Apps. Für die Schwangerschaft und die Zeit danach.

29. Juli 2017

Die App Femisphere wurde in Zusammenarbeit mit Philips entwickelt und dient sowohl als medizinische Begleitung während der Schwangerschaft als auch als Mutterpass. In der App können werdende Eltern schwangerschaftsspezifische Symptome und Daten (Vitalwerte wie Blutdruck, Puls usw.) protokollieren. Anschließend prüft die App, ob die Situation ärztliche Beratung voraussetzt und schickt die Daten an den jeweils zuständigen Arzt – sollte man dies denn wünschen. Nach der Geburt dient die App außerdem als Coach beim Stillen. Die App ist mit iOS (ab 8.0) und Android (ab 4.1) kompatibel.

Näheres unter https://itunes.apple.com/de/app/femisphere-der-begleiter-f%C3%BCr-weibliche-gesundheit/id1140518953?mt=8 bzw. https://play.google.com/store/apps/details?id=me.femisphere.onelife&hl=de

Die App uGrow nimmt vorrangig die Zeit nach der Geburt in den Blick und erteilt Tipps zur Förderung der körperlichen und geistig-seelischen Entwicklung des Säuglings. Die App bietet eine Zeitleiste, in der alle wesentlichen Daten wie das Gewicht, die (zusätzliche) Nutzung einer Flasche, der jeweiligen Stillzeiten und des Schlafverhaltens von den Eltern eingetragen werden können. Zusätzlich lässt sich die App via Bluetooth mit dem Philips Ohrthermometer (DL8740/01) verbinden, um verschiedene Daten zu erheben; anknüpfend an diese Daten werden Tipps ausgegeben. Mit uGrow sind alle Daten des Kindes an einem Ort gesammelt und können so beispielsweise schnell mit dem jeweils behandelnden Arzt geteilt werden. Die App ist mit iOS (ab 8.1) und Android (ab 4.4) kompatibel.

Näheres unter https://itunes.apple.com/de/app/ugrow-babyentwicklungstracker/id1063224663?mt=8 bzw. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.philips.cl.uGrowDigitalParentingPlatform&hl=de

Den günstigsten Preis bei Amazon vergleichen weitere Apps zur Schwangerschaft bei Amazon anschauen

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de