Die große Urlaubscheckliste Teil 1

01. Juli 2013

Der Urlaub ist gebucht und voller Vorfreude wird sich der freien Zeit entgegen gesehnt. Doch damit es keine bösen Überraschungen gibt, sollten einige Punkte nicht in Vergessenheit geraten:

Schon vor dem Buchen beginnt die große Vorbereitung. Je nachdem wie hoch die Kosten des Urlaubs sind, sollte über eine Reiserücktrittsversicherung nachgedacht werden. Denn sollte ein Reisemitglied plötzlich so krank werden, dass die Reise nicht angetreten werden kann, besteht so die Möglichkeit, noch etwas von dem Geld wiederzusehen, welches für den Urlaub ausgegeben wurde. Beim Buchen ist darauf zu achten, zumindest wenn der Reiseweg durch ein Flugzeug zurückgelegt wird, wie viel Gepäck mitgenommen werden darf. Pro Kilogramm, das über die gemachten Angaben hinausgeht, darf am Flughafen in den meisten Fällen ein hoher Betrag nachbezahlt werden.

Viele Reiseanbieter weisen schon bei dem Angebot für das Reiseziel darauf hin, welche Krankheiten in der Gegend des Öfteren vorkommen, so ist sich im Vorfeld darüber zu informieren und zur Vorbeugung beim Arzt entsprechen zu impfen lassen, je nach Flugdauer ist es auch ganz gut, sich über Vorbeugemaßnahmen gegen Thrombose zu informieren.

Ist der Transport vom Flughafen zum Endziel mit im Angebot oder muss sich separat darum gekümmert werden? Gerade bei günstigen Angeboten steht oft dabei, dass von einer Eigenanreise ausgegangen wird. An eine Auslandsreiseversicherung ist zu denken, sonst kann es ziemlich teuer werden, wenn ein Arztbesuch vor Ort aus eigener Tasche bezahlt werden muss.

Werden dann noch Nachbarn und Bekannte informiert, dass sie das Zuhause weiterhin belebt aussehen lassen, indem die Post ins Haus geholt, die Mülltonnen an den richtigen Tagen nach vorn geschoben und das Rollo hoch und runter gemacht wird, so dass Einbrecher abgeschreckt werden, steht einem schönen Urlaub eigentlich kaum noch etwas im Weg. Für die passenden Lichteffekte gibt es auch noch Zeitschaltuhren.

Damit im Urlaub alles dabei ist, sind entsprechende Checklisten für das Gepäck ganz hilfreich. Auf keinen Fall die Sonnencreme und eine kleine Reiseapotheke vergessen. Bei einem längeren Aufenthalt sollte der Kühlschrank entleert und vielleicht auch abgetaut werden. Außerdem ist rechtzeitig zu überprüfen, ob ein Reisepass benötigt wird, dieser noch aktuell ist oder der Ausweis reicht. Reisen in die USA wird sogar zusätzlich ein Visum benötigt. Die Bearbeitungszeit der entsprechenden Papiere nimmt mehrere Wochen in Anspruch, also sollte dieser Punkt mit zuerst überprüft werden.

Welche Währung wird im Urlaubsland eigentlich genutzt? Herrscht der Euro, gibt es keine Probleme, aber sobald eine andere in Gebrauch ist, sollte schon zuhause Geld umgetauscht werden, das kommt oftmals günstiger. Vor Ort ist unbedingt darauf zu achten, sich nur an seriöse Tauschbanken zu richten.

Kurz zusammengefasst:

  • Reiserücktrittsversicherung nötig?
  • Visum, Reisepass oder Ausweis?
  • Gepäckangaben beachten
  • Arztbesuch zum Impfen und Thrombose-Vorbeugung
  • Auslandsreiseversicherung
  • Geld umtauschen?
  • Zuhause belebt aussehen lassen
  • Checkliste für das Gepäck

Foto: Janusz Klosowski/pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de