Trainieren auf nüchternen Magen

08. Februar 2013

Eine britische Studie mit 12 Männern ging der Frage nach, ob ein frühmorgendliches Training über den Tag mehr Hunger auslöst. Es zeigte sich, dass die Frühsportler im Tagesverlauf nicht mehr aßen als Vergleichssportler, die nach dem Frühstück trainierten. Zudem verbrannten sie 20 Prozent mehr Fett.

Um Gewicht zu verlieren, scheint das Trainieren auf nüchternen Magen also mehr zu bringen. Um Körperfett zu verbrennen, muss mehr Energie verbrannt, als aufgenommen werden. Beim Training nach der nächtlichen Fastenperiode greift der Körper verstärkt auf vorhandenes Körperfett als Energiequelle zurück.

Das Studienergebnis, dass Trainieren auf nüchternen Magen mehr Fett verbrennt, ist jedoch nur bedingt aussagekräftig, da die Anzahl der Teilnehmer gering war und Ergebnisse über Langzeiteffekte fehlen.

Info-Quelle: aponet.de
Bild-Quelle: Albrecht E. Arnold/pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de