Mehr Sicherheit im Play-Store

01. Februar 2018

Google erklärt im aktuellen Jahresbericht, dass der eigene App-Store Google Play sicher sei. Doch es gibt auch Stimmen, die das Gegenteil aufzeigen.

Laut Google ist der eigene App-Store wieder ein Stück weit sicherer geworden. Im Jahr 2017 haben sie nach eigenen Angaben über 700.000 Apps, welche gegen die Vorgaben verstoßen, aus dem App-Store gelöscht. Dabei handelt es sich um 70 % mehr als im Vorjahr. Zudem wurden über 100.000 Malware-Entwickler ausgeschlossen. Damit will Google die Wahrscheinlichkeit, sich eine bösartige App einzufangen, halbiert haben.

So gerne man Google glauben möchte, stehen diesen Aussagen einige Vorfälle gegenüber, in denen Trojaner-Apps an den Sicherheitsmechanismen vorbei gekommen sind. Sicherheitsforscher entdeckten mehrere mit Schadcodes verseuchte Spiele-Apps, welche rund 4,5 Millionen Nutzer installiert haben sollen. Auch sorgten Kinder Apps, welche mit nicht jugendfreier Werbung versehen sind, für Schlagzeilen. Ebenso fielen Ende letzten Jahres rund eine Millionen Nutzer auf einen Fake-WhatsApp-Messenger rein.  

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de