Stiga 48V PowerPack-Serie

15. Juni 2016

Im Sommer muss der Garten regelmäßig gepflegt werden. Für kleine Arbeiten zwischendurch, möchte man die Gartengeräte natürlich auch schnell griff- und einsatzbereit haben. Akku-Geräte sind dafür besonders gut geeignet, vor allem wenn der Akku gleich in mehrere Modelle passt.

Mit einem Handgriff das Gerät wechseln

Die neue 48V PowerPack-Serie von Stiga zeichnet sich dadurch aus, dass sämtliche Geräte mit ein und denselben Akku betrieben werden können. Der Akku soll dabei nicht nur besonders leise sein und somit die Nerven des Gärtners und der Nachbarn schonen, sondern gleichzeitig auch besonders leistungsstark und somit sehr komfortabel. Der Rasenmäher der Serie soll etwa mittelgroße Rasenflächen mit gerade einmal einer Akku-Ladung mähen können. Soll von einem Gerät zum anderen gewechselt werden, reiche ein einfacher Handgriff aus, um den Akku zu lösen und ihn dann erneut einzusetzen.

Besonders komfortable Akku-Geräte

Im Garten gelten mit einem Akku betriebene Geräte grundsätzlich als besonders komfortabel. Man benötigt keine Steckdose und auch ein Verbrennungsmotor ist nicht vorhanden. So ist man nicht gezwungen, mit lästigen Verlängerungsschnuren zu hantieren und auch die ausgestoßenen Emissionen sind im Vergleich zu einem Benziner quasi nicht vorhanden. Akku-Geräte sind somit nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern auch extrem komfortabel. Schließlich möchte niemand eine Hecke zurecht stutzen und dabei ständig einen Verbrennungsmotor auf Augenhöhe haben.

Quelle: Stiga
Bildquelle: Stiga

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de