Spielzeugmesse in Nürnberg

01. Februar 2018

Bis zum 4. Februar treffen sich die wichtigsten internationalen Branchenvertreter zur 69. Spielwarenmesse in Nürnberg, denn hinter unserem Spieltrieb verbirgt sich eine umsatzstarke Branche, die sich stetig auf der Suche nach neuen Trends befindet. So erwarten den Fachbesucher auch in diesem Jahr eine Million Produkte, darunter 100.000 Neuheiten.

Explore – Fun – Spirit

In der TrendGallery werden drei wesentliche Themen der Spielwarenmesse erlebbar gemacht: Bei „Explore Nature“ kann man die Tier- und Pflanzenwelt entdecken. „Just for Fun“ verkörpert Spiele mit reinem Spaßfaktor statt dem pädagogischen Zeigefinger. Die Spiele rund um den Trend „Team Spirit“ stärken das Gemeinschaftsgefühl. Denn nur gemeinsam kann der Sieg errungen werden.

Fakten – Anleitungen – Sicherheit

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch eine zeitgleich veröffentlichte Studie im Auftrag der DEKRA. Bundesweit wurden in einer repräsentativen Forsa-Umfrage 1.010 Eltern von Kindern bis 14 Jahre zu ihrem Kaufverhalten bei Spielzeug oder Freizeitprodukten befragt. Zwar steht die Qualität der Produkte bei den Eltern hoch im Kurs. Fast alle (99 Prozent) achten auf einen hochwertigen Eindruck und eine gute Verarbeitung des Spielzeugs. Für 82 Prozent ist zudem ein Prüfsiegel einer unabhängigen Prüforganisation von Bedeutung. Aber nur wenig mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Befragten gab an, nach dem Kauf auch die entsprechenden Gebrauchsanweisungen mitsamt der relevanten Sicherheitshinweise zu lesen.

Die Experten von DEKRA empfehlen Eltern, die Anleitungen besonders gründlich zu studieren, denn sie sind ein sicherheitsrelevanter Teil des Produkts: Die Anweisungen liefern Hinweise zur sicheren Inbetriebnahme, zum bestimmungsgemäßen Gebrauch und den verwendeten Materialien.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de