ADVERTORIAL: Covid-19 Update

15. April 2021

Es ist mehr als ein Jahr her, dass das Coronavirus zum ersten Mal auf der internationalen Bühne auftauchte. Das seltsame kleine Virus aus China hat sich inzwischen zu einer globalen Pandemie ausgewachsen, und Länder auf der ganzen Welt begannen eilig, ihre Maßnahmen in Ordnung zu bringen. Einige waren extremer als andere. Die Vereinigten Staaten heben ihr Visa- und ESTA-System auf und schlossen ihre Grenzen für ausländische Reisende. Ein Jahr ist nun vergangen. Wie sieht die Situation jetzt aus? 

Eine kurze Auffrischung: Amerikas Anti-Corona-Regeln

In all den Monaten, in denen wir zu Hause sitzen und täglich mit Neuigkeiten über Grenzen und Einreisesperrungen konfrontiert werden, kann es leicht passieren, dass man den Überblick verliert. Hier eine kurze Auffrischung darüber, welche Maßnahmen die USA ergriffen haben, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Das US-Einreiseverbot für Europa ist ein Verbot für alle Reisenden, die aus Europa ins Land fliegen. Die USA haben beschlossen, alle Reisenden zu wehren, die sich in den vierzehn Tagen vor ihrer Reise in einem der Schengen Staaten waren. Eine Zeit lang sah es so aus, als ob Großbritannien dem Verbot entgangen wäre, aber das Vereinigte Königreich wurde kurz darauf zu dieser Liste hinzugefügt. 

Was hat sich geändert?

Leider hat sich in dieser Hinsicht nicht viel geändert. Der neu gewählte Präsident der USA, Joe Biden, hat das Reiseverbot sogar auf Südafrika ausgeweitet, nachdem dort eine neue Corona-Mutation entdeckt wurde. Für Reisende aus der Europäischen Union gelten die gleichen Regeln wie bisher: Wenn Sie in Deutschland oder einem anderen Land des Schengen-Raums waren, dürfen Sie nicht in die USA reisen. 

Aber mein ESTA-Antrag ist genehmigt worden!

Es ist möglich, dass Sie einen ESTA-Antrag für eine Reise nach Amerika gestellt haben und zu Ihrer Überraschung feststellen, dass dieser genehmigt wurde. Das liegt vor allem daran, dass das ESTA-System ein automatisches Autorisierungssystem ist. Ein Online-Formular wird dabei ausgefüllt, das dann automatisch geprüft wird, bevor es genehmigt oder abgelehnt wird. Sie müssen nicht zur Botschaft oder so gehen. Da hätten sie Ihnen sagen können, dass Sie nicht in die Vereinigten Staaten reisen können.

Eine Ablehnung erfolgt in der Regel nur, wenn Sie eine der Sicherheitsfragen nicht mit ‘nein’ beantworten können. Tatsächlich kann ein ESTA-Antrag sogar genehmigt werden, wenn Sie Ihre Passdaten falsch eingeben. Es kann dann sein, dass Sie zwar ein genehmigtes ESTA haben, aber wegen falscher Angaben nicht an Bord des Flugzeugs gehen dürfen. Ein genehmigtes ESTA an sich bedeutet noch nicht, dass Sie in die USA reisen können. Die Ankündigung des Präsidenten setzt sowohl die ESTA-Regeln als auch die Visaregeln außer Kraft. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihr ESTA völlig nutzlos ist. Ein ESTA ist für zwei Jahre gültig. Es wird erwartet, dass das US-Einreiseverbot nicht so lange dauern wird, und einige Fluggesellschaften spekulieren sogar schon über mögliche Flüge nach Amerika in diesem Sommer. Solange die Informationen, die Sie im Antrag angegeben haben, korrekt sind, können Sie ein genehmigtes ESTA verwenden, um während dieser zweijährigen Gültigkeitsdauer zu reisen.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de