Rudergeräte im Test

Effektives Training für zu Hause

28. April 2016

Wer keine Zeit hat, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, der kann auf ein Trainingsgerät für zu Hause zurückgreifen. Ein Rudergerät bietet hierfür die ideale Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining. Daher haben wir für Sie 12 Rudergeräte mit Seilzug und 3 Modelle mit Auslegern getestet.

Rudergeräte mit Seilzug vs. Rudergeräte mit Auslegern

Wer sich ein Rudergerät anschaffen möchte, sollte zunächst einmal die Frage klären, welche Art von Gerät gekauft werden soll. Am häufigsten auf dem Markt anzutreffen sind Modelle mit Seilzug. Dies liegt daran, dass das Rudern mit diesen Geräten relativ leicht fällt und verhältnismäßig einfach erlernt werden kann. So sinkt die Wahrscheinlichkeit von Ausführungsfehlern im Heimgebrauch ohne ausgebildeten Trainer. Modelle mit Auslegern hingegen sind für Anfänger eher schwer zu erlernen, da die beiden Ausleger unabhängig voneinander bewegt werden. Dies kommt einem authentischen Rudern zwar sehr nahe, wer noch nie vorher in der Natur gerudert hat, wird sich mit diesem System jedoch eher schwer tun. Anfängern ist daher eher ein Rudergerät mit Seilzug zu empfehlen, während Sportler, die bereits in der Natur gerudert haben, auch mit einem Auslegermodell keine Probleme haben dürften.

Gerade beim Training mit einer Rudermaschine muss man einen bestimmten Bewegungsablauf vollziehen, der etwas komplexer ist als derjenige beim normalen Laufen, Radeln oder ähnlichem; auch sind vor dem Training selbst verschiedenste Aspekte zu prüfen: etwa der Halt des Sitzes, die Position der Fußhalterungen und vieles mehr.

Den richtigen Ruderschlag finden

Das Hauptaugenmerk des Tests wurde auf die Funktionalität der Geräte gelegt. Allein die einzelnen Antriebs- und Bremssysteme – von Luftwiderstand zu Magnet-Bremssystemen bis hin zu kombinierten Modellen – sorgen für einen entscheidenden Unterschied im Rundlauf der Rudergeräte. Darüber hinaus sollte ein Rudergerät natürlich auch über einen entsprechenden Widerstand verfügen, der möglichst genau eingestellt werden kann, sodass ein effektives Training erzielt werden kann. So verfügt der Taurus Fitness R7 etwa über ganze 24 Widerstandsstufen, während der Widerstand beim Tunturi Rower Go30 lediglich in acht Stufen eingestellt werden kann.

Das Gerät nutzt Wasser als Widerstand, sodass beim Training ein ähnliches Geräusch wie beim Rudern in Gewässer entsteht.

Effektives, computergesteuertes Training

Um ein effektives Training zu gewährleisten, sollte jedoch auch der zu jedem Gerät mitgelieferte Trainingscomputer entsprechende Anforderungen erfüllen. So ist es wichtig, dass die erreichten Werte jederzeit, auch während des Trainings, gut zu erkennen sind. Je nach Bedarf und Art des gewünschten Trainings, sind auch die vorhandenen Programme von entscheidender Bedeutung. Während einigen bereits ein manuelles Programm zum Training komplett ausreicht, sind voreingestellte Profilprogramme gerade für Anfänger, die einfach nur schnell ein wenig trainieren wollen, besonders wichtig. Von 39 Programmen beim Taurus Fitness R7 bis zu lediglich einem manuellen Programm wie etwa beim AsVIVA Rower Cardio XI ist in unserem Vergleichstest alles vorhanden.

Trainieren mit Brustgurt Viele Geräte lassen sich auch mit einem Brustgurt verbinden. Dies ist besonders sinnvoll, wenn man während des Training eine bestimmte Herzfrequenz, etwa für den Gewichtsverlust oder Muskelaufbau, halten möchte. Auch verfügen die meisten Geräte über ein Erholungsprogramm, welches ebenfalls auf die Messung eines Brustgurts angewiesen ist.

Platzsparend trainieren

Eine weitere wichtige Frage vor dem Kauf eines Rudergeräts stellt sich bezüglich des vorhandenen Platzes. Wer in einem großen Haus wohnt und einen eigenen Trainingsraum zur Verfügung hat, wird sicherlich auch einen guten Platz für den U.N.O. Fitness Rower R 1000 Pro finden. Ist nicht so viel Platz vorhanden, sollte hingegen lieber zu einem Gerät gegriffen werden, welches sich platzsparend zusammenklappen lässt wie etwa dem cardiostrong R40.

Getestete Produkte

Rudergeräte

  • AsVIVA Rower Cardio XI
  • CAPITAL SPORTS Rowbi 3-in-1 Ruder-Fahrrad-Ergometer Seilzugtrainer
  • Christopeit Sport Lugano
  • Cardiostrong R40
  • Finnlo Aquon Evolution
  • First Degree Pacific Challenge AR
  • Horizon Oxford 5
  • Kettler Stroker
  • Skandika fitness Nemo
  • Taurus Fitness R7
  • Tunturi Rower Go30
  • U.N.O. Fitness Rower R 1000 Pro

Ausleger-Rudergeräte

  • AsVIVA Rudergerät Rower Cardio IX Fitnessgerät
  • Christopeit Sport Accord
  • Pearl Sports Rudergerät mit Schlagzähler NX-1081

,

Rudergeräte

  • AsVIVA Rower Cardio XI
  • CAPITAL SPORTS Rowbi 3-in-1 Ruder-Fahrrad-Ergometer Seilzugtrainer
  • Christopeit Sport Lugano
  • cardiostrong R40
  • Finnlo Aquon Evolution
  • First Degree Pacific Challenge AR
  • Horizon Oxford 5
  • Kettler Stroker
  • skandika fitness Nemo
  • Taurus Fitness R7
  • Tunturi Rower Go30
  • U.N.O. Fitness Rower R 1000 Pro

Ausleger-Rudergeräte

  • AsVIVA Rudergerät Rower Cardio IX Fitnessgerät
  • Christopeit Sport Accord
  • Pearl Sports Rudergerät mit Schlagzähler NX-1081

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de