Rezeptideen für die Mikrowelle

02. Mai 2013

Viele Gerichte lassen sich in der Mikrowelle schnell, simpel und zeitsparend zubereiten. Mit dem entsprechenden Zubehör oder ein paar Tricks lassen sich viele schmackhafte Gerichte zaubern.

Gebrannte Mandeln

Ganz einfach lassen sich in der Mikrowelle gebrannte Mandeln herstellen. Es werden einfach 200g ungeschälte Mandeln benötigt. Diese werden mit 4 Esslöffeln braunen Zucker, 4 Esslöffeln Wasser und einem Esslöffel Zimt vermengt. Das Gemisch ist dann in einem mikrowellengeeignetem Gefäß (ohne Abdeckung) bei etwa 600 Watt für 2 Minuten in die Mikrowelle zu geben. Die Mandeln werden kurz umgerührt und wieder für 2 Minuten in die Mikrowelle gestellt, darauf hin wird der Ablauf nochmals wiederholt. Zum Abkühlen bietet es sich an, die Mandeln auf einem Blech zu verteilen. Wenn größere Mengen hergestellt werden sollen, ist es ratsam, dies portionsweise zu tun, da es sich sonst auf das Ergebnis und auch auf die Herstellungsdauer erheblich auswirkt.

Milchreis

Besonders gut und ohne anzubrennen kann Milchreis in der Mikrowelle gekocht werden. Dazu werden 125 g Reis mit 500 ml Milch in eine Schüssel gegeben und für fünf Minuten bei 600 Watt erwärmt. Nach Ablauf der Zeit ist der Milchreis umzurühren und eine weitere Viertelstunde bei 350 Watt zu garen. In dieser Zeit den Milchreis ca. alle drei Minuten durchrühren. Anschließend den Milchreis noch fünf Minuten ruhen lassen.

Kartoffeln garen

Pellkartoffeln können ganz einfach und schnell in der Mikrowelle zubereitet werden. Dazu werden 500 g Kartoffeln abgewaschen und noch nass in einen Gefrierbeutel gelegt. Dann ist der Beutel zu verknoten und mehrmals mit einer Gabel zu durchstechen. Dann legen Sie den Beutel samt Inhalt für ca. fünf Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle und garen die Kartoffeln.

Nuss-Küchlein

Hinter einem leckeren Nachtisch muss nicht immer viel Aufwand und Zeit stecken. Für zwei kleine Nusskuchen benötigen Sie:

  • 6 EL ungeschälte, geriebene Haselnüsse
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Öl
  • 1 Msp Backpulver
  • 1 Ei

Die Nüsse werden mit dem Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker und Backpulver vermengt. Das Ei ist in einem separaten Schälchen mit dem Schneebesen zu verquirlen. Anschließend werden das Nüsse-Gemisch, die Milch und das Öl hinzugegeben und zu einem gleichmäßigen Teig verrührt. Ist der Teig zu flüssig, hilft die Zugabe von weiteren Haselnüssen.

Zwei große Tassen die ein Fassungsvermögen von rund 250 ml haben, werden mit etwas Öl eingefettet und dann halb mit Teig gefüllt. Die Tassen kommen jeweils auf einen Unterteller, die möglichst am Rand der Mikrowellen-Drehscheibe platziert werden. Bei 600 Watt wird der Teig in der Mikrowelle dann vier Minuten gegart.

Die Küchlein sollten in den Tassen rund zwei Minuten abkühlen und dann mit einem Messer von den Tassenrändern gelöst werden, um sie anschließend zu stürzen und komplett auskühlen zu lassen. Anschließend können sie mit Sahne, Krokant oder Früchten verziert werden.

Eierstich

Zwei Eier Größe M mit acht Esslöffeln Milch, einer Prise Salz sowie etwas Muskat vermengen und in zwei eingefettete Tassen geben. Das Gemisch dann bei 440 Watt in der Mikrowelle vier Minuten lang stocken lassen, anschließend aus der Tasse stürzen und in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Fertig ist der Eierstich.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de