BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 KIT im Test

Sicherer Schutz für das Zuhause

18. September 2014

Die Tage werden langsam wieder kürzer und mit dem Sommer neigt sich auch die klassische Urlaubszeit ihrem Ende zu. Wer jetzt allerdings davon ausgeht, dass zugleich auch die Hochsaison der Einbruchdiebstähle enden würde, der irrt sich leider, denn das immer früher schwindende Tageslicht lockt Einbrecher ebenso an wie wochenlang leer stehende Häuser und Wohnungen. Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Einbrüche in Deutschland sogar ein neues Rekordhoch erreicht. Nach der neuesten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2013 hat die Zahl solcher Delikte bundesweit um 3,7 Prozent auf 149.500 Fälle zugenommen; der höchste Stand seit 15 Jahren. Viele Häuser bzw. Wohnungen sind oft nur mit einfachen Schließsystem gesichert, welche die meisten Einbrecher ohne nennenswerte Schwierigkeiten zu überwinden wissen. Im Verborgenen und vielfach auch am hellichten Tag verschaffen sich die Eindringlinge Zutritt und verletzen die Privatsphäre der Betroffenen auf das Empfindlichste.

blaupunkt sa2500 produktBLAUPUNKT Smart GSM Alarm SA 2500 KIT

Zwar ist es ohne Zweifel sinnvoll, die Wohnung durch zusätzliche Schließsysteme zu sichern; solche allerdings können von den meisten Tätern mit entsprechendem Werkzeug binnen kurzer Zeit überwunden werden. Mithin empfiehlt sich vielmehr die Installation einer Alarmanlage, die den Einbrecher oft schon in die Flucht schlägt, bevor er die Wohnräume betritt oder etwas stiehlt. GSM-Funk-Alarmanlagen benachrichtigen zudem den Eigentümer über jeden Alarm per SMS oder Telefonanruf. Der Markt bietet mittlerweile ein enormes Spektrum von GSM-Funk-Alarmanlagen, die in Eigenregie und ohne allzu großen Aufwand selbst installiert werden können. Das ETM TESTMAGAZIN hat mit dem BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 KIT eines dieser modernen GSM-Funk-Alarmsysteme, welches für rund 220,00 Euro zu haben ist, für Sie getestet; lesen Sie im Folgenden alles über Ausstattung, Funktion und Sicherheit.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für alle, die den Schutz ihrer eigenen vier Wände und ihres Eigentums selbst in die Hand nehmen wollen.

Zugriff von unterwegs: Über die kostenlose Smartphone-App „Connect2Home“ für iOS- und Androis-Smartphones ist zu jeder Zeit und von jedem Ort ein Zugriff auf das System möglich.

Umfassende Sicherheit: Mit dem passenden Zubehör lässt sich das System auch erweitern und als Brand-, Gas- und Wassermeldeanlage einsetzen.


Ausstattung

Das BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 KIT beinhaltet eine Alarmzentrale einen Tür-/ Fensterkontaktmelder, einen Bewegungsmelder sowie eine Fernbedienung, wodurch die  Grundabsicherung eines bestimmten Bereiches gewährleistet ist. Montagematerial in Form von Dübeln, Schrauben und Klebestreifen sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten; indes ist weder eine Bedienungs- noch auch nur eine Kurzanleitung in gedruckter Form beiliegend. Eine Bedienungsanleitung steht allerdings kostenlos auf http://www.blaupunkt-store.de als PDF zum Download bereit.

blaupunkt sa2500 zubehoer

Die Alarmzentrale ist schlicht gestaltet und verfügt weder über ein Display noch über Bedientasten. Der Nutzer wird lediglich durch vier LEDs über den jeweiligen Status (scharf / unscharf) sowie über eventuelle Fehler im System wie z.B. eine Unterbrechung der Stromversorgung oder eine Störung der Verbindung zwischen der Zentrale und einem der Melder informiert. Über ein an der Vorderseite der Alarmzentrale befindliches Mikrofon kann der überwachte Raum, in welchem sich die Alarmzentrale befindet, durch einen Anruf der in der Anlage befindlichen SIM-Karte abgehört werden („Reinhörfunktion“).

blaupunkt sa2500 13

Der Kunststoff, aus welchem Alarmzentrale sowie Zubehörteile gefertigt sind, macht ebenso wie die Verarbeitung der einzelnen Komponenten einen guten Eindruck.

blaupunkt sa2500 7(A) Power LED; (B) Modus-LED; (C) Fehler-LED; (D) GSM-LED; (E) Mikrofon

Das akustische Alarmsignal wird über eine in der Alarmzentrale integrierte Sirene ausgegeben, welche im geschlossenen Raum einen durchdringenden Ton mit einer Lautstärke von 95, 2 dB(A) erzeugt (gemessen aus 1 m Entfernung). Außerhalb des Gebäudes ist die integrierte Sirene allerdings nur schwach bzw. je nach Umgebungsgeräuschen nicht mehr wahrzunehmen.

blaupunkt sa2500 6

Die Alarmzentrale ist mit einem GSM-Modul ausgestattet, welches mit einer SIM-Karte bestückt dazu in der Lage ist, Alarm- und auf Wunsch auch Statusmeldungen per SMS oder Telefonanruf weiterzuleiten. Das Telefonbuch bietet dabei Platz für 6 Rufnummern. Die hierfür erforderliche SIM-Karte gehört nicht zum Lieferumfang und muss eigens angeschafft werden, worauf auch deutlich auf der Produktverpackung hingewiesen wird.*

*Das System lässt sich grundsätzlich auch ohne SIM-Karte betreiben; allerdings erfolgt in diesem Falle keine Weiterleitung von Alarmmeldungen.

blaupunkt sa2500 4(A) GSM-Modul (mit eingelegter SIM-Karte); (B) DC-Anschluss zur Stromversorgung; (C) Funktionsknopf; (D) Akku-Schalter

Das GSM-Modul verbirgt sich ebenso wie der DC-Anschluss des Netzteils zur Stromversorgung unter einer fest verschraubbaren Klappe an der Rückseite der Alarmzentrale. Der Ein-/Ausschalter des integrierten Ni-MH Akkus zur Notstromversorgung ist ebenfalls hier untergebracht.

blaupunkt sa2500 24

Im Falle eines Stromausfalls durch Störungen im Netz oder einen Sabotageakt, welcher in unserem Test durch Ziehen des Netzsteckers simuliert worden ist, lässt sich die Alarmanlage mit vollständig geladenem Akku rund 7 Stunden und 50 Minuten weiterbetreiben. Während des Betriebs über das Stromnetz lädt sich der Akku selbstständig auf. Der Akku besteht aus vier zu einem Paket miteinander verbundenen AAA Ni-MH-Zellen, welcher im Falle eines Defekts auch durch einen ebensolchen Spezialakku ausgetauscht werden muss. Ein Notstrombetrieb mit vier herkömmlichen, d.h. einzelnen Ni-MH-Zellen ist nicht möglich.

Das vorhandene Basis-Set kann insgesamt auf bis zu 30 Melder und Sensoren erweitert werden. Neben weiteren Kontakt- und Bewegungsmeldern sind auch Gas-, Rauch- und Wassermelder sowie Temperatursensoren erhältlich, sodass mit dieser Anlage ein ganzheitlicher Schutz des zu überwachenden Bereichs gegen schädliche Einflüsse aller Art erreicht werden kann (vollständige Zubehörliste siehe Tabelle). Für eine Überwachung mit einer Kamera ist das System allerdings nicht ausgelegt. Zudem bietet das System durch schaltbare PSS-Zwischenstecker eine einfache Form der Hausautomation.

Zubehör UVP in Euro
  1. Tag     5,00
  2. Fernbedienung   49,00
  3. Tür-/Fensterkontakt   59,00
  4. Bewegungsmelder (für den Innenbereich)   79,00
  5. PSS-Zwischenstecker   79,00
  6. Paniktaste   79,00
  7. Rauchmelder   79,00
  8. Wassermelder   79,00
  9. Hitzedetektor   99,00
10. Bedienteil 109,00
11. CO-Melder 129,00
12. Bedienteil mit Tag-Reader 149,00
13. Funkverstärker (Repeater) 149,00
14. Außensirene 169,00

Erläuterung des Zubehörs:
(1.)
Mit dem Tag kann die Anlage über das Bedienteil mit Tag-Reader durch einfaches Vorhalten komfortabel ein- und ausgeschaltet werden.
(2.) Mit der Fernbedienung lässt sich das System aus größerer Entfernung (ca. 10 Meter) ein- und ausschalten.
(3.) Der Tür-/Fensterkontaktmelder sichert Türen und Fenster.
(4.) Der Bewegungsmelder registriert Bewegungen.
(5.) Der PSS-Zwischenstecker dient zur Hausautomation und ermöglicht das Ein- und Ausschalten von Elektrogeräten über die App „Connect2Home“.
(6.) Die Paniktaste löst bei Betätigung sofort einen Alarm aus und kann benutzt werden, wenn sich der Einbrecher im Haus befindet und den Nutzer bedroht.
(7.) Der Rauchmelder detektiert Brandrauch und löst Alarm aus.
(8.) Der Wassermelder registriert Feuchtigkeit und löst beim Austreten von Wasser, z.B. aus einer defekten Spül- oder Waschmaschine, einen Alarm aus.
(9.) Der Hitzedetektor ist Teil der Hausautomation und löst einen Alarm aus, wenn die Temperatur in dem überwachten Bereich einen bestimmten, individuell einstellbaren Wert unter- oder überschreitet.
(10.) Das Bedienteil ist mit einem Ziffernblock ausgestattet, über welchen der persönliche Nutzer-PIN zum Aktivieren bzw. Deaktivieren des Systems eingegeben werden kann.
(11.) Der CO-Melder warnt vor gefährlichen Ansammlungen von giftigem Kohlenmonoxid, wie sie beim Betrieb einer defekten Gastherme entstehen können.
(12.) Das Bedienteil mit Tag-Reader verfügt neben dem Ziffernblock des herkömmlichen Bedienteils zusätzlich über ein Magnetfeld zum Ein- und Ausschalten des Systems über den Tag (siehe Punkt 1).
(13.) Der Funkverstärker (Repeater) verstärkt das Funksignal der Alarmzentrale und ermöglicht so die Überwachung weitläufiger Bereiche mit einem Alarmsystem.
(14.) Die Außensirene wird außen am überwachten Objekt montiert und dient durch ein lautes akustisches Signal zur Abschreckung der Täter sowie zur Erregung von Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft.


Handhabung

Die Bedienungsanleitung der BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 Funkalarmanlage ist  sehr ausführlich und beschreibt in der zum Download bereitgestellten PDF-Version auf 42 DIN A4-Seiten die Installation sowie die Handhabung in einer gut verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung; darüber hinaus bietet sie dem Nutzer eine Vielzahl an detaillierter Abbildungen.

blaupunkt sa2500 19

Die Erstinstallation ist äußerst simpel und erschöpft sich im Wesentlichen im Einlegen der SIM-Karte sowie im Herstellen einer Verbindung zum Stromnetz. Vor dem Einlegen der SIM-Karte ist zu beachten, dass diese über den Netzbetreiber freigeschaltet und der SIM-PIN deaktiviert werden muss, um eine einwandfreie Funktion des Systems zu gewährleisten. Das GSM-Modul, der DC-Anschluss zur Stromversorgung sowie der Schalter für den Notstrom-Akku sind durch Aufschrauben der rückwärtigen Abdeckung gut zugänglich.

blaupunkt sa2500 5

Die bereits im Lieferumfang enthaltenen Melder und Sensoren, namentlich ein Tür-/Fensterkontaktmelder, ein Bewegungsmelder sowie eine Fernbedienung sind bereits werkseitig in der Alarmzentrale registriert und müssen nicht noch einmal angelernt werden. Es genügt daher, diese zu aktivieren und zu montieren.

blaupunkt sa2500 15

Das Hinzufügen weiterer, optional zu erwerbender Komponenten gestaltet sich trotz des Fehlens einer klassischen Benutzeroberfläche recht einfach und erfolgt per Knopfdruck. Unter der rückseitigen Abdeckung befindet sich für diesen Zweck der so bezeichnete Funktionsknopf, welcher zwar relativ klein, aber dennoch gut zu bedienen ist.

blaupunkt sa2500 3

Durch ein mehrsekündiges Gedrückthalten dieses Knopfes wird die Alarmzentrale in den Lernmodus versetzt und kann durch einfaches Drücken der Funktionstaste des hinzuzufügenden Melders neue Komponenten in das bereits bestehende System integrieren. Ein Piepton quittiert dabei jedes Mal eine erfolgreiche Datenübermittlung zwischen Melder und Alarmzentrale. Mehrere Melder können so direkt hintereinander angemeldet bzw. registriert werden.

Um im Alarm- bzw. Störfall korrekte Informationen darüber zu erhalten, welcher der Melder ausgelöst hat, ist es ratsam, die Melder eindeutig zu benennen (z.B. 2 Türkontakt Wohnzimmer) und sich die Zone (1 – 30) separat noch einmal zu notieren; dies spart Zeit beim späteren Hinzufügen weiterer Melder und Sensoren. Sollte es beim Einlernen zu Unklarheiten kommen, kann die gesamte Anlage nach dem Trennen der Stromversorgung (Batterieschalter aus!) durch Einschalten bei gleichzeitigem Gedrückthalten des Funktionsknopfes auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. In diesem Falle sind sämtliche Komponenten – auch die im Lieferumfang enthaltenen – neu anzumelden.

blaupunkt sa2500 17

Das Anbringen der Melder gestaltet sich problemlos und dank der Funktechnologie (868 MHz)* entfällt ein umständliches Verlegen von Kabeln gänzlich. Um Türen und Fenster sowie deren Rahmen nicht zu beschädigen, liegen dem Kontaktmelder bereits passende Klebepads zur Montage bei. In Bereichen mit höherer Luftfeuchtigkeit oder starken Temperaturschwankungen (z.B. Bad, Haustür) ist allerdings die Befestigung mittels Schrauben vorzuziehen, da sich die Klebepads infolge dieser Einflüsse durchaus ablösen könnten und so einen Fehlalarm auslösen könnten. Der Bewegungsmelder sollte hingegen in jedem Falle festgeschraubt werden, da bei einfachem Aufkleben der Sabotagekontakt außer Kraft gesetzt wird.

*Funktechnologie: Die Funktechnologie bietet den Vorteil einer einfachen Montage sowie einer gänzlich freien Wahl bei der Platzierung der Melder. Die Frequenzen 433 sowie 868 MHz sind europaweit ausschließlich für die Funkkommunikation mit kurzer Reichweite freigegeben, sodass Störungen des Systems durch andere Funkteilnehmer (z.B Mobiltelefone, DECT-Telefone etc.) ausgeschlossen sind.
Zwar können die benutzten Frequenzen mit sog. Störsendern überlagert und das System somit außer Gefecht gesetzt werden. Beschaffung sowie Betrieb solcherart Störsender sind in Deutschland allerdings verboten.

blaupunkt sa2500 18


Connect2Home-App

Zur Bedienung und vollständigen Einrichtung des Systems ist die BLAUPUNKT „Connect2Home“-App erforderlich, welche ausschließlich für iOS- und Android-Smartphones erhältlich ist und kostenlos auf den entsprechenden Plattformen (iOS-App-Store / Android-Play-Store) zum Download angeboten wird.

Das Einrichten des Systems über die App gestaltet sich einfach. Nachdem das Alarmsystem benannt und die notwendigen Angaben wie die Telefonnummer der SIM-Karte, ein PIN-Code sowie ein SMS-Passwort eingerichtet worden sind, gelangt der Nutzer in das Hauptmenü, wo sich in entsprechenden Untermenüs die Zugangsdaten der verschiedenen Nutzer (PIN) befinden und die Alarmeinstellungen (z.B. Ein- und Ausgangstimer, Alarmlänge und dergleichen), die Einstellungen zur Alarmübermittlung (SMS / Anruf), die Geräteeinstellungen (Benennung der Melder von 1 – 30) sowie die Einstellungen zur Hausautomation (optionale Zwischenstecker erforderlich) vorgenommen werden können.

blaupunkt sa2500 23

Über die App lässt sich das System per SMS-Befehl auch bequem von unterwegs aus ein- bzw. ausschalten und auch das Vornehmen sämtlicher Einstellungen erfolgt über SMS-Befehle, welche von einem Mobiltelefon an die Anlage versendet werden. Dies kann vor allem in der Einrichtungsphase des Systems zu zusätzlichen Kosten führen, auf welche in der Bedienungsanleitung jedoch ausdrücklich und mehrfach hingewiesen wird.

blaupunkt sa2500 22

Für den grundsätzlichen Betrieb der Alarmanlage ist die „Connect2Home“-App nicht erforderlich, da sämtliche Melder über die Funktionstasten auch ohne sie hinzugefügt werden können. Das Scharf- / Unscharfschalten ist mit der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung einfach und unkompliziert möglich. Wer jedoch die Anlage von unterwegs bedienen, die Melder eindeutig benennen und die Alarmweiterleitungsfunktionen nutzen möchte, kommt nicht ohne die App aus.

blaupunkt sa2500 11


Funktion

Die BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 erzielte sehr gute Ergebnisse bei der Objekt- sowie Raumüberwachung und wies einen durchgehend störungsfreien Betrieb ohne Fehlalarme auf. Die Funkverbindung zwischen den Meldern und der Alarmzentrale ist stabil und reicht durch mehrere Räume hindurch. Die maximale Reichweite im Innenbereich beträgt je nach Wandstärke und Aufteilung der Räumlichkeiten bis zu 30 m. Die Melder funktionieren zuverlässig und es war weder ein Eindringen in den überwachten Bereich noch ein unbemerktes Bewegen in diesem möglich.

Das System bietet überdies die Möglichkeit einer vollen und einer nur teilweisen Scharfschaltung. So ist es im „anwesend-scharf“-Modus möglich, sich im überwachten Raum zu bewegen, da hier nur die Tür-/Fensterkontakt-Melder eingeschaltet sind. Im „abwesend-scharf“-Modus arbeiten hingegen auch die Bewegungsmelder.

Die Alarmweiterleitung über SMS und per Anruf erfolgt ca. 5 Sekunden nach Auslösen des Alarms an die auf den Plätzen 1 – 6 eingespeicherten Telefonnummern. Eine Sprachnachricht wird zunächst nur an die auf Platz 1 hinterlegte Nummer gerichtet und muss beim Entgegennehmen vom Nutzer durch Tastendruck bestätigt werden. Ist dies nicht der Fall, wird die Nachricht wiederholt und sollte auch hier eine Bestätigung ausbleiben, wählt die Alarmzentrale die nächste, auf Platz zwei gespeicherte Nummer an.

Damit eine Übermittlung stattfindet, ist es jedoch erforderlich, die im System verbuchten Melder über die Registerkarte „Geräteeinstellungen“ einer Zone von 1 – 30 zuzuordnen und diese zu benennen. Sind die Melder ohne eine Zuordnung registriert, wird zwar ein Alarm ausgelöst, doch wird die Alarmmeldung nicht weitergeleitet.

blaupunkt sa2500 21

Während der Sabotageschutz des Tür-/Fensterkontakt-Melders sowie auch der des Bewegungsmelders einwandfrei arbeiten und im „abwesend-scharf“-Modus sofort einen Alarm auslösen, ist bei der Alarmzentrale hingegen – entgegen den Angaben in der Bedienungsanleitung – kein Sabotageschutz zu finden. So war es in unserem Test bei scharfgestellter Anlage ohne weiteres möglich, die Alarmzentrale von der Wand zu lösen, die Rückseite zu entfernen und diese schließlich durch Abschalten des Akkus über den Batterieschalter, Entfernen der SIM-Karte und Trennen vom Stromnetz außer Gefecht zu setzen. Daher sollte die Alarmzentrale unbedingt versteckt und im überwachten Bereich installiert werden.


Unsere Meinung

Das BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 KIT arbeitet zuverlässig und bietet alles, was es zu einer Grundabsicherung der Wohnräume braucht. Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, mit bis zu 30 Sensoren auch größere Gebäude zu sichern. Mit dem entsprechenden Zubehör ist das System ebenfalls dazu in der Lage, Bewohner vor anderen Gefahrenquellen wie Feuer und giftigen Gasen zu warnen.

Kurzbewertung

Ausstattung:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Leistung:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • Erweiterungsmöglichkeiten
  • Lieferumfang bietet ausreichende Grundsicherung der Wohnräume
  • einfache Installation und Programmierung
  • Fernzugriff per SMS durch die „Connect2Home“-App
  • zuverlässige Funktion
  • hohe Reichweite der Komponenten
  • fehlender Sabotageschutz der Alarmzentrale
  • kein Display
  • Ni-MH-Akkus (Memory-Effekt)

Technische Daten

Hersteller/Modell BLAUPUNKT
Smart GSM
Alarm SA 2500 KIT
Stromversorgung Alarmzentrale Netzbetrieb 230 V über 9 V 500 mAh Adapter
Notstromversorgung Akkubetrieb 4,8 V 600 mAh (4 x AAA-Ni-MH)
Akkubetrieb in h:min. 7:50
Verbindung Sender / Melder Funk
Frequenzbereich (MHz) 868
Alarmweiterleitung ja (Telefon / SMS)
Integrierte Sirene ja
Anzahl speicherbarer Nummern 6
Lautstärke Sirene in dB(A) Hersteller 96
Lautstärke Sirene in dB(A) Test gemessen aus 1 m 95,2
Lautstärke Sirene in dB(A) gemessen im Alarmfall blaupunkt sa2500 laut
Erweiterbar (Anzahl Komponenten max.) ja (30)
Sabotageschutz (Komponenten) ja (Melder)
Zubehör (Basis-Set) Alarmzentrale, Fernbedienung (1x),
Tür-/Fensterkontakt (1x), Bewegungsmelder (1x)
Kompatibles, optional erhältliches Zubehör Tür-/Fenstersensor, Fernbedienung,
Bewegungsmelder, Funkverstärker,
PSS-Zwischenstecker, Bedienteil,
Bedienteil mit Tag-Reader, Rauchmelder,
Paniktaste, Hitzedetektor, Wassermelder,
CO-Melder, Repeater, Außensirene
Für den Außenbereich geeignetes Zubehör Außensirene

Bewertung

Hersteller/Modell % BLAUPUNKT
Smart GSM
Alarm SA 2500 KIT
Ausstattung 20 90,7
Dokumentation 10 92,0
Alarmzentrale 20 90,0
Lieferumfang 20 85,0
Erweiterungsmöglichkeiten 50 93,0
Handhabung 30 90,8
Einrichtung / Inbetriebnahme 35 90,0
Programmierung 35 91,0
Menüstruktur 20 92,0
Installation weiterer Komponenten 10 90,0
Leistung 50 90,0
Funktion 40 92,0
Reaktion 40 92,0
Sabotageschutz* 20 82,0
Bonus/Malus  
Bonus 1,0 durch zusätzliche Melder und
Sensoren zu einem Rundumschutz
erweiterbar
Malus 0,5 keine Übersicht über programmierte Melder
0,5 fehlender Sabotageschutz Alarmzentrale
UVP in Euro 249,00
Marktpreis in Euro 220,00
Preis-/Leistungsindex 2,43
Gesamtbewertung 90,4 („gut“)

* Da die getesteten Melder über einen zuverlässigen Sabotageschutz verfügen, wurde hier trotz des Fehlens eines solchen an der Alarmzentrale mit 82 % noch die Note „gut“ vergeben.


So haben wir getestet

Ausstattung (20 %)

In dieser Kategorie wurden neben Umfang und Qualität der Dokumentation das bereits im Lieferumfang befindliche Zubehör des Basis-Sets bewertet und ermittelt, ob durch dieses eine Grundabsicherung für einen Bereich gewährleistet ist. Zusätzlich begutachtete unser Testteam auch die Ausstattung der Alarmzentrale selbst sowie die Erweiterungsmöglichkeiten des bestehenden Basis-Sets. Hierbei wurden sowohl das verfügbare Zubehör als auch sowie die Anzahl der maximal zu der Alarmzentrale hinzufügbaren Komponenten bewertet.

Handhabung (30 %)

Hier bewerteten unsere Tester neben dem normalen Betrieb der Alarmanlage, welcher u.a. die Möglichkeiten des Scharfstellens und Entschärfens mit einbezieht, vor allem die Erstinstallation und das Registrieren der einzelnen Funkmelder sowie auch das Menü selbst. Bei Letzterem flossen Menüstruktur, Vielschichtigkeit und Logik der einzelnen Sektionen und Schritte mit in die Bewertung ein.

Leistung (50 %)

Die Leistung der Alarmanlage wurde anhand der Funktion des gesamten Systems, der Reaktion der einzelnen Komponenten sowie auch durch Prüfung der Wirksamkeit des Sabotageschutzes, ermittelt. Unter dem Punkt „Funktion“ wurde das Zusammenspiel von der Alarmzentrale und der einzelnen Melder bewertet und besonderer Wert wurde hier auf eine sichere Funkverbindung gelegt. Zur Ermittlung der Reaktion der einzelnen Melder wurden diese in einem festgelegten und stets gleichbleibenden Prüfverfahren installiert und ausgelöst. Der Sabotageschutz der einzelnen Alarmsysteme wurde dahingehend geprüft, ob und bejahendenfalls inwieweit der Alarm durch Unbefugte abgeschaltet und das Ansprechen eines Melders verhindert werden kann, wie gut die einzelnen Komponenten gegen Abriss und Öffnen gesichert sind und ob es möglich war, den gesicherten Bereich unbemerkt zu betreten oder sich in diesem zu bewegen.


Fazit

Die BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 konnte in unserem Test mit sehr guten Leistungen bei der Objektüberwachung überzeugen und sowohl der Tür-/Fensterkontakt- als auch der Bewegungsmelder lösten jedes Mal zuverlässig aus, sobald versucht worden ist, sich Zutritt zu dem überwachten Raum zu verschaffen bzw. sich darin zu bewegen. Auch gegen Sabotageakte ist das System in Bezug auf die getesteten Melder gut ausgerüstet, da bei jedem Versuch, einen Melder im scharfgeschalteten Zustand der Anlage (abwesend-scharf) zu öffnen oder von seinem angestammten Platz zu entfernen, ein Einbruchalarm ausgelöst wurde. Einziger Schwachpunkt in dieser Hinsicht ist die Alarmzentrale selbst, welche außer dem Akku zur Notstromversorgung über keinerlei weiteren Sabotageschutz verfügt und während des Betriebs durch Aufschrauben einfach ausgeschaltet werden kann. Wenn vor dem Abschalten ein Alarm ausgelöst worden ist, wird zwar die Sirene außer Gefecht gesetzt, doch die Alarmweiterleitung findet ordnungsgemäß statt. Aufgrund der zuverlässig arbeitenden Melder dürfte es allerdings schwierig bis unmöglich sein, unbemerkt zur Zentrale vorzudringen, wenn sich diese im gesicherten Bereich befindet. Die Alarmweiterleitung funktioniert ebenfalls tadellos und erfolgt wenige Sekunden nach Auslösen eines Alarms.

blaupunkt sa2500 9

Die Handhabung und Einrichtung der Funk-Alarmanlage ist einfach und auch von technisch nicht versierten Personen ohne Schwierigkeiten durchzuführen. Um das volle Potential der Anlage nutzen zu können, ist die kostenlos angebotene App „Connect2Home“ unentbehrlich, welche neben der SIM-Karte auch zur Alarmweiterleitungsfunktion benötigt wird. Über die App ist das System auch von unterwegs aus ein- bzw- auszuschalten, doch fallen hierdurch infolge des SMS-Kontakts zwischen Zentrale und Nutzer laufend Kosten an, welche jedoch einerseits bei anderen Systemen auch entstehen und durch entsprechende Vertragskonditionen des jeweiligen Telekommunikationsanbieters in Form einer Flatrate unabhängig von der Benutzung auf ein festes Kontingent eingestellt werden können. Durch die Tatsache, dass das System über ein GSM-Funkmodul arbeitet und über die App ferngesteuert werden kann, bietet es zudem den Vorteil, dass es unabhängig von einer Internetverbindung betrieben und so sehr gut zur Sicherung abgelegener Gebäude (z.B. Gartenlaube) eingesetzt werden kann – Stromversorgung und eine gute Abdeckung des Mobilfunknetzes vorausgesetzt. Als besonders positiv hervorzuheben ist, dass das System mit dem entsprechenden Zubehör auch bei anderen Gefahrenquellen wie Bränden, Wasser, giftigen Gasen und dergleichen Alarm schlägt und des Weiteren eine einfache Hausautomation ermöglicht.

blaupunkt sa2500 10

Mit einem Marktpreis von rund 220,00 Euro ist die  BLAUPUNKT SMART GSM ALARM SA 2500 angesichts ihrer vielfältigen Möglichkeiten als günstig zu betrachten. Das im Lieferumfang enthaltene Zubehör ist für eine Grundabsicherung der Wohnräume (z.B. Eingangsbereich) ausreichend, doch wer mehrere Räume schützen möchte, muss weitere Melder und Sensoren anschaffen, welche mit Preisen zwischen 49,00 Euro (Fernbedienung) und 169,00 Euro (Außensirene) die Kosten in die Höhe treiben.

Das Blaupunkt SMART GSM ALARM SA 2500 KIT beinhaltet eine Alarmzentrale, einen Tür-/ Fensterkontaktmelder, einen Bewegungsmelder sowie eine Fernbedienung, wodurch eine Grundabsicherung eines bestimmten Bereiches gewährleistet ist. Montagematerial in Form von Dübeln, Schrauben und Klebestreifen sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten, eine gedruckte Bedienungsanleitung hingegen nicht; diese steht allerdings kostenlos auf http://www.blaupunkt-store.de als PDF zum Download bereit.

Getestete Produkte

  • Blaupunkt Smart GSM Alarm SA 2500 KIT
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de