11 Hartschalenkoffer im Vergleichstest

Der robuste Begleiter auf Reisen

24. Mai 2018

Egal ob es ein kurzer Städtetrip oder ein ausgiebiger Strandurlaub sein soll – jede Reise beginnt mit der Wahl des richtigen Koffers. Neben der Größe stellt sich vor allem eine Frage: Soll es flexibler Stoff oder stabile Hartschale sein? Beide Kofferarten bieten Vorteile; wer jedoch eher fliegt als fährt, ist mit einem widerstandsfähigen Koffer aus ABS, Aluminium, Polycarbonat oder Polypropylen besser beraten. Das ETM TESTMAGAZIN hat elf Hartschalenkoffer mit einem Volumen von 63 bis 87 Liter für Sie getestet.

Jeder Koffer muss auf Reisen viel aushalten: Er wird gezogen, gerollt, geworfen, gequetscht, ist großen Temperaturschwankungen und Regenschauern ausgesetzt. Damit Ihre Habseligkeiten auch unbeschadet am Urlaubsziel und wieder in der Heimat ankommen, schützt ein Hartschalenkoffer Ihr Hab und Gut durch eine stabile Außenhülle vor äußeren Einflüssen. Kleine Nachteile liegen im höheren Eigengewicht der Koffer gegenüber ihren Äquivalenten aus Stoff – was bei Flugreisen unbedingt mit eingeplant werden sollte. Außerdem sind sie etwas unflexibler und können nicht über ihr maximales Füllvolumen hinaus beladen werden. Durch fehlende Außentaschen muss alles im Koffer verstaut werden und ist schlechter erreichbar. Dinge, die Sie während der Reise brauchen könnten, sollten lieber ins Handgepäck oder in die Handtasche. Alle Koffer unseres Test haben vier Lenkrollen, dass heißt sie können nicht nur gezogen, sondern auch bequem in alle Richtungen gerollt werden. Dies bietet vor allem bei schwer beladenen Gepäckstücken und engen Wegen einen Vorteil. Wir haben die Koffer auf ihre Belastungsfähigkeit, ihre Handhabung und ihre Ausstattung sowie auf ihre Verarbeitung hin getestet und für Sie bewertet.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für jeden, der einen robusten Koffer für eine Reisedauer von etwa einer Woche sucht, der empfindliche Habseligkeiten bestens schützt.

Interessant: Hartschalenkoffer eignen sich besonders für Flug- und Bahnreisen, da sie den Inhalt besser schützen als Weichschalenkoffer. Diese eignen sich wiederum besser für Reisen mit dem Auto, denn durch ihre flexible Oberfläche passen sie sich ihrer Umgebung leichter an.

Aufgefallen: Das Volumen dreier Modelle unseres Tests kann durch einen Reißverschluss um mehrere Liter erweitert werden – so passen die Urlaubssouvenirs noch problemlos in den Koffer.

Ausstattung – im Detail

kofferbuchstaben

Je nach Modell sind die Ecken der Koffer mit einem speziellen Schutz A versehen. Dieser verhindert Beulen und Dellen. Vier Rollen B bieten den Vorteil, dass der Koffer in alle Richtungen aufrecht gerollt werden kann. Vor allem bei schwer beladenen Koffern erleichtert dies die Handhabung. Doppelrollen sind dabei laufruhiger als einfache Rollen. Der Teleskopgriff C kann ausgezogen und auf unterschiedliche Längen eingerastet werden. So kann der Koffer auch von  unterschiedlich großen Personen transportiert werden. Oben und an der Seite des Koffers befinden sich zusätzlich Tragegriffe D. Diese sollten bequem in der Hand liegen und das Gewicht des beladenen Koffers gut ausbalancieren. Hartschalenkoffer werden in der Mitte geöffnet, sodass beide Kofferhälften beladen werden können. Mindestens eine Seite ist dabei von einer Trennwand E abgetrennt, auf der sich zumeist Fächer befinden. In diesen können kleine und lose Gegenstände sicher aufbewahrt werden. Die meisten Koffer sind heutzutage durch ein integriertes Zahlenkombinationsschloss F gesichert, in die die Schiebergriffe des Reißverschlusses eingehakt werden. Wer plant, in die USA zu reisen, sollte sich einen Koffer mit TSA-Schloss anschaffen. Dieses kann von den Beamten der US-amerikanischen Behörde Transportation Security Administration mittels Generalschlüssel geöffnet werden. Handelt es sich um ein TSA-Schloss, ist an diesem das rote Logo der Travel Sentry Inc. zu erkennen.

Praktisch! Der Electronic-Tag

smart koffer

Diese Innovation findet sich an einigen Koffern von RIMOWA: Ein Display für die elektronische Anzeige des Gepäck-Tags oder einer individuell gestalteten Oberfläche. Die Übertragung erfolgt via der für Smartphones mit Android- oder iOS-Betriebssystem verfügbaren App von RIMOWA und der App der Partner-Airlines. Das Display wird von zwei Batterien mit Strom versorgt. Dank der E-Ink-Technologie bleibt die Anzeige auf dem Display allerdings auch ohne Stromzufuhr erhalten. 

Material & Co.

Ein klassisches Material für Hartschalenkoffer ist Aluminium, da das Metall sehr widerstandsfähig und langlebig ist. Moderne Kunststoffe sind günstiger im Preis und leichter. Deshalb setzen die meisten Hersteller auf Außenhüllen aus Polycarbonat, Polypropylen oder ABS. Das Material Curv® der Firma Propex ist ein sehr leichter Verbundstoff, der vor allem von Samsonite für die Herstellung von Koffern eingesetzt wird.

Getestete Produkte

  • Rimowa Limbo Electronic Tag Multiwheel® Trolley, 78 cm
  • Samsonite Lite-Box Trolley mit 4 Rollen, 69 cm
  • Victorinox Lexicon Hardside Medium
  • Titan Xenon Deluxe 4-Rad Trolley M (Art.Nr. 98871)
  • Delsey TURENNE NR. 00162182011; 70 cm
  • Packenger Vertical Business Koffer L blau
  • Hardware Profile Plus Trolley M, 4 Rollen
  • American Tourister Spinner 67/24 TSA EXP 4 Rollen Soundbox
  • Stratic Parallel Koffer M
  • Tec Take 402025 Größe L

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb