Lebensmittelhygiene beim Grillen beachten

23. August 2016

Die entsprechende Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln ist vor allem bei wärmeren Temperaturen besonders wichtig. Das belegt nun noch einmal eine neue Studie, die einen direkten Zusammenhang zwischen der Temperatur und der Anzahl der Infektionen festgestellt hat.

Anzahl der Infektionen steigen mit der Temperatur

Letztes Jahr sind dem Robert Koch-Institut allein in Deutschland 13.823 Fälle von Salmonellen und 70.190 Fälle von Campylobacter-Infektionen gemeldet worden. Beides Infektionen, deren Erreger typischerweise auf Lebensmitteln anzutreffen sind, und mit denen in keinem Fall leichtfertig umgegangen werden sollte. Eine wissenschaftliche Publikation im Nature Journal „Scientific Reports“ fand nun eindeutig einen Zusammenhang zwischen steigenden Temperaturen und dem vermehrten Auftreten von Infektionen der entsprechenden Erreger. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat hierfür die statistische Analyse beigetragen. Für die Studie wurden über einen Zeitraum von vier Jahren in Berlin, München und drei ländlichen Gebieten Daten bezüglich der Umgebungstemperatur und dem Auftrefen von Salmonellosen und Campylobacteriosen gesammelt. Auf diese Weise konnte eindeutig ein Zusammenhang zwischen den steigenden Außentemperaturen und den steigenden Infektionsraten festgestellt werden. So stieg etwa die Anzahl der Salmonella S. Enteritidis-Infektionen drei Wochen nach einem Temperaturanstieg deutlich an.

Hygiene beim Grillen nicht vernachlässigen

Salmonellen sind bekannt dafür, dass sie sich bei Wärme stark vermehren, weshalb tierische Lebensmittel immer gut gekühlt und im Anschluss gut durchgebraten werden sollten. Beim Grillen in der warmen Jahreszeit wird die Lebensmittelhygiene jedoch oft missachtet. Die Bakterien vermehren sich auf dem ungekühlten Fleisch und können durch Unachtsamkeit auf Lebensmittel wie Salate übertragen werden, die selbstredend vor dem Verzehr nicht auf entsprechend hohe Temperaturen erhitzt werden. Der Anstieg der Campylobacter-Infektionen könnte hingegen durch die vermehrte Aktivität von Fliegen verursacht werden. Diese übertragen den Erreger vor allem innerhalb von Geflügelbeständen. Das BfR weist aufgrund dieser neuen Erkenntnisse noch einmal darauf hin, dass Lebensmittelhygiene vor allem in der warmen Jahreszeit besonders wichtig ist.

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Bildquelle: Peyesces/pixabay

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de