Bosch PSA 700 E

07. Februar 2013

Bosch verspricht mit dem PSA 700 E Elektro-Fuchsschwanz schnelle Schnitte und 40 Prozent mehr Leistung als beim Vorgängermodell PFZ 500 E. Der Elektro-Fuchsschwanz mit dem 700-Watt-Motor eignet sich für alle Schnittarbeiten, bei denen Schnelligkeit ohne großen Präzisionsgrad gefordert ist.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien, von Holz und Kunststoffen über Metall bis hin zu Verbundstoffen, lässt sich mit dem PSA 700 E schneiden. So können Bauteile für Gartenhäuschen und Spielgeräte zugeschnitten, aber auch Rohre bei Renovierungsarbeiten gekürzt werden. Optional erhältliche Bimetall-Sägeblätter sind biegsam, sodass auch randnahes Sägen möglich ist.

Für den PSA 700 E Elektro-Fuchsschwanz können alle handelsüblichen Säbelsägeblätter mit S-Schaft verwendet werden. Das SDS-System ermöglicht hierbei einen einfachen und schnellen Sägeblattwechsel ohne zusätzlichen Werkzeugbedarf. Per Knopfdruck wirft der Anwender das aktuelle Sägeblatt aus und steckt das neue in Sekundenschnelle ein.

Das Zweihand-Griffsystem des PSA 700 E macht die Arbeit mit dem Elektro-Fuchsschwanz besonders komfortabel. Eine Hand wird zum Gasgeben benutzt, während die zweite die Säbelsäge hinter dem Handschutz am Sägeschaft stützt. Ergonomische Softgrip-Oberflächen sorgen zudem für eine rutschfeste und sichere Handhabung.

Im Lieferumfang des Bosch PSA 700 E befindet sich ein Sägeblatt für Holz und Metall. Der Elektro-Fuchsschwanz ist für UVP 99,99 Euro im Handel erhältlich.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de