14 Beutelstaubsauger im Vergleichstest

Von wegen angestaubt – Klassiker ganz modern

28. Juni 2018

Der Klassiker der schnellen und gründlichen Bodenreinigung ist immer noch der Beutelstaubsauger. Egal ob er Parkett, Fliesen oder Teppiche von Schmutz und Staub befreien soll; seit dem Jahr 1906 tut er dies – mehr oder minder – zuverlässig. Nach getaner Arbeit werden Staub und Schmutz mitsamt des Beutels entsorgt. Trotz großer Konkurrenz durch beutel- und kabellose Alternativen sind die Staubsauger mit austauschbarem Beutel noch immer am häufigsten in deutschen Haushalten vertreten und warten nun mit allerlei modernen Extras auf. Das ETM TESTMAGAZIN hat 14 Beutelstaubsauger für Sie getestet.

Ein klassischer Beutelstaubsauger muss dank moderner Interpretation gar nicht angestaubt sein. Und er bietet gegenüber Geräten ohne Staubbeutel auch einige Vorteile: Ist der Beutel voll, wird dieser einfach herausgehoben und im Hausmüll entsorgt. So entfällt die meist aufwändige Reinigung des Behälters und ein regelmäßiges Auswaschen der Filtersysteme. Dies ist vor allem für Hausstaubmilben-Allergiker ein Plus, denn bei der Reinigung der Behälter tritt meistens Staub aus. Um dies auszuschließen, sind einige Staubbeutel so konzipiert, dass sie sich bei der Öffnung der Staubsaugerabdeckung oder spätestens bei der Entnahme automatisch verschließen. Drei der Staubsauger unseres Tests sind zudem mit einer Fernbedienung am Griffstück ausgestattet, sodass die Saugleistung ohne lästiges Bücken reguliert werden kann. Zwei Modelle bieten zudem eine automatische Leistungsstufe an – mit dieser wird die Saugleistung ohne weiteres Zutun an verschiedene Bodenarten angepasst. Teils umfangreiches Zubehör ermöglicht nicht nur die gründliche Reinigung unterschiedlicher Bodenarten, sondern befreit auch Polster, Möbeloberflächen und empfindliche Vorhänge von Staub, Schmutz und Tierhaaren. Wir haben 14 Beutelstaubsauger auf ihre Funktionalität, auf ihre Handhabung, auf ihre Verbrauchswerte im Betrieb und auf ihre Verarbeitung für Sie getestet und bewertet.

Beutelstaubsauger – Ausstattung & Co.

detail

Das Stromkabel A sollte sich leichtgängig herausziehen lassen und eine ausreichende Länge haben – so muss man während der Haushaltsarbeit nicht andauernd die Steckdose(n) wechseln. Der Kabeleinzug wird meist durch eine Taste an dem Gerät ausgelöst; diese muss entweder nur einmalig oder kontinuierlich betätigt werden, bis das Kabel wieder vollständig eingezogen ist. Insbesondere die letzten Zentimeter bereiten vielen Staubsaugern Probleme. Die einzelnen Leistungsstufen B können entweder direkt am Gerät oder am Griffstück ausgewählt werden. Die Saugleistung wird nach der abzusaugenden Oberfläche ausgewählt: Für Hartböden (bspw. Fliesen, Parkett und Laminat) eignet sich die höchste Leistungsstufe, für Teppiche sollte eine mittlere Leistungsstufe gewählt werden. Polster, Möbel und Vorhänge werden auf der niedrigsten Leistungsstufe abgesaugt. Nur wenige Staubsauger können mit einer Automatikstufe aufwarten. Bei dieser passt der Staubsauger die Saugleistung automatisch an die jeweilige Bodenart an. Ein häufiges Umstellen der Saugleistung entfällt so. Der Staubsaugerbeutel C befindet sich in dem Korpus des Staubsaugers; in ihm sammelt sich der aufgesaugte Staub und Schmutz. Um ihn zu wechseln, wird meist eine Abdeckung am Staubsauger geöffnet. Je nach Modell ist der Beutel ganz unterschiedlich im Staubsauger befestigt und ganz unterschiedlich gestaltet – hier muss beim Neukauf unbedingt auf die angegebene Staubsaugerbeutelnummer des Herstellers geachtet werden. Er sollte sich jedoch idealerweise ohne Schwierigkeiten erreichen und einsetzen bzw. entnehmen lassen. Vor allem die Entnahme von vollen Beuteln kann sich bei dem ein oder anderen Modell als Geschicklichkeitsprüfung erweisen.

Praxis – Zubehör & Co.

detail

Die Standard-Bodendüse D kann je nach Bedarf an verschiedene Bodenarten angepasst werden. Auf Hartböden werden dabei Bürsten ausgefahren, da die Düse sonst über den Boden kratzt und sich festsaugt; auf Teppichböden werden die Bürsten wieder eingefahren, um möglichst dicht auf der Oberfläche aufzuliegen. Nur bei wenigen Modellen müssen die Düsen nicht umgeschaltet werden – sie passen sich automatisch an oder sind so konzipiert, dass sie auf glatten Untergründen und Teppichen eingesetzt werden können. Möbel können mit Möbelpinseln E schnell von Staub, Krümeln und Schmutz befreit werden. Borsten schützen dabei vor dem Verkratzen der Oberflächen. Mit Polsterdüsen F werden Sofas, Sessel und Stühle abgesaugt. Durch die Oberfläche der Düse sind sie besonders schonend zu textilen Untergründen.

Vielseitigkeit dank Zubehör

Zur Grundausstattung eines Staubsaugers gehört eine umschaltbare Bodendüse. Mit ihr können je nach Einstellung Teppiche oder Hartböden gesaugt werden. Den meisten Modellen liegen zudem Fugen- und Polsterdüsen bei, die zum einen für die Reinigung von Fugen und Ecken, zum anderen für die Reinigung von Sofas, Sesseln und anderen Polstermöbeln gedacht sind. Mit Möbelpinseln werden glatte Möbeloberflächen sanft von Staub und Schmutz befreit, ohne Kratzer zu hinterlassen. Je nach Modell können auch spezielle Hartboden- oder Teppich-Düsen mitgeliefert werden. Diese sind ausschließlich auf die Ansprüche des jeweiligen Bodens ausgerichtet und sollten nicht auf anderen Untergründen genutzt werden. Spezielle Turbo-Düsen befreien Polster dank einer rotierenden Bürste von Tierhaaren und anderem Schmutz.

Getestete Produkte

  • Vorwerk KOBOLD VT300
  • Philips Performer Ultimate FC8955/09
  • AEG VX9-4-8IBM
  • Rowenta Silence Force Compact Animal Care RO6371EA
  • Sebo AIRBELT E1 BLACK RD
  • Miele SBAP3 Classic C1 Jubilee
  • Grundig VCC 7750 A
  • Fakir Air Wave® – prestige TS 2400
  • Privileg VC-H4526E-5
  • Hoover TELIOS EXTRA TX60PET 011
  • Princess 01.333001.01.001
  • Domo DO7285S
  • Dirt Devil DD7276-3
  • Tristar SZ-1940

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb