BRUNO Kaltschaummatratze im Test

Für einen bärenstarken Schlaf

12. Januar 2016

Ein erwachsener Mensch schläft durchschnittlich sieben Stunden die Nacht, wobei die genaue Dauer je nach Alter und persönlicher Veranlagung stark variieren kann. Grundsätzlich gilt ein regelmäßiger Schlaf zwischen vier und zwölf Stunden als gesund, sofern er als angenehm und erholsam empfunden wird. Dabei ist die Schlafqualität von einer Vielzahl verschiedener Faktoren abhängig; vor allem die Matratze kann die Schlafqualität entscheidend beeinflussen. Während ein geeignetes Modell erholsame Nächte beschert, kann die falsche Schlafunterlage neben Schlafstörungen auch noch chronische Rückenbeschwerden verursachen.

bruno matratze produktBruno Kaltschaummatratze 90×200

Die ideale Matratze ist schwer zu finden, denn neben dem Materialkern spielen auch noch der Aufbau des Kerns und – entsprechend damit zusammenhängend – der Härtegrad eine entscheidende Rolle. So ist eine Federkernmatratze besonders geeignet für Menschen, die viel schwitzen, da sie auch größere Mengen Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann; Allergiker sollten auf ihr allerdings nicht schlafen, da sich Milben in ihr leichter einnisten können. Bei Latexmatratzen haben Milben und Co. hingegen keine Chance; deren Preis ist indes doppelt bis drei Mal so hoch wie derjenige anderer Matratzenarten. Eine Kaltschaummatratze wie das BRUNO Bett ist zwar aufgrund ihrer hohen Wärmeisolation für stark schwitzende Menschen nicht geeignet; Personen, denen schnell kalt wird, werden sich auf ihr jedoch besonders wohlfühlen. Außerdem passen sie sich wesentlich besser als
Federkernmatratzen an die Kontur des Körpers an und sind sowohl flexibel als auch unterstützend. Bei solchen Modellen pflegen sich normalerweise auch keine Kuhlen abzuzeichnen.

Neben der Bildung von Kuhlen bei verschiedenen statischen und dynamischen Belastungen, der Schlafqualität im Praxistest und der Wärmeentwicklung sowie -speicherung haben unsere Testerinnen und Tester außerdem das Material, die Transportabilität und die Reinigung der Matratze geprüft. Vorab sei noch gesagt, dass der Test weithin nach objektiven Kriterien erfolgt ist; allein der Aspekt der Schlafqualität ist von jeder Testerin und jedem Tester, die sowohl größen- (1,60 bis 2,00 Meter) als auch gewichtsmäßig (50 bis 110 Kilogramm) ein weites Feld abdecken, jeweils subjektiv beurteilt worden. Es ist aber zu beachten, dass die Wahl einer Matratze naturgemäß eine sehr individuelle Angelegenheit ist: Selbst die nach objektiven Messwerten beste Matratze kann von manchen Personen als zu weich bzw. zu hart empfunden werden und ihnen eine nur mäßige Schlafqualität bieten. Daher räumt der Hersteller der BRUNO Matratze (https://www.brunobett.de/matratze) jedem Käufer das Recht ein, dieselbe bis zu 30 Tage lang daheim zu prüfen und sie, sollte er mit ihr nicht zufrieden sein, gegen Rückgewähr des Kaufpreises zurückzusenden.

Die wichtigsten Merkmale

  • Abmessungen in cm: 90 × 200 × 24
  • Gewicht in kg: 24
  • Material: Kaltschaum

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Personen mit einem Körpergewicht zwischen 50 und 110 kg.

Interessant: Die Matratze ist in vier verschiedene Zonen unterteilt, von denen jede strukturell an denjenigen Körperteil angepasst ist, der typischerweise über ihr ruht.

Aufgefallen: Durch die vier Schlaufen an der Unterseite der Matratze lässt diese sich leicht transportieren.


Handhabung

bruno matratze 16

Die BRUNO Matratze ist ausschließlich online erhältlich und wird daher platzsparend eingerollt verschickt. Im Test wurde die Matratze mit den Maßen 90 × 200 cm geprüft. Da die Matratze für den Transport sehr stark eingerollt wird, sollte sie nach dem Entpacken mindestens zwei Stunden ruhen, damit sie sich ordentlich entfalten und mit Luft füllen kann. Erst dann hat die Matratze ihre vollen Ausmaße erreicht.

bruno matratze 15

Die BRUNO Matratze wird mit einer kurzen Anleitung sowie einem kleinen Dankeschön in Form von Berliner Bären aus Schokolade geliefert. Die Dokumentation informiert in sehr anschaulicher Art und Weise über Aufbau und Pflege der Matratze und der Bezüge. Ebenso enthalten sind Informationen über die verwendeten Materialien sowie die Kontaktdaten der Hersteller. Wünschenswert und interessant wäre hier noch ein Überblick über den Aufbau des Matratzenkerns und der einzelnen Zonen.

bruno matratze 8

Zum leichteren Transport verfügt die Matratze über vier Laschen an der Unterseite. Wegen des hohen Gewichts von circa 24 kg und der nicht allzu kompakten Ausmaße empfiehlt sich der Transport mit mindestens zwei Personen.

bruno matratze 21

Dennoch wären vier weitere Laschen an den jeweiligen Seiten noch wünschenswert gewesen. So könnte die Matratze leichter aufgelegt werden. Dies erfolgt mit der weißen Seite nach oben; ein spezielles Kopf- oder Fußende ist jedoch nicht vorhanden, sodass es gleich ist, welche Seite oben oder unten liegt.

bruno matratze 29

Mit 24 cm ist die Matratze vergleichsweise hoch; ein normales Spannbettlaken passt dennoch ohne Probleme. Aufgrund der Höhe ist die Matratze auch problemlos auf Boxspringbetten verwendbar.

bruno matratze 27

An den Bezügen befinden sich mehrere Etiketten. Sie geben Auskunft über die verschiedenen Materialien des Bezugs sowie über dessen ideale Pflege. Die Matratze ist außerdem OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert. Sie fällt in Klasse 1 und ist somit nach den strengsten Auflagen getestet worden.

bruno matratze 34

Wird der weiße Oberbezug beschmutzt, kann er problemlos in der Waschmaschine bei maximal 40 °C gewaschen werden. Auch das Bügeln gestaltet sich sehr einfach.

bruno matratze 35

Der graue Bezug kann ebenfalls in der Waschmaschine gewaschen werden, sollte aber wie der weiße Oberbezug nur luftgetrocknet werden, damit er nicht einläuft. Gebügelt werden muss der graue Bezug hingegen nicht; wird er zum Trocknen aufgehangen, fällt er von alleine wieder in Form. Durch das Waschen laufen die Bezüge nicht ein. Sie lassen sich im Anschluss wieder problemlos auf die Matratze ziehen.

bruno matratze 23

Der weiße Oberbezug besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Er ist angenehm weich und gewährleistet eine ordnungsgemäße Belüftung und somit ein angenehmes Schlafklima. Der Bezug kann bei 40 °C im Schonwaschgang in der Waschmaschine gewaschen werden.

bruno matratze 18

Die graue Unterseite ist aus 100 Prozent Polyester hergestellt. Er ist ebenfalls bei maximal 40 °C in der Maschine waschbar.

bruno matratze 19

Beide Bezüge werden in Deutschland in Handarbeit hergestellt und vermitteln einen äußerst hochwertigen Eindruck. Es sind weder abstehende Nähte noch andere handwerkliche Fehler erkennbar; damit bestehen auch keine Stellen, die während des Schlafens als störend empfunden werden könnten.

bruno matratze 26

Beide Bezüge sind zum Waschen leicht abnehmbar. Der Reißverschluss umschließt die komplette Matratze, sodass beide Bezüge separat gewaschen werden können. Der Reißverschluss selbst ist ordentlich verarbeitet und hakt regelmäßig nicht; gelegentlich kann sich aber das engmaschige Netz, welches das Innere der Matratze einkleidet, im Reißverschluss verheddern. Dieses Netz ist jedoch so widerstandsfähig, dass es dabei keinen Schaden nimmt; es lässt sich mühelos wieder aus dem Reißverschluss lösen.

bruno matratze 28

Das Innere der Matratze besteht aus zwei Teilen. Die obere Auflage ist drei cm dick und besteht zu 100 Prozent aus Naturkautschuk. Dieser ist besonders weich und gewährleistet so einen hohen Schlafkomfort. Die gleichmäßige Lochung (37 × 83 Löcher) des Materials verbessert die Luftzirkulation und damit schließlich das Schlafklima.

bruno matratze 9

Unter der Schicht aus Kautschuk befindet sich der Kaltschaumkern der BRUNO Matratze. Dieser ist in verschiedene Zonen unterteilt. Kaltschaumkern und Kautschukauflage sind fest miteinander verklebt, damit die Auflage nicht verrutschen kann. Zusätzlich sind beide noch mit einem engmaschigen Netz umschlossen.

bruno matratze 31

Ein genauer Blick verrät, dass die Zonen des Kaltschaumkerns komplett durchgängig sind. Ein klassischer Härtegrad wird bei den BRUNO Matratzen nicht angegeben.

bruno matratze 11

Dies entspricht auch der Intention des Herstellers, da die Matratze Personen mit einem Gewicht von 50 bis 110 Kilogramm gleichermaßen hohen Schlafkomfort bieten soll. Gemeinhin sollte schwere(re) Menschen eher harte Matratzen und leichte(re) Menschen weiche Matratzen verwenden. Es ist aber ohnehin zu beachten dass die jeweiligen Härtegrade meistens herstellerspezifisch sind; einheitliche Maßstäbe existieren (noch) nicht.

bruno matratze 33

Der Kaltschaumkern besteht aus insgesamt sieben Zonen, von denen sich drei jedoch wiederholen. So verfügt die Matratze nicht über ein spezielles Fuß- oder Kopfende. Die jeweiligen Zonen sind unterschiedlich hart bzw. weich; so können schwere Körperpartien besser abgestützt werden und die Wirbelsäule wird gerade gehalten.


Funktionalität

bruno matratze 13

In unserem Test haben wir die Matratze zunächst gleichmäßig mit 110 Kilogramm statisch belastet; diese Belastung hielt 420 Stunden* an. Nach Beseitigung der Belastung ließ sich eine Höheneinbuße von neun Millimetern verzeichnen. Dieser Höhenunterschied ließ sich von unseren Testerinnen und Testern nicht wahrnehmen; die Schlafqualität hat sich hierdurch nicht verändert.

Nach 12 Stunden hat sich die Höheneinbuße halbiert und maß nurmehr 4,5 Millimeter. Nach 24 Stunden schließlich ist sie vollends verschwunden.

Freilich ist zu bedenken, dass diese Art von Belastung nur dazu diente, um die Qualität der einzelnen Komponenten der Matratze unter Ausschöpfung des vom Hersteller angegebenen Maximalgewichts zu prüfen und zu beurteilen; die Qualität ist ohne weiteres als sehr gut zu beurteilen.

* Dies entspricht bei einer durchschnittlichen Schlafdauer von sieben Stunden einem Zeitraum von circa zwei Monaten.

bruno matratze 3

Die BRUNO Matratze besitzt ein Raumgewicht von sehr guten 48 kg/m³. Dieser Wert beeinflusst unmittelbar die Punktelastizität, die daher ebenfalls sehr gut ist. Das bedeutet, dass die Matratze nur dort einsinkt, wo sie unmittelbar belastet wird. Es bildet sich also keine Kuhle, sondern einzelne Bereiche sinken ein, während Bereiche unmittelbar daneben ausreichend abgestützt werden. Die Wärmeentwicklung der Matratze ist exzellent: Wir haben sie im Test 60 Minuten gleichmäßig mit 37,0 °C warmen Medien bestückt; die Temperatur der Matratze wuchs nicht über 32,5 °C hinaus. Diese Temperatur erreichte sie binnen knapp 20 Minuten. Die Matratze wird also einerseits nicht zu warm und leistet so auch keinem starken Schwitzen Vorschub; andererseits erreicht sie recht schnell eine angenehme Temperatur und kommt so auch denjenigen Menschen zupass, die schnell frieren.

bruno matratze 5Die schwarzen Punkte stellen den Verlauf der Wirbelsäule dar, während die rote Linie anzeigt, wie sie idealerweise verlaufen sollte. Erkennbar ist, dass die Schultern nicht stark genug einsinken. Die Abweichung ist jedoch nur minimal.

Laut Hersteller ist die BRUNO Matratze für Menschen zwischen 50 und 110 Kilogramm geeignet. Im Test konnten wir dies weithin bestätigen. Unsere Testerinnen und Tester haben nur in bestimmten Punkten Kritik äußern können: Die Wirbelsäule ist bei seitlicher Lage zwar recht gerade; allerdings sinken die Schultern nicht allzu weit ein (vgl. Bild). Personen mit (sehr) breiten Schultern können dies während des Schlafens auch durchaus wahrnehmen. In der Zusammenschau der Eindrücke unserer Testerinnen und Tester hat sich erwiesen, dass leichtere Personen eine (etwas) höhere Schlafqualität verzeichnen konnten als schwerere. Den höchsten Schlafkomfort vermochten die Personen mit einem Gewicht von 50 bis 70 Kilogramm zu erreichen. Je schwerer die Person, desto mehr weicht die Wirbelsäule von ihrer idealen Position ab. Neben zu breiten Schultern ist ein zu schwerer Beckenbereich hier das Hauptproblem. Während zu breite Schultern teilweise zu wenig einsinken, sinkt ein zu schweres Becken etwas zu viel ein. Grundsätzlich ist jedoch anzumerken, dass die Wirbelsäule indes bei keiner Testperson – gleichviel wie groß und schwer – je in einer kritischen Position war: Sie hing weder komplett durch noch krümmte sie sich stark. Dies ist vor allem deshalb beachtlich, weil die allermeisten Matratzen normalerweise nicht für eine solchermaßen große Gewichtsspanne ausgelegt sind, sondern vielmehr in verschiedenen Härtegraden produziert werden; dies ist bei der BRUNO Matratze, wie oben schon dargelegt, nicht der Fall.

bruno matratze 4

Neben den objektiven Testkriterien haben wir außerdem noch unsere Testpersonen nach ihrem subjektivem Empfinden befragt. Während die meisten Tester nach einigen Nächten des Liegens begeistert waren, bemängelten einige Personen – sowohl aus der schwersten Gewichtsklasse als auch aus der mittleren und leichten –, dass die Matratze grundsätzlich zu weich sei für sie. Die Tester beklagten, dass sie das Gefühl hätten, zu stark einzusinken.


Kurzbewertung

Ausstattung:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Funktionalität:
4,5 von 5,0
Schlafklima:
4,5 von 5,0
Komfort:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • hochwertiges Material
  • sehr gute Verarbeitung
  • Bezüge einfach zu reinigen
  • sehr gutes Schlafklima
  • gute bis sehr gute Liegeeigenschaften
  • nur online erhältlich
  • von einigen Testern als zu weich empfunden

Technische Daten

Hersteller/Modell BRUNO
Matratze
90×200
Maße in cm 90 x 200 x 24
Gewicht in kg 24
Bezugsstoff Baumwolle/Polyester
Material Matratzenkern Kaltschaum/Naturkautschuk
Bezug waschbar Ja
Trageschlaufen 4 an der Unterseite

Bewertung

Hersteller/Modell % BRUNO
Matratze
90×200
Ausstattung 20 92,8
Dokumentation 20 92,0
Material/Verarbeitung 80 93,0
Handhabung 10 92,0
Transportabilität 40 89,0
Reinigung 60 94,0
Funktionalität 60 92,6
Liegeeigenschaften (50-70 kg) 20 94,0
Liegeeigenschaften (71-90 kg) 20 92,0
Liegeeigenschaften (91-110 kg) 20 91,0
Dauerbelastung 40 93,0
Wärmeentwicklung 5 92,0
Komfort 5 92,0
Bonus/Malus  
Bonus
Malus
UVP in Euro 425,00
Marktpreis in Euro 425,00
Preis-/Leistungsindex 4,59
Gesamtbewertung 92,5 („sehr gut“)

So haben wir getestet

Ausstattung (20 %)

Hier wurden die Dokumentation der BRUNO Matratze sowie deren Material(verarbeitung) geprüft. Positiv beurteilt wurden vor allem eine detaillierte Beschreibung des Aufbaus und der Pflege der Matratze sowie erschöpfende Informationen zu den verwendeten Materialien und der inneren Struktur der Matratze.

Handhabung (10 %)

Ferner wurden die Handhabung sowie die Transportabilität und die Reinigung der Matratze geprüft. Die Transportabilität wurde beurteilt durch das Gewicht der Matratze sowie das (Nicht-)Vorhandensein sinnvoll angeordneter Laschen sowie deren jeweilige Robustheit. Ein abnehmbarer, die Reinigung erleichternder Bezug wurde mit einer positiven Benotung bedacht.

Funktionalität (60 %)

Schließlich wurde die von der Matratze gebotene Schlafqualität beurteilt; hierzu wurden unsere Testerinnen und Tester in drei verschiedene Gewichtsklassen (50 bis 70 Kilogramm; 71 bis 90 Kilogramm; 91 bis 110 Kilogramm) unterteilt. Jede Testperson hat die Matratze praktisch geprüft und anschließend bewertet. Es wurde außerdem die Stellung der Wirbelsäule der jeweiligen Testperson beurteilt und beobachtet, welche Körperpartien zu leicht oder zu stark einsanken. Ferner wurde das Material während eines statischen Belastungstests geprüft: Für 420 Stunden wurde die Matratze mit einem gleichmäßig verteilten Gewicht von 110 Kilogramm belastet; anschließend wurde die Höheneinbuße der Matratze ermittelt und gemessen, wann sie wieder ihre ursprüngliche Höhe erreichte; das Ausmaß der Höheneinbuße und die Dauer bis zum Erreichen der Ursprungshöhe wurden benotet.

Wärmeentwicklung (5 %)

Die Wärmeentwicklung wurde durch exakt 37,0 °C warme, gleichmäßig über die Matratze verteilte Heizmedien ermittelt. In Abständen von zehn Minuten wurde jeweils die Temperatur gemessen.

Komfort (5 %)

Die Testerinnen und Tester haben die Matratze während des Testzeitraums auch zum Schlafen verwendet; sie haben hierbei jeweils Schlafkomfort und -qualität beurteilt. Die Gesamtheit dieser subjektiven Noten macht diesen Punkt aus.


Fazit

Die BRUNO Matratze zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie von Personen von einem Gewicht von 50 bis 110 Kilogramm verwendet werden kann. Andere Matratzenhersteller verwenden hier regelmäßig verschiedene Härtegrade. Im Test zeigte sich, dass die BRUNO Matratze ihr Versprechen, Personen mit unterschiedlichem Gewicht gleichermaßen gut zu betten, zum Großteil halten kann. Keine unserer Testpersonen wurde von der Matratze in einer kritischen Situation gebettet: Die Wirbelsäule hang weder stark durch noch wurde sie stark gekrümmt. Zu kleineren Problemen kam es nur bei bei Menschen mit einem sehr breiten Kreuz, da hier die Schultern bei Seitenlage nicht stark genug einsinken sowie bei Personen mit einem (sehr) schweren Becken, da sie wiederum zu stark einsinken. Bei Personen über 90 Kilogramm ist der Schlafkomfort demnach nur noch als „gut“ zu werten. Insgesamt schneidet die BRUNO Matratze jedoch sowohl beim Liegeverhalten als auch bei der Dauerbelastung mit „sehr gut“ ab. Selbst bei einer hohen Gewichtsbelastung über einen längeren Zeitraum erreicht die Matratze binnen recht kurzer Zeit (12 Stunden) beinahe wieder ihre ursprüngliche Höhe (-4,5 Millimeter). Eine sichtbare Kuhle bildet sich nicht. Hervorzuheben ist außerdem das besonders hochwertig verarbeitete Material und die leichte Reinigung.

Nach Abschluss des Testverfahrens kann die BRUNO Matratze in der Tat allen Personen mit einem Gewicht von 50 bis 110 Kilogramm empfohlen werden; nur vereinzelt wurde ihre Struktur als zu weich empfunden. Hier muss abermals betont werden, dass der Kauf einer Matratze vom subjektiven Empfinden des Käufers abhängig ist; hier macht sich das 30-tägige Probeliegen bezahlt, sodass die BRUNO Matratze ganz individuell zu Hause getestet werden kann.

Matrazen Preise bei Amazon vergleichen

Getestete Produkte

  • Bruno Kaltschaum-Matratze 90×200