Tolino Shine kommt auf den Markt

06. März 2013

Ist die Entscheidung auf einen eBook-Reader gefallen, ist somit das Format der Dateien und die Bezugsquelle zukünftiger eBooks bereits mit dem Gerät vorgegeben. Der neue eBook-Reader Tolino Shine, der in Zusammenarbeit der größeren Buchhandelsketten, wie Thalia und Weltbild, mit der deutschen Telekom entstanden ist, soll mehr Kundenfreiheit aufweisen.

Die Buchhandlungen stellen die Inhalte und die Telekom die Geräte samt technischer Plattform. Für mehr Freiheit der Kunden soll der Store bewusst offen gehalten werden, auf das Digital Rights Management von Adobe wird bewusst verzichtet.

Der Tolino Shine

Das Gerät selbst hat ein E-Ink-HD-Display mit integrierter Beleuchtung, was das Lesen bei Sonneneinstrahlung sowie Dunkelheit erlaubt. Zu Beginn soll das Gerät 300.000 Titel speichern können und auch die Formate PDF und ePUB erlauben. Angeblich besteht sogar die Funktion, eigene eBooks hochzuladen. Ab morgen (7. März 2013) ist der Toline Shine bei allen Partnern erhältlich.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de