Gedämpfte Alternativen

28. März 2018

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die mit dem Dampfgarer kinderleicht zuzubereiten sind und aus denen sich herrliche Mahlzeiten zaubern lassen. Gemüse, Kartoffeln und Fisch eignen sich hervorragend zum Dämpfen und lassen sich sich abwechslungsreich kombinieren. Wer jedoch die asiatische Küche schätzt, sollte sich geschmacklich einmal von Dim Sum-Leckerbissen und Jiaozi verführen lassen.

 Interessant – Dampf & Co.

Was als Frühstückstradition in den Teehäusern entlang der Seidenstraße begann, hat sich zu einer Kunst- und Kulturform der traditionellen asiatischen Küche entwickelt. Dim Sum sind kleine Häppchen, die oftmals in speziellen Restaurants zum sonntäglichen Frühstück genossen werden.

Dim Sum (ausgesprochen Dim Sam) ist ein Wort aus dem kantonesischen Dialekt. Wörtlich übersetzt bedeutet Dim Sum „das Herz berühren“ und diese kleinen delikaten Teigtaschen gibt es in einer schier unermesslichen Vielfalt von Formen und Füllungen. Neben pikanten Köstlichkeiten gibt es auch süße Varianten – beispielsweise mit Lotus- oder süßer Bohnenpaste.

Eine mögliche Füllung für Jiaozi sei hier kurz vorgestellt: Aus 1 kg Mehl, 1 Prise Salz und circa ½ l Wasser einen Teig kneten. Weißkohl oder Spitzkohl (½ Kopf) in feinste Streifen schneiden und kurz in etwas Öl andünsten. Zwei gehobelte Möhren dazugeben und mit kleingehacktem Ingwer und Knoblauch mischen. Mit Sojasauce und etwas Sesamöl abschmecken. Circa 300 g Garnelen ganz fein hacken und ebenfalls untermischen. Aus dem Teig runde Formen ausstechen. Mittig mit der Füllung versehen und vorsichtig zusammenfalten. Circa 15 Minuten dämpfen. Serviert werden diese mit chinesischem Tee und mit Sojasauce, die gerne auch mit Chili, Frühlingszwiebeln oder Ingwer aufgepeppt werden kann.

Garen im Bananenblatt

In der Thai-Küche verwendet man frische Bananenblätter, um Speisen zu verpacken und um sie bei der Zubereitung vor Austrocknung zu schützen. Vor allem Süßspeisen, Klebreis und Fisch werden gerne in die Blätter eingepackt.

Beispiele – zum Ausprobieren

jiaozi

Jiaozi
Jiaozi sind chinesische Teigtaschen mit einer Füllung aus Gemüse und Fleisch oder Garnelen. Sie ähneln unseren Maultaschen oder italienischen Ravioli.

shripm

Garnelen
Garnelen mit Koriandergrün. Sie lassen sich in Windeseile zubereiten und sind dank der intensiven Farben ein Genuss für Gaumen und Augen.

baozi

Baozi
Baozi sind eine weitere Variante der beliebten chinesischen Teigtaschen. Neben zahlreichen deftigen Füllungen können diese ebenso mit süßer Bohnenpaste und Sesam gefüllt werden.

Fisch & Co. – ausprobieret!

So gelingt Ihr Lachs
Beim Lachs entscheidet – ähnlich wie bei einem Steak – die Kerntemperatur über den Gargrad. Bei 43 °C Kerntemperatur ist er fast noch roh, hat eine tief orange Farbe und eine Textur wie frisches Sashimi. Bei 50-55 °C ist Fisch medium gegart. Im Inneren behält der Lachs noch seine saftige Textur und außerhalb ist das Fleisch schön zartes, aber bereits leicht gebräunt. Mehr als 60 °C sollte die Kerntemperatur nicht überschreiten. Der Lachs wird sonst zu trocken.

lachs

Das Gargut sollte am besten mittig in den Garkorb gelegt werden.

display dampf

Ein voreingestelltes Fisch-Programm erleichtert die Handhabung und optimiert das Garergebnis.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de