MEDISANA PowerRoll

07. Dezember 2015

Faszien-Training liegt seit einigen Jahren voll im Trend. Wer sich regelmäßig sportlich betätigt, sollte darauf achten, dass er auch die Faszien mittrainiert, sonst kann es unter Umständen zu einigen Komplikationen kommen. Doch das muss nicht sein!

Gegen spröde und steife Faszien

Als Faszien wird das Netz aus Bindegewebe bezeichnet, welches sich über den ganzen Körper erstreckt und die Muskeln verpackt. Die Faszien halten die Muskeln im Prinzip zusammen und sollten daher unbedingt elastisch sein. Sind sie zu spröde oder steif, kann es zu Problemen kommen, wenn die Muskeln wachsen. Ein Faszien-Training ist daher besonders wichtig, wenn man ohnehin Sport treibt. Mit der MEDISANA PowerRoll sollen die Muskeln beim Aufbau und in der Regeneration unterstützt werden.

MEDISANA PowerRoll mit vier Intensitätsstufen

Das Faszien-Gewebe ist besonders häufig von Verhärtungen oder Verspannungen aufgrund von einseitiger Belastung oder Überanstrengung betroffen. Um dem vorzubeugen kann die PowerRoll helfen. Die vier Intensitätsstufen sind individuell einstellbar, sodass ganz nach persönlichem Empfinden trainiert werden kann. Auf der beigefügten DVD finden sich indes Übungen für die Bereiche Mobilität, Flexibilität, Balance und Kraft, sodass der Muskelaufbau und die Regeneration optimal unterstützt werden sollen. Die MEDISANA PowerRoll wird mit zwei integrierten und wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkus und dem dazugehörigen Ladegerät geliefert.

Quelle: MEDISANA
Bildquelle: MEDISANA

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de