Smeg gewinnt wieder zahlreiche Good Design Awards

04. März 2022

Die italienische Designschmiede erhielt die renommierte Auszeichnung unter anderem für ihre schwarze Dunstabzugshaube aus der Designlinie Dolce Stil Novo. Zu den in Deutschland bereits erhältlichen Preisträgern gehören außerdem zwei Kleingeräte von Smeg: der 2021 vorgestellte Mini-Wasserkocher und der Handmixer, beide im Stil der 50er Jahre.

Seit über 70 Jahren gelten die Good Design Awards international als besondere Anerkennung für innovative Produktgestaltung. Für das Jahr 2021 prämierte das Museum für Architektur und Design Chicago Athenaeum erneut mehrere Neuerungen des italienischen Hausgeräte-Herstellers Smeg.

Wandhaube in schwarzer Eleganz

Elegante Hausgeräte mit dunklem Glas und edlen Farb- und Lichtelementen sind der perfekte Blickfang für die moderne Küche. Das jüngste Mitglied der Smeg Designlinie Dolce Stil Novo war der Fachjury jetzt eine Auszeichnung wert: die 90 cm breite Dunstabzugshaube mit Edelstahlfilter. Die kopffreie Wandhaube aus schwarzem Glas mit weiß hinterleuchtetem Touch-Control-Feld lässt sich nicht nur einfach bedienen. Mit ihren eleganten Schmuckleisten aus Kupfer ist sie auch optisch ein Glanzstück. Die Haube komplettiert die luxuriös-dezente Designlinie, aus der bereits zahlreiche andere Geräte zum Ein- und Unterbau stammen.

Wasserkocher: Good Design im Mini-Format

Bei den Kleingeräten holte sich der 2021 vorgestellte Mini-Wasserkocher von Smeg einen der begehrten Designpreise. Das kompakte, nur 20,5 cm hohe Gerät überzeugte die Jury im wahrsten Sinne des Wortes rundherum. Denn die geschwungene Linienführung in Verbindung mit dem kugelförmige Bedienhebel aus Edelstahl macht den Kocher visuell einzigartig und gleichzeitig besonders angenehm im Handling. Das Gerät mit einem Durchmesser von 15 cm bietet der italienische Hersteller in den kultigen Farben Pastellblau, Pastellgrün, Cadillac Pink, Creme sowie in Rot, Schwarz oder Weiß an. Für Smeg entwickelt wurde es, wie alle Kleingeräte im Stil der 50er Jahre, von den Designern des Studios Deepdesign, Raffaella Mangiarotti und Matteo Bazzicalupo.

Starker Retro-Handmixer mit Style

Zu den ausgezeichneten Geräten gehört auch der Smeg Handmixer im Stil der 50er Jahre. Dass er gut in der Hand liegt, überzeugte die Jury dabei ebenso wie die Anzeige der Rührdauer im Griff. Für entsprechend feine Abstufung der Rührgeschwindigkeit – und damit perfekte Cremes oder Teige – sorgen seine 9 Geschwindigkeitsstufen sowie die zusätzliche Turbo-Funktion. Auch optisch ist der Mixer äußerst anpassungsfähig, denn es gibt ihn in Pastellblau, Pastellgrün, Cadillac Pink, Creme, Rot, Schwarz und Weiß.

 

Handmixer im Test 2022

Auch wir nehmen uns in unseren Tests regelmäßig Handmixer vor: Mit diesen vollends universell verwendbaren Utensilien kann man schließlich allerlei anstellen – so lässt sich bspw. Eiweiß wie auch Sahne eilends in voluminöse, starr-stabile Massen verwandeln, Eier, Mehl und Co. rapide vermischen und vieles mehr. Welche Modelle sich nach dem Urteil unserer versierten Testerinnen und Tester zu erwerben lohnen, können Sie in unserem Handmixer-Test zum einen und, wenn das Modell durch ein üppiges Zubehörbündel noch mehr Funktionen erschließen soll, in unserem Handmixer-mit-Zubehör-Test zum anderen lesen!

 

Quelle: Smeg

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de