Blutdruckmessgeräte im Test

Regelmäßig kontrollieren lassen

29. Januar 2015

Etwa 20 bis 30 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Bluthochdruck – und nur knapp die Hälfte weiß von ihrer Erkrankung. Daher ist es besonders wichtig, den Blutdruck regelmäßig zu kontrollieren. Mit einem Oberarm- oder Handgelenk-Blutdruckmessgerät kann diese Kontrolle auch daheim erfolgen.

Oberarm oder Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Ob man sich für ein Oberarm- oder Handgelenk-Blutdruckmessgerät entscheidet, obliegt einem selbst. Den Oberarm-Messgeräten wird eine höhere Messgenauigkeit nachgesagt, was jedoch vor allem daran liegt, dass bei den Handgelenk-Messgeräten häufig Fehler bei der Armhaltung während der Messung gemacht werden.

Ruhe bewahren

Um korrekte Messergebnisse zu erhalten, gilt es bei der Messung ruhig zu sitzen. Auch der Konsum von Tabakwaren und alkoholischen Getränken sowie ein heißes Bad bzw. eine heiße Dusche sollten bis zu 30 Minuten vor der Messung vermieden werden. Zudem sollte man sich vor der Messung ein paar Minuten Ruhe gönnen und entspannen. Gemessen wird im Sitzen. Während des Messens sollten die Beine nicht überkreuzt und nicht gesprochen werden.

Richtig messen

Um Messfehler zu vermeiden, verfügen die unterschiedlichen Messgeräte über verschiedene Hilfsmittel. Alle getesteten Geräte weisen eine Bebilderung auf der Manschette auf, wie diese korrekt anzulegen ist. Zudem werden bei vielen Geräten Bewegungen während der Messung erfasst und mit entsprechenden Symbolen darauf hingewiesen. Vereinzelt bieten die Geräte auch weitere Hilfsmittel wie z. B. einen Ruheindikator oder einen Positionssensor. Diese zeigen an, ob genügend Ruhe während der Messung vorlag bzw. ob die Manschette korrekt angelegt und der Arm in der richtigen Position gehalten wurde. Ein unregelmäßiger Herzschlag wird ebenfalls von den meisten Geräten angezeigt. In diesem Fall sollte der Messvorgang wiederholt werden. Tritt diese Anzeige häufiger auf, so sollte der Arzt konsultiert werden.

Daten verwalten

Alle getesteten Geräte speichern die Messergebnisse ab. Häufig eignen sich die Geräte für zwei Personen, vereinzelt sogar für bis zu vier Personen. Auch gibt es bereits Blutdruckmessgeräte, welche die Daten über ein USB-Kabel oder via Bluetooth übermitteln, sodass sie an einem Computer oder auf dem Smartphone bzw. Tablet ausgewertet werden können.


Getestete Produkte

  • Beurer BC 58
  • Beurer BM 85
  • boso medicus vital
  • boso medistar+
  • Ecomed Oberarm-Blutdruckmessgerät BU-90E
  • Hartmann Tensoval duo control
  • Hartmann Tensoval mobil
  • Medisana Blutdruckmessgerät MTP
  • Medisana BU 550 Connect
  • Medisana BW 300 connect
  • Omron M500
  • Omron RS8
  • Panasonic EW-BU 15
  • Panasonic EW-BW10
  • Sanitas SBC 21
  • Sanitas SBM 21

,

  • Beurer BC 58
  • Beurer BM 85
  • boso medicus vital
  • boso medistar+
  • ecomed Oberarm-Blutdruckmessgerät BU-90E
  • Hartmann Tensoval duo control
  • Hartmann Tensoval mobil
  • MEDISANA Blutdruckmessgerät MTP
  • MEDISANA BU 550 Connect
  • MEDISANA BW 300 connect
  • Omron M500
  • Omron RS8
  • Panasonic EW-BU 15
  • Panasonic EW-BW10
  • Sanitas SBC 21
  • Sanitas SBM 21

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb