Täglicher Verzehr empfohlen

09. März 2018

Walnüsse sind mit einem Fettanteil von 60 % zwar sehr kalorienreich, jedoch bei maßvollem Genuss sehr gesund. Eine Studie des Klinikums der Universität Münster zeigt, dass der regelmäßige Verzehr den Cholesterinspiegel verbessern kann.

Schon 43 Gramm pro Tag genügen, um einen positiven Effekt zu erzielen. Neben einem verbesserten Fettstoffwechsel und einer positiven Wirkung auf die Darmflora, konnte das schlechte LDL-Cholesterin nachweislich um knapp 5 % gesenkt werden.

Teilnehmer der Studie waren 200 gesunde Frauen und Männer im Alter von durchschnittlich 63 Jahren. Die Probanden wurden in 3 Gruppen aufgeteilt, wovon jeder Proband täglich 43 Gramm Walnüsse aß. Eine der Gruppen wurde zudem angewiesen, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Die zweite Gruppe sollte auf Fett verzichten. Bei der dritten Gruppe sollten sowohl Kohlenhydrate als auch Fette eingespart werden. Die Ergebnisse zeigten, dass der positive Einfluss auf den Cholesterinspiegel bei der verbesserten Ernährung unabhängig davon ist, ob auf Fette oder Kohlenhydrate verzichtet wird, wenn täglich Walnüsse konsumiert werden.

In einem weiteren Ansatz untersuchten die Forscher, ob es einen Unterschied macht, wann die Nüsse verzehrt werden; allerdings zeigte sich hier, dass es keinen Einfluss auf den Stoffwechsel nimmt.

Darüber hinaus liefern Walnüsse viele Antioxidantien, was sie energiereich und sehr gesund machen. Trotz des hohen Fettgehalts können sie sogar beim Abnehmen helfen, da sie bestimmte Hirnregionen zur Appetit-Kontrolle aktivieren.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de