. Für Verbraucher:innen ist das natürlich ein enormes Problem: Denn durch das bloße Anschauen unterschiedlicher Modelle – gleichgültig ob nun online oder offline – kann man nie wissen, wie stark oder schwach deren Reinigungsleistung wirklich ist. Gerade daher sind Tests wie diejenigen, die wir schon seit mehr als einem Jahrzehnt vorzunehmen pflegen, so wertvoll. Ein Hersteller, der sich in der Branche der Fußbodenreinigung bewährt hat, ist Vileda: Wir haben in den letzten Wochen den neuen JetClean Pet dieses Herstellers – einen vielseitig verwendbaren Hartbodenreiniger, der eine rundum gelungene Reinigungsleistung bieten soll – ausgiebig getestet.

Dem JetClean Pet wurden von Werk aus ein paar Besonderheiten verliehen, die ihn von der Masse der anderen, aktuell am Markt erhältlichen Modelle abheben sollen. Welche Besonderheiten dies sind? Nun, zum einen ist das Modell zur Tierhaarbeseitigung konzipiert, wie sich schon anhand des hier gegebenen Namenszusatzes Pet erkennen lässt: Für Haustierhalter:innen ist dies verlockend, kann man Tierhaare mit konventionellen Mitteln doch nur mühsam von Teppichen & Co. abnehmen. Für noch mehr Menschen aber interessant ist, dass sich das Modell nicht nur über Hartböden (Holz, Stein, Vinyl usw.), sondern auch über Teppichböden verwenden lässt. Dies ist beileibe nicht selbstverständlich und stellt sicher, dass man wirklich alle Fußböden des Hauses mit dem JetClean Pet säubern kann, indem – anhand eines simplen Tastendrucks – der Wasserausstoß unterbrochen wird, wann immer man das Modell über Teppiche schieben muss. Wie stark die Reinigungsleistung des Modells aber wirklich ist, wie bequem es sich bedienen lässt und vieles mehr lesen Sie in unserem Testbericht.

Wesentliches

Für wen?
Für all diejenigen, die sich die regelmäßige Fußbodenreinigung im Haus erleichtern wollen – durch die gleichzeitige Vornahme der Trocken- und der Nassreinigung in einem Durchgang.

Was ist hervorzuheben?
Das Modell muss während der Fußbodenreinigung mit einem Stromanschluss des Hauses verbunden werden – ein Akku ist hier also nicht gegeben. Ob dies aber einen Vorteil oder einen Nachteil darstellt, ist von der persönlichen Schwerpunktsetzung abhängig: Einerseits kann man so pausenlos arbeiten und sich im Fall der Fälle auch jederzeit spontan an die Fußbodenreinigung machen; andererseits kann das Stromkabel beim Voranschieben des Modells stören, zumal man es – seinen Maßen von 7 Metern (Lmax d. Stromkabels) zum Trotz – bei ausladenderen Flächen immer wieder umstecken muss.

Was ist interessant?
Der JetClean Pet ist übrigens auch zur Teppichbodenreinigung geeignet, was keineswegs bei allen der gegenwärtig erhältlichen Hartbodenreiniger der Fall ist.

Vileda JetClean Pet – Technik im Detail

Das Herzstück des uns dieses Mal interessierenden Modells ist die hier gegebene Fußbodendüse A. Sie wurde von Vileda mit einer sich während der Fußbodenreinigung schnell drehenden Walzenrolle B versehen. Das hier vorhandene Material (Microfiber) ist ein solches, das auch anspruchsvollere Fußböden wie bspw. solche aus verschiedenen Hölzern schonen soll. Der wesentliche Vorteil der Walzenrolle: Durch ihre andauernde Drehbewegung kann sie Schmutzpartikel vom Fußboden abnehmen und sie im Weiteren ins Modell schieben. Wann immer man den Fußboden auch noch wischen will, kann man per Tastendruck auch Wasser aus der Fußbodendüse ausstoßen. Dieses Wasser kommt aus einem weiter oben gelegenen Tank C des Modells. All die Schmutzpartikel werden – ebenso wie das Wasser – anschließend wieder eingesogen und gelangen in einen weiteren Tank, den Schmutzwassertank D. Dieser lässt sich aus dem Modell herausnehmen, um ihn im Weiteren auszuleeren und ihn ab- und auszuspülen. Am Handteil E kann man das Modell sehr sicher packen und es schließlich durch alle Winkel des Wohnraums schieben. Hier lassen sich viele der Tasten erreichen, über die man die Funktionen des JetClean Pet ansprechen, also bspw. den aktuellen Reinigungsmodus verstellen kann. Die Stromversorgung während der Fußbodenreinigung stellt – wie wir schon eingangs angesprochen haben – ein 7 Meter messendes Stromkabel sicher, das man am Ende auch in einer sicheren Weise ums Modell wickeln kann.

Der Test im Überblick

Der JetClean Pet von Vileda ist von einer rundum ansehnlichen Qualität: Die verwendeten Materialien sind solide und außerdem vollkommen sicher miteinander verbunden. Dieser sichere Verbund ist auch deshalb von Vorteil, weil das Modell auch im Falle des Kippens nie mehr als ein paar Milliliter Wasser verliert. Auch das von Werk aus vorhandene Zubehör ist durchaus eindrucksvoll: Schließlich sind hier eine Handvoll verschiedener Zubehörteile vorhanden, die sich in praxi als sehr sinnvoll erwiesen haben. Das schließt bspw. das Fach, in dem man das Modell abstellen kann, und den Messbecher, der beim Füllen des Tanks wertvoll ist, ein (→ Größe, Gewicht & Co.).

Vor dem Verwenden muss man die verschiedenen Teile des Modells verbinden, was sich aber als ebenso simple wie schnelle Sache erwies. Auch der Frischwassertank muss immer wieder mit Wasser versehen werden – dank seines properen Volumens von 640 Millilitern (Vmax d. Tanks) jedoch nur ab und an. Loben müssen wir schließlich, wie anspruchslos das Modell doch zu bedienen ist: Es sind drei Bedienelemente vorhanden, die problemlos zu erreichen sind und immer verlässlich ansprechen. Über sie lässt sich die Arbeitsweise des JetClean Pet an die aktuellen Ansprüche anpassen – unter Würdigung zum einen des Materials des Fußbodens und zum anderen der Art und des Ausmaßes der den Fußboden verdreckenden Schmutzpartikel: Man kann nämlich einerseits aus den zwei Saugleistungseinstellungen Eco und Max wählen, andererseits besteht die Option, den Wasserausstoß anzupassen oder auch vollends zu stoppen (→ Die Handhabung).

Das Führen der Fußbodendüse ist an sich sehr smooth: Man kann hier schließlich nur minimalen Widerstand spüren. Gewöhnen muss man sich aber daran, dass die Fußbodendüse nicht sonderlich viel Flexibilität bieten kann: Dadurch ist das präzise Anvisieren einzelner Teile des Fußbodens anspruchsvoller. Das Stromkabel wiederum nahmen wir in den meisten Fällen nicht als Hindernis wahr, da es sich am Modell selbst einwickeln lässt. Noch zwei weitere Aspekte spielen positiv in unser hier verliehenes Urteil ein: Man kann mit dem JetClean Pet auch ein bisschen unter Möbelstücken wie bspw. Schränken arbeiten und das Modell außerdem in vertikaler Position abstellen, wann immer man während der Fußbodenreinigung eine Pause macht (→ Im Betrieb).

Die Reinigung des Modells selbst ist nicht sonderlich schwer, aber doch regelmäßig mit mehr Arbeit verbunden: So ist bspw. die Entleerung des Schmutzbehälters schwergängig, da sich nicht all diejenigen Schmutzpartikel, die sich in ihm ansammeln, ohne Mühe erreichen lassen. Immerhin ist ein automatisches Reinigungsprogramm vorhanden, sodass zumindest die Fußbodendüse von allein gereinigt wird, wenngleich sich hier das Nacharbeiten von Hand dennoch empfiehlt (→ Reinigung & Wartung).

In jederlei Hinsicht großartig ist die Bedienungsanleitung des JetClean Pet: Sie ist nämlich nicht nur ausgesprochen detailliert, sondern – all ihrer Details zum Trotz – auch rundum verständlich; überdies bietet sie viele erläuternde Graphiken, die allerdings nur im einleitenden Teil der Bedienungsanleitung zu sehen sind, sodass man regelmäßig hin und her blättern muss (→ Die Bedienungsanleitung).

Während der Fußbodenreinigung verbraucht das Modell überraschenderweise nur ein Minimum an Strom – wir maßen bspw. im Modus Eco einen durchschnittlichen Wert von bloß 265,9 W (P∅ d. Modus Eco). Auch der Schallausstoß ist vollkommen annehmbar: Selbst im Modus Max ermittelten wir nur einen Schallpeak von 75,1 dB (LP max d. Modus Max aus d: 1 Meter). Das kann man durchaus auch aus anderen Teilen des Hauses wahrnehmen, ist alles in allem aber passabel (→ Strom & Schall).

Bei der Hartbodenreinigung muss man den JetClean Pet ausdrücklich loben: Hier wird nahezu alles an Grob- und Feinpartikeln eingesogen – dank der speziellen Form der Fußbodendüse i. Ü auch unmittelbar vor Fußleisten. Bei der Teppichbodenreinigung verhält es sich indes anders: Hier bleiben vor allem Feinpartikel vermehrt im Textil des Teppichs zurück, während ein Großteil der Grobpartikel verschwindet. Wie wirksam man mit dem Modell wischen kann, ist vor allem von den Flecken, die den Fußboden verschandeln, abhängig: Bei leichteren Flecken braucht man nur ein paar Wischbewegungen, um den Fußboden makellos zu machen; es bleiben dann auch kaum Schlieren zurück. Bei schwereren Flecken wiederum sind regelmäßig ein paar mehr Wischbewegungen vonnöten (→ Die Reinigungsleistung).

Bei dem JetClean Pet von Vileda handelt es sich – alles in allem – also um einen sehr ansprechenden Hartbodenreiniger von exzellenter Qualität: Gerade bei der Beseitigung von leichteren Flecken bewies das Modell seine Stärken, doch auch sonst sind viele der hier vorhandenen Annehmlichkeiten zu loben; kritisieren ließen sich allein die Schwächen bei schwereren Flecken, die aber regelmäßig auch nur ein paar mehr Wischbewegungen voraussetzen. Daher erzielt das Modell am Ende 93,2 % und erhält das Testurteil „sehr gut“.

Bewertungssiegel

Die wesentlichen Merkmale

Höhe des Handteils (dmax v. Fußboden): 1.240 Millimeter

Volumen des Frischwassertanks (Vmax): 640 Milliliter

Volumen des Schmutzwassertanks (Vmax): 400 Milliliter

Rotation der Walze (fmax): 3.000 Rotationen pro Minute

Pro

  • „gute“ bis „sehr gute“ Wischleistung bei leichteren Flecken
  • „gute“ Saugleistung; Fußbodenreinigung bis unmittelbar vor die Fußleisten

Contra

  • durchwachsene Wischleistung bei der Beseitigung getrockneter Flecken

Kurzbewertung

Leistung
4,5 von 5,0
Betrieb
4,5 von 5,0
Handhabung
4,5 von 5,0
Ausstattung
5,0 von 5,0

Größe, Gewicht & Co.

Der JetClean Pet misst 1.240 × 260 × 270 Millimeter (Hmax × Bmax × Tmax d. Modells) und unterscheidet sich – immerhin der Größe nach – nicht von gleichartigen Modellen, die gegenwärtig erhältlich sind. Sein Gewicht ist mit 4.708 Gramm (mmax d. Modells o. Wasser) resp. 5.348 Gramm (mmax d. Modells m. Wasser) sehr dankbar: Gerade daher kann man ihn schließlich so problemlos über den Fußboden schieben. Das Handteil lässt sich nicht in der Höhe verstellen: Es ist also immer in einer Höhe von 1.240 Millimetern oberhalb des Fußbodens, was den meisten Verbraucher:innen aber – unabhängig von ihrer Größe – prima zupasskommen sollte.

Die Qualität der Materialien und des Materialverbunds ist in allen Teilen ansehnlich: Alles ist schon von Werk aus so sicher miteinander verbunden worden, dass man an dem Modell nur schwerlich Schäden verursachen kann – auch ein versehentliches Stoßen vor Mobiliar, Wände & Co. erwies sich als problemlos. Auch Spaltmaße sind rar. Diese Qualität ist auch in puncto Tank wertvoll: So kann hier schließlich auch dann, wenn man das Modell mal aus der Hand verlieren sollte, kaum Wasser nach außen sickern.

Das Zubehörbündel des JetClean Pet ist überschaubar, schließt aber doch sehr wertvolles Zubehör ein. Als erstes ist der Messbecher zu nennen, mit dem man 500 Milliliter Wasser abmessen und das Wasser anschließend in den Tank des Modells manövrieren kann. Dann ist noch ein Fach vorhanden, welches eine Fläche von 295 × 310 Millimetern (Bmax ×Tmax d. Fachs) vorweisen kann und daher nur einen Teil des Fußbodens einnimmt. Hier kann man das Modell hineinstellen, wann immer man es nicht verwendet; sollten noch ein paar Milliliter Wasser von der Fußbodendüse herabrinnen, so sammeln sie sich im Fach und nicht über dem Fußboden. Obendrein lässt sich am Fach noch ein Zubehörhalter installieren, in dem man vornehmlich die Walzenrolle vorhalten kann; dadurch kann das in ihr vom Wischen her vorhandene Wasser sehr viel schneller verdunsten, als wenn man sie in der Fußbodendüse beließe.

Die Handhabung

Der Zusammenbau des JetClean Pet ist ausgesprochen simpel: Man muss schließlich nur das Handteil in den Modellkörper hineinschieben, was sich innerhalb von ein paar Sekunden vollziehen lässt. Man kann das Modell i. Ü. auch wieder auseinanderbauen. Wertvoll ist das vor allem dann, wenn man es eine Weile nicht verwenden muss, bspw. weil man ein paar Wochen außer Landes sein wird; so lässt sich das Modell sehr viel platzsparender verräumen.

Verwenden kann man das Modell anhand von drei verschiedenen Tasten. Von diesen ist allein der An- & Aus-Schalter nicht mühelos zu erreichen, da er von Werk aus weit unten am Modellkörper installiert worden ist und so nicht von der Hand, die das Modell hält, problemlos erreicht werden kann. Ein erhebliches Problem stellt dies dennoch nicht dar, weil man diese Taste ohnehin nur vor und nach der Fußbodenreinigung drücken muss. Apropos Drücken: Das Druckverhalten ist – auch dank des hier vorhandenen Druckpunktes – prima. Durch ihren Durchmesser von 22 Millimetern kann man sie ohne Weiteres erreichen.

Dem JetClean Pet wurde ein Moduspaar verliehen, das dessen Saugleistungeinstellungen darstellt – der eine Modus ist Eco und der andere Modus ist Max. Will man den Modus wechseln, so muss man bloß die mit einem Plus-Symbol versehene Taste am Handteil drücken. Sie kann man auch während der Fußbodenreinigung ohne Mühe erreichen. Was den ein oder anderen sicherlich verwundern wird, ist das ausschließliche Vorhandensein eines Plus-, nicht aber eines Minus-Symbols, da man die Saugleistung per Tastendruck nicht nur erhöhen, sondern auch vermindern kann. Gewöhnen wird man sich aber schon nach ein paar Malen daran. Monieren ließe sich vielmehr ein anderer Aspekt: Dass das Modell visuell nicht erkennen lässt, welcher Modus aktuell verwendet wird, da kein Display o. Ä. vorhanden ist. Gewiss: Man kann den Modus Eco und den Modus Max anhand der Unterschiede in Sachen Schallausstoß sicher auseinanderhalten; dennoch wäre uns ein visueller Hinweis sehr willkommen.

Auch die dritte Taste des Modells ist am Handteil vorhanden – dieses Mal aber an dessen Unterseite. Da lässt sie sich prima erreichen. Man muss sie allein dann verwenden, wenn man während des Wischens den Wasserausstoß des Modells anpassen will: Das ist auch durchaus wertvoll, weil das Wasservolumen, das zu verwenden sinnvoll ist, variieren kann – abhängig von Fußboden und Flecken. Dass sich der Wasserausstoß auch vollkommen unterbinden lässt, hat einen immensen Vorteil: Man kann sich nämlich auch Teppichböden vornehmen, was nicht bei allen Modellen dieser Art machbar ist.

Doch ehe man sich endlich den Fußböden des Hauses widmen kann, muss der Frischwassertank noch mit Wasser versehen werden. Hier passen maximal 640 Milliliter (Vmax d. Tanks) hinein, sodass sich auch ausladendere Flächen in einem Mal voll abrollen lassen. Das maximale Wasservolumen lässt sich anhand eines Markers am Tank ablesen; dieser Marker ist aber leider nicht immer erkennbar. Da man den Tank nicht herausnehmen kann und der Tankeinlass mit seinen 35 Millimetern (∅max d. Tankeinlasses) nicht von einer wirklich properen Größe ist, braucht es ein spezielles Behältnis, namentlich den im Zubehör enthaltenen Messbecher, um hier Wasser einzuschenken; dann klappt dies auch bedenkenlos. Was wir darüber hinaus als sehr wertvoll ansehen: Man kann das Wasser, das nur maßvoll-warm sein sollte (tmax d. Wassers: 40 °C), auch mit nicht-schäumendem Reinigungsmittel versehen; dies verbessert u. U. die Reinigungsleistung.

Sowohl das Schmutzwasser als auch die vom Modell eingesogenen Schmutzpartikel gelangen in den Schmutzwassertank. Dieser kann 400 Milliliter (Vmax d. Tanks) vorhalten, sodass man ihn nicht allzu regelmäßig entleeren muss. Der maximale Wasserstand lässt sich anhand eines Markers erkennen; außerdem ist ein Sicherheitsmechanismus vorhanden, der verhindert, dass der Tank überquellen kann: Sollte mehr Wasser in den Tank kommen, als dieser vorhalten kann, so wird der Eingang zum Tank verschlossen; dann muss man ihn schnell ausleeren, ehe man sich wieder der Fußbodenreinigung widmen kann.

 

Der Betrieb

Die Stromversorgung wird per Stromanschluss verwirklicht: Dank der 7 Meter des hier vorhandenen Stromkabels wird ein enormer Aktionsradius erschlossen, sodass man nicht immer wieder den Stromanschluss wechseln muss, sondern erhebliche Teile des Fußbodens in einem Mal erreichen kann – auch aus diesem Grunde ist der Workflow, in dessen Genuss man mit dem Modell kommt, so eindrucksvoll. Praktisch sind auch die Haken am JetClean Pet selbst: Wickelt man das Stromkabel hier herum, verbleibt es während der Fußbodenreinigung am Modell.

Schiebt man das Modell über den Fußboden, so ist dies bloß mit minimalem Widerstand verbunden; die Mechanik der Fußbodendüse erwies sich hier als sehr dankbar. Verbessern ließe sich aber die Flexibilität: Flink kann man die Fußbodendüse schließlich nicht hin und her manövrieren. Will man den Winkel verändern, so muss man die Fußbodendüse sehr ausladend über den Fußboden schieben – dadurch wird das präzise Anvisieren einzelner Teile des Fußbodens anspruchsvoller. Gewöhnen kann man sich daran aber durchaus – nach ein paar Malen des Verwendens verstanden wir, wie sich die Fußbodendüse sicher handeln ließ.

Schön ist, dass sich mit dem JetClean Pet – wenn auch nur in überschaubarem Maße – auch der Fußboden unter Möbelstücken säubern lässt: Man kann die Fußbodendüse immerhin 200 bis 300 Millimeter unter Mobiliar schieben, wenn das Mobiliar mehr als 65 Millimeter oberhalb des Fußbodens abschließt.

Wann immer man während der Fußbodenreinigung eine Pause machen will, kann man das Modell ohne Weiteres in seiner Parkposition abstellen – vertikal. Dann steht es so stabil, dass auch versehentliche Stöße vor den oberen Teil des Modellkörpers kein Problem darstellen.

Reinigung & Wartung

Auch den JetClean Pet muss man sich nach dem Abschluss der Fußbodenreinigung vornehmen. Wesentlich ist es dabei vor allem, den Schmutzwassertank, in dem sich all die verschiedenen, vom Fußboden herrührenden Schmutzpartikel sammeln, voll auszuleeren. Dabei ist es sehr schwer, hier sämtlichen Schmutz loszuwerden: Gerade die nassen Schmutzpartikel setzen sich in allen Winkeln des Tanks ab, wo man sie nur mit viel Mühe erreichen kann. Selbst wenn man den Tank resp. seine einzelnen Teile mehrmals mit Wasser ausspülen sollte, kann es durchaus sein, dass am Ende noch ein paar Schmutzpartikel verbleiben. Dies ist vor allem dadurch zu erklären, dass das Modell das Wasser und die Schmutzpartikel nicht von vornherein auseinanderhalten kann – bspw. anhand einer Membran.

Doch auch die Fußbodendüse und im Speziellen die hier vorhandene Walzenrolle müssen in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Zu diesem Zweck ist ein automatisches Reinigungsprogramm vorhanden, welches in der Tat einen Großteil aller Schmutzpartikel innerhalb von nur 45 Sekunden aus der Fußbodendüse spülen kann. All das, was am Ende noch verblieben ist, muss man sich von Hand vornehmen – doch auch das ist mühelos machbar, weil sich die Fußbodendüse in vollem Maße auseinandernehmen lässt, sodass alles schnell erreichbar wird. Praktisch: Die Walzenrolle kann in der Waschmaschine gereinigt werden, wo sie makellos-sauber wird.

Die Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung des JetClean Pet ist von einer rundum eindrucksvollen Qualität: Mit einprägsamen Details handelt sie alles, was man über die Arbeit mit dem Modell wissen muss, in verständlichen Texten ab. Auch eine Handvoll Graphiken sind vorhanden, wobei diese nur im einleitenden Teil zu sehen sind, sodass man immer wieder zu ihnen hinblättern muss. Dies stellt aber auch schon die ausschließliche Schwäche der Dokumentation dar, die in vielen anderen Teilen wirklich mustergültig ist.

Strom & Schall

 

 

Die Reinigungsleistung

Stellt man den Wasserausstoß ab, so lässt sich der JetClean Pet in ähnlicher Weise wie ein Staubsauger verwenden. Die Saugleistung über Hartböden ist dann auch wirklich exzellent: Mit nur einem Hub, also einer gleichmäßig-geradlinigen Saugbewegung lassen sich im Modus Eco bereits 91,5 % aller Schmutzpartikel einziehen, wobei die Größe der Schmutzpartikel gleichgültig, die Saugleistung also nicht von ihr abhängig ist. Über Teppichboden verhält sich dies anders, selbst wenn der Modus Max verwendet wird: Gerade Feinpartikel bleiben regelmäßig im Textil des Teppichs und lassen sich nicht in Gänze einziehen. Alles in allem verschwinden mit einem Hub 88,3 % der Schmutzpartikel. Ein Qualitätsmerkmal, das wir ausdrücklich loben müssen: Für das Modell stellen Tierhaare überhaupt kein Problem dar. Sie verschwinden innerhalb von maximal drei Saugbewegungen rückstandslos, auch wenn sie vorher in den Teppich gepresst wurden.

Wischt man den Fußboden mit mehrmals wiederholtem Wasserausstoß, so wird er in den meisten Fällen sehr ansehnlich. Schön ist vor allem, dass nach dem Trocknen nur selten mal ein paar Schlieren zu sehen sind und der Fußboden einen wirklich makellosen Glanz erhält. Ein Großteil des hier verwendeten Wassers verschwindet wieder innerhalb des Modells, sodass sich keine Wasserlachen über dem Fußboden verteilen können; sollten sich dennoch mal ein paar Milliliter Wasser ansammeln, so kann man es mit einer weiteren Wischbewegung leichtgängig wieder ins Modell ziehen.

Wie wirksam das Modell Flecken vom Fußboden wischen kann, ist vor allem von dem Typ der Flecken abhängig. Feuchte Flecken bspw. verschwinden ohne wirkliche Mühe: Sie lassen sich innerhalb von maximal drei Wischbewegungen vom Fußboden abnehmen, ohne dass sich am Ende auch nur noch eine Spur des Fleckens erkennen ließe. Sehr viel anspruchsvoller sind solche Flecken aber nach dem Trocknen: Dann kann es durchaus passieren, dass man vier, sechs oder noch mehr Wischbewegungen vornehmen muss, um den Fußboden wieder makellos zu machen. Ein Tipp: Will man auch solche Flecken wirksam vom Fußboden abnehmen, ohne die Muskulatur durchs andauernde Hin und Her der Fußbodendüse ermüden zu lassen, so sollte man diese in einem sehr maßvollen Tempo voranschieben. Weshalb? Nun, dadurch kann sich die Walzenrolle viele Male über ein und dieselbe Stelle des Fußbodens drehen und dabei auch anspruchsvollere Fleckenpartikel ablösen.

Die Saug- & Wischleistung

Die Wischleistung vor dem Trocknen

Die Wischleistung nach dem Trocknen

Die Saugleistung

Technische Daten

Hersteller
Modell
Vileda
JetClean Pet
Größe, Gewicht usw.
Größe des Modells
(Hmax × Bmax × Tmax)
124,0 × 26,0 × 27,0 cm
Gewicht des Modells
(mmax, inhaltslos)
4,7 kg
Breite der Fußbodendüse
(Bmax)
27,0 cm
Maße des Stromkabels
(Lmax)
7,0 m
Höhe des Handteils
(dmax v. Fußboden)
124,0 cm
Funktionen
Rotation der Walze
(fmax, lt. Hersteller)
3.000 U/min
Volumen des Frischwassertanks
(Vmax)
640 ml
Volumen des Schmutzwassertanks
(Vmax)
400 ml
Modusspektrum Eco; Max
Zubehör Fach zum Abstellen des Modells; Zubehörhalter
Strom & Schall
Elektrische Leistung im Betrieb
(Pmax, lt. Hersteller)
250 W
Elektrische Leistung im Betrieb
(P im Modus Eco resp. Max)
265,9 resp. 275,3 W
Schallausstoß
(LP max, lt. Hersteller)
Schallausstoß
(LP max aus d: 1,0 m im Modus Eco resp. Max)
74,2 resp. 75,1 dB(A)

Bewertung

Hersteller
Modell
Vileda
JetClean Pet
Reinigung 60 93,6
Fußbodenreinigung 35 92,6
Leichte bis mittelschwere Flecken 35 96,5
Ecken und Kanten 20 95,0
Schwere Flecken 10 84,0
Handhabung 20 90,6
Bedienung 40 93,0
Flexibilität 40 89,0
Reinigung & Wartung 20 89,0
Ausstattung 10 92,5
Zubehör 50 91,0
Material- & Materialverarbeitungsqualität 45 94,0
Bedienungsanleitung 5 93,0
Betrieb 10 96,7
Stromverbrauch 70 98,0
Schallausstoß 30 93,7
Bonus
Malus
UVP des Herstellers 289,99 €
Durchschnittlicher Marktpreis

Stand v. 24.02.2023

– *
Preis-Leistungsindex 3,11 **
Gesamtbewertung 93,2 („sehr gut“)

* Da das Modell zum Zeitpunkt des Abschlusses des Tests noch nicht erhältlich war, haben wir keinen durchschnittlichen Marktpreis ermitteln können.

** Der Index wurde, da sich der Marktpreis noch nicht ermitteln ließ, anhand des UVPs des Herstellers ermittelt.

Bewertungssiegel

Wie haben wir geprüft?

Reinigungsleistung | 60 %
Während des Tests wurden verschiedene Fußbodenareale mit immer identischen Grammzahlen von Grob- und Feinpartikeln (scil. Getreide-Flocken, Reis, Kristallzucker und Feinsand) vorbereitet und anschließend mit dem Modell bearbeitet. Das Gewicht des Schmutzwassertanks wurde vor und nach den einzelnen Tests ermittelt, um so zu erheben, wie viele der Grob- und Feinpartikel das Modell wirklich einzuziehen vermocht hat. Die Testerinnen und Tester inspizierten außerdem die Fußbodenareale und kontrollierten, ob vornehmlich Grob- oder Feinpartikel ins Modell wanderten. Auch die Qualität der mit dem Modell zu verwirklichenden Feuchtreinigung wurde von allen Testerinnen & Testern anhand verschiedener, vielmals wiederholter Tests ermittelt: Hier wurden Fußböden aus Holz, Stein und Polyvinylchlorid mit verschiedenerlei Grob- & Feinpartikeln, die regelmäßig auch die Fußböden in den Haushalten von Verbraucherinnen & Verbrauchern verschandeln (Erde, Gras, Sand et cetera), vorbereitet. Danach wurde erhoben, wie sich diese Grob- & Feinpartikel wieder von den Fußböden abwischen ließen – einmal vor und einmal nach dem 24 Stunden währenden Trocknen in unseren Testräumlichkeiten (t: 24 °C & φ: 70 %). Die Testerinnen & Tester sahen sich den Fußboden anschließend aus allen Winkeln an und erhoben, ob und in welchem Maße sich Wischspuren (Schlieren) ausmachen ließen.
Handhabung | 20 %
Hier wurde von allen Testerinnen & Testern, die sich des Modells während des vier Wochen währenden Tests viele Male annahmen, erhoben, wie es sich vor der Fußbodenreinigung, während derselben und nach der Fußbodenreinigung verwenden lässt. Hier spielte bspw. auch ein, wie sich das Modell an verschiedenerlei Fußböden, die schon ihren Materialien nach vollkommen andere Ansprüche an das Maß des Wassers & Co. stellen können, anpassen lässt. Wesentlich war auch, ob man das Modell während des Arbeitens an den Fußböden auch abstellen kann und wie sicher der Stand des Modells nach einem solchen Abstellen wirklich ist, ob es also bspw. auch versehentliche, aus verschiedenen Winkeln simulierte Stöße durch Arme, Beine usw. aushält. Die Testerinnen & Tester verliehen nach Abschluss des Tests auch noch ein Urteil darüber, wie sich das Modell durch die verschiedenen Winkel der von ihnen mit allerlei Mobiliar vorbereiteten Testräumlichkeiten manövrieren ließ: Mit ihm sollten sich schließlich alle Areale in den Haushalten von Verbraucherinnen & Verbrauchern ohne viel Mühe erreichen lassen, idealiter auch solche, die von solchem Mobiliar vereinnahmt werden, das durch Füße nicht voll mit dem Fußboden abschließt (bspw. Low-, Side– & Highboards). Währenddessen wurde auch ermittelt, wie sich das Modell zwischen Möbelstücken hindurch schieben lässt. Wie man es nach dem Abschluss der Arbeit an den Fußböden säubern kann, wurde auch noch erhoben: Hier nahmen sich die Testerinnen & Tester vor allem der hier vorhandenen Tanks und des in der Fußbodendüse vorhandenen Walzenwerks an.
Ausstattung | 10 %
Wie es sich mit der Qualität des deutschsprachigen Teils der Dokumentation des Herstellers verhält, wurde von allen Testerinnen & Testern ermittelt – im Lichte verschiedener äußerer und innerer Aspekte. Die Dokumentation sollte schließlich alle wesentlichen Themen über das Modell in einer schon aus sich heraus in vollem Maße verständlichen Weise vermitteln, sodass auch durchschnittliche Verbraucherinnen & Verbraucher durch die Lektüre der Dokumentation in den Stand versetzt werden sollten, das Modell vor der Fußbodenreinigung, während derselben und nach der Fußbodenreinigung souverän zu verwenden. Welche Materialien das Modell ausmachen und wie diese Materialien im Werk des Herstellers verbunden worden sind, wurde auch erhoben: Es sollten an dem Modellkorpus von außen und von innen keinerlei Makel erkennbar sein, die sich bspw. in erhabenen Materiallinien äußern können. Schließlich verliehen unsere Testerinnen & Testern ein Urteil auch noch über das von Werk aus vorhandene Zubehör des Modells nach Aspekten der Quantität und der Qualität, also vor allem nach dem von den verschiedenen Teilen des Zubehörpacks in praxi erschlossenen Wertes.
Betrieb | 10 %
Die elektrische Leistung in beiden Modi wurde im Betrieb ermittelt und benotet. Weiters maßen wir den Schallausstoß des Modells in dem einen wie in dem anderen Modus desselben aus einem Abstand von einem Meter und aus einer Höhe von 1,73 Metern, der durchschnittlichen Höhe der in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Verbraucherinnen & Verbraucher.
  • Vileda JetClean Pet

 

Vileda JetClean Pet Saugwischer, für alle Hartböden, inkl. 1 Ersatzrolle und Zubehörhalter, Staubsauger mit Wischfunktion – Saugen, Wischen & Trocknen in nur einem Schritt, Eco-Verpackung
  • SAUGEN, WISCHEN und TROCKNEN IN EINEM SCHRITT - Der Saugwischer vereint drei Schritte der Bodenreinigung in einem Gerät und macht die tägliche Hausarbeit somit effektiver und zeitsparender
  • EFFEKTIV GEGEN TIERHAARE - Der Vileda JetClean Pet saugt Tierhaare, Staub und verschüttete Flüssigkeiten direkt in den Schmutzwassertank. Für gröberen Schmutz bietet er einen Power-Modus
  • PRAKTISCHE SELBSTREINIGUNGSFUNKTION - Per Knopfdruck lässt sich die integrierte Selbstreinigungsfunktion starten, um die Rolle und alle Leitungen gründlich zu reinigen
  • DOPPELTANKSYSTEM - Der Bodenreiniger hat zwei separate Tanks – einen Frischwassertank, der vor der Reinigung gefüllt wird, und einen separaten Schmutzwassertank für aufgesaugten Schmutz und Haare
  • ALLE BÖDEN - Der JetClean Pet bringt Hartböden und Fliesen zum Strahlen und hilft dabei, Teppiche aufzufrischen. Ein Gerät und ein Reinigungsschritt – Ihr zuverlässiger Partner für die Bodenreinigung

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 um 05:47 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm