Die Netto-App

04. Juni 2013

Einfach das Smartphone zücken und damit bezahlen. Schon seit geraumer Zeit ist diese Zahlmethode im Gespräch, in Österreich und anderen Ländern ist sie Gang und Gebe. Nun soll sie auch hier eingeführt werden und den Anfang machen die Deutsche Post und der Discounter Netto.

Um die App benutzen zu können, wird allerdings ein Account bei: https://www.my-netto.de benötigt.

Funktionsweise

Die App generiert einen Code, der nur für wenige Minuten gültig ist und an der Kasse genannt wird. Via Postpay, geht der Betrag dann von der Deutschen Post per Lastschriftverfahren vom Konto ab.

Praxis

Wenn auch recht praktisch, so soll das System noch nicht ganz ausgereift sein, da in den Netto-Filialen der Internetzugang nicht immer einwandfrei funktioniert. Außerdem geht die Bezahlfunktion bei einer Anzahl an Zusatzfunktionen unter. Etwas hinderlich ist auch, dass nur bei Netto damit eingekauft werden kann und es ist fraglich, ob Kunden sich für jede Supermarkt-Kette eine App herunter laden und einen Account eröffnen.

Bild Regale: Gabi Schoenemann/pixelio.de
Bild App-Screenshot: Netto/VALUEPHONE

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de