7 Kühlboxen im Test 2022

Winterliche Temperaturen To Go

24. Juni 2022

Wir haben nun schon in allen Winkeln Europas wieder die wundervolle Wärme des Sommers erleben können: Vor allem diese Wärme ist es, die viele Verbraucherinnen & Verbraucher in diesen Wochen wieder veranlasst, die vier Wände ihrer Häuser zu verlassen und sich den Wundern der Welt außerhalb des Haushalts zu widmen – bspw. während des Wanderns im Wald, während des Grillens am Gewässer et cetera. Gerade durch die andauernd von droben herab scheinenden Sommersonnenstrahlen sehnen sich viele Verbraucherinnen & Verbraucher während eines solchen Treibens draußen aber doch nach einem erquickenden Genuss in Gestalt eines Biers o. Ä. mit vollwinterlicher Temperatur. Glücklicherweise kann man dies mittlerweile auch außerhalb des Hauses verwirklichen: Mit einer modernen Kühlbox! Dank ihrer alles andere als ausladenden Maße kann man eine solche schließlich vollkommen mobil verwenden und in ihr auch allerlei andere Genüsse wie bspw. Fleisch, Fisch, Eis usw. vorhalten. Wir nahmen uns nun vier volle Wochen verschiedene, aktuell im Handel erhältliche Kühlboxen renommierter Hersteller vor – einmal Modelle aktive, Strom verbrauchende Modelle und einmal passive, keinerlei Strom verbrauchende, aber mit Kühlakkumulatoren, Kühlpads o. Ä. zu versehende Modelle: Wodurch sich die einzelnen Kühlboxen wirklich auszeichnen, wie wirksam sie verschiedenerlei Schmankerl bei sommerlichen Temperaturen kühlen resp. kühlhalten können und vieles mehr lesen Sie im Weiteren.

Doch was sollten Verbraucherinnen & Verbraucher, die nun eine neue Kühlbox erwerben wollen, alles bei der Wahl eines Modells einstellen? Hier spielen vor allem die Ansprüche ein, die man als Verbraucherin resp. Verbraucher an eine Kühlbox stellt: Wesentlich aber sind das wirklich verwendbare Volumen und die Qualität in den Sphären des Kühlens und des Kühlhaltens. Schließlich soll eine Kühlbox all die Waren, deren Genuss man sich draußen erschließen will, bei winterlichen Temperaturen halten, um sich auch beim Gleißen des Sonnenscheins noch in vollem Maße erquicken zu können. Wie viel Volumen es aber sein soll, muss man mit sich ausmachen: Wer bspw. nur ab und an einmal mit seiner Partnerin resp. seinem Partner picknicken will, der kann auch ein der Größe und dem Gewicht nach anspruchsloses Modell erwerben. Wer nun aber immer mit vielen Verbraucherinnen & Verbraucher raus will, bspw. weil sommers viele Grillsessions veranstaltet werden sollen, der muss sich eines der voluminöseren Modelle holen, die auch der Größe und dem Gewicht nach sehr viel anspruchsvoller sind. Doch sollte man Eines nie außen vor lassen: Ein Mehr an Volumen kann auch dann wertvoll sein, wenn man nur einen Teil dieses Volumens verwenden will. Schließlich können die Kühlboxen alle nur vorstellbaren Waren wirksamer kühlen und kühlhalten, wenn nur 50 % des Volumens voller Fleisch, Fisch usw. sind: Das ist vor allem dann wesentlich, wenn man auch immer mal wieder solch verderbliche Waren in der Kühlbox verräumen will. Doch ob es nun ein Modell sein soll, dessen Technik die Temperaturen nur während des Anschlusses ans Stromnetzwerk verändern kann? Das kommt all den Verbraucherinnen & Verbrauchern zupass, die während ihrer Trips den Anschluss an eine 230-V- oder 12-V-Stromquelle verwirklichen können und die wirklich immer vollkommen stabile Temperaturlevel sicherstellen wollen. Ein klassisch-konventionelles Modell, das die Temperaturen nur durch eine Handvoll Kühlakkumulatoren resp. Kühlpads winterlich halten kann, vermittelt in vollem Maße Mobilität, was bspw. während des Wanderns willkommen zu heißen ist.

Wesentliches

Für wen?
Für alle Verbraucherinnen & Verbraucher, die bspw. während des Grillens draußen in den Genuss der wundervollen Wärme des Sommers kommen und derweilen auch noch Grillwaren, Wasser & Co. bei winterlichen Temperaturen vorhalten wollen.

Was ist hervorzuheben?
Die aktiven Kühlboxen, derer sich die Testerinnen & Tester annahmen, lassen sich dank des ihnen verliehenen 12-V-Adapters auch ans Automobil anschließen, um so sicherzustellen, dass die Temperaturen auch während einer ausdauernderen Anreise stabil bleiben.

Was ist interessant?
Wirklich wertvoll ist der dem Z 32 LNP-Modell von Zorn® verliehene Akkumulator: Dank dieses Stromreservoirs kann man dieses Modell bspw. auch während des Wanderns im Wald wunderbar verwenden.

Getestete Produkte

  • Berger Berger 25l Elektrokühlbox
  • Coleman Xtreme™ 28qt Personal
  • Outwell Fulmar 30L
  • Syntrox Germany GG-24L-48W
  • Zorn®ZP 32
  • Zorn® Z 32 LNE
  • Zorn®Z 32 LNP

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

2,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de