Skip to main content

Pro-Aqua International vivenso Staubsauger mit Wasserfilter im Test

Staubsaugen mit der reinigenden Kraft des Wassers

23. März 2016

Bei jeder Art von Reinigung pflegen wir uns des Elements des Lebens – des Wassers – zu bedienen: Sei es das Bad oder die Dusche nach einem erschöpfenden Tag, die Spül- oder die Waschmaschine; stets wird die Reinigung, sei es auch im Zusammenhang mit anderen Mitteln, von Wasser getragen. Weshalb sollte dann nicht auch Wasser genutzt werden, um Böden und Mobiliar sowie die Luft zu säubern? Gerade dies tut der in Deutschland hergestellte vivenso Staubsauger mit Wasserfilter von Pro-Aqua International.

Pro-Aqua International Vivenso Staubsauger mit WasserfilterDer Pro-Aqua International vivenso mit Wasserfilter aus unserem Test.

Die wichtigsten Merkmale

  • max. Leistungsaufnahme (gemessen): 825,0 W
  • Aktionsradius: 11,0 m
  • max. Lautstärke (aus 1 m Entfernung): 76,5 dB(A)
  • Gewicht: 7,0 kg

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Der Staubsauger mit Wasserfilter vivenso von Pro-Aqua eignet sich für alle, die ihre Wohnung / ihr Haus nicht nur saugen sondern zusätzlich die Luft in den Wohnräumen hygienisch-rein säubern möchten – und dies ohne Folgekosten für Staubbeutel und Filter. 3 Liter Leitungswasser genügen dem vivenso.

Aufgefallen: Der Tragegriff des Wasserbehälters dient gleichzeitig auch als Parkstellung für den Motorkopf, sodass ein Luftaustausch gewährleistet wird.

Interessant: Nach dem Nasssaugen kann der Saugschlauch mit Hilfe des Wasserstaubsaugers schnell wieder getrocknet werden.

Multifunktionaler Staubsauger mit Wasserfilter

Staubsauger mit Wasserfilter, die auch als Wasserstaubsauger bezeichnet werden, gibt es schon seit dem Jahr 1937. Dennoch sind sie im Gegensatz zu klassischen Staubsaugern mit und ohne Beutel nicht allzu bekannt. Das ETM TESTMAGAZIN hat jüngst den vivenso Staubsauger mit Wasserfilter aus dem Hause Pro-Aqua geprüft und beurteilt, wie sich dieser in der Praxis macht. Es wurden also Reinigungsleistungen auf Teppich- und Hartböden mit verschiedenen Schmutzarten ermittelt sowie der von der jeweiligen Leistungseinstellung abhängige Stromverbrauch und die dabei entstehende Lautstärke gemessen. Weiterhin widmeten sich die Testpersonen auch der Handhabung des Staubsaugers, da ein solcher als regelmäßig genutztes Gerät bequem zu bedienen sein sollte. Schließlich wurden auch die weiteren Verwendungsmöglichkeiten des Wasserstaubsaugers erprobt. Der vivenso von Pro-Aqua kann nämlich mehr als nur staubsaugen: Man kann mit diesem Wasserstaubsauger unter anderem die Luft waschen, Flüssigkeiten aufsaugen sowie Gegenstände (bspw. Luftmatratzen und Planschbecken) aufblasen.

Aufsaugen von FlüssigkeitenDie sehr gut funktionierende Polsterdüse eignet sich mit abmontierten Bürsten hervorragend zum Aufsaugen von Flüssigkeiten.

Mit optional erhältlichem Zubehör sind sogar weitere Anwendungsbereiche zu erschließen, so unter anderem das gründlichste Reinigen von Matratzen mit einer Elektrodüse, das gleichzeitige Wischen und Saugen des Bodens und das Neutralisieren von Gerüchen. In diesem Testbericht lesen Sie all diejenigen Eindrücke, die unsere Testpersonen im Laufe des Testverfahrens gewonnen haben; an den Text selbst schließen sich alle von uns ermittelten Messwerte und technischen Daten in tabellarischer Form an.

Aufbau & Funktion des PRO-AQUA vivenso

Funktionsschema des Staubsaugers VivensoAufbau & Funktion des Pro-Aqua vivenso.

Der Motorkopf (a) kann auch als das Herzstück des Staubsaugers bezeichnet werden: Außen sind die Bedienelemente angebracht und im Innern verbirgt sich der Motor, der für die Rotation des Separators und die zum Saugen und Blasen notwendige Luftströmung verantwortlich ist. Dabei gilt es nicht nur mit der Luft den Schmutz durch den Anschlussstutzen in den Wasserbehälter (b) einzusaugen, vielmehr wird das Wasser aufgewirbelt, um so viel Schmutz wie möglich zu binden. Nicht im Wasser gebundene Partikel werden durch den Separator aufgehalten und aus der Luft abgeschieden (Staubrückhaltevermögen bis zu 99,998 % lt. Hersteller). Der Motorkopf und der Wasserbehälter werden über zwei schwarze Verschlussklappen, die gleichzeitig Luftöffnungen für die Motorkühlung aufweisen, miteinander verbunden. Beide Elemente ruhen auf dem Fahrgestell (c), das auf vier in alle Richtungen drehenden Doppel-Rädern rollt.

Der Separator

Ein Separator besteht aus Lamellen, die einen Ring formen. Er wirbelt durch schnelles Drehen das Wasser im Behälter auf. Im vivenso Staubsauger mit Wasserfilter ist ein Separator mit Doppelstufe verbaut, d.h. dass zwei Lamellenringe übereinander liegen. Diese Doppelstufe wirbelt das Wasser noch stärker auf und ermöglicht ein äußerst schnelles Binden des Schmutzes im Wasser.

Separator

Der Motorkopf

Motorkopf

Der stufenlos verstellbare Drehregler (a) ist gut zu erreichen und lässt sich bequem bedienen. Als Orientierungspunkte dienen die drei mit Piktogrammen versehenen Stufenanzeigen (b) „AIR“, „CLEAN“ und „WET“. Der Hersteller empfiehlt die Leistungsstufe „AIR“ (85,8 Watt) bei Nutzung des vivenso Staubsaugers mit Wasserfilter zur Luftreinigung. Für die Staubaufnahme ist mehr Leistung vonnöten, weshalb hier die Herstellerempfehlung „CLEAN“ (502,0 Watt) genutzt werden sollte. Beim Nasssaugen mit Sprühextraktionskit und bei der Nassaufnahme sollte die höchste Leistungsstufe „WET“ (825,0 Watt) ausgewählt werden. Diese Leistungsstufe sollte auch bei der luftangetriebenen Turbodüse genutzt werden. Neben dem einfach zu bedienenden Netzschalter (c) verbirgt sich der Anschluss für elektrischbetriebene Düsen (d) (bspw. die Elektrodüse mit Licht).


Ausstattung

Der vivenso Staubsauger mit Wasserfilter von Pro-Aqua besteht aus hochwertigem Kunststoff vornehmlich in Hochglanz Weiß, ist ohne Fehl und Tadel verarbeitet und wiegt mit leerem Wasserbehälter exakt 7,00 kg. Der Wasserbehälter kann über den Sicherheitsverschluss aus Kunststoff vom Fahrgestell abgenommen und an einem handlichen, hochklappbaren Griff getragen werden.

Netzschalter

Eine Min- und eine Max-Markierung im Behälter, deren Ablesbarkeit allerdings verbessert werden könnte, zeigen die optimal einzufüllende Wassermenge an. Auf der Vorderseite des Behälters ist der Anschlussstutzen für den Saugbetrieb gelegen. Dieser kann mit einem abnehmbaren Verdeck, das mit Magneten versehen ist, verschlossen werden. Ist der Ansaugstutzen geöffnet bzw. mit einem Schlauch verbunden, wird das Verdeck auf der Rückseite des Motorkopfes mittels der Magneten befestigt. Der Motorkopf ist nicht nur Sitz des Motors und des Separators, vielmehr finden sich an dessen Front der Netzschalter, ein Anschluss für die optional erhältliche Elektrodüse sowie der stufenlos verstellbare Drehregler zur Leistungseinstellung. Der obere Teil des Motorkopfes dient als Griff, unter welchem das Kabel aufgewickelt ist.

StromkabelVor Inbetriebnahme sollte man das 6,75 Meter messende Kabel vollkommen abwickeln; mangels entsprechender Automatik muss das Auf- und Abwickeln manuell geschehen.

Auf der Rückseite liegt der Luftauslass bzw. Anschlussstutzen für den Schlauch im Blasbetrieb. In einen der zwei Stutzen wird der 2,54 m lange Saugschlauch je nach Betriebsmodus (Saug- oder Blasmodus) eingesteckt.

Luftaustrittsgitter

Der Schlauchgriff ist mit einem Nebenluftregler versehen und liegt gleichermaßen angenehm und sicher in der Hand; das an diesen angeschlossene Teleskoprohr aus Edelstahl ist mit Hilfe eines leichtgängigen Hebels in 19 Stufen von 57,5 bis zu 95,0 cm verstellbar.

Teleskoprohr

Die Umschaltbodendüse wird ohne Einrast-Mechanismus auf das Rohr geschoben, sie blieb während aller Tests zwar sicher an Ort und Stelle, erschwerte allerdings auch den Düsenwechsel: Zur Abnahme der Düse musste in erheblichem Maße Kraft entfaltet werden.


Handhabung

Der vivenso Staubsauger mit Wasserfilter kann auch zur Reinigung der Luft (Reduzierung der Staubmenge in einem Raum auf ein Minimum) und zur Neutralisierung von Gerüchen verwendet werden. Hierzu muss der Wasserbehälter zunächst mit 2,5 bis 3 l Wasser befüllt werden; anschließend ist mit dem leicht erreichbaren Drehregler die Einstellung „AIR“ anzuwählen.

Wasserbehälter befüllen

Das Wasser lässt sich weiterhin mit etwas Duftöl anreichern, dessen Aromen sich binnen Minuten im gesamten Raum verteilen. Nach 20 Minuten schaltet der Staubsauger dank Timerfunktion automatisch aus – und kann bei Bedarf nach 3 Sekunden Wartezeit wieder eingeschaltet werden. Doch schon nach 20 minütiger Anwendung ist der Staub im Wasser mit bloßem Auge wahrzunehmen.

Für die Nutzung im Saugbetrieb werden ebenso 2,5 bis 3 l Wasser benötigt, zudem ist der Saugschlauch anzuschließen und das Kabel händisch abzuwickeln. Auf seinen vier in alle Richtungen drehenden Rädern ist der vivenso von Pro-Aqua auf allen Bodenarten sehr flink und wendig unterwegs. Ebenso verhält es sich mit der flexiblen Bodendüse, die sich ohne Unterschied flüssig auf Teppich- und auf Hartböden führen lässt. Die Umschalttaste der Bodendüse ist sehr leichtgängig und damit äußerst einfach mit dem Fuß zu bedienen. Zwei Symbole zur Orientierung auf der Umschalttaste würden die Handhabung der sehr gut zu bedienenden Bodendüse optimieren. Das Staubsaugen mit dem vivenso Staubsauger mit Wasserfilter gelingt derart spielend, dass die Wohnungsreinigung Spaß macht.

UmschaltbodendüseVöllig unproblematisch ist auch das Saugen mit der 7 cm hohen Umschaltbodendüse unter Möbeln mit einer Bodenfreiheit von mindestens 9,5 cm.

Im Härtetest mit größeren Mengen Haushaltszucker kam es aber allerdings vor, dass der Zucker zwischen das Gehäuse der Düse und das Gelenk gelangte, sodass die ansonsten problemlos zu handhabende Düse beim Schub kurzzeitig in angehobener Position verblieb. Als störend empfanden die Testpersonen das Fehlen einer Einrichtung, um das Teleskoprohr in vertikaler Stellung zu parken – eine Parkhalterung ist für 32,92 € optional erhältlich (vgl. Zubehör-Tabelle).

Der Saugschlauch ist sehr flexibel, auch bei schnellen Richtungswechseln folgt er behände und ohne einen Knick zu verursachen. Ein Knick würde nicht nur die Luftzufuhr akut abschneiden, vielmehr auch Langzeitfolgen in Form von Verschleiß durch Bildung von Löchern zeitigen. Die Flexibilität des vivenso Saugschlauches verspricht also nicht nur ein problemlos dynamisches Arbeiten, sondern ebenso eine hohe Langlebigkeit dieser Komponente.

SaugschlauchDer hochwertige Saugschlauch ist im Stutzen um 360° drehbar und in seiner Gänze sehr flexibel.

Im Prinzip ist die Reinigung des Staubsaugers nach getanem Dienst recht simpel; sie bedarf allerdings mehrerer Schritte: Nachdem der 4,90 kg wiegende Motorkopf entriegelt, angehoben und zur Seite gestellt wurde, wird der Saugschlauch vom Wasserbehälter gelöst und das Schmutzwasser aus Letzterem über einen Abfluss (bspw. die Toilette) in die Kanalisation entleert. Dann wird der Separator am Unterboden des Motorkopfes mit dem Reinigungsschlüssel – eine Kombination aus Schraubenschlüssel und Reinigungsbürste – demontiert und gesäubert.

ReinigungsschlüsselMit dem Reinigungsschlüssel wird der Separator zunächst abgeschraubt. Beim Wiederanbringen sollte dieser nicht bis zum Anschlag festgeschraubt zu werden.

ReinigungsbürsteDie am Reinigungsschlüssel angebrachte Bürste hilft beim Reinigen des Separators.

Anschließend hilft das große Mikrofasertuch beim Abtrocknen des Wasserbehälters und des Motorkopfes. Die Unterseite des Motorkopfes hat zwei dammartige Umrandungen, die ein Herabtropfen von Wasser auf den Boden verhindern sollen. Hierfür wird der Motorkopf schon über dem Wasserbehälter zur Seite gekippt und in dieser Position auch abgestellt. Zur Sicherstellung einer Luftzirkulation und somit zur Verhinderung von Geruchsbildung beim Trocknungsvorgang kann der Griff des Wasserbehälters in die „Trocknungsstellung“ gebracht werden. Dabei ruhen der Griff und der auf diesem abgestellte Motorkopf in einer erhöhten Position, sodass zwischen dem Motorkopf und dem Wasserbehälter ein Spalt entsteht.

Griff vom Wasserbehälter

Wurde viel Schmutz aufgesaugt, konnte sich die Reinigung des Staubsaugers aber auch als eine langwierigere Prozedur herausstellen: Zum Beispiel Sand, wie ihn etwa Kinder in Schuhen und an der Kleidung haftend vom Spielplatzausflug ins Haus mitbringen, wurde zwar komplett aufgenommen, ließ sich aber nicht durch einfaches Ausschütten des Wassers gänzlich entfernen. Der Wasserbehälter musste mehrfach ausgewaschen und schließlich mit einem Tuch ausgewischt werden. Zudem sammelte sich der Schmutz schlecht erreichbar unter und auch im Schlauch-Anschlussstutzen selbst – für die Reinigung hilfreich wäre es, wenn man diesen auch vom Wasserbehälter lösen könnte. Vor allem wurde dies auch nach dem Saugen von Matratzen mit der zwar weniger wendigen, dafür aber sehr effektiven Elektrodüse mit Licht beobachtet, die erstaunlich viel Schmutz zum Vorschein brachte, welcher sich aber auch teilweise im Anschlussstutzen festsetzte.

Gerade gegenüber anderen Staubsaugerarten fällt jedoch auf, dass die Reinigung des Staubsaugers höchste Lufthygiene gewährleistet, da beim Entleeren des Behälters kein Staub aufgewirbelt wird. Des Weiteren werden unangenehme Gerüche unterbunden, da der Schmutz direkt nach der Nutzung aus dem Staubsauger entfernt wird, während sich dieser zum Beispiel bei Beutelstaubsaugern oftmals wochenlang oder länger im Beutel sammelt und bei jeder Benutzung erwärmt.

Entleerung des Schmutzwassers

Sehr praktisch ist auch die Trocknungsmöglichkeit des Saugschlauchs nach dem Nasssaugen: Der Schlauch wird in beide Anschlussstutzen gesteckt, sodass ein Luft-Kreislauf entsteht. Nach wenigen Minuten im Betrieb kann der Staubsauger ausgeschaltet werden: Das Saugrohr ist trocken sowie vom Schmutz befreit.


Leistung

Schon mit bloßem Auge sahen unsere Testerinnen und Tester: Der Boden ist richtig sauber; kein Schmutz ist liegen geblieben. Die Messungen stützten die optische Bewertung, denn sehr gute 99,95 % des auf Hartböden präparierten Schmutzes wurden vom vivenso aufgenommen und im Wasserbad bzw. am Separator gebunden.

Verwirbeltes WasserDer leistungsstarke Separator verwirbelt das Wasser, damit der Schmutz schnell gebunden wird.

Zwar wurde grober Schmutz stellenweise von den Bürsten der Bodendüse kurzzeitig geschoben, doch schließlich problemlos aufgenommen. Sand wurde direkt zu etwa 100 % aufgesaugt, allein der etwas klebrige Haushaltszucker blieb zu sehr kleinen Teilen am Fadenheber oder an der Bodendüse haften. Sehr gute Reinigungsergebnisse wurden auch auf Teppichböden mit kurzem und mit langem Flor sichtbar. Die Bodendüse zeigte nicht nur ein flüssiges Fahrverhalten auch auf langflorigen Teppichen, sie saugte etwa 99 % des Schmutzes auf. Während grober Schmutz nicht zur Gänze aufgenommen wurde, überzeugte der vivenso Staubsauger mit Wasserfilter von Pro-Aqua vor allem mit der Aufnahme von feinem Sand. Dieser wurde zu etwa 100 % aufgesaugt. Auch größere Mengen von Schmutz im Wasser vermochten die Saugkraft nicht zu vermindern: Eine Einbuße in der Saugleistung ließ sich weder erkennen noch messen; die Saugkraft blieb stets konstant.


Betrieb

In der Leistungseinstellung „AIR“ verbrauchte der Wasserstaubsauger äußerst niedrige 85,5 Watt und auf höchster Leistungsstufe in der Position „WET“ wurden maximal 825 Watt Leistungsaufnahme ermittelt. Für das Staubsaugen mit der umschaltbaren Bodendüse empfiehlt der Hersteller die Einstellung der Leistungsstufe „CLEAN“, die im Test maximal 502 Watt verbrauchte.

DrehreglerDie Einstellung der drei für die entsprechenden Anwendungen zur Verfügung stehenden Leistungsstufen „AIR“, „CLEAN“ und „WET“ erfolgt über den leichtgängigen Drehregler.

Bei der Lautstärkemessung aus einem Meter Entfernung im Betrieb wurden je nach Leistungseinstellung Werte zwischen 60,6 dB(A) und 76,5 dB(A) erfasst, in der Position „CLEAN“ und mit angeschlossener Umschaltbodendüse maximal 73,2 dB(A). Eine Lautstärke die zwar die normale Gesprächslautstärke übersteigt, für Staubsauger aber als sehr gut zu bewerten ist.


Zubehör

mitgeliefertes ZubehörMitgeliefertes Zubehör: Teleskoprohr (57,5 – 95,0 cm), umschaltbare Bodendüse (30,5 × 20 × 7 cm, L × T × H), Saugschlauch (2,54 m), Mikrofasertuch, Fugendüse, 100 ml Hygiene-Pflegemittel, Polsterdüse, Reinigungsschlüssel.

optionales ZubehörOptionales Zubehör – Elektrodüse mit Licht: Teleskoprohr mit Elektroleitung (59,5 – 95,0 cm), Saugschlauch mit Netzkabel (2,0 m), Elektrodüse (35,5 × 24 × 8 cm, L × T × H) mit Licht und automatischer Abschaltung in Parkstellung. (erhältlich für 399 € zzgl. Versandkosten).
Optionales Zubehör – Zubehörset Exklusiv: Aufblasspitze mit Peitsche, Möbelpinsel (aus Naturhaar), Abflussadapter, luftangetriebene Handturbodüse, Mikrofasertuch, Naturhaarbesen (Hartbodendüse), Zubehörhalterung (Aufsatz für das Heck des Staubsaugers), Multifunktionsaufsatz mit Klettverschluss-Mikrofasertuch, 3 Duftöle (je 30 ml). (erhältlich für 189 € zzgl. Versandkosten).

Zubehörteil Preis in €
Zubehörset Exklusiv 189,00
Zubehörset Classic 109,00
Zubehörset Premium 159,00
Elektrodüse mit Licht 399,00
Elektrodüse Young Family 249,00
Sprühextraktionskit 301,00
Naturhaarbesen 47,60
Fensterwischer 64,26
Möbelpinsel 14,28
Handturbodüse mit Luftantrieb 54,74
Handturbodüse mit Elektroantrieb 86,00
Multifunktionsaufsatz (zur Feuchtreinigung) 15,35
Mikrofasertuch mit Klettverschluss (für Multifunktionsaufsatz) 16,66
Aufblasspitze mit Verlängerungsrohr 9,52
Abflussadapter 4,17
Duftöle (3-er Set) 23,44
Reinigungsmittel 9,52
Parkhalterung 32,92

Anwendungsvielfalt

HartbodenreinigungHartbodenreinigung: Mit etwa 99,95 % Schmutzaufnahme begeisterte der Staubsauger bei der Hartbodenreinigung. Allein Haushaltszucker blieb teils an der Bodendüse haften.

TeppichbodenreinigungTeppichbodenreinigung: 99,00 % des Schmutzes wurden aus den Teppichen gesaugt und damit ebenso sehr gute Reinigungsergebnisse erzielt; nur grober Schmutz bereitete hier zuweilen Probleme.

Fliesen und FugenFliesen und Fugen: Auch Fugen von Fliesenböden minderten die Reinigungsleistung auf Hartböden nicht. Zudem glitt die Düse reibungslos und leise über den Boden.

AutopflegeAutopflege: Auf den Sitzpolstern und im Fußbereich des Autos nutzten wir die luftangetriebene Handturbodüse aus dem Zubehörset Exklusiv. Dank des langen und flexiblen Schlauchs war ein Arbeiten auch auf engem Raum kein Problem.

MatratzeMatratze: Mit der optional erhältlichen Elektrodüse mit Licht lassen sich Objekte mit unter der Oberfläche liegendem Schmutz (bspw. Matratzen) sehr gründlich reinigen. Der innenliegende Schmutz wird durch die rotierenden Bürsten nach oben geklopft und aufgesaugt. Die Schmutzmenge im vorher klaren Wasser war erstaunlich.

AbflussAbfluss: Verstopfungen des Abflusses lassen sich im Blasbetrieb mit dem optional erhältlichen Abflussadapter spielend leicht lösen. Im Handumdrehen fließt das Wasser wieder zügig ab.


Aufgefallen im Praxistest

DuftölWenige Tropfen des Duftöls reichen, um unangenehme Gerüche zu vertreiben und die Raumluft zu erfrischen. Der Hersteller bietet eine Vielzahl an Duftaromen an.

SchmutzwasserWir saugten 10 Minuten lang mit dem vivenso Staubsauger einen regelmäßig gesaugten Läufer: So trübe sah das Wasser anschließend aus.

StromanschlussDer vivenso Staubsauger mit Wasserfilter ist auf das elektrischbetriebene, optionale Zubehör bestens vorbereitet. Im Handumdrehen wird das Kabel angeschlossen und die elektrische Düse kann genutzt werden.


Kurzbewertung

Ausstattung:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Leistung:
4,5 von 5,0
Betrieb:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • sehr gute Reinigungsergebnisse
  • konstante Saugkraft
  • vielseitige Anwendungsbereiche
  • vielfältiges Zubehör erhältlich
  • Trocknungsstellung
  • hohe Wendigkeit
  • Materialqualität
  • Verarbeitung
  • 11 m Aktionsradius
  • ergonomischer Aluminium-Teleskopgriff
  • teilweise aufwendigere Reinigung
  • Ausgießverhalten des Wasserbehälters
  • Netzkabel muss manuell auf- und abgewickelt werden
  • englische Beschriftung für Leistungsstufen

Technische Daten

Hersteller/Modell Pro-Aqua International vivenso
Leistungsaufnahme max. in W (Hersteller) 850,0
Leistungsaufnahme bei min. Leistungseinstellung („AIR“) im Betrieb (gemessen) 85,8
Leistungsaufnahme bei Leistungseinstellung „CLEAN“ im Saugbetrieb (gemessen) 502,0
Leistungsaufnahme bei max. Leistungseinstellung („WET“) im Saugbetrieb (gemessen) 825,0
Leistung in Watt (Messung im Saugbetrieb) Gemessene Leistung in Watt
Lautstärke max. (niedrigste Leistungsstufe „AIR“ / höchste Leistungsstufe „WET“) in dB(A) gemessen aus 1 m Entfernung im Saugbetrieb 60,6 / 76,5
Lautstärke gemessen in dB(A) (Messung im Saugbetrieb aus 1 m Entfernung) Lautstärke gemessen in dB(A)
Länge Netzkabel in m 6,75
Länge Saugschlauch in m 2,54
Länge Teleskoprohr (min. / max.) in cm 57,50 – 95,00
Abmessungen Grundgerät (B × H × T) in cm 38,00 × 45,00 × 35,00
Aktionsradius in m 11,00
Gewicht des Grundgeräts (ohne Schlauch u. Zubehör) in kg 7,00
Optimale Wassermenge im Behälter in l 2,50 – 3,00
Saugleistung in N bei nicht verschmutztem Wasser 0,50
Saugleistung in N bei stark verschmutztem Wasser 0,50
Aufnahmeleistung auf Hartböden in % ~ 99,95
Aufnahmeleistung auf Teppichböden in % ~ 99,00
Zubehör umschaltbare Bodendüse, Mikrofasertuch, Polsterdüse, Fugendüse, 100 ml Hygiene -Pflegemittel, Separator-Öffnungshebel

Bewertung

Hersteller/Modell % Pro-Aqua International vivenso
Ausstattung 15 92,2
Lieferumfang 30 90,0
Aktionsradius 30 93,0
Vielseitigkeit 25 93,0
Material / Verarbeitung 15 92,0
Handhabung 15 89,5
Dokumentation 5 92,0
Bedienung 35 90,0
Wendigkeit / Flexibilität 45 92,0
Reinigung (Behälter) 15 80,0
Leistung 50 91,5
Hartböden 40 94,0
Teppichböden 30 93,0
Randreinigung 10 90,0
Saugkraftkonstante 20 94,0
Betrieb 20 92,0
Lautstärke 30 92,0
Stromverbrauch 70 92,0
Bonus/Malus
UVP in Euro 799,00
Durchschschnittlicher Marktpreis in Euro 799,00
Preis-/Leistungsindex 8,66
Gesamtbewertung 92,3 % („sehr gut“)

So haben wir getestet

Ausstattung (15 %)

Bei der Bewertung des Staubsaugers prüften wir zunächst den Lieferumfang: Das in diesem enthaltene Zubehör wurde als Erstes rein quantitativ und anschließend – nachdem es in der Praxis erschöpfend verwendet worden ist – qualitativ beurteilt. Auch wurde bewertet, wie sich die verschiedenen Komponenten auf die Verwendungsmöglichkeiten des Staubsaugers auswirken. Dann wurden das Gerät und die zugehörigen Bestandteile vermessen, um unter anderem den Aktionsradius (gemessen vom Netzschalter bis zur Hauptdüsenspitze) bestimmen zu können. Schließlich flossen auch die Qualität des Materials sowie die Verarbeitung von Staubsauger und Zubehör in die Bewertung mit ein.

Handhabung (15 %)

Hilfreich für die richtige Handhabung ist eine gute Dokumentation. Daher bewerteten wir die Bedienungsanleitung vornehmlich anhand ihrer Informationsfülle, ihrer Strukturierung und der Verständlichkeit ihrer Darstellung. Danach nahmen wir den Staubsauger in Betrieb und testeten, wie sich dieser bedienen lässt. Dabei wurde unter anderem bewertet, wie sich die Saugkraftleistung einstellen und wie sich das Kabel ab- und aufwickeln lässt. Schließlich wurde auch die Reinigung des Wasserbehälters benotet. Das Testteam beurteilte, wie sich der Staubsauger nach mehrmaligem Gebrauch säubern und warten lässt.

Leistung (50 %)

Die größte Bedeutung in der Beurteilung kommt selbstverständlich der (Saug-)Leistung zu. Der Staubsauger wurde unter anderem auf Hartböden mit und ohne Fugen und auf lang- und kurzflorigen Teppichen genutzt. Zur Ermittlung von Reinigungsergebnissen verwendeten wir den Staubsauger auf einer 2 Quadratmeter messenden Fläche. Diese wurde gleichmäßig beschmutzt und in Bahnen, die Bodendüsenbreite hatten, saugend abgefahren. Dabei wurden immer die gleichen Schmutzarten und -mengen genutzt. Als feiner Schmutz dienten vor allem Sand und Zucker; der grobe Schmutz, den der Staubsauger beseitigen sollte, bestand hauptsächlich aus Haferflocken und Reis. Ein Gemisch aus feinem und grobem Schmutz musste der Staubsauger ebenso aufsaugen. Auch musste sich das Gerät in der Reinigung von Fugen und Rändern (Wände, Möbel) beweisen. Vor den einzelnen Testverfahrensabschnitten haben wir außerdem die Saugleistung mit unbeschmutztem Wasser gemessen und mit den Messwerten bei verschmutztem Wasser verglichen. So konnte die Saugkraftkonstante ermittelt werden.

Im Betrieb (20 %)

Schließlich beurteilte das Testteam die gemessene Lautstärke und den Stromverbrauch, der auf niedrigster, mittlerer und höchster Leistungsstufe gemessen wurde.


Fazit

Unser Praxistest machte zunächst Eines deutlich: Es ist eine lohnende Angelegenheit, sich mit Wasserstaubsaugern zu beschäftigen. Der vivenso Staubsauger mit Wasserfilter wusste unsere Testpersonen vor allem mit hervorragenden Reinigungsergebnissen zu überzeugen. Hartböden mit und ohne Fugen wurden rasch und gründlichst gereinigt, auch von Teppichen mit langem und kurzem Flor konnten grober und feiner Schmutz sehr gut aufgenommen werden.
Die Führung der umschaltbaren Bodendüse und das Rollverhalten des Staubsaugers zeichneten sich auf allen Bodenarten durch hohe Wendigkeit aus, die ein reibungsloses Staubsaugen ermöglichte. Ein großer Aktionsradius von 11 Metern macht das Staubsaugen besonders bequem. Doch nicht nur das Staubsaugen ist mit diesem multifunktionalen Gerät möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vielseitigkeit war ein weiteres Kriterium, das sehr positiv auffiel: Luftreinigung und Geruchsneutralisierung, (Auf)-Blasen, Nasssaugen. Die Vielfalt des optional erhältlichen Zubehörs erschließt weitere Anwendungsmöglichkeiten: Mit der Elektrodüse mit Licht, die auch tiefliegenden Schmutz an die Oberfläche holt und aufsaugt, konnten vor allem Matratzen sehr gründlich gereinigt werden. Erstaunliche Reinigungsergebnisse wurden offenbar. Überzeugt haben auch die Möglichkeit des Bodenwischens und Saugens zur gleichen Zeit sowie das Lösen von Verstopfungen im Abfluss.

In der Handhabung musste der Staubsauger, dessen Bedienelemente (Drehregler, Netzschalter) zwar bequem zu bedienen sind, jedoch auch Kritik hinnehmen. So wird das Netzkabel manuell ab- und wieder aufgewickelt und bei der umschaltbaren Bodendüse wird aufgrund fehlender Symbole von oben gesehen nicht deutlich, ob die Bürsten ausgefahren sind.

Schließlich gelingt die nach dem Staubsaugen anstehende Reinigung in der Regel zwar rasch, doch kann der Staubsauger nach der Benutzung nicht einfach in die Putzkammer verbannt werden. Zuerst gilt es den Wasserbehälter zu entleeren und abzutrocknen; regelmäßig sollte auch der Separator mit dem Reinigungsschlüssel abmontiert und gereinigt werden. Die „Trocknungsstellung“ findet vor allem dann Anwendung, wenn der Behälter bei der Reinigung nicht gänzlich abgetrocknet wird, da der Staubsauger am kommenden Tag wieder genutzt werden soll.

Der für 799 € (UVP) angebotene Staubsauger vivenso ist kein besonders preisgünstiges Gerät, doch ist zu bedenken, dass regelmäßig anfallende Folgekosten, wie sie von Beutelstaubsaugern für Staubbeutel, Motor- und Abluftfilter bekannt sind, gänzlich entfallen und trotzdem höchste Filterleistung (Staubrückhaltevermögen bis zu 99,998 %) gewährleistet bleibt. Mit erreichten 92,3 % erarbeitet sich der vivenso Staubsauger mit Wasserfilter von Pro-Aqua die Bestnote „sehr gut“ und punktete vor allem mit der Wendigkeit von Schlauch, Umschaltbodendüse und Fahrgestell sowie mit seiner Vielseitigkeit und sehr guten Reinigungsergebnissen auf allen Bodenarten mit gleichzeitig hoher Lufthygiene.

Preise vergleichen: Staub- und Waschsauger beim Amazon

Getestete Produkte

  • Pro-Aqua International vivenso

Diesen Artikel können Sie kostenlos im Portable Document Format/PDF downloaden.

Hinweis: Sie können alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs auch über unsere Artikel-Flatrate lesen.