Skip to main content

Eindrucksvolle Bilanz zum Veganuary 2024:
Veganer Monat prägt Ernährung der Zukunft

09. Februar 2024

Dieser Monat setzt neue Maßstäbe: “Wir erleben einen Veganuary-Boom. Der Januar 2024 geht als erfolgreichster Monat in die mittlerweile mehr als zehnjährige Geschichte des veganen Neujahrsvorsatzes ein”, sagt Christopher Hollmann, Leitung Veganuary Deutschland. “Nie waren wir sichtbarer, nie haben wir mehr Menschen erreicht. Und noch nie haben wir mehr Spuren hinterlassen und dauerhafte Veränderungen angestoßen.” Gekommen, um zu bleiben – die große Veganuary-Bilanz 2024.

Veganuary verändert Essgewohnheiten von Millionen Menschen

Mehr als 1,8 Millionen Menschen weltweit nutzten aktiv die Unterstützung der Organisation – zum Beispiel, indem sie sich zur 31-tägigen E-Mail-Serie anmeldeten.* Die Beteiligung am veganen Neujahrsvorsatz geht allerdings weit darüber hinaus: Weltweit probierten 25 Millionen Menschen im Rahmen des Veganuary im Januar 2024 eine vegane Ernährung aus. Das ergibt sich aus Umfragen des Meinungsforschungsinstituts YouGov in mehreren Kampagnenländern** und der Berechnung der internationalen Organisation auf Basis aktueller Bevölkerungsschätzungen der jeweiligen Länder.

Die Auswirkungen sind spürbar: Der Großteil der Menschen, die während des Veganuary eine pflanzliche Ernährung ausprobieren, behalten klima- und umweltfreundlichere Essgewohnheiten langfristig bei. Das ist das Ergebnis einer offiziellen Umfrage der Organisation aus dem Jahr 2023: Auch noch sechs Monate nach dem Veganuary reduzieren 80 Prozent der Teilnehmenden, die sich vor ihrer Anmeldung noch nicht vegan ernährten, ihren Konsum von Tierprodukten um mindestens die Hälfte. 28 Prozent bleiben bei einer komplett veganen Ernährung.

Veganuary verändert Angebote in Einzelhandel und Gastronomie

Im Veganuary 2024 verdrängt ein veganes Produkt das tierische für immer aus den Supermarktregalen: Der vegane “Schinken Spicker” (Rügenwalder Mühle) löst seit Januar das Tierprodukt gänzlich ab – die Produktion ist bereits eingestellt, freigewordene Kapazitäten kommen pflanzlichen Produkten zugute. Bei Ikea Deutschland war im Januar das vegane Schnitzelgericht doppelt so stark nachgefragt wie das tierische Pendant. Und auch bei Aldi Süd zeichnet sich ab, wie sich Angebot und Nachfrage ändern: Seit 2020 ist der Umsatz mit veganen Produkten um 50 Prozent gestiegen, ein Jahr früher als geplant baut die Einzelhandelskette das pflanzliche Sortiment auf 1.000 vegan gekennzeichnete Produktsorten aus.

Auch in der Gastronomie prägt Veganuary den nachhaltigen Wandel. Großcaterer Dussmann servierte im Januar in 60 Betriebsrestaurants rein pflanzliche Gerichte und berichtet: Mehr als ein Viertel aller Gäste essen im Veganuary vegan. Die beliebtesten Gerichte bleiben nun dauerhaft auf der Speisekarte. Auch in vielen Uni-Mensen geht es seit Jahresbeginn noch pflanzlicher zu. Einen Rekord meldet das Studierendenwerk Hannover: In der Hauptmensa wurden im Januar 33 Prozent mehr vegane Gerichte bestellt.

Das sind nur einige Highlights von vielen: Insgesamt beteiligten sich 2024 mehr als 1.000 Unternehmen in Deutschland an der Kampagne. Mehr als 120 davon waren Teil der Veganuary Workplace Challenge, bei der Mitarbeitende am Arbeitsplatz gemeinsam eine pflanzliche Ernährung ausprobieren.

Eindrucksvolle Sichtbarkeit: 1,1 Milliarden Views auf TikTok

Die Präsenz der Kampagne in den sozialen Medien wächst weltweit: Auf TikTok wurde der Hashtag #Veganuary mittlerweile mehr als 1,1 Milliarden Mal aufgerufen. Und auch die traditionellen Medien berichteten so viel wie nie zuvor – in mehr als 3.400 Beiträgen in TV, Radio, Print und Online: Berichte liefen bei ARD, ZDF, RTL, ProSieben, Sat.1, Deutsche Welle, MDR, NDR, Radio Bremen und vielen weiteren TV- und Radio-Stationen. Reportagen, Artikel und Rezepte erschienen auch im Spiegel, der Zeit, der Welt, der Süddeutschen, in Focus Online, stern.de, der Handelspresse sowie in zahlreichen regionalen Medien: Vom Hamburger Abendblatt im hohen Norden bis hin zum Münchner Merkur im Süden. Ein weiteres Highlight: Die ARD-Mediathek richtete eine eigene Veganuary-Rubrik mit Reportagen, nachrichtlichen Beiträgen und Kochtipps ein.

Veganuary gibt es auch zu Ostern und zur Grillsaison

Aufgrund des rasant gewachsenen Interesses am Veganuary nutzen Menschen auch außerhalb des Januars die Unterstützung der Organisation. Entsprechend weiten sich die Aktionszeiträume aus: Zum Osterfest startet die #VeganuaryChickenWeek, bei der es um Alternativen zum Hühnerei, um vegane Osterprodukte und pflanzliche Chicken-Gerichte geht. Sommerzeit ist Grillzeit: Im Juli findet die #VeganuaryBBQ-Aktionswoche statt. Bei zwei weiteren Themenwochen im Juni und August geht es um Fisch- sowie Milch- und Käsealternativen. Prominent beteiligt an den Aktionswochen 2023 war neben bekannten Marken (u. a. Gutfried, Cremissimo, Frosta), jungen Unternehmen (u. a. Bettafish, Endori, Lazy Heroes) und Restaurantketten (Peter Pane) auch die Einzelhandelskette Aldi.

Deutschland entwickelt ausgeprägte Veganuary-Kultur

Deutschland spielt in der internationalen Organisation mittlerweile eine herausragende Rolle. Ria Rehberg, internationale Geschäftsführerin von Veganuary, sagt dazu: “Es ist großartig zu sehen, wie sich in Deutschland eine eigene und nicht mehr wegzudenkende Veganuary-Kultur entwickelt. Der Neujahrsvorsatz, die pflanzliche Ernährung auszuprobieren, ist mittlerweile etabliert. Öffentlichkeit, Wirtschaft und Medien sind außergewöhnlich engagiert und offen für die Idee.” Neben Deutschland gibt es Kampagnenzentren in den USA, Brasilien, Chile, Argentinien, Indien, Großbritannien – und seit 2024 auch in Spanien – sowie offizielle Partnerorganisationen in der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Australien, Südafrika, Singapur und Mexiko.

Quelle: Veganuary

SaleBestseller No. 1
nimm2 Lachgummi SauerStars – 1 x 250g – Veganes, saures Fruchtgummi mit Fruchtsaft und Vitaminen
  • Ein Blick in die Sterne verrät: Das Sternzeichen Naschkatze steht in allen Monaten am Himmel - die fröhlich-frechen Sterne bieten der ganzen Familie sauren Naschspaß
  • Die Fruchtgummis in den Geschmacksrichtungen Zitrone, Granatapfel, Limette, Kirsche, Brombeere und Blutorange sind ein saurer Naschspaß für Groß und Klein - ganz ohne Gelatine
  • Die kleinen nimm2 Lachgummi SauerStars laden ein, gemeinsam nach den Sternen zu greifen und sorgen bei jedem für ein strahlendes Lachen
  • nimm2 Fruchtgummis eignen sich hervorragend für unterwegs, zum Naschen und zum Teilen
  • Lieferumfang: 1 x 250g nimm2 Lachgummi SauerStars / Mit den leckeren Geschmacksrichtungen Zitrone, Granatapfel, Limette, Kirsche, Brombeere und Blutorange / Ideal zum Mitnehmen
SaleBestseller No. 2
Skittles Süßigkeiten | Vegan Fruits Kaubonbons Großpackung | American Football Snacks | Ananas und weitere Aromen | (14 x 38g ) | , 38 g (14er Pack)
  • Weiche, mundgerechte Kaubonbons, mit einer leuchtenden, farbenfrohen Explosion von fruchtigen Aromen
  • Skittles Fruits Kaubonbons enthalten die Geschmacksrichtungen Orange, Limette, Zitrone, Erdbeere und Schwarze Johannisbeere
  • Leckere Süßigkeiten zum Teilen mit Freunden und Familie! Ob Geburtstag, Weihnachten oder Football - Skittles sind die perfekte Idee, um sich etwas Gutes zu gönnen!
  • Share the rainbow, taste the rainbow mit Skittles
  • Die Lieferung enthält 14 x 38g Beutel
SaleBestseller No. 3
Kuhbonbon Vegan Caramel - Weichkaramellen mit Bio Kokosmilch und Kakaobutter - 165g
  • 165g weiche Karamellbonbons
  • Vegan, laktosefrei und glutenfrei
  • Voller Karamell-Geschmack
  • Ohne Farb- und Konservierungsstoffe
Bestseller No. 4
Lindt Schokolade HELLO Vegan Oat Crumble & Strawberries | 100 g | Vegan mit Kakao, Mandelmark, Haferkeks und Erdbeerstückchen Haferkeks und Erdbeerstückchen | Schokoladentafel | Schokoladengeschenk
  • Ready to go vegan – aber HELLO!
  • Nicht einfach nur Schokolade – sondern Lindt HELLO Vegan! Nice to sweet you!
  • Geschmackskomposition mit Kakao, mildem Mandelmark, Haferkeks und Erdbeerstückchen
  • Nicht nur ein geschmackserlebnis für Veganer. Unsere Maîtres Chocolatiers zaubern vegane Schokolade die auch eine zarte Versuchung für alle Vollmilchschokoladen Liebhaber ist
  • Aus feinsten Zutaten, nachhaltigen Kakaobohnen und mit dem WOW-Effekt gefertigt.
Bestseller No. 5
Ritter Sport Vegan Roasted Peanut 100 g, Schokolade-Kuvertüre mit knackig gerösteten & gesalzenen Erdnüssen, leckere Schokoladentafel als ideale Mischung aus süßen und salzigen Snacks
  • Einzigartige Harmonie: Salzige Erdnuss und milde Schokolade sorgen in unserem veganen Schokoladen-Sortiment mit dieser spannenden, aber harmonischen Kombination für das berühmte i-Tüpfelchen sowie für einzigartige Genuss-Momente
  • Knackiger als jede Sitcom: Die geröstete Erdnuss bringt den perfekten Crunch in unsere cremige, vegane Schokolade, welche, basierend auf Mandelmehl, für unzählige Genuss-Momente an jedem Serienabend sorgt
  • Die Bohne interessiert uns: Seit 2018 beziehen wir die Kakaobohnen für unser gesamtes Produktsortiment aus 100 % zertifiziert nachhaltigen Quellen gemäß den Programmen Rainforest Alliance und Fairtrade
  • Vielseitige Bohne mit Geschichte: Seit über 100 Jahren schreiben wir Schokoladengeschichte – dabei erfindet sich die Schokolade im Quadrat immer wieder neu, sodass für jeden Geschmack die passende Sorte dabei ist
  • Lieferumfang: 1 x 100 g Ritter Sport Roasted Peanut, mit gerösteten und gesalzenen Erdnussstückchen (25 %), mindestens 48 % Kakao im Schokoladenanteil

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 9.02.2024 um 00:03 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm