AEG BEAT 15 DECT-Telefon

22. Januar 2013

Mit dem BEAT 15 präsentiert AEG ein modernes DECT-Telefon in klassischem Design und baut seine Retro-Serie weiter aus. Hierbei lebt die altbekannte Wählscheibe in neuer Gestalt mit aktueller Technik wieder auf.

Das AEG BEAT 15 besteht aus einer Basisstation und einem Mobilteil. Dabei ist das Tastenfeld der Basisstation einer Wählscheibe nachempfunden und das Mobilteil des DECT-Telefons einem aufgelegten Hörer. Rufnummern lassen sich sowohl über die Basisstation als auch über das Mobilteil eingeben, da die Basis als eigenständiges Telefon fungiert. Über die eingebaute Freisprechfunktion können Anrufe entgegengenommen und Telefonate geführt werden. Durch das blau beleuchtete Display können auch an der Basis die Anrufer erkannt werden. Die Tastatur des Mobilteils ist hintergrundbeleuchtet und sorgt somit für eine komfortable Bedienung. Umfangreiche Interkom-Funktionen erlauben die Rufweitergabe vom Mobilteil an die Basisstation sowie interne Gespräche zwischen beiden Geräten.

Der integrierte Anrufbeantworter des AEG BEAT 15 bietet bis zu 14 Minuten Aufnahmezeit und lässt sich auch vom Mobilteil aus abhören. Anrufer werden erkannt, sofern sie im bis zu 50 Einträge speichernden Telefonbuch erfasst sind. Die Anruferliste (mit Datum und Uhrzeit) bietet Platz für bis zu 30 Einträge verpasster Anrufe. Fünf normale und fünf polyphone Klingeltöne stehen am AEG BEAT 15 zur Auswahl und lassen sich differenziert nach internen und externen Anrufern einstellen.

Im ECO Modus verspricht das AEG BEAT 15 eine reduzierte Funkstrahlung sowie geringen Stromverbrauch. Ein Signalton warnt bei dem DECT-Telefon vor einem niedrigen Akkustand sowie schwachem Empfang an der Reichweitengrenze.

Das DECT-Telefon AEG BEAT 15 ist ab sofort für UVP 79,99 EURO im Handel erhältlich.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de