5 Fakten über Cold Brew

01. Juni 2021

Der Name verrät es schon: Cold Brew wird nicht mit heißen Wasser aufgebrüht, wie wir es von Filterkaffee kennen, sondern extrahiert über mehrere Stunden in kaltem Wasser. Dabei beinhaltet er etwa 70 % weniger Säuren und Bitterstoffe als Kaffee, der mit heißem Wasser aufgebrüht wurde und schmeckt richtig fruchtig und erfrischend.

Kalt extrahierter Kaffee – bekannt als Cold Brew – kennen viele vielleicht schon aus kleinen Coffeeshops. Pünktlich zum Sommer gibt es das Trendgetränk auch wieder bei Tchibo. Was ist Cold Brew überhaupt? 5 Fakten über das erfrischende Kaffee-Kaltgetränk:

1. Cold Brew ist kalt extrahierter Kaffee, der niemals Hitze ausgesetzt wird

Durch die Übersetzung von Cold Brew aus dem Englischen sprechen viele vom „kalt gebrühten“ Kaffee. Aber „kalt“ und „gebrüht“ ist ein Widerspruch. Daher sprechen Fachleute von „kalt extrahiertem“ Kaffee. Zum Herstellen von Cold Brew lässt man das Kaffeemehl ca. 14 Stunden in kaltem Wasser ziehen.
Cold Brew kann man zu Hause selbst machen oder als fertiges Getränk (Ready-to-Drink) kaufen. Tchibo bietet diesen Sommer beispielsweise wieder trinkfertigen Cold Brew Coffee in den Sorten Salted Caramel Latte mit frischer Bergbauernmilch, Cassis Flavoured, vegan mit fruchtigem Cassis-Geschmack und dieses Jahr ganz neu, der vegane Cold Brew Haferdrink mit feiner Haselnussnote, an.

2. Cold Brew kennen 18,4 Prozent der Kaffeetrinker (Kaffeereport 2018)

Knapp 10 Prozent der 18- bis 35-Jährigen trinken Cold Brew sogar regelmäßig (Kaffeereport 2020).

3. Cold Brew schmeckt fruchtig-frisch – perfekt zum Sommer

Cold Brew hat weniger Bitterstoffe und Röstaromen. Durch die kalte Extraktion werden die feinen Aromen aus dem Kaffee gelöst. Es entsteht ein sehr aromatisches, frisches und fruchtiges Getränk.

4. Cold Brew hat einen sehr hohen Koffeingehalt

Die Werte können zwischen 39 und 60 mg pro 100 ml liegen. Die Höhe hängt von den gewählten Bohnen, der Kaffee- und Wassermenge sowie Kontaktzeit ab – also die Zeit, wie lange der Kaffee mit dem Wasser in Berührung kommt. Bei der Cold Brew-Zubereitung sind dies mehrere Stunden, wodurch sich viel Koffein löst. Der neue Cold Brew von Tchibo hat 80 mg auf 235 ml.

5. Cold Brew eignet sich hervorragend für Mixgetränke

Das Kaltgetränk schmeckt pur oder gemixt mit Milch, Tonic, Wodka oder Gin. Einige Rezepttipps haben wir unter www.tchibo.de/coldbrew zusammengestellt.

Tchibo Cold Brew – Alles andere ist kalter Kaffee

Salted Caramel Latte, Cassis Flavoured und NEU Haselnuss Haferdrink

Kalt. Frisch. Lecker. Das ist das Trendgetränk Cold Brew, das es ab Mai bei Tchibo limitiert als Ready-to-Drink in der 235-ml-CartoCan gibt. CartoCan ist eine Pappdose ohne Pfand, die zu 60 % aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Tchibo Cold Brew unterscheidet sich durch seine spezielle Zubereitung von herkömmlichem Filterkaffee. Hier wird der 100 % Tchibo Kaffee, aus hell gerösteten Arabica-Bohnen, in kaltem Wasser 14 Stunden extrahiert. Das Ergebnis ist ein sehr aromatisches, frisches und fruchtiges Getränk, mit ordentlich Power. Im Grunde genommen, ist Cold Brew so lecker, dass Tchibo gleich drei Sorten gemixt hat – et voilà: Salted Caramel mit frischer Bergbauernmilch oder vegan mit fruchtigem Cassis-Geschmack. Und der neueste Clou: veganer Haferdrink trifft feine Haselnussnote. Unterwegs oder zu Hause: Am besten schön gekühlt genießen! Denn alles andere ist kalter Kaffee. Der erfrischende Sommerdrink ist in drei Sorten online unter Tchibo.de oder je nach Öffnungsregelung in den Shops limitiert zum Preis von ca. 1,99 Euro erhältlich als Cold Brew Haselnuss Haferdrink, Cold Brew Salted Caramel Latte und Cold Brew Cassis Flavoured.

Tchibo Cold Brew auf einen Blick

• Leckeres Ready-to-Drink Kaffee-Erfrischungsgetränk in drei Sorten
– NEU Cold Brew Haselnuss Haferdrink: veganer Haferdrink mit feine Haselnussnote
– Cold Brew Salted Caramel Latte: frische Bergbauernmilch mit süßem Karamell und einem Hauch Salz
– Cold Brew Cassis Flavoured: vegan mit fruchtigem Cassis-Geschmack
• 14 Stunden kalt extrahierter 100 % Tchibo Kaffee aus hell gerösteten Arabica-Bohnen
• 100 % Genuss, 100 % Natürlich.
• Rainforest Alliance-zertifiziert
• 235-ml-CartoCan (Pappdose, pfandfrei) für 1,99 Euro
• Auch erhältlich als Dreierpack (3 x 235 ml) für 5,97 Euro
• Erhältlich: ab Mai 2021

Filterkaffeemaschinen im Test

Auch wenn der Cold Brew in diesem Sommer zum Trendgetränk wird, bevorzugen viele immer noch den klassisch-konventionellen wundervoll-aromatischen schwarzen Filterkaffee. Wir vom ETM Testmagazin haben für Sie über mehrere Wochen 20 Filterkaffeemaschinen sowohl mit Thermo- als auch mit Glaskanne getestet – u.a. von AEG, BEEM, Grundig, Russell Hobbs. Welche Filterkaffeemaschine hierbei den köstlichsten Kaffee gezaubert hat und welche besonders hervorsticht, lesen Sie in unserem ausführlichen Testbericht!

Quelle: Tchibo