Versteckte Markenwaren beim Discounter erkennen

16. November 2012

So manches Produkt in den Regalen der Discounter stammt aus derselben Herstellung wie teils deutlich teurere Markenprodukte. Wir verraten Ihnen, wie Sie versteckte Markenware in No-Name-Produkten erkennen und wodurch diese sich von den Produkten mit herkömmlichem Handelsnamen unterscheiden.

Markenware als No-Name-Produkt

Die Vorteile der Massenproduktion machen sich auch die großen Hersteller bekannter Handelsmarken zu Nutze: je größer die produzierte Stückzahl, desto geringer sind die Herstellungskosten des jeweiligen Produktes. Vielfach treten bei dieser Art der Produktion jedoch Überkapazitäten auf, welche sich nicht als hochpreisiges Markenprodukt absetzen lassen. Die zusätzlich produzierte Menge wird dennoch unter das Volk gebracht, indem sie häufig zu wesentlich niedrigeren Preisen als No-Name-Produkt oder Zweitmarke vertrieben wird.

Woran man Discount-Produkte von Markenherstellern erkennt

Selbstverständlich haben die Lebensmittelhersteller kein gesteigertes Interesse daran, die Verbraucher darüber zu informieren, dass ihre bekannten Handelsmarken auch für deutlich weniger Geld in den Regalen der Discounter zu finden sind. Deshalb ist es auch nicht einfach, dem wirklichen Hersteller auf die Spur zu kommen. Etwaige Hinweise auf ein Markenprodukt geben das Verpackungsdesign, der Geschmack oder auch Nährwertangaben und Zutatenlisten. Manchmal ist auch die Adresse einer Discountmarke dieselbe wie die eines Markenherstellers. An einigen Produktmerkmalen bzw. mit Hilfe der Information auf der Verpackung lässt sich in vielen Fällen jedoch herausfinden, welcher Produzent hinter einem Discounter-Produkt steckt.

lebensmittelkennzeichnungAnhand Kontrollnummern können Markenhersteller erkannt werden.

Am deutlichsten kann der Verbraucher noch anhand von Kontrollnummern erkennen, wer die Packung befüllt hat. Auf allen Milch-, Fleischund Fischprodukten müssen unter anderem ein Kürzel für den Herstellungsort (z.B. DE oder NL) und die spezifische Zulassungsnummer des Betriebes (Veterinärnummer) vermerkt sein. Befinden sich dieselben Angaben auf einem Markenprodukt und dem passenden Gegenstück vom Discounter, handelt es sich um Waren von demselben Produzenten. Vergleicht man die Nährwertangaben und Zutatenlisten auf Discount- und Markenprodukt, sind auch hier oftmals keinerlei Unterschiede auszumachen – ein ebenfalls deutlicher Hinweis darauf, dass beide Produkte vom selben Produzenten stammen und auch in der Rezeptur keine Unterschiede aufweisen.

Worin sich Marken- und No-Name-Produkte unterscheiden

Unterscheiden sich Markenprodukt und Discount-Pendant lediglich durch Handelsnamen und Preis oder sind noch andere Merkmale vorhanden, die sie voneinander abgrenzen? Bei vielen Produkten aus dem Lebensmittelbereich werden die Bänder lediglich zum Wechsel der Etiketten und Verpackungen angehalten, da eine Veränderung der Rezeptur zu kostspielig wäre. Bei Waschmitteln und Shampoos können hingegen gewisse Additive (z.B. Weißmacher) fehlen oder andere Duftstoffe zum Einsatz kommen, um eine Abgrenzung zum Markenprodukt zu schaffen. Welches Produkt nun im Endeffekt den Weg in den heimischen Vorratsschrank findet, liegt ganz im Ermessen des Verbrauchers. Da die Waren der Discounter denselben hohen Qualitätsvorschriften unterliegen wie die Markenprodukte, brauchen Sie sich diesbezüglich zumindest keine Gedanken zu machen.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de