Die besten Entspannungsmethoden

04. Mai 2016

Stress ist in der heutigen Zeit ein beinahe ständiger Begleiter. Während ein wenig Stress nicht weiter schlimm ist, kann zu viel zu diversen negativen physischen und psychischen Begleiterscheinungen führen. Die richtige Methode zur Entspannung zu finden ist daher essentiell.

Entspannt wird primär auf der Couch

Stress ist fast jedem bekannt, lediglich zehn Prozent aller Deutschen haben nie oder nur sehr selten Stress. Der Rest wird durch eine zu hohe Arbeitsbelastung, familiärem Druck durch Haushalt und Kindererziehung oder finanziellen Sorgen regelmäßig belastet. Das Meinungsforschungsinstitut Innofact hat im Auftrag von Weight Watchers 1.050 Personen zwischen 18 und 65 bezüglich ihrer Entspannungsmethoden befragt. Dabei kam heraus, dass die meisten auf der Couch mit Filmen, Serien oder einem Nickerchen entspannen. Dahinter landete die Schokolade als Stresskiller. Gut zwei Drittel aller Frauen greifen nach Süßigkeiten, wenn sie im Stress sind. Ein Drittel wählen jedoch auch die gesündere Alternative und gehen stattdessen Joggen oder ins Fitnessstudio.

Mann und Frau entspannen anders

Bei den Entspannungsmethoden gibt es auch deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Während 37 Prozent der Männer auf Computerspiele zurückgreifen, shoppen 25 Prozent der Frauen den Stress einfach weg. Ganz gleich ob Mann oder Frau, grundsätzlich ist festzuhalten, dass gesunde Alternativen des Stressabbaus wie Sport und regelmäßige Entspannung Stress am besten kompensieren können. Mit der Zeit stellt sich dann ein natürlicher Kreislauf ein, denn wer etwa durch Sport entspannter ist, trifft auch gesündere Entscheidungen und ist gerne aktiver. So geht auch eine mögliche Gewichtsabnahme wesentlich leichter von der Hand.

So entspannt Deutschland!
Bildquelle: obs/Weight Watchers (Deutschland) GmbH

Quelle: Weight Watchers

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de