Ergometer im Test

Sportlich auch zuhause

29. Januar 2015

Zwar nehmen sich viele Menschen immer wieder – zumal zum Jahresbeginn – vor, sportliches Treiben in ihren Alltag einzubinden; nach vielen Stunden Arbeit fehlt es aber oft an Zeit und Muße, um das Haus noch einmal zu diesem Zweck zu verlassen. Hier bietet sich ein sog. Ergometer an, mit dem ein wirkungsvolles Training auch zuhause erfolgen kann. Wir haben sieben verschiedene Modelle (unterteilt in zwei preisliche Kategorien) geprüft und berichten in unserem Testbericht über deren Ausstattung, Bedienung und selbstverständlich den Trainingskomfort.

Gute Ausstattung

Fahrradergometer gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und auch wir haben preiswertere Geräte aus dem Preissegment bis 900 Euro sowie höherpreisige bis 1.600 Euro getestet. Dabei haben wir festgestellt, dass preisgünstigere Fahrradergometer in Bezug auf die Programmvielfalt teureren Modellen im Prinzip nichts nachstehen und sie sich aufgrund des günstigeren Anschaffungspreises gut für Einsteiger und Gelegenheitssportler eignen. Leichte Komforteinschränkungen sowie kleinere Einbußen bezüglich der Materialqualität müssen hier allerdings in Kauf genommen werden.

Bremssystem

Vor allem hochwertige Fahrradergometer sind mit einem Induktionsbremssystem ausgestattet, welches für einen ganz besonders sanften Widerstandswechsel und einen flüssigen Bewegungsablauf sorgt. Vor allem die günstigeren Ergometer besitzen ein Magnetbremssystem, welche auch gute Arbeit leistet, jedoch ein wenig langsamer arbeitet.

Trainingscomputer

Jedes unserer Testgeräte ist mit einem Trainingscomputer ausgestattet, welcher sowohl über voreingestellte Programme verfügt, welche auf einem intervallmäßigen Widerstandswechsel basieren. Zudem stehen auch individuelle Trainingsprogramme zur Verfügung, welche sich der Nutzer nach seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen kann.

Herzfrequenzmessung

Die von uns getesteten Fahrradergometer verfügen jeweils über mindestens ein herzfrequenzgesteuertes Trainingsprogramm, welches den Widerstand individuell an die Leistungen des Nutzers anpasst. Die Herzfrequenzmessung erfolgt dabei über in den Lenker integrierte Handpulssensoren oder telemetrisch über einen zumeist optional zu beschaffenden Brustgurt. Lediglich bei einem Modell steht die Möglichkeit der Messung über einen Brustgurt nicht zur Verfügung.

Getestete Produkte

  • Cardiostrong Ergometer BX50
  • Horizon COMFORT 8i
  • Kettler TOUR 9
  • Life Fitness C1 GO
  • PowerPeak Heimtrainer Exclusive Line FHT8325P
  • Skandika Ergometer Cardiobike Atlantis SF-1600
  • U.N.O. EB 4.0

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb