Braun zeigt im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung ein Herz für unvollkommenes Gemüse

11. April 2022

Gebogene Gurken, schrumpelige Äpfel oder unförmige Möhren entsprechen nicht dem Standardbild von Obst und Gemüse in deutschen Supermärkten – dabei schmecken sie genauso gut wie makellose, genormte Produkte. Dennoch landet ein Großteil der schiefgewachsenen Frucht- und Gemüsewaren in der Tonne statt im Einkaufswagen. Braun macht sich mit der Kampagne „Ein Herz für krummes Obst und Gemüse“ online wie offline dagegen stark und zeigt, dass Aussehen keinerlei Einfluss auf Nährwert oder Geschmack hat.

„Bereits im letzten Jahr haben wir den Food Overshoot Day ins Leben gerufen, um auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Dieser Symboltag markiert den Zeitpunkt, ab dem man bis zum Ende des Jahres von den Lebensmitteln leben könnte, die innerhalb eines Jahres in Privathaushalten entsorgt werden“, erläutert Hwa-Youl Kim, Brand Managerin Braun. „Mit der neuen Kampagne gehen wir noch einen Schritt weiter und holen die Verbraucher:innen direkt dort ab, wo die Entscheidung für oder gegen krummes Gemüse fällt – im Lebensmitteleinzelhandel. Wir freuen uns sehr über die gelungene Zusammenarbeit mit den Globusmärkten, die unser Engagement unterstützen, ihre Kund:innen zum nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln zu ermutigen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hate waste. Love imperfect: Braun ermutigt weniger Lebensmittelabfälle zu produzieren

Im Zuge der Kampagne finden Verbraucher:innen aufmerksamkeitsstarke Displays in den Obst- und Gemüseabteilungen ihrer Globus-Märkte in Neustadt, Freilassing und Kaiserslautern, die dazu aufrufen, imperfekten Lebensmitteln die Chance zu geben, etwas richtig Leckeres zu werden. Neben wulstigen Tomaten, unförmigen Orangen und Co. warten an den Displays die Stab-, Stand- und Handmixer sowie Zitruspressen von Braun auf ihren Einsatz, um die krumme Vielfalt in köstliche Kreationen zu verwandeln. Zudem sind Verkostungen vor Ort geplant, bei denen man die Braun-Produkte in Action erlebt. So kann sich jede:r vom vollen Geschmack der krummen Gemüse- und Obstsorten gleichermaßen überzeugen wie von den Leistungen der Braun-Produkte.

Zusätzliche Anreize setzt Braun mit einer Gewinnspielaktion, bei der Teilnehmende die Chance auf ein E-Bike der Marke CUBE im Wert von mehr als 3.000 Euro oder eines von 100 Kochbüchern der „Zero Waste Küche“ von Sophia Hoffmann winkt. Die Autorin, die zugleich Köchin und Aktivistin ist, hat gemeinsam mit Braun zahlreiche köstliche Rezepte entwickelt und teilt ihre persönlichen Tipps für einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln. Zur Teilnahme am Gewinnspiel muss man einfach nur den Newsletter von Braun abonnieren und sichert sich damit bis zum 31. Oktober die Möglichkeit auf einen der Gewinne. Die Aktionen im Lebensmitteleinzelhandel, die ab dem 1. April für sechs Wochen laufen, werden von Online-Maßnahmen und einer umfangreichen Social Media-Kampagne auf Instagram und Facebook begleitet.

Standmixer im Test

Wir sind über die Projekte der De’Longhi Group, mit denen sie Verbraucherinnen & Verbraucher in Sachen Waste Minimization sensibilisieren wollen, in höchstem Maße verzückt: Schließlich sollte es uns allen wirklich vollkommen einerlei sein, welche Farbe und Form Gemüse, Obst & Co. haben – letzten Endes ist es doch nur das Aroma, das uns interessiert! Wenn man die Schmankerl bspw. in einen äußerlich vollends einheitlichen Smoothie oder in eine Smoothie Bowl verwandeln will, sind die ursprünglichen Form- und Farbaspekte sowieso einerlei. Apropos Smoothies: Einen solchen stellt man idealerweise mit einem modernen Standmixer her! Wir hatten kürzlich 11 verschiedene Standmixer im Test – darunter auch ein solcher von Braun, einer Marke der De’Longhi Group!

 

Quelle: De’Longhi

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de