Turm- und Standventilatoren im Test

Erfrischender Wind

29. Mai 2014

Bei hohen Temperaturen im Sommer ist jeder Raum schnell heiß und stickig. Doch mit einem Ventilator lässt sich in kurzer Zeit das Raumklima spürbar angenehmer gestalten. Die sieben Standventilatoren und sechs Turmventilatoren in unserem Vergleichstest zeigten, wie gut sie frischen Wind erzeugen können.

Klimaanlage oder Ventilator

Anders als bei einer Klimaanlage senken Ventilatoren nicht die Raumtemperatur. Während eine Klimaanlage die warme Luft ansaugt, durch ein innen verbautes Kältemittel herunterkühlt und durch die kalte ausgestoßene Luft den Raum kühlt, hat ein Ventilator keine so große Auswirkung auf die Temperatur. Denn ein Ventilator saugt Luft an und gibt diese als Windstoß wieder ab. Durch die frische Brise fühlt sich das Raumklima angenehmer an, ohne dass es wirklich kühler geworden ist. Allerdings kann ein Ventilator auch dazu genutzt werden, die kühle Luft von einem Raum in einen wärmeren zu transportieren. Somit ist ein Ventilator eine günstigere Alternative als die teure Klimaanlage.

Turmventilatoren

Ein Turmventilator zeichnet sich durch seine säulenartige Bauweise aus. Im Innern befindet sich ein vom Boden bis zur Oberseite reichendes Laufrad, das durch Drehen die Luft ansaugt und als Windstoß abgibt. Das Gehäuse ist mit Lüftungsschlitzen versehen, sodass das Laufrad nicht offen liegt und nicht von kleinen Kinderfingern erreicht werden kann. Turmventilatoren bewegen sich meist nur in ihrem Oszillationswinkel, in dem der Ventilator hin und her schwingt. Nur die wenigsten Turmventilatoren lassen sich in der Höhe verstellen. Da allerdings das Laufrad im Innern länglich ausfällt, wird auch über einen länglichen Bereich Wind abgegeben. Somit verteilt ein Turmventilator großflächig den erzeugten Luftstrom.

Standventilatoren

Ein Standventilator ist mit einem höhenverstellbaren Standfuß ausgestattet. Auf diesem Standfuß ist der Ventilator angebracht, der im klassischen Design einen Propeller in einem Gitterkorb aufweist. Der Ventilatorkorb bewegt sich durch die Oszillation von einer Seite zur anderen und lässt sich zudem in seiner Neigung verstellen. So kann gezielt ein Bereich des Raumes mit frischer Luft versorgt werden. Der angebrachte Gitterkorb dient als Schutz, damit während des Betriebs nicht in den sich drehenden Propeller gefasst werden kann. Je feiner die Gittermaschen ausfallen, desto sicherer ist der Ventilator, sodass auch kleine Kinderfinger nicht hindurchgreifen können.

Getestete Produkte

Standventilatoren

  • AEG VL 5530S
  • Domo DO8117
  • Dyson Cool AM08
  • Fakir VC 45 S
  • Sichler Vollmetall-Standventilator NC3528
  • Solis Magic Fan Typ 753
  • Rowenta TURBO SILENCE VU 5540

Turmventilatoren

  • AEG TVL 5537
  • CasaFan Airos Pin II
  • Dyson Cool AM07
  • Fakir TVL 30
  • Mia Prodomus VLO 9016S
  • Rowenta EOLE CRYSTAL VU 6520

,

Standventilatoren

  • AEG VL 5530S
  • Domo DO8117
  • Dyson Cool AM08
  • Fakir VC 45 S
  • Sichler Vollmetall-Standventilator NC3528
  • Solis Magic Fan Typ 753
  • Rowenta TURBO SILENCE VU 5540

Turmventilatoren

  • AEG TVL 5537
  • CasaFan Airos Pin II
  • Dyson Cool AM07
  • Fakir TVL 30
  • MIA Prodomus VLO 9016S
  • Rowenta EOLE CRYSTAL VU 6520

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb