Beurer stress releaZer Atem-Trainer im Einzeltest

Der Beurer stress releaZer: So lässt sich wirksam Stress abbauen

30. Juli 2019

Beurer stress releaZer
Beurer stress releaZer

Stress ist in unserer leistungsgeprägten Zeit leider allgegenwärtig geworden: Wir nehmen ihn vom Arbeitsplatz, von der Universität und anderswo her mit nach Hause, erleben ihn in verschiedenster Art und Weise auch im Familien- und Freundeskreis und leiden durch ihn – vorab nur geistig-seelisch, doch später meistens auch körperlich. Während akuter Stress in vielen Lebenssituationen noch normal ist, kann chronischer Stress die Gesundheit nach und nach ruinieren1 – und damit auch die Lebensqualität mindern. Glücklicherweise kann man sein Stresslevel schon durch passende Atem-Techniken (wie bspw. das deep breathing)2 mindern. Für all diejenigen, die sich solche Atem-Techniken selbst einprägen wollen, um den von ihnen empfundenen Stress zu kontrollieren, bietet Beurer jetzt den neuen stress releaZer, einen modernen Atem-Trainer mit drei verschiedenen Atemzyklen, einer (zuschaltbaren) Leucht-Funktion sowie einer (zuschaltbaren) Wärme-Funktion und vielem mehr, an. Übrigens: Mit einer App (beurer CalmDown) kann er selbstverständlich auch verknüpft werden. Das ETM TESTMAGAZIN hat den Beurer stress releaZer von 12 Testpersonen mit verschieden hohen Stressleveln (6 männliche und 6 weibliche Personen im Alter von 28 bis 70 Jahren) über 8 Wochen verwenden lassen. Alles Nähere lesen Sie in diesem Testbericht.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für jeden, der regelmäßig viel Stress zu durchleben hat – einerlei, ob der Stress nun aus der Arbeit, dem Studium oder anderen Quellen herrührt.

Besonders: Mit dem stress releaZer erlernt man eine spezielle Atem-Technik, mit der sich der empfundene Stress vermindern lässt – drei verschiedene Atemrhythmen sind von Werk aus einprogrammiert. Wer sich diese Atem-Technik mit dem stress releaZer erst einmal angeeignet hat, kann sie selbstverständlich auch außer Haus (also ohne den stress releaZer) anwenden, um akute Stressgipfel von vornherein zu vermeiden.

Fußnoten

1 Näher zur Art und Weise, wie sich (psychosozialer) Stress auch in koronaren Herzkrankheiten äußern kann, vgl. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18334475.

2 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27995346.


Gewicht, Maße und Co.

Beurer stress releaZer

Mit Maßen von 12,8 × 18,0 × 5,0 Zentimetern (B × H × T) und einem Gewicht von nur 379 Gramm lässt sich der stress releaZer nicht nur leicht handhaben; nein, man kann ihn auch mit jeder (Körper-)Größe verwenden, ohne ihn als zu sperrig zu empfinden: Während des Tests hatten auch unsere Testerinnen und Tester, die in Bezug auf ihre (Körper-)Größe ein weites Feld abdecken (1,60 – 2,00 Meter), hier kein Problem.

Beurer stress releaZer

Das ovale Gehäuse besteht aus stabilem (Hart-)Plastik und ist äußerlich nur leicht rau; der stress releaZer vermittelt dank seiner maßvoll-zurückhaltenden Farb- und Formgestaltung schon designmäßig einen rundum harmonischen Eindruck.

Beurer stress releaZer

Das Bedienpanel ist in der Mitte des stress releaZers gelegen und daher mit der einen wie der anderen Hand leicht zu erreichen. Es ist hier nur eine Taste zum Ein-/Ausschalten des Systems an sich (Ein-/Aus-Taste, oben), eine Taste zum Ein-/Ausschalten der Licht-Funktion (Licht-Taste, links) und eine Taste zum Ein-/Ausschalten der Wärme-Funktion (Wärme-Taste, rechts).

Beurer stress releaZer

Die Tasten sind nicht mit Text, aber mit leicht verständlichen Symbolen versehen worden. Sie haben keinerlei Spiel, da sie alle hinter ein- und derselben Fläche verbaut worden sind; daher reagierten sie auch nach 100en von Tastendrücken noch zuverlässig. Während des Tests ist übrigens jeder Tastendruck als solcher erkannt worden – die (durchschnittliche) Reaktionszeit des stress releaZers war mit nur 0,5 Sekunden exzellent.

Beurer stress releaZer

Die Tasten werden von einer Funktionsleuchte (LEDs) eingespannt. Hierbei handelt es sich um 5 einzelne LEDs, mittels derer das Modell auch seinen jeweiligen Status darstellt – bspw., in welchem der drei von Werk aus einprogrammierten Atemzyklen der stress releaZer aktuell arbeitet.

Sobald der stress releaZer seinen Akku größtenteils ausgeschöpft hat, blinkt die den aktuellen Atemrhythmus darstellende LED hellblau; es ist dann noch eine Akkukapazität von circa 15 % vorhanden. Daher empfiehlt es sich dann, das Modell schnell ans Stromnetzwerk anzuschließen; im Test hielt der stress releaZer ab diesem Zeitpunkt immerhin noch (durchschnittlich) 26 Minuten mit aktiver Licht- und Wärme-Funktion sowie (durchschnittlich) 1 Stunde und 34 Minuten ohne aktive Licht- und Wärme-Funktion aus.

Beurer stress releaZer

Der stress releaZer kommt nur mit einem Mindestmaß an Zubehör: Das Zubehörpaket besteht nämlich nur aus einem micro-USB-zu-USB-2.0-Kabel (107,5 Zentimeter, L) und einem Stromnetzadapter. Freilich reicht dies aber auch vollkommen aus, um alle Funktionen des stress releaZers verwenden zu können.


Die Funktionalität

Beurer stress releaZer

Wie soll der stress releaZer überhaupt den empfundenen Stress mindern? Natürlich spielen hier verschiedene Funktionen des Modells mit ein: Diejenigen zum Atemrhythmus, zur Licht-Funktion und zur Wärme-Funktion. Für die Stresskontrolle wesentlich sind aber die verschiedenen Atemzyklen, die dem stress releaZer von Werk aus einprogrammiert worden und von der Anwenderin/dem Anwender nachzuahmen sind: Der stress releaZer soll über dem Oberbauch (Zwerchfell) abgelegt werden, durch maßvolles Vibrieren die Nervenkommunikation in diesem Bereich und dadurch auch den Atemrhythmus wieder normalisieren; denn während akuter Stresssituationen leidet der Atemrhythmus – er ist dann meistens nicht mehr gleichmäßig. Das Zwerchfell ist nämlich nicht nur eine Muskel-Sehnen-Platte, die Bauch- und Brusthöhle räumlich voneinander abspaltet; nein, durch sein Zusammenziehen pflegt der Mensch vielmehr auch einzuatmen; erstaunlicherweise leistet es währenddessen 60 bis 80 % der mit jedem Einatmen verknüpften Muskelarbeit. Dadurch, dass die Anwenderin/der Anwender den vom stress releaZer vorgegebenen Atemrhythmus nachahmt und alles andere ausblendet, soll sich auch das im jeweiligen Moment empfundene Stressniveau mindern.

Das haben all unsere Testerinnen und Tester nach 8 Wochen auch so empfunden: Diejenigen Personen mit dem höchsten, in einem erschöpfenden Arbeitspensum (Ø 60 Wochenstunden) wurzelnden Stresslevel haben auch die erheblichsten Stressreduktionen verzeichnen können. Durch die mit dem stress releaZer nach und nach eingeprägten Atemrhythmen, die sich selbstverständlich auch ohne das Modell nachahmen lassen, konnten die Testerinnen und Tester auch nach Abschluss des Tests leichter Stresssituationen handhaben und Stresspeaks von vornherein verhindern (Stressprävention).

Der stress releaZer kann übrigens unmittelbar über der Haut abgelegt werden; durch ein leichtes Oberteil, wie bspw. ein T-Shirt, büßt das Modell aber auch nicht an Wirksamkeit ein. Das haben wir im Test auch verschiedentlich – mit unterschiedlich dicken bzw. dünnen Textilien (aus Leinen, Wolle und Co.) – geprüft.

Beurer stress releaZer

Während man den stress releaZer verwendet, empfiehlt es sich, eine liegende (0°) oder halb-liegende (45°) Position einzunehmen; in einer solchen kann man sich nicht nur viel leichter entspannen, sondern muss das Modell auch nicht andauernd mit den Händen an Ort und Stelle halten, um zu verhindern, dass es durch die Vibrationen herabrutschen könnte. Je nach Statur muss man den stress releaZer aber auch noch in einem 45°-Winkel mit zumindest einer Hand sichern.

Danach ist schließlich einer der drei verschiedenen Atemzyklen per Tastendruck auszuwählen:

Beurer stress releaZer

Mit dem ersten Druck der Ein-/Aus-Taste schaltet man den stress releaZer ein und dessen Bluetooth-Modus ein; so lässt er sich anschließend – über die beurer CalmDown-App – mit dem Smartphone verbinden.

Beurer stress releaZer

Der zweite Tastendruck leitet den ersten Atemzyklus mit einem Atemrhythmus von je 5 Sekunden zum Ein- und (Wieder-)Ausatmen ein; die erste der oberen, blauen LEDs erstrahlt.

Während eines jeden Atemzyklus vibriert der stress releaZer maßvoll; leider lässt sich die Vibrationsintensität über die beurer CalmDown-App (s. u.) nur in drei Stufen einstellen: Auch die maßvollste Vibrationsintensität könnte immerhin (sehr) empfindliche Anwenderinnen/Anwender noch stören.

Beurer stress releaZer

Mit dem dritten Tastendruck springt der stress releaZer weiter zum zweiten Atemzyklus mit einem Atemrhythmus von je 6 Sekunden zum Ein- und (Wieder-)Ausatmen; die zweite der oberen, blauen LEDs leuchtet.

Beurer stress releaZer

Der vierte Tastendruck leitet zum dritten Atemzyklus mit einem Atemrhythmus von je 7 Sekunden zum Ein- und (Wieder-)Ausatmen über; nun strahlt die dritte der oberen, blauen LEDs.

Durch einen drei Sekunden andauernden Druck der Ein-/Aus-Taste lässt sich der stress releaZer übrigens jederzeit wieder ausschalten, einerlei welcher Atemrhythmus und welche Funktion im jeweiligen Zeitpunkt aktiv ist.

Beurer empfiehlt übrigens, den stress releaZer nicht unmittelbar über dem Solarplexus zu verwenden; durch Vibrationen an dieser Stelle kann sich bei empfindlicheren Menschen nämlich Schwindel einstellen. Bei unseren Testerinnen und Testern kam es aber auch hier nicht zu Problemen.


Die Licht-Funktion

Beurer stress releaZer

Die LEDs, die den stress releaZer an seiner Mittellinie einspannen, pulsieren dann gleichmäßig mit dem jeweils einprogrammierten Atemzyklus, also in einem Atemrhythmus von je 5, 6 oder 7 Sekunden. Dadurch, dass das Licht den Atemrhythmus visualisiert, ließ er sich von unseren Testerinnen und Testern auch im Test leichter (schneller) verinnerlichen.

Beurer stress releaZer

Das Licht ist nicht allzu intensiv, strahlt aber von allen Stellen her einheitlich nach außen und erschließt so, vor allem bei gemäßigten Lichtverhältnissen im Haus, eine erholsame Atmosphäre.

Beurer stress releaZer

Die Farbe ist allerdings davon abhängig, ob auch noch die Wärme-Funktion (s. u., Die Wärme-Funktion) aktiviert worden ist: Dann leuchten die LEDs in hellroter Farbe – eine solche verbindet man schließlich von Natur aus mit Wärme.


Die Wärme-Funktion

Beurer stress releaZer: Wärmemodus

Der stress releaZer bietet auch eine spezielle Wärme-Funktion, die sich jederzeit durch einen Druck der Wärme-Taste ein- und wieder ausschalten lässt.

Während die Wärme-Funktion aktiv ist, leuchten die LEDs um die Tasten hellblau.

Warmebild Beurer stress releaZer

Das Äußere des stress releaZers erreicht bei einer Raum-Temperatur von 24,0 °C (Ø) nach 10 Minuten mit aktiver Wärme-Funktion eine maximale Temperatur von 37,3 °C. Bei höheren Raum-Temperaturen ließen sich im Test aber auch wundervoll-warme ~ 40,0 °C erreichen. Die nur zum Körper hin ausstrahlende Wärme empfanden all unsere Testerinnen und Tester als sehr wohltuend. Gerade bei herbstlich-winterlichen Temperaturen weiß man die Wärme-Funktion des stress releaZers sehr zu schätzen!


Die Arbeits- und Ladezeiten

Die (durchschnittliche) Arbeitszeit ist in erheblichem Maße davon abhängig, ob man die Wärme- und die Licht-Funktion des stress releaZers an- oder ausschaltet: So war der Akku bspw. nach (durchschnittlich) 11 Stunden und 7 Minuten mit inaktiver Wärme- und Licht-Funktion und schon nach (durchschnittlich) 3 Stunden und 1 Minute mit aktiver Wärme- und Licht-Funktion leer. Laut Beurer sollen es 11 resp. 3 Stunden sein;3 in praxi ist der stress releaZer also noch einmal ausdauernder.

Übrigens: Da es sich hier um einen Akku mit moderner Lithium-Ionen-Technologie handelt, büßt er auch nicht in nennenswertem Maße an Maximalkapazität ein – einerlei wann, wie und wie viele Male man ihn auch wieder lädt (kein sog. Memory-Effekt).

Beurer stress releaZer

Der stress releaZer ist dank seines micro-USB-Anschlusses leicht zu laden: Er lässt sich unmittelbar oder mittelbar, bspw. über einen Computer, Laptop o. ä., an das Stromnetzwerk anschließen. Mit 107,5 Zentimetern (L) bietet das von Werk aus mit enthaltene micro-USB-zu-USB-2.0-Kabel auch allemal ausreichenden Spielraum.

Beurer stress releaZer

Der micro-USB-Anschluss des stress releaZers steckt hinter einer (Schutz-)Klappe aus Silikon; diese verhindert, dass bspw. Flusen in den micro-USB-Anschluss hineingelangen.

Beurer stress releaZer

Während des Ladevorgangs leuchten die einzelnen LEDs der Funktionsleuchte abwechselnd im Kreis; sobald der Akku aber wieder voll ist, leuchten alle LEDs der Funktionsleuchte konstant. So lässt sich schnell erkennen, wann man den stress releaZer wieder vom Stromnetzwerk lösen kann.

Als (durchschnittliche) Ladezeit maßen wir in unserem Test 3 Stunden und 47 Minuten; der stress releaZer ist hier also circa 5,4 % schneller als von Beurer selbst angegeben.4

Leider lässt sich der stress releaZer während des Ladevorgangs nicht verwenden.

Fußnoten

3 Hierzu https://www.beurer.com/web/de/produkte/wellbeing/shiatsu-und-massage/stress-releazer/stress-releazer.php

4 Hierzu https://www.beurer.com/web/de/produkte/wellbeing/shiatsu-und-massage/stress-releazer/stress-releazer.php


Die App: beurer CalmDown

Der stress releaZer lässt sich dank der beurer CalmDown-App auch via Bluetooth (ab 4.0) mit einem Smartphone oder Tablet verbinden.

Beurer stress releaZer

Hierzu muss nur die kostenlos im App Store (ab iOS 10.0) und im Play Store (ab Android 5.0) erhältliche beurer CalmDown-App vorinstalliert werden.

Beurer stress releaZer

Nach dem Starten der App muss, anders als bei anderen Apps von Beurer, kein (!) Account erstellt werden; dies wurde von unseren Testerinnen und Testern als löblich empfunden. Will man das Atem-Training mit dem stress releaZer nur schnell starten, muss man die Fläche Los geht’s anklicken.

Beurer stress releaZer

Hiernach muss der stress releaZer noch mit der App verknüpft werden. Nachdem die Bluetooth-Funktion des Smartphones bzw. Tablets aktiviert worden ist, muss man nur den Ein-/Ausschalter des stress releaZers einmal drücken.

Beurer stress releaZer

Im Test wurden stress releaZer und Smartphone bzw. Tablet in durchschnittlich 3 Sekunden miteinander verbunden; weder mit modernen Android– noch mit modernen iOS-Smartphones stellten sich hier Probleme. Wir verwendeten in unserem Test übrigens ein Samsung Galaxy S10 (+) und ein Apple iPhone XS (Max).

Beurer stress releaZer Beurer stress releaZer

Während des Atem-Trainings weist die App regelmäßig zum Ein- …

Beurer stress releaZer Beurer stress releaZer

… und (Wieder-)Ausatmen an. Die beiden Texte (EINATMEN bzw. AUSATMEN) nehmen während der jeweiligen Atemphase – in Synchronisation mit dem aktuellen Atemrhythmus (also über 5, 6 oder 7 Sekunden) – an Größe ab bzw. zu und verblassen schließlich; jeweils im Wechsel.

Beurer stress releaZer

Nach Abschluss eines Atem-Trainings muss man noch einspeichern, als wie entspannend man dasselbe empfunden hat (Wie entspannt fühlst du dich jetzt?).

Beurer stress releaZer

Übrigens: Erst nach Auswahl einer der drei Optionen (wenig, mittel oder sehr) kommt man in der App überhaupt weiter!

Beurer stress releaZer

Jedes Atem-Training wird abgespeichert und unter dem entsprechenden Reiter (Verlauf) abgelegt – verknüpft mit dem Datum, der Zeit und ob das Atem-Training als Teil des App-spezifischen Programms absolviert worden ist (s. u.).

Beurer stress releaZer

Die App bietet ein spezielles Progamm (Das 6 Wochen Programm) an, das zu regelmäßigem Atem-Training anhalten soll.

Beurer stress releaZer

So sieht die App in der ersten Woche bspw. vier Trainingseinheiten zu jeweils 10 Minuten vor; die Intensität wird allerdings Woche um Woche gesteigert, um so – nach und nach – die Herzratenvariabilität (HRV) der Anwenderin/des Anwenders zu verbessern. Dies kann in die Stressreaktion mit einspielen und so nach aktuellem Studienstand nicht nur die geistig-seelische, sondern auch die körperliche Gesundheit erhöhen. 5

Beurer stress releaZer

Schließlich lassen sich nicht nur verschiedene Parameter, wie bspw. die Atem-Frequenz (10, 12 oder 14 Sekunden), die Vibrationsintensität (schwach, mittel oder stark) und die Dauer eines jeden Atem-Trainings (10, 15 oder 20 Minuten), einstellen; nein, auch lassen sich hier die einzelnen Modi des stress releaZers (d. h. die Licht- und die Wärme-Funktion) ein- und wieder ausschalten. Mit der App lässt sich auch eine von drei verschiedenen Musikkompositionen über das Smartphone bzw. Tablet abspielen: DSCHUNGEL, MEER und WALD. Wer bei solchen vollends natürlichen Tönen leichter ausspannen kann, wird auch hieraus einen Mehrwert zu schöpfen wissen.

Beurer stress releaZer

Auch bietet die App drei verschiedene binaurale Töne, durch deren Hören sich die Hirn-Frequenzen der Hörerin/des Hörers verändern lassen sollen (hin zu Alpha-, Beta-, Gamma-, Delta- oder Theta-Wellen); interessanterweise können diese binauralen Töne auch Areale des Gehirns stimulieren, die überhaupt nicht mit dem Hörsinn verknüpft sind. Das Ausmaß der von unseren Testerinnen und Testern verzeichneten Stressreduktion war allerdings nicht davon abhängig, ob sie sich während der Testphase nun mit einem der binauralen Töne beschallen ließen oder nicht. Die hierzu erschienen Studien sind aber vielversprechend.6
Hinweis: Damit die binauralen Töne wirken können, empfiehlt sich die Nutzung von Kopf- bzw. Ohrhörern während des Atem-Trainings.

Fußnoten

5 Hierzu bspw. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12417824?dopt=Abstract

6 Bspw. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7300432?dopt=Abstract>; anknüpfend an die mit binauralen Tönen zu erreichende Angstlöstung (Anxiolyse), vgl.https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16115248?dopt=Abstract.


Die Gebrauchsanweisung7

Beurer stress releaZer Gebrauchsanweisung

Alle wesentlichen Themen zum stress releaZer (bspw. die beurer CalmDown-App) werden in der mehrsprachigen8 Gebrauchsanweisung angesprochen; und das in einer sehr leicht verständlichen, mit verschiedenen schwarz-weißen Graphiken verknüpften Gestalt. Die Graphiken erleichtern das Verständnis noch einmal mehr – so stellen sie bspw. die ideale Position des stress releaZers über dem Zwerchfell anschaulich dar. Dass die einzelnen Sprachversionen nicht in- und miteinander vermischt worden sind, sondern ordentlich nacheinander stehen, erleichtert das Lesen immens; hier spielt allerdings auch die lineare Struktur der Gebrauchsanweisung mit ein.

Pro/Contra

  • jederzeit ein-/ausschaltbare Licht-Funktion
  • jederzeit ein-/ausschaltbare Wärme-Funktion
  • drei verschiedene Atemzyklen/-rhythmen (je 5, 6 oder 7 Sekunden)
  • drei verschiedene Melodien (DSCHUNGEL, MEER, WALD)
  • Kompatibilität mit der beurer CalmDown-App
  • Vibration kann von empfindlichen Menschen als zu stark empfunden werden (selbst bei maßvollster, über die beurer CalmDown-App einstellbarer Vibrationsintensität)

Fußnoten

7 Die Gebrauchsanweisung lässt sich hier (https://pim.beurer.com/images/attribut/640.33_ST100-2019-01-24_11_IM1_BEU.pdf) auch als PDF-Datei herunterladen.

8 Die Dokumentation ist in 8 verschiedenen Sprachen niedergelegt worden, namentlich in Deutsch (DE), Englisch (EN), Französisch (FR), Spanisch (ES), Italienisch (IT), Türkisch (TR), Russisch (RU) und Polnisch (PL).


Technische Daten

Hersteller/Modell Beurer stress releaZer
Maße in cm (B × H × T) 12,8 × 18,0 × 5
Gewicht in g 379
Art des Akkumulators Lithium-Ionen
Kapazität des Akkumulators in mAh 2.200
Spannung des Akkumulators in V 3,7
Arbeitszeiten in h:min (laut Hersteller) 11:00 (ohne Wärme- und Licht-Funktion), 3:00 (mit Wärme- und Licht-Funktion)
Arbeitszeiten in h:min (gemessen) 11:07 (ohne Wärme- und Licht-Funktion), 3:01 (mit Wärme- und Licht-Funktion)
Ladezeit in h:min (laut Hersteller) 04:00
Ladezeit in h:min (gemessen) 03:47
Atemzyklen 3 (5, 6 oder 7 s in- und exhalieren)
Funktionen Licht-Funktion, Wärme-Funktion
Bluetooth ja (4.0, 2.400 – 2.480 GHz, < 20 dBm)
Applikation (Kompatibilität) ja (beurer CalmDown, ab iOS 10.0 und Android 5.0)
Abschaltautomatik ja, nach 30 min
Zubehör micro-USB-zu-USB-2.0-Kabel (107,5 Zentimeter, L), Stromnetzadapter

Bewertung

Hersteller/Modell % Beurer stress releaZer
Handhabung 20 90,9
An-/Auswahl der Funktionen 20 86,5
Gewicht und Größe 40 92,0
Tasten 40 92,0
Funktionalität 60 94,1
Arbeits- und Ladezeiten (Akkumulator) 20 94,7
Funktionsspektrum 20 91,0
Wirksamkeit 60 95,0
Material-/Verarbeitungsqualität 15 92,0
Dokumentation 5 92,0
Bonus 0,5 (beurer CalmDown-App)
Malus
Preis in Euro (UVP) 129,99
Durchschnittlicher Marktpreis in Euro 120,99
Preis-/Leistungsindex 6,48
Gesamtbewertung 93,5 % („sehr gut“)

Testverfahren

Handhabung (20 %)

Hier haben wir ermittelt und benotet, in welcher Art und Weise sich die verschiedenen Funktionen des Modells an-, aus- und wieder abwählen ließen (20 %). Des Weiteren spielten hier auch das Gewicht und die Größe des Modells mit ein, da dieses, während es verwendet wird, regelmäßigen Kontakt zum Körper der Verwenderin/des Verwenders haben muss (40 %). Die einzelnen Tasten wurden, unter Würdigung vor allem ihrer Erreichbarkeit von Rechts- und Linkshänderinnen/-händern, ihres Tastendruckpunktes und des (durchschnittlichen) Tempos, in dem das Modell nach einem Tastendruck anspricht, beurteilt (40 %).

Funktionalität (60 %)

Hier wurden vorab die (durchschnittlichen) Arbeits- und Ladezeiten ermittelt und bewertet; die Note der (durchschnittlichen) Arbeitszeit schließt allein an diejenige an, die wir im normalen Vibrationsmodus (1) maßen – ohne andere Modi, wie bspw. einen Licht- und/oder Wärmemodus (20 %). Weiterhin benoteten wir das Funktionsspektrum des Modells und ermittelten hierbei nicht nur, welche Modi zur An-/Auswahl stehen, sondern auch ob und in welcher Art und Weise sich die an-/auswählbaren Modi weiter einstellen lassen, bspw. in puncto Intensität (20 %). Wesentlich war die von unseren 12 Testerinnen und Testern (6 männlich, 6 weiblich, 28 bis 70 Jahre alt) empfundene Wirksamkeit des Modells: Hier werteten wir die während der 8 Testwochen erstellten Testprotokolle und das Maß der von jeder Testerin/jedem Testerin attestierten Stressreduktion aus, um hieraus einen Mittelwert abzuleiten (60 %). Dieser wurde in die Tabelle eingepflegt.

Material-/Verarbeitungsqualität (15 %)

Hier wurden nicht nur die im Modell verarbeiteten Materialien, sondern auch die Art und Weise, in der diese miteinander verbunden worden sind, beurteilt. Wesentlich war vor allem das Fehlen von erheblichen, nicht einheitlichen Spaltmaßen und von (äußeren) Fabrikationsrückständen aller Art, bspw. in Gestalt von Graten.

Dokumentation (5 %)

Hier bewerteten wir die deutschsprachige Dokumentation unter Würdigung der Art und Weise, in der sie alle mit dem Modell verbundenen Themenkreise abhandelt; auch, inwieweit zu diesem Zweck bspw. verständliche Graphiken verwendet werden. Die Dokumentation muss die Verbraucherin/den Verbraucher ohne weiteres in den Stand versetzen, das Modell ordnungsgemäß zu verwenden (und Hinweise über hiermit evtl. verbundene Risiken enthalten).


Fazit

Beurer bietet mit dem stress releaZer einen nicht nur innovativen, sondern auch noch intuitiv zu handhabenden Atem-Trainer an, der sich vor allem durch seine – einen Vibrationsmodus, eine Licht- und eine Wärme-Funktion einschließende – Funktionalität auszuzeichnen weiß: Mit dem stress releaZer ließ sich bei all unseren Testerinnen und Testern das aktuelle Stressniveau mindern. Auch haben unsere Testerinnen und Tester durch die in den 8 Testwochen eingeprägten Atemrhythmen erlernt, wie sie akuten Stress in vielen Situationen von vornherein vermeiden (oder immerhin: vermindern) können – auch ohne den stress releaZer im jeweiligen Moment zu verwenden. Sie alle haben aus dem Test also ein erhebliches Mehr an Lebensqualität ziehen können.

Die mit Android und iOS kompatible, leicht zu handhabende beurer CalmDown-App erschließt das volle Funktionsspektrum des stress releaZers und erlaubt es bspw., eine von drei verschiedenen Melodien (DSCHUNGEL, MEER, WALD, s. o.) abzuspielen.

Die Licht- und die Wärme-Funktion wurden von unseren Testerinnen und Testern als sinnvoll empfunden – mit Ersterer ließ sich der jeweilige Atemrhythmus durch das während des Ein- und (Wieder-)Ausatmens pulsierende Licht leichter einprägen; und mit Letzterer konnte man, dank der vom Modell ausstrahlenden Wärme, noch leichter ausspannen. Wünschenswert wäre es nur noch, wenn sich die Intensität der einzelnen Modi verändern und an die Ansprüche der Verwenderin/des Verwenders anpassen ließe.

Die Materialqualität des Modells ist ordentlich und die einzelnen Tasten sind von Links- und Rechtshändern in gleichem Maße leicht zu erreichen; dank der von Beurer verwendeten Symbole lassen sie sich auch den verschiedenen Funktionen des Modells ohne weiteres zuordnen.

Schließlich lässt sich auch keine Kritik an die durchschnittlichen Akku-Zeiten knüpfen.

Gerade angesichts seiner Wirksamkeit in puncto Stressreduktion (und -prävention) wird dem stress releaZer von Beurer die Testnote sehr gut (93,6 %) verliehen.

Getestete Produkte

  • Beurer stress releaZer
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de