Telefunken TFS54TF60W4 Geschirrspüler im Test

Kluges Spülen mit Programmvielfalt

02. Dezember 2015

Eine Spülmaschine schenkt seinem Nutzer nicht nur Freizeit, sondern spart auch bares Geld und schont außerdem die Umwelt. Wir haben den mit zehn Programmen ausgestatteten Geschirrspüler TFS54TF60W4 des Herstellers Telefunken geprüft und berichten in unserem Testbericht, wie sorgfältig, sparsam und leise dieser spült.

telefunken tfS54tf60w4 produktTelefunken TFS54TF60W4

Täglich sammeln sich benutztes Geschirr und Besteck samt Gläsern und Tassen an. Wer dann abends den Abwasch mit Lappen und Schwamm selbst erledigen muss, macht sich währenddessen sicherlich oftmals Gedanken über die Verschwendung von Wasser und von Freizeit. Abhilfe kann hier eine Spülmaschine schaffen. Moderne Geschirrspüler haben einen geringen Wasserverbrauch und sind dennoch effizient: Das Geschirr und das Besteck können sauber-glänzend aus dem Gerät genommen und im Schrank verstaut werden. Des Weiteren zeichnen sich die Spülmaschinen dadurch aus, dass sie eine Auswahl zwischen verschmutzungsspezifischen Programmen und Zusatzfunktionen erlauben. Die Geschirrspülmaschine TFS54TF60W4 von Telefunken wartet mit 10 Programmen und 8 Zusatzfunktionen auf. Das ETM TESTMAGAZIN hat in seinem Testverfahren die gesamte Programm- und Funktionsvielfalt erschöpft, um über diese berichten zu können.

Die wichtigsten Merkmale

  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Ladungsmenge: 14 Gedecke
  • Programme: Vorwäsche, Jet Wash 18′, Schnell 30′, Eco 50 °C, Super 50′, Eco 5,5 lt, Dual Pro Wash, Auto Zart 30-50 °C, Auto Normal 50-60 °C, Auto Intensiv 60-70 °C
  • Einstellungen: Verzögerter Start, Halbe Beladung (3 Modi), Tab-Modus, Kindersicherung, Extraschnell, Extrahygienisch, Extraleise, Extratrocken

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Der Geschirrspüler eignet sich für alle, die wirtschaftlich und ökologisch Geschirr und Besteck säubern möchten.

Interessant: Der Geschirrspüler TFS54TF60W4 von Telefunken besitzt „Turbo Trocknungseinheiten“, die zur effektiveren Trocknung des gespülten Bestecks und Geschirrs beitragen sollen.

Aufgefallen: Die Spülleistung beim Besteck ist je Spülgang gleichmäßig gut, ganz gleich welcher der beiden Besteckkörbe genutzt wird.


Ausstattung

telefunken tfS54tf60w4 49

Der obere Besteckkorb gliedert sich in zwei Teile und bietet Platz für Messer, Gabeln und Löffel, die dank eines Rasters ordentlich einsortiert werden können. Bis zu 72 Teile finden hier wohlgeordnet ihren Platz. Etwas problematisch hingegen ist, dass an dieser Stelle langstieliges Besteck wegen der Rasternoppen nur bedingt passt. Auch breiteres Besteck lässt sich so nicht ohne weiteres einräumen.

telefunken tfS54tf60w4 27

Der Oberkorb ist in der Höhe verstellbar, sodass im Unterkorb auch größeres Geschirr und Töpfe problemlos untergebracht werden können.

telefunken tfS54tf60w4 32

Umklappbare Gestelle im oberen Korb erlauben es den Platz einzuteilen, sodass hier auch größere Teile abgelegt werden können. Des Weiteren verfügt der Oberkorb über höhenverstellbare Ablagen, die vornehmlich dem Abstellen von Tassen dienen.

telefunken tfS54tf60w4 24

Im Unterkorb können Teller und Töpfe untergebracht werden. Sollen besonders große Teile gespült werden, lassen sich kurzerhand die Teller-Gestelle herunter klappen. Am hinteren Ende des Unterkorbes befinden sich zwei aufklappbare Abstellflächen für Tassen oder langes Besteck…

telefunken tfS54tf60w4 22

… und zwischen den Tellergestellen bleibt Platz für einen Besteckkorb, in dem das Besteck während des Spülgangs aufrecht aufbewahrt wird.

telefunken tfS54tf60w4 43

Zur effektiven Trocknung des Geschirrs trägt die „Turbo Trocknungseinheit“ bei.

telefunken tfS54tf60w4 42

Der Sprüharm zur Reinigung des unteren Spülkorbes befindet sich in Gerätebodennähe. Ein solcher Sprüharm gewährleistet auch die gleichmäßige Reinigung des Geschirrs und der Gläser im oberen Spülkorb.

telefunken tfS54tf60w4 44

Der obere Besteckkorb wird zusätzlich mit Hilfe dieses Deckensprüharmes gespült.

telefunken tfS54tf60w4 50

Als weitere Ausstattung bringt der Geschirrspüler TFS54TF60W4 von Telefunken einen Aquastoppschlauch mit, der bei defektem Schlauch das übermäßige Auslaufen von weiterem Wasser verhindert, indem die Wasserzufuhr aus der Leitung unterbunden wird.

Die Dokumentation ist ausführlich und liegt in 5 verschiedenen Sprachfassungen mit jeweils 46 Seiten vor. Es werden auch alle wichtigen Punkte, die eine gute Bedienungsanleitung ausmachen, abgehandelt. Es werden Sicherheitshinweise gegeben, die richtige Vorbereitung der Maschine und die Inbetriebnahme werden beschrieben, Tipps zum richtigen Befüllen sind zu finden, die Programme und Zusatzfunktionen werden vorgestellt und es werden Kontaktdaten, technische Daten sowie mögliche Fehlerursachen genannt.

Die Dokumentation ist jedoch nicht allzu leserfreundlich gestaltet und weist zudem viele Fehler auf: So ist die Schrift klein und gerastert, es fehlen Wörter, Rechtschreib- und Grammatikfehler prägen die Ausführungen und es liegen stellenweise viele störende Setzfehler vor. Außerdem werden beispielsweise die Bezeichnungen für die Programme nicht konsequent beibehalten. Die in der Dokumentation genutzten Programmnamen stimmen nicht in allen Fällen mit den auf dem Display des Geräts angezeigten Programmnamen überein.


Die Handhabung

telefunken tfS54tf60w4 53

Der Geschirrspüler TFS54TF60W4 von Telefunken ist ein freistehendes Gerät, das auch unter der Arbeitsplatte eingebaut werden kann. Verarbeitung und Materialqualität gerade der Spülkörbe und Ablageflächen sind noch zufriedenstellend. Spülkörbe und Ablagen wirken etwas wacklig. Die Bedienung mit Hilfe von 6 Tasten und einem übersichtlichen sowie hellen Display hingegen ist sehr einfach.

telefunken tfS54tf60w4 52

Auf dem Display werden Programmname, Programmdauer, Spülfortschritt und ausgewählte Zusatzfunktionen anschaulich und verständlich dargestellt.

telefunken tfS54tf60w4 37

Des Weiteren informiert das Display darüber, ob Spülsalz und Klarspüler nachgefüllt werden müssen. Das Fach für das Spülsalz – vor der ersten Inbetriebnahme müssen 2 kg Spülsalz eingefüllt werden – befindet sich auf dem Spülraumboden.

telefunken tfS54tf60w4 38

Daneben ist der zur Reinigung herausnehmbare Filter gelegen. Dieser lässt sich einfach entnehmen, reinigen und ebenso problemlos wieder einsetzen.

telefunken tfS54tf60w4 36

Für flüssigen Klarspüler und Tabs sind auf der Türinnenseite zwei Fächer zu finden. Das Fach für den Klarspüler lässt sich aufdrehen und ein rundes Fenster informiert darüber, ob ausreichend Klarspüler eingefüllt wurde. Das Fach für den Tab lässt sich über einen kleinen, blauen Hebel öffnen.

telefunken tfS54tf60w4 23

Sowohl im unteren als auch im oberen Spülkorb sind die meisten Gestelle für Teller umklappbar, sodass schnell Platz für größeres Geschirr geschaffen werden kann. Das Umklappen dieser Gestelle gestaltet sich sehr einfach.

telefunken tfS54tf60w4 47

Doch sorgen diese umklappbaren Gestelle gleichzeitig auch für Schwierigkeiten beim ordentlichen Einsortieren der Teller. Die Kunststoffklammer der Gestelle nimmt dem Teller den Platz weg – Ergebnis: Der Teller neigt sich so weit nach hinten, dass sich zwei Tellerflächen gänzlich aneinander drücken. So kann an dieser Stelle keine ordentliche Reinigung gewährleistet werden.

telefunken tfS54tf60w4 46

Während des Testverfahrens stießen größere tiefe Teller, die im vorderen Gestell platziert werden sollten, gegen die Teller des hinteren Gestells. In den meisten Fällen jedoch passten tiefe und flache Teller durchaus nebeneinander – nämlich dann, wenn die tiefen Teller einen normalen Durchmesser aufwiesen.

telefunken tfS54tf60w4 26

Im oberen und unteren Spülkorb finden sich Kunststoffablagen, auf denen Tassen oder auch langstielige Geschirrstücke verstaut werden können. Im oberen Spülkorb lassen sich diese Ablagen sogar in der Höhe verstellen. Die Höhenverstellung erwies sich im Test manches Mal wegen Verhakens als schwierig.

telefunken tfS54tf60w4 31

Das Verstellen in der Höhe ist zuweilen etwas mühselig, da sich die Ablagendas eine Mal verkanten und das andere Mal nicht ordnungsgemäß arretieren lassen wollen.

telefunken tfS54tf60w4 28

Alle Körbe lassen sich einfach aus der Maschine entnehmen. Beim Einschieben der Rollen des Spülkorbes ist etwas mehr Geschick gefragt. Damit die oberen Spülkörbe nicht versehentlich zur Gänze herausgezogen werden, gibt es einen kleinen umklappbaren Stopper am vorderen Ende der Schiene. Aufgefallen ist zudem, dass der untere Spülkorb beim Einräumen des Geschirrs leicht nach hinten kippen kann – gerade dann, wenn die Teller zuerst im hinteren Bereich des Spülkorbes eingeräumt wurden.

telefunken tfS54tf60w4 33

Der zweiteilige obere Besteckkorb lässt sich aus der Maschine heben, um diesen zur leichteren Entnahme des Bestecks auf die Arbeitsplatte legen zu können. So ist es auch möglich, im oberen Korb Gegenstände zu platzieren, die sonst aufgrund des Besteckkorbes nicht passen würden.

Etwas irritierend wirkte sich das Zusammenspiel zwischen Programmbezeichnungen, Dokumentation und Werkseinstellungen beim Vornehmen der Einstellungen aus. So gingen unsere Testerinnen und Tester zunächst davon aus, dass die Programme bei Werkseinstellung in Verbrauch und Dauer den Programmbeschreibungen entsprechen würden. Dem ist aber nicht zwangsläufig so. Auf der Seite 31 im Benutzerhandbuch wird suggeriert, dass die „Energiesparen“-Funktion nur dem „Eco 50 °C“-Spülgang von vornherein zugeordnet sei. Erst auf Seite 40 erfährt der Benutzer, dass die Funktion „Energiesparen“ immer werksseitig voreingestellt ist. Doch wird an dieser Stelle auch nicht auf eine längere Dauer der Programme hingewiesen. Dies kann schließlich dazu führen, dass der Benutzer des Geschirrspülers überrascht ist, wenn das Programm mit „18’“ (also 18 Minuten) im Namen mehr als 40 Minuten andauert, obwohl keine Funktion manuell hinzugeschaltet worden ist.


Zusatzfunktionen

telefunken tfS54tf60w4 57

An dem Geschirrspüler TFS54TF60W4 lässt sich eine Kindersicherung einstellen, sodass die Einstellungen im Betrieb nicht über das willkürliche Drücken der Knöpfe geändert werden können. Zudem kann eine Startverzögerung von bis zu 24 Stunden aktiviert werden. Mit dem „Sparmodus“ (laut Dokumentation: „Ecomodus“) wird Energie dadurch gespart, dass die Helligkeit des Displays verringert wird. Die Funktion „Energiesparen“ aktiviert laut Benutzerhandbuch die automatische Türöffnung; vor allem wurde im Test aber auch eine Verlängerung der Programmdauer gemessen.

Zu einigen Programmen lassen sich weitere Zusatzfunktionen auswählen. Diese können in manchen Fällen auch miteinander kombiniert werden, in anderen Fällen wiederum nicht: So lässt sich beispielsweise das 18 Minuten dauernde Kurzprogramm „Jet Wash 18“ nicht mit der Zusatzfunktion „Extraschnell“ noch weiter verkürzen. Eine Tabelle in der Dokumentation gibt eine Übersicht über die möglichen Kombinationen von Zusatzfunktionen und Programmen.

telefunken tfS54tf60w4 55

Über Symbole auf dem Display werden die gewählten Zusatzfunktionen angezeigt. Wenn ein Spül-Tab (Tab-Symbol) genutzt wird, sollte dies vor dem Programmstart über das Menü als „Tab-Spülmittel-Funktion“ ausgewählt werden. Bei der zusätzlich eingeschalteten „Extrahygienisch-Funktion“ (Babyflaschen-Symbol) werden Dauer und Temperatur des ausgewählten Programms so erhöht, dass ein hygienischeres Ergebnis erreicht werden soll. Mit der „Extraschnell-Funktion“ (Läufer-Symbol) wird die Programmdauer reduziert und mit dieser auch der Wasserverbrauch.

Wählt man zum Hauptprogramm die „Extraleise-Funktion“ (Mond-und-Sterne-Symbol) werden Geschirr und Besteck mit weniger Druck und damit auch leiser gespült. Die „Extratrocken-Funktion“ (Teller-und-Dampf-Symbol) soll sicherstellen, dass Teller und Besteck im noch trockeneren Zustand aus dem Geschirrspüler entnommen werden können. Bei Auswahl der Zusatzfunktion „Halbe-Beladung“, die mit dem „1/2-Zeichen“ und einem jeweils anwählbaren Ober- oder Unterkorb symbolisiert wird, kann entschieden werden, ob nur der Oberkorb oder aber nur der Unterkorb zu spülendes Geschirr und/oder Besteck enthält.


Empfohlene Programme bei geringem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 66

„Vorwäsche“

Das „Vorwäsche“-Programm ist für leicht verschmutztes Geschirr und Besteck gedacht. 15 Minuten dauert dieser Spülgang und verbrauchte dabei im Test 3,65 l Wasser und 0,12 kW/h Strom.

telefunken tfS54tf60w4 65

„Jet Wash 18’“

Das zweite Kurzprogramm des Geschirrspülers braucht ohne Energiesparmodus 18 Minuten, um vornehmlich frisch benutztes Geschirr und Besteck ohne Eintrocknungen zu reinigen. Im Test dauerte der erste Spülgang mit diesem Programm 44 Minuten, da die „Energiesparen“-Funktion eingeschaltet war. Das Testteam ermittelte einen Wasserverbrauch von 6,85 l und einen Energieverbrauch von 0,55 kW/h.

telefunken tfS54tf60w4 64

„Schnell 30’“

Das dritte Kurzprogramm benötigte im ersten Testlauf 59 Minuten, da auch hier der Energiesparmodus voreingestellt war. Eigentlich ist dieses Programm jedoch für einen 30-Minuten-Spülgang gedacht, bei dem mit 40 °C warmem Wasser frische Verschmutzungen (herbeigeführt etwa durch Milch oder Kaffee, Aufschnitt oder Gemüse) gereinigt werden können.
Ein Wasserverbrauch von 13,41 l bei einem gleichzeitigen Energieverbrauch von 0,63 kW/h wurden im Testlauf gemessen.

telefunken tfS54tf60w4 60

„Auto-Zart 30-50 °C“

Das „Auto Zart 30-50 °C“-Programm passt laut Dokumentation je nach Verschmutzungsgrad die Programmlaufzeit, die Temperatur und den Wasserbedarf an. Die Dauer des Programms soll dabei zwischen 79 bis 87 Minuten variieren, der Wasserverbrauch um 10,6 bis 17,7 l betragen. Das Testteam ermittelte bei einer Programmdauer von 97 Minuten einen Wasserverbrauch von 17,95 l bei einer Energieaufnahme von 0,96 kW/h.

Empfohlene Programme bei mittlerem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 54

„Eco 50 °C“

Das Programm „Eco 50 °C“ ist das Standardprogramm des Geschirrspülers TFS54TF60W4. In 3 Stunden und 23 Minuten sollen normale Verschmutzungen restlos gereinigt werden, sodass Geschirr und Besteck sauber und glänzend aus der Spülmaschine entnommen werden können.
Der Wasserverbrauch betrug im Test 9,7 l und die Leistungsaufnahme 0,66 kW/h (Herstellerangabe: 0,66 kW/h).

telefunken tfS54tf60w4 61

„Super 50’“

Das Programm „Super 50’“ kann für relativ starke Verschmutzungen genutzt werden. Eierspeisen, Soßen und Suppen sowie Reis- und Kartoffelgerichte sollen in 50 Minuten von Geschirr und Besteck gelöst werden.  Im Test ermittelten wir einen Wasserverbrauch von 10,4 l und einen  Energieverbrauch von 1,21 kW/h.

telefunken tfS54tf60w4 67

„Eco 5,5 lt“

Der Spülgang „Eco 5,5 lt“ reinigt laut Dokumentation mit 60 °C heißem Wasser und eignet sich für das Abspülen von mittelstarken Verschmutzungen. Im Test wurde eine Arbeitsdauer von 2 Stunden und 42 Minuten ermittelt. Dabei wurden 9,4 l Wasser und 1,23 kW/h Energie verbraucht.

Empfohlene Programme bei hohem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 62

„Dual Pro Wash“

Dieses Programm spült das stark verschmutzte Geschirr und Besteck in vier Spülgängen: 40 °C, 65 °C und dann wieder 45 °C, um schließlich heiß abzuspülen. Anschließend folgt noch das Trocknen der gespülten Teile. Der im Test gemessene Wasserverbrauch beträgt 20,45 l bei einem Energieverbrauch von 1,61 kW/h. Im Test betrug die Programmdauer 133 Minuten.

telefunken tfS54tf60w4 58

„Auto-Normal 50-60 °C“

Ebenso wie das „Auto Zart 30-50 °C“-Programm  soll auch der Spülgang „Auto Normal 50-60 °C“ eine automatische Anpassung von Laufdauer, Wasserverbrauch und Temperatur je nach Verschmutzungsgrad vornehmen. Die Programmdauer, so die Dokumentation, variiere somit zwischen 102 und 117 Minuten, während der Wasserverbrauch zwischen 10,9 und 18,5 l liege.
Im Test ermittelten wir einen Wasserverbrauch von 14,1 l und einen durchschnittlichen Stromverbrauch in Höhe von 1,54 kW/h. Die gemessene Progammdauer beträgt 130 Minuten.

telefunken tfS54tf60w4 59

„Auto-Intensiv 60-70 °C“

Das Spülprogramm „Auto Intensiv 60-70°C“ trägt, wie die beiden anderen Automatik-Programme, den möglichen Spielraum für die automatisch anzupassende Temperatur schon im Namen. Neben der Temperatur von 60-70 °C soll auch dieses Programm die Laufzeit, Temperatur und  die Wassermenge nach Bedarf – gemessen am Verschmutzungsgrad –  automatisch einstellen. Angegeben sind ein möglicher Wasserverbrauch von 12,3 bis 24,6 l sowie eine Programmlaufzeit, die zwischen 107 und 171 Minuten liegen soll. Im Testverfahren verbrauchte das 148 Minuten laufende „Auto Intensiv 60-70°“-Programm 15,75 l an Wasser und wies einen durchschnittlichen Stromverbrauch von 1,7 kW/h auf.


Ergebnisse bei geringem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 9

Das Programm „Vorwäsche“ lieferte bei frischen Verschmutzungen (im Bild herbeigeführt durch Pudding) sehr gute Ergebnisse.

telefunken tfS54tf60w4 6

Auch der „Jet Wash 18’“-Spülgang erbracht sehr gute Spülleistungen: Die Teller, Schüsseln und das Besteck wurden vollständig gereinigt. Doch waren Geschirr und Besteck bei der Entnahme noch weitgehend nass, sodass sie mit einem Geschirrtuch gründlich getrocknet werden mussten. Dies ist angesichts der Kürze der Programme aber nicht verwunderlich.

telefunken tfS54tf60w4 15

Auch das Ergebnis des „Schnell 30’“-Spülgangs konnte sich sehen lassen. Nur kleine und hartnäckige Kartoffelstampfklümpchen blieben an zwei Tellern haften, ansonsten wurden alle zu spülenden Teile gründlichst gereinigt. Während die Teller vollkommen trocken waren, verblieben an manchen Glasaußenseiten noch kleinere Wasserrückstände. Ebenso verhielt es sich beim Besteck, bei dem mit dem Geschirrhandtuch nachgeholfen wurde.

telefunken tfS54tf60w4 5

Während das Geschirr nach Beendigung des Spülgangs „Auto Zart 30 – 50  °C“ komplett sauber war, blieben kleine Rückstände von frischer Sauce an einigen Messern haften. Das Programm „Auto Zart 30 – 50 °C“ ließ  Besteck und Gläser nass zurück. Hier musste das Geschirrtuch her.

Ergebnisse bei mittlerem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 4

Das „Eco 50 °C“-Programm – das Standardprogramm des Geschirrspülers TFS54TF60W4 von Telefunken – reinigte in 3 Stunden und 23 Minuten auch gröbere und länger eingetrocknete Verschmutzungen restlos, sodass Geschirr und Besteck sauber und glänzend aus der Spülmaschine entnommen werden konnten. Zudem fiel auf, dass die Teller, Töpfe und das Besteck trocken und ohne Wasserflecken aus dem Geschirrspüler kamen. Allein in den Senken der Glas- und Müslischüsselböden blieb etwas Wasser stehen.
Beim Spülprogramm „Eco 5,5 lt“ mit eingeschalteter „Tab-Funktion“ sind die Ergebnisse ebenso durchweg positiv: Geschirr und Besteck sowie Gläser wurden gänzlich sauber und konnten glänzend in die Küchenschränke eingeräumt werden; dies sogar direkt nach der Entnahme, da kein gespültes Teil getrocknet werden musste. Das gleiche Programm kann auch ohne „Tab-Funktion“ aber dennoch mit eingelegtem Tab und mit eingeschaltetem Energiesparmodus genutzt werden. Auf diese Weise konnte im Test der niedrige Wert von angegebenen 5,5 l annähernd erreicht werden – im Testlauf wurde ein Wasserverbrauch von 5,75 l gemessen. Die Trocknungs-ergebnisse waren dabei gänzlich zufriedenstellend; doch eignet sich der Spülgang mit diesen Einstellungen nicht zur Reinigung von stark verschmutztem Geschirr.

telefunken tfS54tf60w4 10

Anders verhielt es sich beim „Super 50’“-Programm, da hier teilweise Kartoffelstampfreste an den Tellern haften blieben. Auf einem einzigen Löffel verblieb ein Marmeladenrest.

telefunken tfS54tf60w4 8

Zudem musste zur Trocknung der glänzend-sauberen Gläser und des beinahe komplett gereinigten Bestecks das Geschirrhandtuch genutzt werden.

Ergebnisse bei hohem Verschmutzungsgrad

telefunken tfS54tf60w4 3

Die Programme „Dual Pro Wash“, „Auto-Normal 50-60°“ und „Auto Intensiv 60-70°“ eignen sich durchweg für das Spülen von Geschirr, Töpfen und Besteck mit groben Verschmutzungen. Über 12 Stunden eingetrockneter Kartoffelstampf, Spinat und Schokoladen- sowie Sojasauce wurden restlos von den Tellern gespült. Auch wurden Messer, Löffel, Gläser, Tassen, Schüsseln und Töpfe ohne Rückstände gereinigt, sodass man sie hätte direkt verstauen können.

telefunken tfS54tf60w4 12

Doch mussten Besteck und Gläser nach Abschluss der Programme „Dual Pro Wash“ und „Auto Normal 50-60°“ teilweise noch mit dem Handtuch nach-getrocknet werden.

telefunken tfS54tf60w4 2

Anders verhielt es sich nach dem „Auto Intensiv 60-70°“-Spülgang, da hier das Geschirr und Besteck sowie Gläser und Müslischüsseln restlos trocken waren.

Ergebnisse bei Nutzung der Zusatzfunktionen

telefunken tfS54tf60w4 11

Bei den jeweils eingeschalteten Zusatzfunktionen „Extratrocken“, „Extrahygienisch“ und „Halbe Beladung“ in allen 3 Modi waren die Spül- und Trocknungsergebnisse durchweg überzeugend.

telefunken tfS54tf60w4 13

Nach Beendigung des Programms „Eco 50 °C“ mit dazu gewählten Zusatzfunktionen „Extraleise“ und „Extraschnell“ verblieben kleinere Spinatrückstände an einzelnen Tellern. Der Spülgang „Extraleise“ war dabei mit durchschnittlich 41,1 dB(A) um 2,6 dB(A) leiser als das Standardprogramm „Eco 50 °C“.


Zeitangaben

telefunken tfS54tf60w4 56

Die Laufzeit kann auch innerhalb eines Programms unterschiedlich sein. Während die Programme bei eingeschaltetem Energiesparmodus eine längere Laufzeit aufweisen, ist diese bei ausgeschalteter „Energiesparen“-Funktion kürzer. Auch das Spülen mit einem Tab sowie die weiteren Zusatzfunktionen wirken sich auf die Programmlaufzeit aus.


Unsere Meinung

telefunken tfS54tf60w4 14

Der Geschirrspüler TFS54TF60W4 aus dem Hause Telefunken konnte in beinahe allen Programmen sehr gute Spülergebnisse vorweisen. Nur wenige Male haben sich kleine Spinat- oder Kartoffelstampfreste auf ein oder zwei Tellern nicht zur Gänze abspülen lassen. Gerade bei den längeren Programmen war zudem die Trocknungsleistung oftmals überzeugend.
Die Programmvielfalt und die Zusatzfunktionen erlauben es, die Spülmaschine genau auf die Erfordernisse einzustellen, sodass nicht unnötig Strom und Wasser verbraucht werden. So kann zum Beispiel einerseits auf den Grad der Verschmutzung eingegangen werden, andererseits kann mit der Einstellung „Halbe Beladung“ genau abgestimmt werden, wo wirklich in der Spülmaschine das Wasser gebraucht wird.

Kurzbewertung

Funktionalität:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Betrieb:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • sehr gute Spülleistung
  • gute Trocknungsleistung
  • große Programmvielfalt
  • variabel verstellbarer Spülraum
  • leserunfreundliche Dokumentation
  • störende Plastikklammern bei Tellergestellen
  • höhenverstellbare Ablagen können „verkanten“

Hersteller/Modell TELEFUNKEN
TFS54TF60W4
Geräuschpegel „Eco 50 °C“-Programm  
Geräuschpegel in dB(A) laut Hersteller 44
Durchschnittlich in dB(A) gemessen 43,7
Maximal in dB(A) gemessen 64
Geräuschpegel in dB(A) gemessen aus einem
Meter Entfernung während des gesamten
Spülgangs „Eco 50 °C“
laut eco50
   
Geräuschpegel „Eco 50 °C“-Programm
mit eingeschalteter Zusatzfunktion „Extraleise“
 
Geräuschpegel in dB(A) laut Hersteller k.A.
Durchschnittlich in dB(A) gemessen 41,1
Maximal in dB(A) gemessen 63,5
Geräuschpegel in dB(A) gemessen aus
einem Meter Entfernung während des
gesamten Spülgangs „Eco 50 °C“ mit
eingeschalteter  Zusatzfunktion „Extraleise“
 laut eco50leise
   
„Vorwäsche“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 00:15 / 00:15
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,02 / 0,12
Stromverbrauch gemessen in Watt strom vorwasche
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 4,2 / 3,65
   
„Jet Wash 18’“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller /
gemessen / gemessen mit Energiesparmodus
00:18 / 00:18
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,57 / 0,55
Stromverbrauch gemessen in Watt strom jetwash18
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 7,7 / 6,85
   
„Schnell 30’“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 00:30 / 00:30
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,74 / 0,63
Stromverbrauch gemessen in Watt strom schnell30
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 10,9 / 13,4
   
„Eco 50 °C“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 3:23 / 3:23
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,66 / 0,66
Stromverbrauch gemessen in Watt strom eco50
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 9,0 / 9,7
   
„Eco 5,5 lt“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 3:07 / 3:02
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,94 / 1,10
Stromverbrauch gemessen in Watt strom eco5 5l
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 5,5 / 5,75 l
   
„Dual Pro Wash“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 1:46 / 2:13
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 1,43 / 1,61
Stromverbrauch gemessen in Watt strom dualwashpro
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 15,4 / 20,45
   
„Super 50’“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 00:50 / 00:50
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 1,29 / 1,21
Stromverbrauch gemessen in Watt strom super50
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 10,7 / 10,4
   
„Auto Zart 30 °C – 50 °C“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 1:19 – 1: 27 / 1:37
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 0,82 / 0,96
Stromverbrauch gemessen in Watt strom autozart
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 10,6 – 17,7 / 17,95
   
„Auto Normal 50 °C – 60 °C“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 1:42 – 1:57 / 2:20
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 1,18 / 1,54
Stromverbrauch gemessen in Watt strom autonormal
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 10,9 – 18,5 / 14,1
   
„Auto Intensiv 60 °C – 70 °C“-Programm  
Programmdauer in Stunden laut Hersteller / gemessen 01:47 – 2:51 / 2:28
Stromverbrauch in kW/h laut Hersteller / gemessen 1,30 / 1,70
Stromverbrauch gemessen in Watt strom autointensiv
Wasserverbrauch in l laut Hersteller / gemessen 12,3 – 24,6 / 15,75
   
Energieverbrauch (lt. Hersteller bei 280
angenommenen Waschzyklen im
Standardprogramm)  pro Jahr in kW/h
189,0
Energieverbrauch (anhand unserer Messungen bei 280
angenommenen Waschzyklen im Standardprogramm)
pro Jahr in kW/h
184,8
Wasserverbrauch (lt. Hersteller bei 280 angenommenen
Waschzyklen im Standardprogramm) pro Jahr in l
2520
Wasserverbrauch (anhand unserer Messsungen
bei 280 angenommenen Waschzyklen im
Standardprogramm) pro Jahr in l
2716

Technische Daten

Hersteller/Modell TELEFUNKEN
TFS54TF60W4
Typ freistehend
Ladung als Anzahl der Gedecke 14
Energieklasse A+++
Effizienzklasse Trockenwirkung A
Gewicht in kg 50
Gehäuse Abmessungen
(L x B x H) in cm
60,0 x 59,5 x 85,0
Startzeitvorwahl bis 24 Stunden
Displayanzeige Extrahygienisch, Tab, Halbe Beladung,
Extraschnell, Extraleise, Extratrocken,
Salz-Warnung, Klarspüler-Warnung,
Kindersicherung, Verzögerung, Rest-/
Verzögerungszeit, Programmnummer,
Spülfortschritt
Programme Vorwäsche, Jet Wash 18′, Schnell 30′,
Eco 50 °C, Super 50′, Eco 5,5 lt,
Dual Pro Wash, Auto Zart 30 – 50 °C,
Auto Normal 50 – 60 °C, Auto Intensiv
60 – 70 °C
Zusatzfunktionen Verzögerter Start, Halbe Beladung
(3 Modi), Tab-Modus, Kindersicherung,
Extraschnell, Extrahygienisch, Extraleise,
Extratrocken
Zusatzausstattung Aquastoppschlauch
Innenausstattung Unterkorb, höhenverstellbarer
Oberkorb, 2 Besteckkörbe
Spülmittelausstattung Spülmittelfach, Salzbehälter,
Klarspülbehälter

Bewertung

Hersteller/Modell % TELEFUNKEN
TFS54TF60W4
Funktionalität 50 88,9
Reinigung 60 90,0
Trocknung 30 86,0
Zusatzfunktionen 10 91,0
Handhabung 20 88,0
Geschirr ein-/ausräumen 20 82,0
Einstellungen 20 88,0
Anzeigen 25 90,0
Programmvielfalt 25 92,0
Dokumentation 10 85,0
Betrieb 30 90,8
Wasserverbrauch 40 90,0
Stromverbrauch 40 93,0
Betriebslautstärke 20 88,0
Bonus/Malus  
Bonus
Malus
UVP in Euro 649,00
Marktpreis in Euro 449,00
Preis-/Leistungsindex 5,02
Gesamtbewertung 89,3 % („gut“)

So haben wir getestet

Funktionalität (50 %)

Zur Ermittlung der Spülleistung nutzten wir ein Referenzspülmittel.Jeder Spülgang erfolgte mit ausreichend Klarspüler und Spülsalz. Vor jedem Spülgang wurden Geschirr, Gläser und Besteck mit der gleichen Menge an Speiseresten gleichmäßig „verschmutzt“. Die Verschmutzung trocknete bei ca. 22 °C Raumtemperatur an, wobei die Art der Verschmutzung und die Trocknungsdauer dem jeweiligen Spülprogramm angepasst waren. Das Testteam hielt sich hierbei vornehmlich an die Angaben aus der Dokumentation, in welcher den Spülprogrammen geringe, mittlere und hohe Verschmutzungsgrade zugewiesen werden. Hohe und mittlere Verschmutzungsgrade machten vor allem angetrocknete Kartoffelstampf- und Müslireste sowie Saucen, Ei, Ketchup und Spinat aus. Geringe Verschmutzungen wurden vorrangig mit Marmelade, Margarine, Honig, nicht angetrockneten Spinat-, Kartoffelstampf- und Puddingresten bereitet. Des Weiteren wurden Gläser und Tassen mit Saft-,  Milch- und Kaffeerückständen bei jedem Programm gespült. Neben der Reinigungsleistung wurde auch die Trocknungsleistung geprüft. Jedes einzelne Geschirrstück wurde von unserem Testteam nach beendetem Spülprogramm hinsichtlich des Reinigungs- und Trocknungsergebnisses überprüft.

Handhabung (20 %)

Zunächst bewertete das Testteam das Ein- und Ausräumen des Geschirrs und Bestecks. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Flexibilität im Innenraum gelegt. Geprüft wurde, wie flexibel das Geschirr platziert werden kann; maßgebend war auch das Vorhandensein von Möglichkeiten zur Erweiterung des Platzes, um größeres Geschirr spülen zu können. Auch floss in die Bewertung ein, wie einfach sich die Gestelle und Ablagen einstellen ließen. Weiterhin wurden die Bedienelemente und die Einstellungen von Programmen und Funktionen getestet. Die Anzeige auf dem Display fand ebenso kritische Würdigung. Geprüft wurde die Vielfältigkeit der Programme und die möglichen Kombinationen dieser mit weiteren Zusatzfunktionen. Schließlich fand auch Vollständigkeit, Verständlichkeit und Leserfreundlichkeit der Dokumentation Eingang in die Bewertung.

Betrieb (30 %)

Für alle Spülprogramme wurden der Energie- und der Wasserverbrauch ermittelt und ausgewertet. Die Betriebslautstärke wurde vergleichend beim Standardprogramm „Eco 50 °C“ und beim Standardprogramm mit eingeschalteter „Extraleise“-Funktion gemessen. So konnte festgestellt werden, wie sehr sich die „Extraleise“-Funktion tatsächlich auswirkt.


Fazit

telefunken tfS54tf60w4 17

Der Geschirrspüler TFS54TF60W4 von Telefunken konnte zunächst vor allem mit seiner Programmvielfalt und seinen speziellen Zusatzfunktionen punkten. Diese Mannigfaltigkeit erlaubt kluges Sparen von Strom, Wasser und Zeit. Die Spülleistung und die Programmdauer können nämlich an die tatsächlich zu spülende Geschirrmenge und den Verschmutzungsgrad angepasst werden. Dieser Art muss zum Beispiel eine nur zur Hälfte beladene Spülmaschine nicht unnötig Wasser für die leeren Körbe verbrauchen. Insgesamt sind Wasserverbrauch (pro Jahr  2.716 l bei 280 Spülzyklen im Standardprogramm) und Energieverbrauch (pro Jahr 184,8 kW/h bei 280 Spülzyklen im Standardprogramm) im Vergleich mit einigen anderen Modellen relativ niedrig. Des Weiteren zeichnet sich der Geschirrspüler des Herstellers Telefunken durch seine flexiblen Tellergestelle in den Spülkörben aus. Da sich diese Gestelle umklappen lassen, kann so ganz individuell auch Platz für großes Spülgut (bspw. Töpfe und Schüsseln) geschaffen werden. In der Beurteilung der Handhabung musste der Geschirrspüler Einbußen hinnehmen, da die Dokumentation nicht benutzerfreundlich ist und weil sich an einigen Stellen die Teller wegen der Kunststoffklammern für die klappbaren Gestelle nicht richtig platzieren lassen. Positiv hervorzuheben sind hier aber die vielen und verstellbaren Abstellflächen, die jedoch einige Male verhakten, sowie die herausnehmbaren zwei Besteckkörbe. Die Spülleistung war bei vielen Programmen sehr gut, doch blieben auch mal hartnäckige Speisereste an Besteck und Tellern haften. Damit erbrachte der Geschirrspüler TFS54TF60W4 alles in allem gute Reinigungsleistungen. Die Trocknung war bei den meisten Spülgängen zufriedenstellend. Der Geschirrspüler TFS54TF60W4 des Herstellers  Telefunken überzeugte folglich mit insgesamt guter Leistung.

telefunken tfS54tf60w4 16

Getestete Produkte

  • Telefunken TFS54TF60W4
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de